Jump to content
konrektor

Erfahrungen mit der BGM Silikondichtung

Recommended Posts

Ich will demnächst meinen PX200 Motor revidieren und wollte mir mal ein paar Meinungen zu den BGM Silikon Motordichtungen einholen.

 

Machen die dicht?

Verbaut ihr die mit oder mit ohne Dichtmasse?

 

Normalerweise nehm ich immer die Piaggio Originaldichtung in Verbindung mit Silikondichtmasse?

Bearbeitet von konrektor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne Dichtmasse natürlich, hält dicht und man muss beim zerlegen dann auch keine Stunde ins Dichtmasse entfernen investierten. Verbaue nur noch solche wo es sie gibt!

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe sie bis jetzt 2-3 mal verbaut. Nicht schlecht, aber nicht wirklich nötig. 

Ori Piaggio Dichtung mit Dirko dünn beidseitig ist immer noch mein Favorit. 

 

Bei der BGM ist die Silikonbahn recht dünn. Durch das Anziehen der Gehäusebolzen kann sie verrutschen und man hat das Silikon nicht zwischen den Hälften, sondern nebendran ...

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Erfahrungen sind zu den Dichtungen geteilt.

An sich ein super Konzept, ich hatte allerdings schon mehrfach das Problem, dass die Dichtungen rund um die eingestanzten Löcher für Stechbolzen beim anziehen (ausschließlich mit dem korrekten Anzugsmoment ;-)) brechen. Das hat einmal zu einer undichten Schaltraste an einem PX-Motor und einmal zu Falschluft im Zylinderfußbereich eines SF-Motors geführt.

Eines Fehlers beim Verbauen bin ich mir dabei nicht bewusst... :-)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb minderleistungsfahrer:

Warum willst du den Motor denn öffnen? Soll da ein BFA draus werden:-D

Meinst du das könnte klappen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, aufhören.  

 

Schließt das Topic. 

 

Niemals fett und fettich. Mach ich nie nicht.

 

ich glaube ich bleibe bei oschinol mit Silikon.

 

gute Nacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb minderleistungsfahrer:

 

Wo bleiben eigentlich die Jungs mit dem Fett Fetisch :-D

Was denn sonst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Woifi007:

Mein Motor wurde damit nicht dicht!

Hab dann Piaggio mit Dichtmasse genommen!

 

war bei mir auch nicht dicht.

dann auf piaggio gewechselt und alles gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manche Motoblöcke werden nur mit Dichtung gar nicht dicht, merkt man aber erst wenn man immer abdrückt! 

 

Mein Favorit: Keine Dichtung!

Nur Rote Würth, dünn aufgetragen, anziehen lassen bis es nicht mehr am Finger klebt, Block mit 4Nm von innen nach außen gleichmäßig zusammen schrauben und erst am nächsten Tag auf die vollen Nm gehen --> so ist bisher jeder Block dicht geworden und geblieben und "schwitzen" kann das so auch nicht!

 

Wichtig dabei ist noch, die Stehbolzen rund ums Kurbelgehäuse einzukleben, denn da bläst es auch gerne mal durch Richtung Kupplung, vor allem wenn die Dichtung da irgendwo verrutscht ist!

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe letzten bei der Revision eines PX150-alt Motors das BGM Dichtset verwendet.

Nach 200Km fahren kann ich berichten, dass alles dicht ist. Die Montage der Dichtung war easy und sehr praktisch ist auch die aufgedruckte Anleitung auf dem Karton, in welcher Schritte, Reihenfolge & Drehmomente der Schrauben angegeben werden - Quasi deppensicher :-D

 

Ich kann für diese Dichtung den Daumen hochdrehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb BugHardcore:

Waren eure Motoren eigentlich mit normalen Dichtungen alle undicht?

 

Eben :-)

 

Ich habe aus reiner Neugierde mal die BGM  Silikondichtung verbaut. Dicht waren die Motoren. Allerdings ist die Dichtung oft gebrochen oder die Silikonwurst war neben den Hälften. Dicht war es wie geschrieben trotzdem.

Was mich bei den Dichtsätzen am meisten angekotzt hat war, dass der Kuluhebel O-Ring nicht masshaltig war. Da hat es sofort bei der 1ten Fahrt schön am Hebel getropft. Gut ist jetzt kein Beinbruch, aber nervt schon ein bissl. Ori Piaggio rein und sofort dicht. Die O-Ringe würde ich von BGM nicht mehr verbauen.

Das war der Hauptgrund für mich die BGM Sätze nicht mehr zu ordern ...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb PhilLA:

Was mich bei den Dichtsätzen am meisten angekotzt hat war, dass der Kuluhebel O-Ring nicht masshaltig war. Da hat es sofort bei der 1ten Fahrt schön am Hebel getropft.

 

Kann ich bestätigemn, ging mir auch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hier auch gute Erfahrungen mit dem Bgm Satz, einzig die Dichtung für die Schaltraste war bei mir zu dick da sie gegenüber der Originalen doch stärker baut (1-2/10?ca). und diese paar Zehntel viel an der Raste ausmachen können...mfg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten schrieb irco:

 

Kann ich bestätigemn, ging mir auch so.

 

Wir hatten sicher nur Pech :-D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 15 Stunden schrieb -=SkReeK=-:

ich hatte allerdings schon mehrfach das Problem, dass die Dichtungen rund um die eingestanzten Löcher für Stechbolzen beim anziehen (ausschließlich mit dem korrekten Anzugsmoment ;-)) brechen.

Same here am Smallframe Kupplungsdeckel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.