Jump to content

Nur mal schnell 'ne Lambretta-Technikfrage


poppa

Recommended Posts

vor 9 Stunden schrieb Schmied:

 

WTF? Du bestellst dir für 500 Öcken ne neue Oanlogn in Italien, legst dich 2-3h in deinen Schuppen auf den Boden um den alten Ranz zu demontieren und den neuen Glanz samt Extra Penis Pumpe am Rohr zu montieren, und dann trittst du den Ofen nicht an??? 

 

Was stimmt da nicht mit dir??  :laugh: :blink:

 

Jetzt sag nicht wegen der Nachbarn, ich weiß wo du wohnst: am Rand der Scheibe, auf drei Seiten keine Nachbarn, also bitte!?

McFly, dein Schuh ist offen!

 

500 Öcken für ne neue Oanlogn? Es ging um einen ESD für ca. 35 Euro.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Schmied:

Awatt Biff, was ist jetzt mit nen Probelauf?? 

Gestern gemacht.

 

Der kleine Stratos bringt ein bißchen etwas und macht den Lärm etwas dumpfer und damit für das Ohr etwas angenehmer. 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 28.4.2024 um 22:52 schrieb Dirk Diggler:

McFly, dein Schuh ist offen!

 

500 Öcken für ne neue Oanlogn? Es ging um einen ESD für ca. 35 Euro.

Aber 500€ Versandkosten im Louis Vitong Karton.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo, habe mir eine neue Achse für die Bremstrommel vorne bestellt. Es war eine ohne Bund verbaut….hab auch eine ohne Bund bestellt, es kam aber eine mit. Kann ich die trotzdem nehmen? Oder ist für die Bundachse auch die Ankerplatte anderst? 

Link to comment
Share on other sites

Oida, was hab i da in da Hand? Bearbeitetes Polrad mit verschraubtem Li Konus. Der ist aber so deppat (doof) tief dass die Polradmutter verschwindet bevor man sie anschrauben kann. A normales Li Polrad hat 9mm Höhe bis zum Steg wo man ansteht, des bearbeitete 12,5mm. Höhere Mutter gibts ja koane, i verstehs grad ned. Hilfe, Ideen?

20240505_150426.jpg

20240505_150429.jpg

Link to comment
Share on other sites

Mein Getriebe rappelt im Leerlauf. Bei gezogener Kupplung wird es deutlich leiser. Habe diese Scheiben hier gefunden, kann durchaus sein, dass ich sie beim Neuaufbau vergessen habe. Maße passen wie gedruckt, es sind aber 2 und die kleben magnetisch zusammen. Was ist denn der Gudgeon Pin? 🖖😬

IMG_3559.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb ace:

Kolbenbolzen, daran wird's nicht liegen. Vll die Scheibe unter der Kuluspinne vergessen?

Was ist den der Kolbenbolzen? Für den Bolzen im Pleul sind die viel zu groß.

Werde morgen nochmal aufmachen und alles kontrollieren. 🥸

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Kax999:

Mein Getriebe rappelt im Leerlauf. Bei gezogener Kupplung wird es deutlich leiser. Habe diese Scheiben hier gefunden, kann durchaus sein, dass ich sie beim Neuaufbau vergessen habe. Maße passen wie gedruckt, es sind aber 2 und die kleben magnetisch zusammen. Was ist denn der Gudgeon Pin? 🖖😬

IMG_3559.jpeg

image.thumb.jpg.97f52a8c014613b8ba7c3c5eea236ea4.jpg

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Kax999:

Was ist den der Kolbenbolzen?
🥸

Vielleicht bin ich ja zu kleinlich, aber die Frage bereitet mir Kopfschmerzen.:-(

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb arno:

Vielleicht bin ich ja zu kleinlich, aber die Frage bereitet mir Kopfschmerzen.:-(

Im Ernst jetzt, die Dinger sollten im Kolben, quasi mittendrin, sein?

Wie soll man das denn reinfummeln?

So habe ich das nicht montiert und da rappelt auch nix.

Link to comment
Share on other sites

gell! was sind das für bösewichtige Bauteile! Braucht eh keiner! So ein Lager trägt auch auf der Hälfte seiner Nadeln. Hat sich sicher so ein unterbelichteter Ingenieur ausgedacht, um die Mannschaft am Fließband mal so richtig zu mümmeln. 

 

Wenn das Pleuellager zu weit außermittig wandern könnte, so sind solche Anlaufscheiben durchaus berechtigt.

Link to comment
Share on other sites

 

vor 15 Stunden schrieb Kax999:

Mein Getriebe rappelt im Leerlauf. Bei gezogener Kupplung wird es deutlich leiser. Habe diese Scheiben hier gefunden, kann durchaus sein, dass ich sie beim Neuaufbau vergessen habe. Maße passen wie gedruckt, es sind aber 2 und die kleben magnetisch zusammen. Was ist denn der Gudgeon Pin? 🖖😬

 

 

Ich behaupte, die Gangräder verursachen Geräusche, wenn die im Leerlauf über die Antriebswelle drehen. Bei gezogener Kupplung wird es leiser, da dann das Getriebe stillstehen kann.

