SirLaker

Was bringt die Zukunft für alte Blechroller

Recommended Posts

(neue) Abgasnorm lässt 2 Takter langsam verschwinden, zukünftig sollen noch Motorräder älter 15 Jahre verboten werden, und bei Ersatzteilen bleiben einem nur schlechte Replikate.

 

Nun ist Vespa echt kult......und ein Automatikgetriebe in einem PX Rahmen geht gar nicht. (alles schon gesehen):sly:

 

Wenn die Gesetze so greifen, wie wirkt es sich auf den Wert der Fahrzeuge aus? Nach permanenten Preisanstieg, erstmals ein Preisverfall? Diskutiert mit!

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt tolle ideen gegen weniger emission in der stadt, so wie in münchen, landshuter alle. 50km/h statt der 60km/h. ganz geil, beim fest inst. blitzer gehen alle auf die bremse, und dann wieder gas. mehr stau mehr abgas als vorher. ich kann die scheiße nicht mehr für voll nehmen. hauptsache die riesigen karren ala x6 machen sich in der stadt breit.

farverbot f. unter 15j, dann halt ilegal scheißegal.

Bearbeitet von scarface100

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube mal gelesen zu haben, dass es in Stuttgart schon mehrere Fehlalarme wegen vermeindlich hohen Feinstaubwerten gab. Tatsächlich haben die Geräte den aufgewirbelten Staub auf der Straße gemessen.

 

Abgasnormen dienen nur der Industrie, die uns gerne auch einmal etwas Neues verkaufen will, siehe hierzu EURO 6.

EURO 6 wird noch eine sehr spannende Kiste und plötzlich hat jeder Angst, dass er mit seinem 4 Jahre jungen TDI nicht mehr  in die Zentren der Großstädte fahren darf.

 

Anstatt Abwrackprämie kommt EURO 6. Fein getarnt die ganze Kiste für die KFZ Industrie... da haben die sich schon was einfallen lassen.

Elektromobilität is nur bei uns eine saubere Sache, dort wo der Dreck für die Akkus abgebaut wird, dort wird auch die Umwelt zerstört.

 

Ich finde diese scheinheilige Monetarisierung für eine gesunde/bessere Welt zum kotzen. Es geht nur ums Geld.

 

 

 

Bezüglich des Wertes...  ich denke in 10 Jahren reicht den meisten Jugendlichen eine Vespa-App und es muss kein echter Roller mehr sein.:whistling:

 

Die Nachfrage nach alten Rollern wird letztendlich auch den Preis regeln  und da kann es nur nach unten gehen, da Vespa eine Massenware ist und wenn kein Sprit mehr erhältlich sein wird, was will man dann noch mit dem Ding?

Ausnahme dürften vermutlich sehr alte Roller mit geringer Laufleistung bzw. im Neuzustand sein. So etwas findet immer einen Liebhaber und steht dann auch gerne mal als Deko im Store.

 

BG

 

 

Bearbeitet von Against All Odds
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ja gehört, dass das Leben eines der Härtesten ist......daher wird es sicherlich nicht einfacher, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man per Gesetzt seine Vespa stilllegen muss. Vielleicht kommt man nicht überall hin, es sei denn man hat die richtige Zweiradfeinstaubplakette, vielleicht darf man auch nicht immer fahren (Smog-Alarm in den Großstädten), aber für mich stehen die Zeichen ganz klar pro Blech. 

vor 9 Stunden schrieb Against All Odds:

Bezüglich des Wertes...  ich denke in 10 Jahren reicht den meisten Jugendlichen eine Vespa-App und es muss kein echter Roller mehr sein.:whistling:

 

Ja....wie geil eine Vespa App..... Hauptsache, man kann das Wetter einstellen, und sich dabei die Eier kraulen lassen......... Unsere Jugend steht vermutlich in 10 Jahren vor einer Vespa und sagt:

 

An!...mhhhhh oder STARTEN!...... Führerschein macht eh keiner mehr, da die Google cars und bikes voll autonom durch die Gegend fahren. Was wiederum gegen altes Blech spricht. Wie kann es sein, dass jemand den Straßenverkehr ohne künstliche Intelligenz nutzen will. Erstmal ne weitere Plakette um zwischen langweilig autonom und freie Rabauken zu unterscheiden.....

