Jump to content

Nur mal schnell 'ne Lambretta-Technikfrage


poppa

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Rollerbube:

Der Auspuff sollte grundsätzlich so spannungsfrei wie möglich montiert werden. Sonst reist dir später irgendwas ab. Das ist grundsätzlich Pflicht. Deshalb schleife ich und auch meine Kollegen sämtliche Verbindungen nach. Alleine der Lack der in den Verbindungen ist macht das Zusammenstecken zu einem Gewürge. Dann die Teile zusammensetzen und mit den Federn fixieren und dann an den Krümmer hängen und den großen Halter so montieren das er ohne Spannung verbaut werden kann. Je nachdem wie der Getriebedeckel im Bereich der beiden Stehbolzen ausgenudelt ist, hier mit Unterlegscheiben ausdistanzieren. Um die Sache einfacher zu machen und um zu sehen wie der dicke Halter in die Aufnahme fällt habe ich den untern der beiden Stehbolzen durch eine Schraube ersetzt. Dann kann der Halter um den oberen Stehbolzen rotieren und man kann das ganze ganz gut ausdistanzieren. Die Steckverbindungen waren bei mir noch nie undicht.

An die Strebe für das Beinschild sollte er nicht anstoßen. Eventuell hast du eine Box oder einen Krümmer erwischt der nicht genau genug produziert wurde. Wenn dann die Toleranzen von Motorgehäuse, Zylinder und Box ungünstig sind kann das schon mal klemmen. 
Einfach mal weiter fummeln und montieren. Der Teufel ist manchmal ein Eichhörnchen.

Ich glaube ich hab‘s: Die Schraube unten am Motorblock war nur mit Biegen und Gewalt reinzubekommen. Die habe ich jetzt rausgemacht, Spannung weg. Kleine Runde gefahren, bisher kein Siffen. Morgen mal ausführlich ausfahren.

Hatte gehofft, dass der Topf noch etwas leiser würde, wenn der Krümmer dicht ist. Leider nein. Ist schon laut die Kiste.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 5.4.2024 um 21:30 schrieb Kax999:

Ich habe jetzt eine 102 HD und das Standgas läuft jetzt zuverlässig bei min. Drehzahl.
Mit Choke im warmen Zustand blubbert sie ab, so soll es sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
In hoher Drehzahl geht sie sauber ab, macht richtig Spaß, aber:
In niedriger Drehzahl, beim Anfahren (mit Halbgas) oder früh schalten, muss ich immer durch so eine Art "Blubberloch".
Gas aufreißen, dann geht sie wieder ab.
102 HD scheint nach meiner Recherche schon recht groß für das Setup mit 25PHBL und Airbox/Filter?
Leider habe ich keine 100er HD, aber eine 98er.
Werde morgen mal außerhalb der Stadt das Kerzenbild in Augenschein nehmen.

Um zusammen zu fassen.

Die HD 95 war wie vermutet zu mager und die Karre läuft mit der HD 102 deutlich besser. O.k.

Zur Feinabstimmung wären natürlich ein paar weitere HDs (98, 100, 105) hilfreich und kosten ein paar Euro.

 

Das Kerzenbild hilft nur unzureichend und ist bestenfalls ein Trend, aber ist zur finalen Feinabstimmung der HD nicht die erste Präferenz.

 

Wie erwähnt und wie von @salami präzisiert, ist das Feintuning des Vergasers in allen Schieberöffnungsstellungen (1/8-1/4, 1/2, 3/4-offen) nötig. Dazu brauchst du ein paar HDs, ein paar NDs und musst auch mit der Stellung des Nadelclips spielen, wenn du zuvor Nadeltyp und Mischrohr ausgewählt hast.

 

Ebenfalls solltest du, falls noch nicht geschehen, das Standgas mit Hilfe der Standgasschraube in Kombination mit der Gemischschraube feinjustieren. Das ist eine häufig unterschätzte, aber sehr wichtig Maßnahme.

 

Und niemals zwei Komponenten auf einmal ändern! Immer nur eine Sache ändern und schauen, wie sich das im jeweiligen Schieberöffnungsbereich auswirkt. 

 

Lautstärke:

Eigentlich dürfte deine Li mit dem Setup (RT, BGM V4, 25er-Vergaser und Airbox) nicht übertrieben laut sein. Da gibt es andere Konstellationen mit Ansaugung offen oder über Schaumstofffilter + ggf. noch mit Membran, die das Ganze deutlich lauter machen.

