irco

Members
  • Gesamte Inhalte

    161
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

16 Good

Über irco

  • Rang
    expert

Contact Methods

  • ICQ
    hatte ich mal

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Würzburg

Letzte Besucher des Profils

531 Profilaufrufe
  1. Vielleicht einfach das Loch über der HD verschließen?
  2. Verschiedene Motorhälften (nicht nummerngleich) sollte man nicht verbauen! Es sei denn man mag Probleme...
  3. 50 Gemisch 140 Luft Wenn du aufbohrst auf 160 wirds magerer. Daher passt die Verhältnisrechnung nicht.
  4. Der Öltest hat mit Membran wenig Sinn und ist sowieso nur grob. Getestet werden soll die Dichtfläche Drehschieber / Kurbelwelle, also solltest du sicher auch eine Drehschieber Kurbelwelle verbaut haben. Öl soll eine gewisse Haftfähigkeit haben, ist bei kleinen Undichtigkeiten also nicht wirklich ein guter Indikator, da es sich nicht mit dem zerstäubten Benzin-Luftgemisch vergleichen lässt. Eventuell wäre WD40 oder ein anderes Kriechöl schon besser geeignet. Bei meinem Motor war der Öltest erfolgreich, es Stand richtig lange im Einlass, trotzdem hatte ich Sprayback und die Karre ließ sich nicht vernünftig einstellen. Den Bildern nach zu urteilen, sieht es meiner Meinung nach aber nicht gut aus, da ist seitlich eine Menge Material weggenommen worden...
  5. Gute Frage, ich habe keine Erfahrung damit. Was sagen die Kenner?
  6. Wie wäre es mit dem PKW Nachbau von Polini?
  7. Die Markierungen zeigen 23 und 21 Grad an, dachte ich zumindest. Aber blitzen ist eh angebracht...
  8. Hast du eine nachgerüstet es halbhydraulische Grimeca Scheibenbremse? Vielleicht hat sich da jemand tatsächlich eine Kolbenrückholfeder gebastelt. Gar nicht so abwegig...
  9. Genau das schildert mein Problem. Die Welle Sitz eigentlich fest im Getriebe und sollte sich leicht aus der Kurbelwelle entfernen lassen, somit lässt sie das Getriebe herunterbauen (samt Antriebswelle und Schaltgestänge), um den Impeller der Wasserpumpe zu wechseln. Das gehört zum jährlichen Service. Ich denke, ich werde mir einen Abzieher bauen, der klemmbar auf der Welle montiert wird und gegen den KuWe-schaft drückt. Das entlastet die Lager. Zusätzlich noch Hitze und Kälte, vielleicht geht's ja, ansonsten eher ein wirtschaftlicher Totalschaden! - seltsam, das Wort würde ich im Zusammenhang mit einer Vespa nicht in den Mund nehmen.
  10. Das ist der Topic-Titel. Eure Kommentare waren ziemlich anfeindent, zumindest gefühlt... Es ist ein Mercury 4 Takt 5 ps F5 ML, was aber eigentlich nichts zur Sache tut. Es ist eine festgegammelte längsverzahnte Verbindung von Antriebswelle zur Kurbelwelle. Eine Technik, die alle Herstellers verwenden. Nix spezifisches...
  11. Ne ich habe kein Auto verkauft. Aber hier werden auch schon mal Vespa-fremde Themen besprochen, oder nicht? Immerhin geht's hier auch um Motoren...
  12. Habe das Problem, das die Antriebswelle in der Kurbelwelle festgegammelt ist. Beim Abnehmen des Unterwasserteils / Getriebegehäuses ist mir die Welle aus dem Getriebe gerutscht - naja ich musste schon mit dem Hammer überzeugen - und nun steckt sie immer noch am Motor fest. Was ist zu tun?
  13. Die Dichtfläche schaut ich gut aus. Würde sie überarbeiten lassen, jetzt ist der Motor auseinander.