Jump to content

Betrug bei ebay kleinanzeigen - Sammeltopic diesmal Wyk auf Föhr


sukram

Recommended Posts

Ich habe noch ein Foto von dem Transfer.

Er hat 45,48€ überwiesen und ich habe dann 44€ bekommen Gebühren zahlt ja der Verkäufer. 

 

Das sieht man aber nur in den Details, bei der Konto Übersicht steht halt nur +44€ 

 

Ich habe dann nicht genau geschaut, und gedacht PayPal Friends alles okay und das Packet verschickt.

 

Mit PayPal ging es dann auch ein paar Mal hin und her. Mit Screenshot vom Chat Verkauf der auch seltsam war.

 

Kann mich nicht mehr genau an die Details erinnern, kann sogar sein dass ich das Geld doch bekam bzw.behalten durfte.

 

Meine Erfahrung war halt auch Vorsicht bei "PayPal Friends"

 

 

ErIMG-20220130-WA0001.thumb.jpg.0f2c8c3483a114b88d260fd8f66c98ba.jpg

Link to comment
Share on other sites

Naja, an Fremde bezahle ich auch immer mit Gebühren on top. Ist ja nicht viel. 2,49%+0,35€ glaub ich innerhalb D.

 

Wenn Du als Verkäufer einen Sendungsnachweis hast, kann Dir eh keiner was.

Ich würde bei Kleinbeträgen dem Käufer die Wahl lassen, versichert oder nicht versichert und das auch mit den möglichen Konsequenzen entsprechend kommunizieren 

Den Chat kann man ja später problemlos kopieren und vorlegen. Da wird Paypal Dir niemals das Geld entziehen. 

Link to comment
Share on other sites

Am 26.1.2022 um 18:12 hat sukram folgendes von sich gegeben:

Um den Nachgang der Anzeige zu beschleunigen, wäre es toll, falls es ein GSF Member gibt, welche eine Adresse in Wyk auf Föhr checken könnte.

 

Es geht dabei um keine Kontaktaufnahme oder ähnliches, sondern nur um einen Adressencheck !

Die meisten Anwälte dürften hier

Supercheck.de

einen Zugang haben. Ist durchaus im Rahmen des bezahlbaren. Dauert manchmal etwas, funktioniert aber auch, wenn die Person sich zum Verprassen des beruflichen Erfolgs kurzfristig ins Ausland absetzt und zum Neuerwerb wieder einreist. 

Hilft nur leider nix, wenn bei den Kameraden zivilrechtlich nix zu holen ist. Da hilft nur jahrelange Geduld.

Link to comment
Share on other sites

Naja, es sind nicht alle schlecht auch wenn das Angebot verdächtig vorkommt.

Hab ein Navi gesehen Neu das neueste TomTom Rider für 150€ das war natürlich sehr komisch.

Egal hab ihn angeschrieben und nach seiner Telefonnummer verlangt.

Die hat er mir gegeben und hab ein paar Fragen dazu gestellt das Geld Überwiesen und ich hatte bereits 2 Tage nach dem Telefonat das neue Navi.

Er hatte noch nichtmal das Geld aber das Gerät schon losgeschickt.

Es war halt ein älterer Herr der einfach keine Verwendung dafür hatte und auch kein PayPal,hat mir sogar ne Weihnachtskarte mitgeschickt.

Klar sollte man aufpassen und eine 100%ige absicherung wird es nie geben,mann kann nur hoffen dass mann ne ehrliche Haut erwischt.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab gerade zwei Sachen am laufen von EKA.

En 125er Px Motor, das war echte Dummheit von mir, Anzeige aus BaWü Konto in Berlin und anderer Name...

 

Das 2. ist ein parmakit Zylinder, gebraucht, mit passender Name eines bekannten Rollerfahrers, Anzeige aus Köln, Konto aus Düsseldorf, alles gleicher Name... kein Kontakt mehr

 

Manchmal ist das schon scheiße! Ich mache allerdings relativ viel mit EKA und das meiste funktionier gut. Deshalb bin ich wohl auch so blauäugig an die Anzeigen rangegangen!:wallbash:

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden hat macphisto folgendes von sich gegeben:

Ich hab gerade zwei Sachen am laufen von EKA.

En 125er Px Motor, das war echte Dummheit von mir, Anzeige aus BaWü Konto in Berlin und anderer Name...