 

Bist du sicher, dass der BGM V4 am Zylinderauslass wirklich dicht ist und bombenfest mit der Dichtung sitzt? Und vor allem, ist die Dichtung am Auslass intakt?

 

Ansonsten kannst du noch die Hauben dämmen, was ein bißchen etwas bringt, wenn man es richtig macht.

Edited by Dirk Diggler
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Kax999:

Ich glaube ich hab‘s: Die Schraube unten am Motorblock war nur mit Biegen und Gewalt reinzubekommen. Die habe ich jetzt rausgemacht, Spannung weg. Kleine Runde gefahren, bisher kein Siffen. Morgen mal ausführlich ausfahren.

Hatte gehofft, dass der Topf noch etwas leiser würde, wenn der Krümmer dicht ist. Leider nein. Ist schon laut die Kiste.

Vielen Dank für eure Unterstützung!


Ich fahre die Box an allen 3 Befestigungspunkten. 

Schleifen musste ich nie.

Die Montage geht ganz leicht.

 

Erst wenn alle Befestigungspunkte lose angeschraubt sind und man den Auspuff noch bewegen kann, ziehe ich die Schrauben leicht an. Den Haltebügel am Motorblock schraube ich anfangs immer nur lose an.

 

Ich fange bei der unteren M8 Schraube am Motorblock an und danach schraube ich den Haltebügel am Kettendeckel fest.

Wenn sich die zwei (Inbus-) Schrauben noch von Hand drehen lassen ist es gut. Wenn dem nicht so ist, löse ich die untere M8 Schraube im Motorblock wieder etwas, bis die zwei (Inbus-) Schrauben sich leicht drehen lassen. Dann ziehe ich die untere M8 Schraube fest an und auch die beiden (Inbus-) Schrauben.

 

 

 

 

Mittlerweile nutze ich statt der unteren M8 Schraube im Motorblock einen, das Gewinde schonenden, M8 Stehbolzen, was bei Montage und Demontage des Auspuffs problemlos funktioniert. Die zwei Inbusschrauben habe ich durch Sechskantschrauben getauscht, da ich eh eine 13‘er Nuss im Bordwerkzeug habe und nicht noch einen weiteren Inbusschlüssel dazupacken möchte.

 

Die Demontage der Box vom Krümmer ist etwas fummeliger, aber geht auch. 

 

Der Auspuff wird noch mal etwas leiser bzw. dumpfer, wenn sich die Dämmwolle mit den teils öligen Abgasen sättigt.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Dirk Diggler:

Lautstärke:

Eigentlich dürfte deine Li mit dem Setup (RT, BGM V4, 25er-Vergaser und Airbox) nicht übertrieben laut sein. Da gibt es andere Konstellationen mit Ansaugung offen oder über Schaumstofffilter + ggf. noch mit Membran, die das Ganze deutlich lauter machen.

 


Entschuldige bitte, aber das ein RT mit einer Membran lauter wird, stimmt schlicht nicht. Es ist ja keine Vespa oder ein gehäusegesaugter Simonini.

 

Es tritt genau das Gegenteil ein: Ein RT wird mit Membranansaugstutzen leiser. Die Membran reduziert den Durchfluss gegenüber einem normalen Ansaugstutzen. Das gilt dann nicht nur für das Benzin/Luft-Gemisch sondern auch für die Schallwellen.

 

Ich bin den RT genau eine Fahrt (160km) mit BGM Ansaugstutzen gefahren, um den Leistungsunterschied gegenüber der zuvor montierten Membran (LTH 1.2) zu erfahren.

 

Es war topp laut beim Beschleunigen, hatte nichts laut Popometer gebracht und hat einen halben Liter mehr verbraucht.

 

Ich habe den Ansaugstutzen dann sofort wieder demontiert & verkauft und anschließend den Zylinder gezogen und einen Boostport reingeschnitzt und das Kolbenhemd gelocht. Selbst danach war das (offen gesaugt) immer noch um Welten leiser als mit Airbox und kolbengesteuert bzw. normalem Ansaugstutzen.

 

Wenn man den RT nur gesteckt fährt, ist eine Membran auch dann keine schlechte Lösung um den Verbrauch und die Lautstärke zu verbessern.


Auch wenn der richtige Vorteile der Membran erst durch den zusätzlichen Boostport beim Fahren zum Tragen kommt.

