Jump to content

Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf


M210

Recommended Posts

Am 2.2.2024 um 08:34 schrieb Lapflop:

Tierverwertung

 

Hie und da und gar nicht mal so selten bekommt man Lammfelle oder Lamfellprodukte zu kaufen.

A) werden die Lämmer dafür geschlachtet oder

B) sind die Felle Abfallprodukte bzw. Upsycling, wenn der Lammrücken ersma in der Fleischertheke liegt?

 

C) wird jedes Rind/Kuh auch soweit als möglich verbraucht, also die Kuhhaut generell zu Leder gegerbt? Soviele Schuhe, Jacken, Gürtel und Autositze braucht doch niemand, oder?

Ich kenne einen Schaffellverwerter. Er fährt mit eigenen Fahrzeugen Schlachthöfe in Deutschland ab, an denen vermehrt und regelmäßig Schafe wegen des Fleisches geschlachtet werden. 
Dazu nimmt er Strecken von mehreren 100 km in Kauf. Schafschlachtung scheint wohl nicht an jedem Schlachthof üblich zu sein. 

 

Nach der Abholung werden die Felle möglichst schnell auf einer Freifläche in seinem Betrieb mit Klinge und Dampfstrahler nachbearbeitet.


Danach werden die Felle wieder verladen um im osteuropäischen Ausland gegerbt und weiterverarbeitet zu werden.

Auf der Rückfahrt werden fertig präparierte Felle wieder mit zurückgenommen um dann z.B zu Hausschuhen oder Sitzauflagen weiterverarbeitet zu werden.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Zähne der Schönen, Reichen und ganz schön Reichen

 

Ob Celebreties im v.a. US-Fernsehen, aber auch bei uns und derzeit gern in den Medien als abtretender Trainer Klopp in UK: was treiben die Leute mit ihren Zähnen, wenn diese aussehen wie aus dem Comic-Heft? Allermeist sind die Zähne massiv weiß, oft dazu total überdimensioniert.

Kloppo sieht mit seiner Kauleiste genauso fehlbesetzt aus, wie Stefan Raab.

Lassen die sich die gesunden Zähne runterschleifen und mit Kronen überbauen? Alle Zähne raus und ggn Prothesen austauschen?

Das sieht oft so affig aus, dass man sich fragt, wer die dahingehend beraten hat und welche Aufwände die Leute betrieben haben, um danach auszusehen wie ein Charakter aus der Simpsons-Reihe.

 

Mir hat das noch kein Zahnarzt angeboten bis dato.

Link to comment
Share on other sites

Die werden mit Keramik verblendet.

Das ist in etwa so wie die Kunststoffteile auf Cosa und PK XL2.

 

Edith sagt:

Das Stichwort heißt „Veneer“.

Hierzulande wird das eingesetzt um beispielsweise einen Zahn mit Verfärbungen zu kaschieren oder Lücken zu schließen.

Hättest Du so etwas, dann hätte dein Zahnarzt Dir das sicher schon angeboten.

Rein als Schönheitseingriff ist das glücklicherweise hier noch nicht so verbreitet, aber ich bin mir ganz sicher dass man bei diesen Boutique-Zahnärzten, zu denen man als Promi geht, sehr schnell über so etwas stolpert.

 

Edited by alfonso
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb alfonso:

Die werden mit Keramik verblendet.

Das ist in etwa so wie die Kunststoffteile auf Cosa und PK XL2.

 

Ich mag es, wenn man mit Bildern argumentiert. :inlove:

 

Die Fresse wird verblendet? Was ein Schwachsinn,  Junge, Junge... :lookaround:

Link to comment
Share on other sites

Ich hab oben nochmal editiert.

Die Teile haben schon auch einen seriösen Hintergrund.

Ich hab beispielsweise einen angeknacksten Frontzahn mit abgestorbenem Nerv.

Der ist ein bisschen dunkler als die anderen und den Riss kann man auch erkennen.

Da wäre sowas durchaus sinnvoll.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb alfonso:

Mein Frouw sagt gerade:

Die Amis nehmen womöglich nichtmal Keramik sondern Kunststoff, weil das einfacher zu verarbeiten und billiger ist.

 

Die früher also klassisch verschriene "Fassade" der Amerikaner getreu dem Motto mehr Schein als Sein? Da wird der Hond doch in der Fanne verrückt!

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute:


Alles, was heutzutage „Fitness“, „Wellness“, „Cardio…“ oder „Muscle…“ heißt, hieß früher „Medizinisch…“ oder „Leibes…“ oder „…Ertüchtigung“.

 

Heute gibt es Hanteln, Therabänder oder Calisthenics. 
 

Da passt doch ein schwerer, nicht hüpfender Leder-Ball sehr gut in die „Body-Shapeness-Routine“, ebenso wie damals in die „Stabilitätsverbessernde Leibesertüchtigung“.

 

Heute hieße der vermutlich irgendwie „Gravitational Round Muscle-Forcer“, früher halt einfach „Medizinball“. 

 

 

Edited by Beo
  • Like 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

So ähnlich hätte ich auch vermutet.

