Jump to content

Einspritzung....greifen wir es an


Recommended Posts

  • 1 month later...

kleiner rückschlag am samstag.

auf dem weg nach stockach ist mir die CBF 125 spritpumpe abgespackt, aber ich konnte mich mit reichlich pausen nach hause schleppen.

 

werde jetzt auf pierburg 7.21287.53.0  pkw pumpe mit PWM regelung  und drucksensor umbauen.

die kosten dafür sind geringer als eine neue honda cbf pumpe und eine gebrauchte will ich nimmer verbauen.

 

evtl. bau ich vor der el auch noch auf den bosche/opel corsa luftmassenmesser um.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Willst du mit dem HFM Signal arbeiten?

Ich befürchte das der HFM nicht mehr in seinem Messbereich ist bzw. bei den geringen Luftmassen die bei uns so durchgehen sehr ungenau ist.

Gruß

befürchte ich nicht, aber versucht macht kluch.

 

im megasquirt forum fährt das jemand auf dem trabant mit 28ps.

Edited by gravedigger
Link to comment
Share on other sites

So ein HFM ist schon ein recht sensibles Ding und man sollte einige generelle Dinge beachten um sich nich unnötige Probleme einzuhandeln.

- Einlaufstrecke

- Einbauwinkel (wird normal von Bosch auf auf 20 Grad oder so definiert oder beim Spender abschauen)

- Übertragungskurve sollte vorhanden sein / sonst ist es wirklich schwierig das Signal in eine richtige Luftmasse zu übertragen

Richtig doof ist halt, das die Dinger sehr empfindlich auf Pulsationen (bei uns im Saugsystem schon recht ausgeprägt) reagieren und man dann unter Umständen totale Fahrkarten misst. Neue HFM Version rechnen diese Pulsationen im HFM direkt raus...

Ich bin sehr gespannt und hoffe das es läuft!!!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

update..

 

hab auf pierburg automotive pumpe mit 6A und PWM madhu regler umgebaut.

leider funzte das nicht richtig und die sache ist abgespackt.

 

dann umbau auf mechanischen druckregler im filter aus einem seat/vw/skoda...funzte, aber die leistungsaufnamhe ist zu hoch. batterie wurde nicht mehr geladen.

nächster versuch war mit kemo pwm regler und mechanischem druckregler..leider auch negativ. um auf die 3 bar zu kommen ist die leistungaufnahme immer noch zu hoch.

 

im fundus hatte ich  noch eine pumpe von einem ATV. eine vermeintliche walbro  inlinepumpe. stromaufnahme o.k, aber der hinweis auf dem gehäuse mit "online intank use " war wohl nicht umsonst auf der pumpe.

die pumpe schwitzte aus den gebördelten rändern.

 

als letztes hab ich dann auf eine keihin pumpeneinheit (TRX quad bzw. vt750/1300 chopper) verbaut, nachdem ich einen passenden platz gefunden hatte.

ist jetzt liegend vebaut.... sollte aber funzen. die einheit gibts in ebay.com inkl. recht günstig..mit 140 inkl porto günstiger als eine neue cbf125 pumpeneinheit für 315 euros beim honda händler und hoffentlich robuster.

 

 

zumindest hab ich jetzt alle möglichkeiten durch. :-D

 

 

 

PS: die pumpe aus der GTS300 in der serie2 funzt seit anfang an problemlos und unauffällig..seit ca. 5000km.

Edited by gravedigger
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 1 month later...

die spritze in der serveta hatte immer aussetzer nach ca. 30 km fahrt im gegensatz zur spritze in der serie 2.

 

anfangs vermutete ich ja eine defekt CBF 125 spritpumpe, die ich dann gegen eine honda VT1300 getauscht hab.

brachte aber keine verbesserung.

