Jump to content

Hauskauf...


Andre

Recommended Posts

vor 19 Stunden hat butze folgendes von sich gegeben:

Bestehendes Pflaster hochnehmen, Brechsand drauf, Abziehen, Platten Legen. 

 

Nimm aber nicht die billigen 5cm WaBePl, die kannst du nicht befahren. 

7-8cm. 

50*50 Platten zum befahren ist ohnehin nicht sooo ideal. 

Wenn der Untergrund da drunter nicht ordentlich gemacht ist bringt der Brechsand auch nichts.

Da drunter brauchst du schon 30 cm gut mit der Rüttelplatte verdichteten  Schotter. 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

@Stampede

Ich kann Dir beizeiten von meinen aktuellen Anfrage- bzw. Angebotsstati berichten. Spoiler: Nicht erbaulich.

Würde mich auch sehr interessieren. Wenn du also Zeit und Muße findest, deine Erfahrungen hier niederzuschreiben, freut sich sicher nicht nur Stampede.

Link to comment
Share on other sites

Vorgeschichte:

Hab mich schon letztes Jahr schon für eine PV Anlage mit Speicher mehr oder weniger entschieden. Es gab bzw. gibt bei meinem Grundversorger mehrere Pakete inkl. Speicher zur Auswahl. War mir aber dann insgesamt für die angebotene Leistung 17,5k€ für 7kWp und 3kWh Li Ion zu teuer und vor allem der Speicher zu klein. Gut, die Sache erstmal auf Eis gelegt und auf eine Beteiligung der Grünen der nächsten Regierung gehofft 😉

 

Aktuelle Situation:

- Wunschanlage 10kWp, 10kWh LiFePo Speicher (evtl. mit Ersatzstromversorgung)

- Vergleichsangebot eines Bekannten von 09/2021 liegt vor (24,5k€ inkl. MwSt). Anlage seit Januar auf dem Dach. Glück gehabt!

- Speicherförderung in Bayern ausgelaufen, KfW nehme ich nicht in Anspruch.

- Versucht 3 Angebote einzuholen:

  • 1) Einer ruft gar nicht zurück
  • 2) Einer verlangt 130€ + 8 Wochen Wartezeit
  • 3) Einer war sofort da, alles ausgemessen, besprochen etc. Super Eindruck.
  • 4) Einer kam etwas später hat mir aber als einziger mittlerweile ein Angebot vorgelegt

zu1) Abgehakt

zu 2) Extremer Anfragestau, Fertigstellung aktuell nicht absehbar, mindestens Q1/2023

zu 3) Kann aktuell kein Angebot machen, Händlerportale dicht. Rückwirkend bereits Preiserhöhung auf Bestellungen aus 2021 bekommen

zu 4) Angebot für 34,5k€ liegt vor (10,8kWp, 10kWh LiFePo Speicher etc.). Wirtschaftlichkeitsberechnung extrem optimistisch. Wenn ich das in einen Wirtschaftlichkeitsrechner eingebe rentiert sich das irgendwo bei 25 Jahren. Bestenfalls. Dazu Vorauszahlungen verlangt. 

 

 

Fazit: Egal wer mir was anbieten kann, das wird frühestens in 12 Monaten fertig sein wenn ich "jetzt" unterschreibe. Die Situation ist, wenn ich im Bekanntenkreis oder Kollegenkreis nachfrage, überall gleich. Ist mit den Wärmepumpen ähnlich. Markt leer gefegt. Also kurzfristig für mich abgehakt und warten bis der Anfragepeak vorbei ist. Schätze in 2-3 Jahren gehe ich die Sache neu an.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

Nope. Wieso sollts da anders aussehen.

 

Weil für den Leasinganbieter eine ordentliche Rendite abspringt... 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

Nope. Wieso sollts da anders aussehen.

 

Meine Frage zielte halt eher auf die Finanzierungsmodelle ab (Kauf vs. Leasing) - die Verfügbarkeit kann so oder so gut oder schlecht sein.

 

Deine Erfahrungen beim Kauf-Modell konnte ich bisher nicht teilen, die Anfrage im familiären Kreis liefen bisher recht gut -> Angebot im April, Einbau im September für ne 8kw Anlage + Speicher.

 

Ich habe bei den Solaranlagen hinsichtlich des RoI noch etwas Bauchschmerzen - ich kann mir nicht vorstellen, dass da in 20 Jahren kein Geld nachgeschossen werden muss. Deswegen möchte ich mir mal so all-inkl-Leasing Angebote ansehen.

Edited by Stampede
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

Der muss ja auch erst mal das ganze Zeug organisieren. Wird der auch nicht rumliegen haben. 