 

Aber darum ging es ja nicht. Genauso wenig darum, warum 5 Gänge entspannter und mit weniger Gas zu fahren sind.

 

:cheers:

Edited by centro-studi
Link to comment
Share on other sites

:cheers:

Meine gemachten Erfahrungen in Sachen Ansaugung über Membran mit Schaumstofffilter sind gegenteilige und es war mit Membran immer lauter.

 

Allerdings muss ich zugeben, dass das keine RT-Zylinder waren. Daher kann ich nicht beurteilen, ob sich das mit einem RT anders verhält und glaube dir das gerne.

 

P. S.

Meine Lis3 mit RT 195, kolbengesteuert mit 28. Keihin über Schaumstofffilter und BGM V4 ist die vergleichsweise leiseste Lambretta, die ich bisher hatte.

 

Meine GP mit 225er SRS, 28. Keihin über Membran mit Schaumstofffilter, BGM V4 und meine Li2 mit 186er Mugello, 28. Keihin über Membran mit Schaumstofffilter, BGM V4 waren beide lauter.

 

Edited by Dirk Diggler
Link to comment
Share on other sites

Ich hab schon öfter gehört/gelesen, dass die RTs (kolbengesteuert) als recht laut eingestuft werden. Woran liegt es, Einlasszeit, Einlassform?

Link to comment
Share on other sites

Kurze Frage wegen der Quetschspalte. Will, bzw. hab ich bei meinem RT195 gemessen. Das Maß ändert sich aber umso weiter man Richtung Kolbenmitte geht. Welches Maß zählt? Das ganz am Rand zur Zylinderlaufbahn oder ein Mittelmaß? 

Link to comment
Share on other sites

@Dirk Diggler

 

Also mit Gummiknie und Schaumstoffluftfilter ist es auch lauter als offen gesaugt. 

Das habe ich auch schon alles ausprobiert.

 

Die V4 ist auch nicht wirklich leise.
Ein Bekannter von mir fährt einen M210 mit der V4 Sport. Hört sich fast original an. Ist mir schleierhaft, bei meiner V4 Sport bellten mich alle Hunde an und ich fand sie nervtötend, die Box.
Ich habe sie dann umgetüddelt, das Endrohr im Durchmesser reduziert und einen 21mm Endschalldämpfer nach hinten raus verlegt. Jetzt ist die Box hinten raus leise und der Krach kommt von der Box vorne. Dort wo der Konus in den Korpus geht. 
 

Ich fahre das jetzt erstmal so weiter. Es ist ja deutlich besser, aber eigentlich müsste ich die Auspuffschalen voneinander trennen und von innen die Box etwas nachdämmen. :cool:

Link to comment
Share on other sites

@centro-studi

Die Abgase prallen genau auf das gegenüber liegende Blech, sieht man sehr gut wenn man in den Topf guckt. Eventuell hilft es, wenn man da ein (Loch)Blech im 45 Grad Winkel reinsetzt, dass den Schall etwas kompensiert.

Link to comment
Share on other sites

So in der Art habe ich mir das auch vorgestellt. Aber besser wäre ein neuer Auspuff dafür. Sonst wird das mit Schweißen nichts ordentliches werden mit der ganzen Ölkohle im Auspuff.
 

Aber da ich gerade einen anderen Lambrettaauspuff auseinander und gedämmt habe, weiß ich wie viel Zeit das braucht, bis es wieder zusammen ist. 


Ich warte noch auf die neue Box von MB. Die wird bestimmt ein Kandidat für so ein Experiment :-D

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb centro-studi:

@Dirk Diggler

 

Also mit Gummiknie und Schaumstoffluftfilter ist es auch lauter als offen gesaugt. 

Das habe ich auch schon alles ausprobiert.

 

Die V4 ist auch nicht wirklich leise.
Ein Bekannter von mir fährt einen M210 mit der V4 Sport. Hört sich fast original an. Ist mir schleierhaft, bei meiner V4 Sport bellten mich alle Hunde an und ich fand sie nervtötend, die Box.
Ich habe sie dann umgetüddelt, das Endrohr im Durchmesser reduziert und einen 21mm Endschalldämpfer nach hinten raus verlegt. Jetzt ist die Box hinten raus leise und der Krach kommt von der Box vorne. Dort wo der Konus in den Korpus geht. 
 

Ich fahre das jetzt erstmal so weiter. Es ist ja deutlich besser, aber eigentlich müsste ich die Auspuffschalen voneinander trennen und von innen die Box etwas nachdämmen. :cool:

Ich hatte sie (fast) alle. V1, V2, V3 und V4.