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb SirLaker:

Nun ist Vespa echt kult......und ein Automatikgetriebe in einem PX Rahmen geht gar nicht. (alles schon gesehen):sly:

 

Ja, SOWAS kann man leider kaufen 

 

und noch aus aktuellem Anlass. Die blaue Umweltplakette

Bearbeitet von HettiZilla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.4.2016 um 16:11 schrieb SirLaker:

Wenn die Gesetze so greifen, wie wirkt es sich auf den Wert der Fahrzeuge aus? Nach permanenten Preisanstieg, erstmals ein Preisverfall? Diskutiert mit!

erstmal preisanstieg, luft nach unten ist ja genug

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=225290360&daysAfterCreation=3&usage=USED&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&scopeId=MB&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=25000&makeModelVariant1.modelDescription=px&pageNumber=1&fnai=next

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.4.2016 um 22:11 schrieb Against All Odds:

Ausnahme dürften vermutlich sehr alte Roller mit geringer Laufleistung bzw. im Neuzustand sein. So etwas findet immer einen Liebhaber und steht dann auch gerne mal als Deko im Store.

 

 

 

 

 

...und in ein paar  hundert Jahren findet man vereinzelt noch welche im Museum...

Der Rest wird dann zerrostet sein...

Bearbeitet von Kebra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20. April 2016 um 11:23 schrieb HettiZilla:

 

Ja, SOWAS kann man leider kaufen 

 

und noch aus aktuellem Anlass. Die blaue Umweltplakette

 

Das Problem ist nicht wohin die Kurbelwelle ihre Kraft abgibt sondern eher VON WAS sie ihre Kraft bekommt.

 

die riemengetriebene LML ist in paar Jahren auch nur ein alter Verbrenner.

 

Wir werden uns halt auf unsere Elektrischen Plastikautos eine Anhängerkupplung  bauen und die Roller aufs Treffen (abgesperrtes Gelände)  transportieren und dort dann rumgurken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.4.2016 um 10:47 schrieb reusendrescher:

Drum Brüder lasst uns reisen! 

 

Viel zu viele Kisten werden überpflegt anstatt ihrer Bestimmung gerecht zu werden. 

Dem ist nichts hinzuzufügen !

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohl dem, der seine 2tackt Zapfsäule rechtzeitig gefüllt hat und bei Zeiten auch den ehemaligen Heizöltank mit dem kostbaten Nass flutete.

 

Die Heizung läuft ja dann über den Kühlkreislauf des  Hausreaktors.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so-lange roberto geissini motoryacht fährt und mal eben den sprit eines einfamilienjahreshaushalts verpufft, mache ich mir keine sorgen.

 

Bearbeitet von vespa-rs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sprit ist genug da und wird auch noch in 100 Jahren. Die Konzerne erzählen uns nur seit 40 Jahren der Stoff wird knapp, so können sie nach Belieben den Geldhahn auf- und zudrehen.

Wenn man jetzt noch bedenkt dass Sprit so langsam rückläufig wird wegen der regenerativen Energien (Ökobilanz natürlich ein Witz), braucht man sich da mal überhaupt keine Gedanken zu machen unsere Enkel kriegen keinen Stoff mehr.

 

Viel mehr Angst sollten uns irgendwelche Lobbyvernebelten Politiker machen, die, weil irgendwelche Konzerne ihnen kurzweilig Geld in den Arsch pusten,

irgendwelche 2takt Verbote durchsetzen könnten!

Da sollte jeder die Augen offen halten und die Propagandafritzen ausbremsen!

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:thumbsup: Bei der Generation Enkel mache ich mir schon ohne Kraftstoffmangel sorgen. Alles Luschen...