 

Das 2. ist ein parmakit Zylinder, gebraucht, mit passender Name eines bekannten Rollerfahrers, Anzeige aus Köln, Konto aus Düsseldorf, alles gleicher Name... kein Kontakt mehr

 

Manchmal ist das schon scheiße! Ich mache allerdings relativ viel mit EKA und das meiste funktionier gut. Deshalb bin ich wohl auch so blauäugig an die Anzeigen rangegangen!:wallbash:

Anzeige aus Köln Konto aus Düsseldorf .... merkst selbst oder?

 

Link to comment
Share on other sites

Am 30.1.2022 um 22:09 hat sucram70 folgendes von sich gegeben:

Naja, an Fremde bezahle ich auch immer mit Gebühren on top. Ist ja nicht viel. 2,49%+0,35€ glaub ich innerhalb D.

 

Wenn Du als Verkäufer einen Sendungsnachweis hast, kann Dir eh keiner was.

Ich würde bei Kleinbeträgen dem Käufer die Wahl lassen, versichert oder nicht versichert und das auch mit den möglichen Konsequenzen entsprechend kommunizieren 

Den Chat kann man ja später problemlos kopieren und vorlegen. Da wird Paypal Dir niemals das Geld entziehen. 

 

Also genau das ist halt nicht richtig. Wenn Du eine Zahlung für eine Dienstleistung akzeptierst, bist Du dem Käufer und Paypal ausgeliefert. Und prompt gibt es Leute, die auf dieser Schiene reiten und im Grunde Dinge zur Ansicht bestellen.

Deshalb gilt für mich - und ich verkaufe halt auch keinen minderwertigen Scheiß - nur Zahlung über PP Freunde. Wer das nicht will kauft  nicht bei mir. Ich sende regelmäßig Zahlungen zurück wenn da nicht "Geld erhalten" sondern "Zahlung erhalten" steht obwohl es anders vereinbart war.  Aber ich habe auch schon freiwillig Geld erstattet weil das moralisch geboten war. 

Auch bei Ebay KA schließt man mit "dann machen wir das so" einen Vertag und hat Zahlungsbedingungen vereinbart. Die kann der Käufer nicht einfach verändern und auf den Artikel pochen. 

 

Die Vorgehensweise, Geld einfach abzubuchen finde ich bei Paypal eigentlich skandalös, aber man hat das mit den Geschäftsbedingungen halt akzeptiert.

 

Muss am Ende jeder selber wissen...

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten hat Deichgraf folgendes von sich gegeben:

Also genau das ist halt nicht richtig. Wenn Du eine Zahlung für eine Dienstleistung akzeptierst, bist Du dem Käufer und Paypal ausgeliefert.

 

Schrieb ich doch.

Bei KA an fremde bezahle ich stets mit Gebühren, um abgesichert zu sein.

Der Käufer geht in meinen Augen immer das größere Risiko ein, das hat mit ausgeliefert sein nichts zu tun.

 

Was heißt akzeptierst, das ist das Geschäftsmodell von PP.

Wem das nicht passt, kann ja auf Überweisung bestehen.

Edited by sucram70
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten hat broncolor folgendes von sich gegeben:

Anzeige aus Köln Konto aus Düsseldorf .... merkst selbst oder?

 

naja, ich wohne in Bremen und habe ein Konto in ROW/Worpswede. Das ist jetzt nicht so ungewöhnlich, aber naja, muss ich wohl zum Anwalt...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten hat macphisto folgendes von sich gegeben:

naja, ich wohne in Bremen und habe ein Konto in ROW/Worpswede. Das ist jetzt nicht so ungewöhnlich, aber naja, muss ich wohl zum Anwalt...

 

Es ging wohl eher um das sehr besondere und emotionale Verhältnis zwischen Köln(ern) und Düsseldorf(ern).;-)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich sende bei EbayKA nur noch mit der eingebauten "Sicher bezahlen" Funktion. Klappt bisher problemlos. Ich diskutiere das auch mit den Verkäufern nicht mehr. So selten kann nichts sein, dass man da aus Verkäufersicht nicht drauf eingeht. 

 

(Gehört DDorf eigentlich zum Euro-Raum?

Link to comment
Share on other sites

Bei eBay KA hab ich tatsächlich in den letzten Monaten mal ausnahmslos gute Geschäfte gemacht.

Zweifelhafte Ansprachen ignoriere ich aber inzwischen auch komplett.