 

Er hat aber ganz andere Konditionen und Prioritäten als ein 0815 Dorf Elektriker. 

Link to comment
Share on other sites

@Stampede

Das ist mir ungefähr klar, wollte aus Deiner Feder lesen wie Du das verstehst. Im Grunde isses erstmal nurn Kredit wenn ich das richtig verstehe. Kannste auch zur Bank oder kfw gehen. Wie oder ob sich die Leasingraten steuerlich absetzen lassen fragst am besten deinen Steuerberater. Ich bin da skeptisch ob das sinnvoll ist.

Edited by Herr Gawasi
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

@Stampede

Das ist mir ungefähr klar, wollte aus Deiner Feder lesen wie Du das verstehst. Im Grunde isses erstmal nurn Kredit wenn ich das richtig verstehe. Kannste auch zur Bank oder kfw gehen. Wie oder ob sich die Leasingraten steuerlich absetzen lassen fragst am besten deinen Steuerberater. Ich bin da skeptisch ob das sinnvoll ist.

 

Um die Kohle für die eigentliche Anlage gehts mir nicht. Eher um Wartung, Versicherung, etc.  also alles drum herum, inkl. Akku - will mich so wenig wie möglich kümmern müssen.

Habe jetzt mal ne Anfrage bei einem Leasinganbieter gestellt - kann ja gerne berichten, wie das weiter geht und wie sich der Vergleich zur Einbauanlage zieht.

Edited by Stampede
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

 

 

Edith hat keine Lust auf die Nonsens Diskussion 

Edited by freibier
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

@Herr Gawasi hat m.E.  im Grds. schon Recht.

 

Leasing ist nur eine im Vergleich zum Kredit andere Finanzierungsform durch einen Dritten (Leasinggeber statt Kreditgeber). Dadurch wird erstmal nix günstiger, sondern tendenziell eher teurer, da, ebenso wie bei der Hinzuziehung einer Finanzierungsbank, ein Dritter mitverdienen will. Im Ergebnis ist und bleibt es Fremdfinanzierung. Das kann, wie bei einem Kredit auch, mal günstig sein, aber nur dann, wenn ich mein vorhandenes Eigenkapital andernorts mit größerer Rendite als die Höhe des Kreditzinses, respektive Leasingfaktor, anlegen kann (neben steurlichen Vorteilen in der sofortigen Absetzbarkeit der Leasingrate anstelle ellenlanger Abschreibungszeiträume). Die Kosten der Ware selbst werden dadurch aber nicht geringer. Die Leasinggesellschaft ist ja auch nicht der Erbauer der Anlage, es gibt das typische Leasingdreieck Leasingnehme-Leasinggeber-Lieferant.

 

In Einzelfällen kann man natürlich durchaus mal saugünstige Konditionen bekommen, z.B. wenn Autobauer X ein Modell in den Markt drücken will. Dann werden die Autos mit starken Nachlässen über den Handel und zusätzlich mit super Konditionen/günstigem Leasingfaktor über die konzerneigenen Leasinggesellschaften doppelt subventioniert. Ob es so etwas im PV Bereich auch gibt, weiß ich nicht. Scheint mir aber zumindest derzeit bei der aktuellen Marktlage/Nachfrage nicht sonderlich wahrscheinlich.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
vor 29 Minuten hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

Moin,

 

Was würdet ihr zum streichen von Holzbalken empfehlen? Kommen auf Punktfundamente und darauf wiederum ein Gartenhaus. Nachdem alles fertig ist, kommt man nicht mehr zum erneuten streichen dran. 

Gleiches habe ich hier im Garten stehen.

Vor 2 Jahren errichtet, wurde nur mit Leinöl behandelt. Sieht bisher noch gut aus. Die Hölzer sind ja trocken, vor UV-Strahlung geschützt und gut belüftet.

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

Moin,

 

Was würdet ihr zum streichen von Holzbalken empfehlen? Kommen auf Punktfundamente und darauf wiederum ein Gartenhaus. Nachdem alles fertig ist, kommt man nicht mehr zum erneuten streichen dran. 

Sind die schon vorhanden? 

Ansonsten würde ich druckimprägnierte Balken verbauen. 

 

Falls schon vorhanden würde ich zum einlassen was mit zusätzlichem Blaufäule Schutz verarbeiten. 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

@Herr Gawasi  hast du dir das mit dem Speicher gut durchgerechnet? Ich habe letzten Monat mein Angebot für eine 9,84 kWp Anlage unterschrieben. Bei der anfänglichen Planung hatte ich auch einen Speicher drin. Nach mehrmaligem Durchrechnen ist es aber eine Anlage ohne Speicher geworden.