Vor Allem in Anbetracht der Tatsache dass der Medizinball keiner Ballsportart dient, sondern primär für gezielte Reha- und Trainingsmaßnahmen „erfunden“ wurde.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben las ich in der Süddeutschen Zeitung:

„Mit einem Tag Verspätung ist am Donnerstag die private Mondlandemission Nova-C mit einer Space-X-Trägerrakete gestartet. Eine kommerzielle Landung auf dem Erdtrabanten hat bislang noch nie geklappt.“

 

Gibt es eigentlich Regeln oder Vereinbarungen für Landungen auf dem Mond?

Oder darf jede Nation und jeder Milliardär da oben aufschlagen wie sie wollen?

Link to comment
Share on other sites

Da darfst du auch mit deiner Cosa landen. :-D Du brauchst nur eine Freigabe für den Luftraum beim Start. Nicht das du aus versehen den Vogelzug des blaurücken Gronckels störst.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Beo:

Gibt es eigentlich Regeln oder Vereinbarungen für Landungen auf dem Mond?

Oder darf jede Nation und jeder Milliardär da oben aufschlagen wie sie wollen?

Wenn´s da Rohstoffe gäb, dann sähe das anders aus. So ist jeder Mondlandung derzeit nur Testflug für den wesentlich weiteren Flug zum Mars.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb pehaa:

Wenn´s da Rohstoffe gäb, dann sähe das anders aus. So ist jeder Mondlandung derzeit nur Testflug für den wesentlich weiteren Flug zum Mars.

Sobald bei/nach weiteren Mondmissionen irgendwann doch mal Rohstoffe gefunden werden würden, deren Abbau und Transport zur Erde sich dann auch noch rechnet, wird ein Krieg und Wettlauf um den Mond entbrennen.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 19.2.2024 um 13:14 schrieb Dirk Diggler:

Sobald bei/nach weiteren Mondmissionen irgendwann doch mal Rohstoffe gefunden werden würden, deren Abbau und Transport zur Erde sich dann auch noch rechnet, wird ein Krieg und Wettlauf um den Mond entbrennen.

 

 

PM 11/2022 hat einen mehrseitigen Bericht dazu im Heft. Hab ich gerade auf Klo gelesen.

Es gibt aus den 60er Jahren einen Weltraumvertrag, der von 111 potenziellen "Interessenten" unterschrieben wurde, dass erstmal nichts geht. In den 70ern entstand der Mondvertrag, der das Thema für den Erdtrabanten explizit erneuert.

Erwartungsgemäß erteilten danach die USA dennoch Schürfrechte, aber auch Luxemburg unterstützt die Ausbeutung, wenn die Unternehmen sich bitte in Luxemburg ansiedeln und dort ihre Steuern bezahlen.

Edited by Lapflop
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Rollerbube:

Dazu gibt es doch eine schöne Serie im Apfel Bezahlfernsehen. „For All Mankind“ 

Das sind für mich drei, wenn nicht vier Unbekannte in nur einem einzigen Satz. 

Link to comment
Share on other sites

Ok, also Apfel Bezahlfernsehen = Apple TV. Also die Apple Variante von Netflix oder Amazon.

 

Da gibt es eine Serie die nennt sich „For All Mankind“

Da geht es um die Eroberung und Ausbeutung des Mondes. Allerdings waren hier die Russen schneller als die Amis. Hinterher mischen noch privatwirtschaftliche Unternehmen mit um dann am Ende das ganze dann international abzuwickeln. Hinterher geht es dann natürlich weiter um den Mars. Ist ganz schön zu konsumieren wenn man im Winter Zeit hat.

IMG_8942.png

Edited by Rollerbube
Link to comment
Share on other sites

Jeder kennt doch bestimmt die Formulierung "zig-mal" (so oder so ähnlich).

 

Woher kommt dieses "zig"? Was genau bedeutet das, steht da evtl eine genaue Zahl dahinter?

Link to comment
Share on other sites

Stimmt, das klingt ziemlich logisch.. Danke!

 

Aber da drängt sich direkt die Frage auf warum die 30er-Zahlen aus dem Schema rausfallen. Dreizig wäre ja auch denkbar..

Link to comment
Share on other sites

Die Mathelehrerin in unserem Haushalt sagt das kommt vom 12er Zahlensystem. Früher hat man wohl basierend auf den 12 Monaten nicht im irdischen unvollkommenen 10er System gerechnet, sondern im himmlischen 12er... :lookaround:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Wie kommt es wohl zu den stark verschiedenen äußerlichen Merkmalen der Fassaden quer über DE verteilt?

Hier im Südwesten sind die Häuser i.A. verputzt und gestrichen.

Weiter südöstlich wird's holzlastiger, man erkennt irgendwann auch an den etwas flacheren Dächern und ausladenden Balkonen z.B. das Allgäu oder Alpenvorland.

 

Kommt man von Stuttgart aus Richtung Mitte DE, in meinem Beispiel der letzten Woche nach Aachen, fallen automatisch die dort mindestens 50:50 verteilten Klinker- bzw. Backsteinfassaden auf.

 

Weiter nach Norden verstärkt sich das Bild hin zum Klinker oder Backstein.

 

Eine Idee zum Ursprung könnte das jeweils lokal vorkommende Baumaterial sein, also z.B. zum Alpenvorland das Holz.

Im Südwesten - keine Ahnung - wäre es Tuff, Kalk- oder Sandstein oder sonstiges.

Aber was ist mit den hochenergieträchtigen Backsteinen nordwärts bis hin nach England?

 

In Skandinavien herrscht dann wiederum mutmaßlich Holz vor etc.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information