 

Gestern kamen 2 defekte iPhone 7. Ein 32er fürn 20er, ein 128er für 40 eur.

Einmal Display und Homebutton, einmal Akku und Homebutton.

 

Gute Absprache, nochmal das Fehlerbild beschreiben lassen, direkt noch fehlende Ersatzteile (manch Sachen hab ich auf Vorrat) geordert, die kamen heute morgen.

 

Und schon laufen beide wieder.

 

Zum Thema aber noch. Mit PayPay hatte ich mal nen Fall mit einem Fahrrad, da hat der Käufervogel (ein Wiederverkäufer der gebrauchte Räder total überteuert wieder einstellt, aber erst später gemerkt, aber mein Preis war ok für mich) auf eine falsche eMail Adresse das Geld gesendet (komplett sein Fehler) aber dann die Riesen Welle gemacht, so dass Paypal mir erst mal alles gesperrt hat.

 

Aber auch das konnte geklärt werden und er bekam sein Geld wieder, allerdings hat sich PayPal da ganz lange Zeit gelassen.

Link to comment
Share on other sites

Also fassen wir zusammen: wenn bei einem Geschäft der eine Partner eine linke Wehe ist, muss der andere leiden. Egal, wer von beiden der Verkäufer ist. 

Da ich immer der andere bin, akzeptiere ich als Verkäufer nur PP Freunde.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten hat Deichgraf folgendes von sich gegeben:

Da ich immer der andere bin, akzeptiere ich als Verkäufer nur PP Freunde

Was machst Du, wenn der andere trotzdem mit der Option für Dienstleistungen zzgl. Gebühren überweist?

Zurück überweisen? 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat sucram70 folgendes von sich gegeben:

Was machst Du, wenn der andere trotzdem mit der Option für Dienstleistungen zzgl. Gebühren überweist?

Zurück überweisen? 

Richtig mache ich auch.Auf die Spielchen habe ich keine Lust!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat great8ride folgendes von sich gegeben:

Richtig mache ich auch.Auf die Spielchen habe ich keine Lust!

 

... denn genau derjenige, der trotz anders lautender Vereinbarung nicht PP Freunde nutzt, geht Dir hinterher mit vermeintlichen Mängeln auf den Sack - mit denen er allerdings problemlos leben kann, wenn er den Artikel für die Hälfte kriegt. 

Daher immer auf "Geld erhalten" statt "Zahlung erhalten" achten und sonst "zurückerstatten" -Button klicken und freundlich fragen ob er sich vertippt hat. 

 

Ernsthaft, diese Kundenschutznummer wird einfach zu oft missbraucht. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat Deichgraf folgendes von sich gegeben:

 

Also genau das ist halt nicht richtig. Wenn Du eine Zahlung für eine Dienstleistung akzeptierst, bist Du dem Käufer und Paypal ausgeliefert. Und prompt gibt es Leute, die auf dieser Schiene reiten und im Grunde Dinge zur Ansicht bestellen.

Deshalb gilt für mich - und ich verkaufe halt auch keinen minderwertigen Scheiß - nur Zahlung über PP Freunde. Wer das nicht will kauft  nicht bei mir. Ich sende regelmäßig Zahlungen zurück wenn da nicht "Geld erhalten" sondern "Zahlung erhalten" steht obwohl es anders vereinbart war.  Aber ich habe auch schon freiwillig Geld erstattet weil das moralisch geboten war. 

Auch bei Ebay KA schließt man mit "dann machen wir das so" einen Vertag und hat Zahlungsbedingungen vereinbart. Die kann der Käufer nicht einfach verändern und auf den Artikel pochen. 

 

Die Vorgehensweise, Geld einfach abzubuchen finde ich bei Paypal eigentlich skandalös, aber man hat das mit den Geschäftsbedingungen halt akzeptiert.

 

Muss am Ende jeder selber wissen...

 

Sorry, sehe ich ein klein wenig anders. Beispiel: ich kauf mir über Ebay KA was bei einem privaten Anbieter (z.B.: letztens: einen Morini Motor). Kost`ja nicht nur dreifuffzich, das Teil. Überweise ich ganz normal, dann ist im Ernstfall die Kohle weg, klar! Das gleiche aber auch, wenn ich über PP Freunde zahle. Kein Käuferschutz! Also rechne ich nach was ich zahlen muß damit der Verkäufer den vereinbarten Betrag erhält und übernehme die Aufzahlung für den KS.  Ich erwarte ja von einem Privatmann nicht daß er das übernimmt. Aber ein bisschen Sicherheit will ich auch haben damit ich meine Kohle nicht in den Wind schieße. Und wenn der Artikel deutlich von der Beschreibung abweicht, dann guck ich auch durch die Röhre wenn sich der Verkäufer querstellt.