Mit den Anlaufscheiben am Kolben wird das nix zu tun haben. Einem Klappern am Kolben wäre es egal, ob die Kupplung gezogen ist oder nicht.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb zochen:

gell! was sind das für bösewichtige Bauteile! Braucht eh keiner! So ein Lager trägt auch auf der Hälfte seiner Nadeln. Hat sich sicher so ein unterbelichteter Ingenieur ausgedacht, um die Mannschaft am Fließband mal so richtig zu mümmeln. 

 

Wenn das Pleuellager zu weit außermittig wandern könnte, so sind solche Anlaufscheiben durchaus berechtigt.

Das macht mich doch etwas nervös jetzt. Im Sticky waren mir die Scheiben nicht aufgefallen, in der SCK Explosionszeichnung jetzt schon.
Brauche ich die Scheiben auch beim RT mit Tameni Welle oder nur bei orig. Welle?
 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb leichtzumerken:

 

 

Ich behaupte, die Gangräder verursachen Geräusche, wenn die im Leerlauf über die Antriebswelle drehen. Bei gezogener Kupplung wird es leiser, da dann das Getriebe stillstehen kann.

Mit den Anlaufscheiben am Kolben wird das nix zu tun haben. Einem Klappern am Kolben wäre es egal, ob die Kupplung gezogen ist oder nicht.

 

So ähnlich hatte ich mir das auch schon zurechtgelesen. Aber das Geräusch ist schon ungewöhnlich laut.
Ich meine im Toleranzbereich ausdistanziert zu haben. Aber kann es sein, dass das Geräusch dann doch von einer zu großen Distanz im Getriebe verursacht wird?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Kax999:

Das macht mich doch etwas nervös jetzt. Im Sticky waren mir die Scheiben nicht aufgefallen, in der SCK Explosionszeichnung jetzt schon.
Brauche ich die Scheiben auch beim RT mit Tameni Welle oder nur bei orig. Welle?
 

Nur bei späten Originalwellen

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

 

Die Kolbenbolzenshims benötigt man nur wenn das Pleuel nicht am Hubzapfen geführt wird, sprich dort keine Hubzapfenshims verbaut sind und/oder das Pleuelspiel am Hubzapfen höher als nötig ist, bzw. so vom Konstrukteur gewollt ist. 

 

Spanische Linces z.B. haben meist Kolbenbolzenshims verbaut. 

Auch indische GP Wellen haben am Hubzapfen keine Shims und ein erhöhtes Spiel, auch dort macht es Sinn am Kolbenbolzen diese dann zu verwenden. 

Edited by dolittle
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Vorn Dirty Snachez und Targa Dämpfer mit normalharten Federn.

 

Hinten recht festen Britendämpfer.

 

In der Mitte rund 6 Jahre alte bgm Silentblöcke.

 

Dazu relativ normales Schütteln im Stand. Also keine übertriebenen Vibrationen.

 

Wenn es nun an's Bremsen geht, beginnt die Karre massiv zu ruppeln. Man muss die Bremse vorn öffnen und neu bremsen. Das Gefühl dabei ist, als würde die Kiste in den Bremsvorgang reinruppeln analog zur Drehzahl. Ich will den Begriff des Stempelns nicht falsch verwenden, aber das geht schon stark in diese Richtung. Vor allem zieht sich das bis in den Stand.

Habe nun bei JBS eine neue Bremsscheibe bestellt, in der Hoffnung, dass die alte verbogen ist - wenn gleich mir hierfür kein Grund einfällt und diese noch so wenig gefahren ist, dass man noch das anfängliche Schliffbild erkennen kann.

 

Hat jemand eine Idee, was bei mir da im Argen ist?

Edited by Lapflop
Link to comment
Share on other sites

Ist es denkbar, dass nach Popometer ein gut gehender TS1 soviel Kraft auf die Hauptwelle gibt, dass sich die Konuspressung zur Trommel löst und diese dann dafür sorgt, dass die M16 Mutter aufgeht trotz noch festgesicherter Sicherungsscheibe?! 

 

Am Samstag ging mir die Trommel auf Tour auf halb acht mit loser Mutter - trotz montierter Sicherungsscheibe und Schräubchen. :dontgetit: 

 

Neu angeknallt und weiter gings, wenn auch mit etwas gemischten Gefühlen.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

@LapflopVorrausgesetzt das Konus und Trommel ok sind, sollte das halten. 150Nm sind schon ordentlich Bumms und nicht umsonst gibt es den Abzieher. Ist die Scheibe unterm Konus?

Edited by arno
Sch... Autokorrektur
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Lapflop:

In der Mitte rund 6 Jahre alte bgm Silentblöcke.

Meine ersten waren nach 3 Jahren durch, ca. 15 000 km

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb arno:

@LapflopVorrausgesetzt das Konus und Trommel ok sind, sollte das halten. 150Nm sind schon ordentlich Bumms und nicht umsonst gibt es den Abzieher. Ist die Scheibe unterm Konus?