Die V4 Sport habe ich mir gespart.

 

Die V4 ist bei mir - von der V4 Sport abgesehen - der leisteste BGM Clubman. Das heißt nicht, dass die V4 leise ist, aber leiser als V1, V2 und V3.

 

Fahre die V4 mit nem kleinen FOX-ESD und habe zusätzlich die Seitenhauben gedämmt. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb arno:

Wahrscheinlich aus Edelstahl. Dann wäre es von Vorteil, wenn du Kaminbauer bist.:sigh:

 

Nee, so tief steige ich da nicht ein. Als ob. Einen Ofenbauer habe ich auch nicht im Bekanntenkreis.

Von daher kann ich ruhig schlafen.

Einfach an bestimmten Stellen nochmals Dämmwolle und Lochblech drauf legen. Wenn der Auspuff zu schwer wird, reißt er. Aber ansonsten gilt dabei schon viel hilft viel. Nur nicht an jeder Stelle, wie so oft im Leben :sigh:

 

Mittlerweile ist nicht mehr alles Edelstahl beim Money Mark. Ich finde der macht gute Produkte. 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb Dirk Diggler:

Fahre die V4 mit nem kleinen FOX-ESD und habe zusätzlich die Seitenhauben gedämmt. 

 

 


Bei der V3 war der Fox-ESD bei mir Pflicht. Bei der V4 macht der kaum was aus gegenüber ohne.

Ich habe ihn dann irgendwann einfach weggelassen.

 

Bei meinem kleinen 200cc MembranRT habe ich an die V4 eine kleine Endflöte von Stratos (Tutto Lambretta) aus Neugierde drangemacht. Die bringt im Stand sogar minimal etwas :laugh:


Naja, ist recht unaufgeregt unauffällig. 


IMG_1106.thumb.jpeg.5089931e24977bd3b1e94f7f6796f3d4.jpeg

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, weil der Vergaser nicht in den Griff zu kriegen ist haben ich jetzt nochmal den Motor abgedrückt.

Von 180mmHg in 6 Minuten auf 168mmHg. Einzige undichte Stelle ist an meinem selbst gebauten Adapter zum Ansauggummi, sonst alles ohne Seifenblasen.

Kann ich davon ausgehen dass der dicht ist? Habe gelesen, dass Leute Druck bis auf 300mmHg drauf geben. Der Fahrradschlauch war schon so prall, mehr als 180 habe ich mich nicht getraut. Kann man 300 drauf geben ohne dass die Ringe ploppen? 

Link to comment
Share on other sites

Jo. 

Immerhin sind 300mm Hg ganze 0,4bar.

Ein Wahnsinn, was man da einem Fahrradschlauch zumutet :-D

Edited by Humma Kavula
Evtl mal einen Schlauch nutzen, r nicht seit 50 Jahren in der Sonne gelegen hat...
Link to comment
Share on other sites

Besorg Dir ein Über-/Unterdruckhandpumpenset (zb hier) und bei ebay ein paar Gärstopfen/ Gärspunde mit und ohne Loch aus grauem Plastik und schon brauchst Du keine Fahrradschläuche mehr. Die Adapter aus dem Set passen genau in die Löcher der Gärstopfen.

Link to comment
Share on other sites

Moin. 

Bitte kann hier jemand erkennen, um was für eine Kurbelwelle es sich hier handelt?

60mm Hub mit 115mm Pleul und für nen 18mm Kobo angedacht.

Mich würde da der Hersteller interessieren, da ich mich einfach nicht mehr erinnern kann, woher ich die damals herbekommen hatte. Evtl von LTH?

Besten Dank 

 

20240414_161649.thumb.jpg.00359226ec3da56cc0b63c4fbcda8d75.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb wladimir:

Moin. 

Bitte kann hier jemand erkennen, um was für eine Kurbelwelle es sich hier handelt?

60mm Hub mit 115mm Pleul und für nen 18mm Kobo angedacht.

Mich würde da der Hersteller interessieren, da ich mich einfach nicht mehr erinnern kann, woher ich die damals herbekommen hatte. Evtl von LTH?

Besten Dank 

 

20240414_161649.thumb.jpg.00359226ec3da56cc0b63c4fbcda8d75.jpg

18er Kobo ist ja nicht wirklich Standard. Vielleicht von Cosmoto? Da habe meine machen lassen mit 18er Kobo.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb wladimir:

Moin. 