 

Was ist also daran verwerflich? Wenn der Käufer liefert was vereinbart ist und der Käufer die Summe überweist, welche ausgemacht war - so what? Ich sehe hier weder einen Bruch der "Vertragsbedingungen" noch sonst was.

 

Daß es Ganoven sowohl auf Käufer- als auch auf Verkäuferseite gibt ist hingegen unbestritten. Aber ein paar Jährchen kaufe und verkaufe ich schon, anfangs auf ebay und seit ein paar Jahren mehr verlagert nach ebay KA. Meine Erfahrungen mit meiner Vorgehensweise waren bisher in bestimmt 99,5% der Fälle positiv.

 

Was natürlich gar nicht geht: wenn PP Geld vom Verkäuferkonto abbucht ohne vernünftige Rücksprache zu halten und den Sachverhalt zu klären! Sowas geht nicht, da bin ich absolut bei Dir!

Link to comment
Share on other sites

Ich retourniere als Verkäufer auch jede Zahlung, die durch Gebührenübernahme in Höhe weniger Penunzen dem Käufer das Käuferschutzrecht einräumt.

Ich sehe mich auf dem. Floh- bzw. Teilemarkt. Da kaufe und verkaufe ich als Privatmann und der Geschäftspartner hat die gleichen Möglichkeiten wie ich. Fertig. Gekauft wie gesehen.

Wer mir als Verkäufer so nicht entgegentreten mag, darf seine Bedarfe gern beim gewerblichen Anbieter decken inkl. allem "Schutz".

 

Dass ich derselbe Typ bin, der es als Käufer aber ebenso versucht, ist mein Ding. Ich will den Schutz selbst ja auch. Wer mir also meine Zahlung retourniert, ist deswegen kein Arschloch, sondern hat das Spiel verstanden. Dann kommt es darauf an, ob man sich online einigen kann, oder eben nicht.

 

Derzeit warte ich auf die Rückzahlung aus einem Ebay Privatgeschäft in Höhe von rund 300,- welches ich per Käuferschutzoption abgeschlossen habe. Die Ware war entgenen der Beschreibung lächerlich schlecht und ich habe nach der entsprechenden Korrespondenz die Ware zurückgesandt. To be continued.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat M210 folgendes von sich gegeben:

Ich will den Schutz selbst ja auch. Wer mir also meine Zahlung retourniert, ist deswegen kein Arschloch, sondern hat das Spiel verstanden.

 

Du meinst das Spiel, bei dem jeder durchweg versucht, immer den größtmöglichen Vorteil für sich selbst zu generieren?

 

Ich bin da mindestens zwiegespalten, weil du dadurch deine Umwelt veränderst und im Großen und Ganzen vieles schlechter wird.

 

Wer immer auf der grünen Wiese, oder gar im Internet kauft, muss sich nicht wundern, wenn es den kleineren Laden um die Ecke oder auch den Einzelhandel mit Ware zum Anfassen nicht mehr gibt.

 

Bieten die meisten Verkäufer über eKA nur noch ohne Schutz an, haben es schwarze Schafe leicht. Böten die meisten mit Schutz an, wäre das Gegenteil der Fall.

 

In welcher Welt will ich leben?

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

Ich retourniere als Verkäufer auch jede Zahlung, die durch Gebührenübernahme in Höhe weniger Penunzen dem Käufer das Käuferschutzrecht einräumt.

Ich sehe mich auf dem. Floh- bzw. Teilemarkt. Da kaufe und verkaufe ich als Privatmann und der Geschäftspartner hat die gleichen Möglichkeiten wie ich. Fertig. Gekauft wie gesehen.

Wer mir als Verkäufer so nicht entgegentreten mag, darf seine Bedarfe gern beim gewerblichen Anbieter decken inkl. allem "Schutz".

 

Dass ich derselbe Typ bin, der es als Käufer aber ebenso versucht, ist mein Ding. Ich will den Schutz selbst ja auch. Wer mir also meine Zahlung retourniert, ist deswegen kein Arschloch, sondern hat das Spiel verstanden. Dann kommt es darauf an, ob man sich online einigen kann, oder eben nicht.