 

irgenwie war das aber ein temperaturproblem mit pumpensteuerung, steuergerät oder sonstwas.

nachdem meine microspuirt mal einen überspannungschaden durch ein defektes Wlan modul und repariert wurde hatte ich das steuergerät im auge....aber auch ein neues brachte keine besserung.

auf meiner teststrecke versage die kiste fast wieder an der gleichen stelle.

nach etwas warten kommte man aber wieder zurückfahren..also fehler bzw. problem weitersuchen.

die serveta wird wohl unter den backen heisser als die serie2, die ja auch bei 38 grad problemlos läuft.

 

eigentlich wollte ich dann in die backen air scoops basteln, aber das war mir dann zuviel arbeit und sieht scheisse aus.

also hab ich das ansaugloch im frameloop vergrößert und einen 92x92x38mm lüfter von papst mit einer förderleistung von 146m³/h eingesetzt.

ergebnis:

ansaugluft vorher ca. 55 grad und jetzt ca. 32 grad

drosselklappentemperatur vorher 62 grad und jetzt ca. 45 grad (beim tanken ohnle lüfter ging die temperatur auf 58 grad hoch und beim fahren gleich wieder auf 40-45 runter).

insgesamt ist es unter den hauben wesentlich kühler inkl. tank, der ja auch im kühlstrom liegt.

 

auf der teststrecke waren heute keine aussetzer zu vermelden.

 

hab grad gesehen, dass sprit bei 60 gas siedet und zu dampfblasenbildung neigt.

würde zu den 62 grad an der klappe passen und die aussetzer dadurch.

Edited by gravedigger
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

mal wieder neues hier.

 

nachdem mir die serveta mit den steuerzeiten zu spät gekommen ist und es sich zäh fahren lies bin ich mit der auslasszeit um ca.10 grad runter gegangen.

peak jetzt 3ps weniger, aber dafür stehen die 20 ps jetzt bei 5500 an, wie geplant bzw. ursprünglich gewünscht.

 

ein witziger nebenefekt ist, dass sich mit der niedrigeren auslasszeig das kennfeld homogener einstellen lässt.

vorher hatte ich  bereiche bei 3500-5000 umdrehungen und 1/4 gas, die sich mit der autotune funktion immer weiter angefettet haben bis es unfahrbar wurde.

diese bereiche mussten für die autotune funktion gesperrt werden und per hand abgestimmt werden...

das ist mit der niedrigeren auslasszeit nicht mehr nötig.

der hat die bereiche sogar abgemagert im vergleich zu vorher

man sah auch schön an der autotune funktion, wie sich die das kennfeld an den neuen  leistungs. und drehmomentverlauf bei niedrigerer drehzahl angepasst hat und wie die spritmenge durch die etwas niedrigere leistung redziert wurde.

 

 

PS: mit dem leistungseinstieg klappts auch in den bergen aufm weg nach monza.

Edited by gravedigger
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb gravedigger:

.

 

nachdem mir die serveta mit den steuerzeiten zu spät gekommen ist und es sich zäh fahren lies bin ich mit der auslasszeit um ca.10 grad  

 

Heißt in Zahlen?

immer mit TsrEvo?

 

Apropo Vorreso, das Typische Monza vorresoloch fehlt bei mir ja komplett?

 

Hat jemand mal einen Mito Tmx mit dem normalen TMX verglichen?

 

Ich hab ja den mito drauf mit der 4Takt nebendüse und 5,5er Schieber.

20er ND 57er Nadel

 

Bei mir läuft der Bereich auf der Rolle ohne Trickserei  am Gasgriff schön mit AFR 13,5 durch...

 

Keine Ahnung...

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Werner Amort:

 

Heißt in Zahlen?

immer mit TsrEvo?

 

Apropo Vorreso, das Typische Monza vorresoloch fehlt bei mir ja komplett?

 

Hat jemand mal einen Mito Tmx mit dem normalen TMX verglichen?

 

Ich hab ja den mito drauf mit der 4Takt nebendüse und 5,5er Schieber.

20er ND 57er Nadel

 

Bei mir läuft der Bereich auf der Rolle ohne Trickserei  am Gasgriff schön mit AFR 13,5 durch...