Bitte kann hier jemand erkennen, um was für eine Kurbelwelle es sich hier handelt?

60mm Hub mit 115mm Pleul und für nen 18mm Kobo angedacht.

Mich würde da der Hersteller interessieren, da ich mich einfach nicht mehr erinnern kann, woher ich die damals herbekommen hatte. Evtl von LTH?

Besten Dank 

 

20240414_161649.thumb.jpg.00359226ec3da56cc0b63c4fbcda8d75.jpg

 

Von den Ausgleichsgewichten würde ich sagen das ist eine TS, Pleul umgepresst.. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke euch, aber diese hatte ich eigentlich so nicht bestellt gehabt und auch nicht bearbeiten lassen.

Erst als die verbaut war und der Kolben montiert werden sollte, viel auf, dass der normale Kobo nicht gepasst hatte.

Dafür bekam ich dann einen passenden Wiseco Kolben. 

Ist halt grob 15 Jahre her und liegt seit dem hier. Jetzt würde ich eben gerne mehr zu dieser Welle wissen wollen. 

 

TS sagt mir leider nichts?

Edited by wladimir
Link to comment
Share on other sites

Am 8.4.2024 um 21:23 schrieb centro-studi:

Bei meinem kleinen 200cc MembranRT habe ich an die V4 eine kleine Endflöte von Stratos (Tutto Lambretta) aus Neugierde drangemacht. Die bringt im Stand sogar minimal etwas :laugh:

:thumbsup: Habe auch die kleine Piccolo-Flöte von Stradivari geordert.

Link to comment
Share on other sites

umrüstung Serie 2 auf BGM Scheibenbremse mit TPH Geber unter der Kaskade. Hat jemand zufällig die benötigte Bremsleitungslänge im Kopf? Wäre bequemer am Einbautag alles fertig zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Vielen Dank Marcel, genau das hat ich probiert...also quasi am Schwimmernadel Ende ziehen ? Und ich weiß was Du meinst.   Ganz liebe Grüße,   Jürgen
    • Moin,    ich stimme gerade nen lml Membran mit Si 24 und VMC Crono ab.  Das biest macht es mir nicht leicht. Da der Zylinder ne große HD will fettet mir der ganze mittlere Bereich ab. Bin Afr so bei 10.5 und bei Vollgas so 12.8 hab jetzt 52/150 (da könnte man noch etwas runter 12.5)  Hab jetzt original Schieber drin mit 160/Be4/138 drin. Das Be 4 war das erste was den Mittleren Bereich abgemagert hat. Jetzt die Frage, wie unterscheidet es sich zum xx34? Und wo liegt das Be6? Das hat ja noch zusätzliche Löcher.  
    • Hallo,    ich suche auf diesem Wege eine Trapez Sprint oder GT, oder eine ET3/PV mit mindestens 20PS, aber bitte auch nicht zu wild über 30PS, als ausgewogenes Setup zum flotten fahren.  Ein entsprechendes Fahrwerk, gerne tief wäre natürlich auch klasse...  Gerne O-Lack aber nicht um jeden Preis und sehr sehr gerne jeweils mit Backenfach, sowohl LF, als auch SF  Lambretta wäre, wenn fahrbereit auch interessant    Ggfs. hätte ich ne Menge zum tauschen, 200er Sprint Veloce, PX 125 mit Polini, Primavera O-Lack China Blau Projekt, Motoren, etc   
    • Vespa Cosa 200 9kw, 12PS, 3 HD, 10106km, viele Neuteile wie Reifen, Zylinder (Motor wurde komplett überholt, seitdem nur mal kurz angemacht). Batterie neu, Schalter rechts neu, 2 neue Spiegel. Züge erneuert. Schalter 4 Gang Schalter.  Was gemacht werden muss für den TÜV, Bremsen müssen entlüften und nachgeschaut werden., Bremsbeläge noch Neuwertig. Zündschloss Kappe oder zwischenstück fehlt. Siehe letztes Foto. Tacho/ Tacho Welle müsste man nachsehen, nach dem Einbau vom Zug bewegt sich der Zeiger nicht. Sie wurde angeblich mal in der jetzigen Farbe beige braun lackiert. Wird als Bastlerfahrzeug verkauft. TÜV fällig 02/2024 Fahrzeug steht in 56637 Plaidt  Preis 850€
×
×
  • Create New...

Important Information