 

 

Hab letztens noch mit den Herren aus der Motorenentwicklung bei VW telefoniert Wollte gerade die neue Software für die Abgasuntersuchung bei meiner PX testen und jetzt lassen die mich so hängen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm...anhand der abgasergebnisse könnte vw das baujahr aller seiner diesel neu schätzen lassen auf vor ´86? damit würde sich der skandal in rauch auflösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das Ganze sehr entspannt. Was wurde in der Vergangenheit schon alles gelabert, was morgen nicht mehr existent sein wird, verboten sein wird und und und. Ich fahre meine Möhren so lange wie ich kann und darf.

Wenn ich nicht mehr darf (aber noch kann, was ich für sehr wahrscheinlich halte, denn ich kann immer), dann packe ich den ganzen Rotz von Fuhrpark (drei Roller) den ich habe und verschiffe alles in einem Container nach Australien, China, Argentinien, Kanada oder Papua Neu-Guinea. Irgendwo in einem dieser Länder werde ich noch fahren dürfen, bis ich mit 99 Jahren im Vollsuff von einer meiner Karren kippe und den Löffel abgebe.

Arschlecken!

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was bringt die Zukunft für alte Blechroller:

 

Noch mehr alte Blechroller.

 

Ansonsten kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen: 

 

Arschlecken und ich leg sogar noch dreifuffzig obendrauf.

 

BG

Bearbeitet von Against All Odds

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal eine leicht provokante These in den Raum zu werfen:

 

O-Lack ist das neue beige!

 

Bitte nicht falsch verstehen, Ich will hier mit Sicherheit niemand auf den Schlips treten, der schon lange, zeitintensiv und mit viel Herzblut O-Lack-Fahrzeuge gerettet, aufgearbeitet und erhalten hat, dabei mangelndes Kapital durch viel Arbeit und Engagement kompensiert hat, aber leider habe ich den Eindruck, daß inzwischen genau diese Klientel, die hier gerne für ihre beige Rundlichtfuffie mit brauner Sitzbank bewitzelt wird inzwischen voll auf den O-Lack Trend aufgesprungen ist. Man muß sich ja auch nur hier die Rollergesuche anschauen, jedes zweite Gesuch ist ein O-Lack Roller. Anzeige augeben -> ausreichend Kohle auf den Tresen legen -> cooler Macker mit O-Lack Roller. Ist doch eigentlich ganz einfach. Zweimal im Jahr, beim regionalen An- und Abrollern wird dann auch mal eine kleine Runde gefahren, das war's. Ich glaube dieser Trend macht die Szene mehr kaputt als jede Dummweltzone, Feinstaubplakette oder Führerscheinregulierungen. Die Kröung dieses Trends sind die ersten Topics, die hier in der Kaufberatung aufgetaucht sind, wo gezielt nach dem Wertsteigerungspotential einzelner Modelle gefragt wurde. Kriterium für den Kauf ist also nicht mehr, was gefällt, sondern was die höchste Rendite verspricht.

Es gab mal Zeiten, da war die Rollerszene ein bunt gemischter Haufen, die Fahrzeuge individuell gestaltet und wenn keine Kohle für einen richtigen Umbau da war, dann gab's halt eine Mattschwarzdosenlackierung oder die Karre wurde mit Fellimitat beklebt, aber hauptsache mit "seinem" Roller auf die Straße. Inzwischen gibt's doch leider immer mehr "Briefmarkensammler", die ihre Schätze unter Verschluß halten, totpflegen und wenn sie tatsächlich mal Gleichgesinnte treffen, wird ausgiebig über die Originalität eines Schraubnippels aus dem 30-jährigen Krieges diskutert. Die Zukunft sieht wahrhaft düster aus...

  • Like 27

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr geil, das mal aus der moderatorenecke zu hören.:thumbsup:

 

ich hab ja nichts dagegen, wenn man eine vernünftige original lackierung aufbereitet und konserviert.

was aber teilweise als o-lack angeboten und verkauft wird, ist doch wirklich ein witz.

außer preistreiberei sehe ich absolut keinen sinn darin für ein o-lack flickteppich so viel kohle raus zu hauen.

 

dazu kommt noch das diese o-lack fraktion jede auch noch so gute lackierung runterspricht und unter den original erhaltenen fahrzeugen dann raketentechnik verbaut wird.

 

o-lack ist das neue beige wäre mir ein t- shirt wert.:wheeeha:

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.