 

Keine Ahnung...

ja, immer mit tsr evo.

vorher 20 ps bei 6000 und jetzt 20 ps bei 5500.

 

muss aber nächstes WE nochmal auf die rolle, weil das noch mit dem alten kennfeld war.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Gestern bei nem Kunden von mir gesehen...

 

https://www.stihl.de/STIHL-Produkte/Motorsägen-und-Kettensägen/Sägen-für-die-Forstwirtschaft/287735-1582/MS-500i.aspx

 

erstes Fichtenmoped mit Einspritzung.... musste ich gleich an diesen Fred hier denken.

 

Schon jemand damit auseinandergesetzt? Adaptierbar? 

 

Danke für Input.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich krame das Topic hier mal wieder hoch und möchte die Diskussion nochmals anregen.

Mich reizt das Thema Einspritzung und vor allem auch die programmierbare Zündung ziemlich.

Erst im zweiten Step würde ich die Einspritzung angehen.

Anfangen würde ich mit der Zündung und würde dazu gerne auch Lambda-Werte loggen bzw. auslesen können. Damit fällt aber wohl die Microsquirt raus, die ich eigentlich als sehr interessante ECU angesehen hatte.

Für diese hatte ich immerhin einen deutschen Händler gefunden. Der das Ding aber auch nur inkl. dem "großen" Kabelbaum anbietet - und damit recht teuer: http://www.scheepers-motorsport.com/artikeldetails/kategorie/AMPEFI/artikel/microsquirt.html

Als Alternative zu den "echten" Megasquirts bin ich noch über die hier gestolpert: https://www.k-data.org/kdfi-1-4-basic.html

Die sind recht bezahlbar und aus D.

 

Hat jemand ggf. Erfahrungen mit Alternativen?

Gefunden habe ich noch z.B. die G4+ Atom II ECU - die wohl loggen kann und auch gut in D erhältlich ist. Aber macht die ggf. Probleme beim Zweitakter?

 

Was gilt es sonst so zu beachten? :whistling:

 

Viele Grüße,

Alex

Edited by AAAB507
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

du kannst auch mit der microsquirt loggen (übers händi oder tablet).

aber ohne drosseklappenpoti bringt das loggen recht wenig.

 

die meisten wurden wohl mit k-data  nicht so glücklich, wenn man im MS forum liest.

 

du kannst ja mit microsquirt nur mit steckergehäuse kaufen und die kabel selber rantüdeln.

 

 

 

Edited by gravedigger
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb AAAB507:

Ich krame das Topic hier mal wieder hoch und möchte die Diskussion nochmals anregen.

Mich reizt das Thema Einspritzung und vor allem auch die programmierbare Zündung ziemlich.

Erst im zweiten Step würde ich die Einspritzung angehen.

Anfangen würde ich mit der Zündung und würde dazu gerne auch Lambda-Werte loggen bzw. auslesen können. Damit fällt aber wohl die Microsquirt raus, die ich eigentlich als sehr interessante ECU angesehen hatte.

Für diese hatte ich immerhin einen deutschen Händler gefunden. Der das Ding aber auch nur inkl. dem "großen" Kabelbaum anbietet - und damit recht teuer: http://www.scheepers-motorsport.com/artikeldetails/kategorie/AMPEFI/artikel/microsquirt.html

Als Alternative zu den "echten" Megasquirts bin ich noch über die hier gestolpert: https://www.k-data.org/kdfi-1-4-basic.html

Die sind recht bezahlbar und aus D.

 

Hat jemand ggf. Erfahrungen mit Alternativen?

Gefunden habe ich noch z.B. die G4+ Atom II ECU - die wohl loggen kann und auch gut in D erhältlich ist. Aber macht die ggf. Probleme beim Zweitakter?

 

Was gilt es sonst so zu beachten? :whistling:

 

Viele Grüße,

Alex

Ruf den Peter (Scheepers) einfach mal an und lass dich beraten.

Der ist selbst lang V50 gefahren, und hat sicher Bock sowas mal umzusetzen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information