 

Die Scheibe ist drunter, ja.

Vielleicht waren die 145 - 161 Nm nicht erreicht gewesen. Das ist mein Hauptansatz der Erklärung (neben der in dem Falle wirklich für meine Verhältnisse beachtliche Kraft, die da auf die Straße kommt).

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Skawoogie:

Meine ersten waren nach 3 Jahren durch, ca. 15 000 km

 

Das wäre blöd - aber passt die Schildetung zu meinem Fahreindruck zu kapotten Silentblöcken?

Link to comment
Share on other sites

Bei mir war es eine Schrägstellung und ein leichter Versatz des Antriebs. Ich habe keine Scheibenbremse, aber in Kurven war das hinten deutlich unruhig.

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Lapflop:

 

Die Scheibe ist drunter, ja.

Vielleicht waren die 145 - 161 Nm nicht erreicht gewesen. Das ist mein Hauptansatz der Erklärung (neben der in dem Falle wirklich für meine Verhältnisse beachtliche Kraft, die da auf die Straße kommt).

 

 

Zum testen würde ich den Konus mit einem weißen Edding o.ä. anmalen, die Trommel festziehen und wieder runter den Krempel, um zu sehen ob der Konus richtig trägt. Irgend wie kommt es mir vor, als wenn es da einen Zusammenhang zu deinem Bremsproblem vorne gibt. Hauptwelle rutscht durch, keine Bremswirkung vom Motor, Hauptwelle packt, Motor bremst mit, usw... Das würde auch die lose Mutter trotz fester Sicherungsscheiben erklären.

Ist hoffentlich so erklärt, dass man es auch ohne Alk versteht.:cheers:

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 6.5.2024 um 19:06 schrieb Lapflop:

 

Die Scheibe ist drunter, ja.

Vielleicht waren die 145 - 161 Nm nicht erreicht gewesen. Das ist mein Hauptansatz der Erklärung (neben der in dem Falle wirklich für meine Verhältnisse beachtliche Kraft, die da auf die Straße kommt).

 

 

Ich kenne das nur wenn die Welke, Trommel oder beides abgenutzt ist. Dann kannst du anziehen wie du willst. Die Trommel arbeitet auf der Welle. Dann verabschiedet sich zuerst der Sicherungsring und dann die Trommel.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Richtig geil war’s!! Tollkühne Fahrer allesamt 🤪
    • Habs jetzt nicht genau im Kopf aber sollte das 1/4“ Rohrgewinde nicht um die 13mm außen haben.? Kernloch wäre 11mm.  
    • Meins in 84347   Vespa v50/N50 Tank  kein Rost, Mutter für Benzinhahn liegt im Tank 10+V    10” Felgen mit Slicks  es sind 2 Felgen weiß leider gar nicht was ich verlangen kann ich sag mal einfach 40+V ? Gerne ein Angebot das für beide Seiten fair ist, ich wills weghaben...        
    • Ich bin gerade verwirrt: Ich habe hier einen Einschraubnippel aus dem Druckluft-/Hydraulikbereich und den dazu passenden Gewindeschneider G(BSP) 1/4" x 19 liegen. Durchmesser der Gewinde beider Teile sind so ~11,xx mm... warum?   Ich habe beruflich durchaus öfter mit zölligen Maßen zu tun und in dieser Welt sind 1/4 Zoll = 6,35 mm. Auf welches Ausgangsmaß bezieht sich bei dem Gewinde die 1/4-Angabe und warum ist das dann ein zölliges Gewinde? 
    • Noch ein Update von meinem Motor... Ich wollte unbedingt beim Sip Open Day auch meinen Motor auf den Prüfstand stellen, dafür habe sogar von Federico per FedEx die neue Welle bekommen, von einem neuen Lieferanten bekommen. Die sieht super aus. Auch Rundlauf war super im orginalen...   Jedoch hatte ich ja mein ganzes Setup auf 62/118 aufgebaut und mal eben alles zu auf 58/107 zu switchen war nicht drin.  Also Welle wieder mit neuen Excenter und 118mm Pleuels versehen gerichtet und rein. Motor wieder zusammenbauen, auf Prüfstand, ü75PS standen sofort wieder an... Alles "auf die Schnelle" (war insgesamt eine 30h Dauerschrauberaktion) in meinem ESC Rahmen rein (da musst fast nix gecuttet werden) und mit nur 3km Probefahrt auf eigene Achse zu Sip gemacht... Nach 30km war schluss - Welle völlig verdreht, so dass mir der Motor auf dem Parkplatz im Standgas ausgegangen ist... Tja, "glory" and "fail" liegen da sehr nahe beieinander... Beim "Pimmelfechten" hätte ich eh gehen die EGIGs407 von Jesco und Nico "verloren", jedoch wäre auch keiner der beiden Motoren auf Achse zu Sip gekommen... Naja, am Ende mein Chimera ja auch nicht... Also in einer Woche geht es weiter... und dieses Mal werden die HZ auf jeden Fall verschweißt...   
×
×
  • Create New...

Important Information