 

Derzeit warte ich auf die Rückzahlung aus einem Ebay Privatgeschäft in Höhe von rund 300,- welches ich per Käuferschutzoption abgeschlossen habe. Die Ware war entgenen der Beschreibung lächerlich schlecht und ich habe nach der entsprechenden Korrespondenz die Ware zurückgesandt. To be continued.

 

Das kannst du gerne tun. Ihc denke aber daß Du wenig amused wärst wenn Du Geld überweist und keine/falsch beschriebene/defekte Ware erhälst. Denn genau dafür sind diese Kundenschutzangebote vorgesehen.

 

Natürlich bist Du der Gleiche, egal ob Du auf dem Flohmarkt/Teilemarkt oder über ebay KA verkaufst. Aber eins darfst du nicht vergessen: wenn ich zu Dir an den Stand komme, dann kann ich mir das Teil vorher ansehen ob es Mängel hat, mir gefällt, der Preis angemessen ist usw. Diese Möglichkeit habe ich nicht beim digitalen Angebot. Da muß ich mich als Käufer auf die Beschreibung und (oft schlechte) Bilder verlassen. Somit sehe ich da schon einen Unterschied zw. z.B. ebay und dem "echten Leben".

 

Nach wie vor: Schmuh kann immer betrieben werden, aber das gibt es sowohl auf Käufer als auch auf Verkäuferseite. Und ich denke da sind wir uns auch einig.

Link to comment
Share on other sites

Bin mir nicht sicher, ob ich es doof geschrieben habe, oder Ihr mich missversteht. Oder beides (nicht). ;-)

 

Bin in beiden Rollen schon fies angegangen. Als Käufer ohne Käuferschutz und als Verkäufer mit Käuferschutz, dem am Ende die Ware samt Zahlung weggekommen war.

Verluste in 2021 sicher 250,- als Käufer ohne Käuferschutz.

Zuvor diverse Euros mal Faktor 2 als Verkäufer, dem die Ware im Privatverkauf per Käuferschutz madig gemacht, aber nicht zurückgesandt wurde. Das eingegangene Geld aber wurde mir von PayPal postwendend wieder abgenommen.

 

Chapeau.

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

 

Wer immer auf der grünen Wiese, oder gar im Internet kauft, muss sich nicht wundern, wenn es den kleineren Laden um die Ecke oder auch den Einzelhandel mit Ware zum Anfassen nicht mehr gibt.

 

Behandeln wir sicher dasselbe Thema im Moment? Meine Person kauft und/oder verkauft 55 Jahre alte gebrauchte Motorrollerteile von privat an privat. Davon schreibe ich im Text oben.

 

Du scheinst gerade in einem anderen Thema verhaftet, kann das sein?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • "Strecke dominieren, dein magischer Touch."   Ouch.
    • mein persönliches "War dann mal weg"... Entdecken, neu erleben, zum ersten Mal "dabei" sein. Ob es der Führerschein, der erste Klemmer, der erste Rausch, die Freundin oder doch nur diese unglaubliche Soße Napoli aus frischen Tomaten war... Man treibt so dahin im Fluss der Zeit und aus "Neu und frisch" wird "war mal da" und zu "Erfahrung und kenn ich schon". Wasser wird gekocht und irgendwann verbrüht man sich auch daran die Finger nicht mehr. "War dann mal weg" ist für mich eindeutig die "Frische" am Leben. Man reagiert durch  Erfahrung und Wissen. Ein Tag wird zu einem Tag.... wissend, dass auch alles Schlechte und Gute meistens  am nächsten Tag wieder bei "null" anfängt. Handelt weil + und - einen Kreis bilden. Alles nicht traurig, aber das Staunen über Neues, ist dem Lächeln der "wiederkehrenden Normalität" gewichen.   Kann auch zu Heulsusen.. aber eigentlich ist es nur ein reflektierter Blick auf mein Leben.
    • Mittlerweile etwas seltener - aber ja da sollten noch zig tausende vorhanden sein.   Wie Lorenzzo oben schrieb, Px zgp anpassen, anderes Polrad dazu... fertig. Oder eine Umrüstzündung aus den bekannten Shops für Umrüstung kleiner Konus nehmen.
×
×
  • Create New...

Important Information