Hauptsächlich deshalb, das die Amortisierung der Anlage bzw des Speichers außerhalb der Garantie des Speichers liegt.

Zudem waren für mich grob 20% Lade- und Entnahmeverlust zu viel.

Im Winter wird deine Anlage den Speicher nie füllen können.

Grob gerechnet:

200 Zyklen pro Jahr x 8kwh= 200x8x0,32€=512€ - 96€ verlorene Einspeisevergütung.

D.h nach bei 10 Jahren Garantie dürfte dein Speicher nicht mehr als 4160€kosten.

 

Alles grob gerechnet, ohne Lade- und Entladeverluste.

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

Moin,

 

Was würdet ihr zum streichen von Holzbalken empfehlen? Kommen auf Punktfundamente und darauf wiederum ein Gartenhaus. Nachdem alles fertig ist, kommt man nicht mehr zum erneuten streichen dran. 

 

Ich habe vor ein paar Jahren eine alte Holzterrasse samt Unterkonstruktion aus den 70ern abgerissen. Die Balken lagen ein paar Zentimeter überm Boden und waren an den Fundamenten mit Teerpappe artigem unterlegt. Die Balken selber laut vorbesitzer waren nur mit Dieselaltöl gestrichen und kernig fast wie neu... 

Link to comment
Share on other sites

Das Zeug hing bei meiner Oma in Polen Jahrzehnte am Tor.. ist ein Gemisch aus allem :-D

 

mit wenig Diesel auch als Unterbodenschutz verwendbar. Musst anschließend nur paar mal übern Feldweg ballern - haben laut meinem Vater früher alle so gemacht  :whistling:

 

bischen umweltfreundlicher und weniger stinkend wäre toll :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten hat krankerfrank folgendes von sich gegeben:

Was ist denn Dieselaltöl? Altöl aus einem Diesel oder Öl mit Diesel gemischt?

 

Altöl aus einem Dieselmotor... 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat shanana folgendes von sich gegeben:

@Herr Gawasi  hast du dir das mit dem Speicher gut durchgerechnet?

Ich habe dazu einfacherhalber mit einem Internetrechner und grösstenteils mit Standardwerten bzgl. Wartungskosten, Anlagendegradation, Rücklagen etc. gerechnet. Fakt ist, ein Speicher verschiebt die Amortisationzeit bei meiner Berechnung von ca. 11,5 auf ca. 17,5 Jahre. Wohlgemerkt mit einen Vergleichsangebot vom Herbst 2021. Das aktuelle Angebot, das einzige welches ich bis jetzt bekommen habe, liegt da 9k€ drüber. Das rechnet sich aktuell sowieso nicht.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • für ein projekt suche ich eine px, ich sag mal im normalen zustand keine durchrostungen, gerne auch im guten zustand, brief und fahrgestellnr, brauche ich nicht, evt auch keinen motor. in welchen preisrahmen bewegt sich sowas? ohne motor und brief wäre ich bei ca. max 1500.....passt das, geschweige denn ich finde so was?
    • 'N bischen fahren muss man aber meist. Wäre das hier was für dich? Standort bei Hannover, Km-Stand, Lack und Papiere sind original, soll allerdings auch 3.300 bringen ...      
    • Das eine Thema konnte gelöst werden durch recht viel Abtrag rückwärtig vom Sattel zur Felge hin.    Nun die Folgefrage. Wie kann es sein, dass der komplette Halter - an dem oben der Sattel hängt und unten die Tachowelle eingeschraubt ist - wackelt, während die Mutter unter dem Forklink zu ist?!  Ich verbrenne diesmal hier x mal mehr Zeit, als für die komplette Gabelrevision.     
    • Na die hat schon a Toleranz was ich sehe beim Blitzen. Aber ja, bei 2274 ist der Nulldurchgang laut Manual.   Motor warm laufen lassen und anschließend mit der Standgasschraube etwas spielen bis man bei der Drehzahl landet. DZM braucht man aber dann schon was genaues.   Ab welcher Drehzahl +/- die dann verstellen anfängt, keine Ahnung...   Habs immer so recht exakt hinbekommen.   Da kann sicher Erich mehr sagen.    
    • Prinzipiell OK. Aber die Helicoil Einsätze sind eigendlich viel zu kurz für die Reparatur in Alu. Baer Tools hat die in 14mm Länge und mehr. Das hält dann auch.    https://baer.tools/de/baercoilbaerfix/baercoil/baercoil-gewindeeinsaetze/m-mf/frei-durchlaufend/?p=4
×
×
  • Create New...

Important Information