Jump to content

Malossi 136 MHR Alu - Die neue Legende


Recommended Posts

vor 36 Minuten schrieb grink:

@k tuningDen VSP race habe ich ja als gedrehten Umbau dran gehabt. Kannst Du mehr dazu sagen, wie der bei Dir gelaufen ist ? (Leistung und Charakteristik)

Das ist die kurve vom VSP. Wurfbedüsung, resoloch würde man mit Nadel in den griff bekommen

20230318_163559.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb grink:

Ja, da sieht man was geht (im Gegensatz zu meinem Objekt z.B.)

Ich bin ja bewusst zu Beginn mit den Steuerzeiten etwas zurückgeblieben. Das werde ich nachziehen, sobald ich das Thema mit der Vorreso Nullleistung behoben habe. 

Eigentlich ist an meinem Motor lediglich das Ansaugsystem  "besonders". Ich hielt das bis jetzt für gut durchdacht und gut gemacht, aber möglicherweise stimmt da etwas nicht. Bin ernsthaft am überlegen die alte und gebrauchte Honda Membran auszutauschen. Auch wenn das jetzt nicht fundiert klingt. Ich konnte an der nichts negatives erkennen und was an der NSR funktioniert sollte da auch tun. Meine Ansaugstrecke ist halt extrem Kurz und gerade, was auch mein Ziel war und einer der Gründe den Zyl. zu drehen.

Muss mal schauen welche andere Membranen in meinen NSR 6 Klappen Schacht passen.

@k tuning Hast Du die Nebenauslässe mit hochgezogen oder bezieht sich Dein Steuerwinkel nur auf den Hauptauslass?

Den Nebenauslässen wurde nur mehr fläche gegeben. Und nach hinten geräumt. Stehbolzen liegen jetzt im kanal frei. 

 

Hochgezogen hab ich nur den Hauptauslass

Link to comment
Share on other sites

hm, ok, Danke... Das mit den Stehbolzen freilegen hab ich schonmal überlegt und aus "ingenieurmäßiger", wahrscheinlich zu theoretischer Betrachtung wieder verworfen. Habe überlegt dass die dann im Abgasstrom stehenden Stehbolzen natürlich heißer werden, und es durch die Wärmedehnung zu Vorspannverlust kommt. Und das auch noch unsymmetrisch, da nur zwei Bolzen betroffen. Aber vermutlich nicht relevant.

 

Und noch was, auch auf die Gefahr hin, dass es wirkt als würde ich Dinge nicht verstehen :blink:. Wenn  es ein Vorresoloch bei voll geöffnetem Schieber gibt, wie kann ich dieses dann durch Versetzen/ Verändern der Nadel korrigieren?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb k tuning:

Wir haben mehrere Auspuffanlagen getestet. Vsp Race, S.G corse, Big Bertha, Ares, Falc GP.  Der Zyl. Kam mit allen gut klar.

 

Mal mehr drehmoment ,mal mehr Leistung

Sehr interessant!

Kannst Du bitte die Kurven dazu einstellen?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb grink:

hm, ok, Danke... Das mit den Stehbolzen freilegen hab ich schonmal überlegt und aus "ingenieurmäßiger", wahrscheinlich zu theoretischer Betrachtung wieder verworfen. Habe überlegt dass die dann im Abgasstrom stehenden Stehbolzen natürlich heißer werden, und es durch die Wärmedehnung zu Vorspannverlust kommt. Und das auch noch unsymmetrisch, da nur zwei Bolzen betroffen. Aber vermutlich nicht relevant.

 

Und noch was, auch auf die Gefahr hin, dass es wirkt als würde ich Dinge nicht verstehen :blink:. Wenn  es ein Vorresoloch bei voll geöffnetem Schieber gibt, wie kann ich dieses dann durch Versetzen/ Verändern der Nadel korrigieren?

Eine am Schafft dickere Nadel, oder die Nadeldüse umbauen.

Es gibt Vergaser, da ist ein Wechsel vorgesehen, bei anderen nicht.

 

Es gibt schlaue Excel Sheets, da sind alle Nadeln enthalten und dann kannst Du die Klip-Lage und die Auswirkung z.B einer geänderten Nadeldüse visualisieren.

 

 

Du kannst aber das Thema auch abkürzen und einen Rod Vergaser anschaffen. Das ist ne ganz andere Nummer. (aber Du bist da vermutlich aus Kostengründen noch nichtmal über den Zirri Auspuff weg) 😅

 

Ein guter Auspuff kostet Geld und ein Rod Vergaser ist nochmal eine Kostenhürde...

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb grink:

Wenn  es ein Vorresoloch bei voll geöffnetem Schieber gibt, wie kann ich dieses dann durch Versetzen/ Verändern der Nadel korrigieren?

 

Du kannst versuchen die Nadel so tief wie möglich zu hängen.

 

Und oder eine Schieber mit weniger Cutout montieren.

Link to comment
Share on other sites

Es wurden bis auf den Falc alle mit Wurfbedüsung getestet, da von anfan an das setup auf den Falc gerechnet wurde. 

 

Die Tests wurden eigentlich zum "Spaß" gemacht, damit man sieht was wie wo funktionieren könnte für zukünftige Setups.

 

Und weil beim Luk ziemlich alles vorhanden war an Auspuffanlagen😁

 

Bedüsung war;

Hd 174 (Polini)

ND b42

Nadel K57 clip 2

Düsenstock DQ 267

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb k tuning:

Grün= Big Bertha

Blau= Falc 2018 d&f

Rot= Falc GP 2022

20230325_162236.jpg

 

Die Berta haut voll rein. Fast die gleiche Spitzenleistung, aber 1000/2000 Umdrehungen früher.

Da sieht man das höhere Drehmoment schön in der Kurve.

Leider kommt hintenraus wenig Drehzahl.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Woifal:

Da wär die Superbanana auch interessant > Ich schätz die kommt noch etwas früher ?!!?

 

Mit sicherheit. Hab leider keine da zum testen. Weis auch nicht ob die mit den Steuerzeiten klar kommt. Wäre sicherlich intressant👍🏻

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb grink:

@gertax Auspuff der nachweislich funktioniert ist schwierig, klar der umgebaute VSP race ist ne Wundertüte, als nächstes habe ich jetzt einen ZIRRI MR2000 Topf dran, der aber im Krümmerbereich auch angepasst/ modifiziert wurde.

Ich hätte dann noch nen originalen JL180° und Zirri 180° standard zur Auswahl. 

Sollte der MR Topf wieder im gleichen Drehzahlbereich Terror machen, kommt mal der JL drunter.

Vorverdichtung geht nicht mehr, hab am Ansaugsystem gespart wo es ging, Drehschieber aufgefüllt und ne Vollwange drin. QK ist 1.1 mm

 

Ein (zu) kurzer Krümmer kann genau das verursachen was dir Probleme bereitet. JL oder Zirri hören sich besser an als der ebenfalls modifizierte MR2000 Auspuff. Die anderen, neben der VVD beschriebenen Maßnahmen kannst du ja im Hinterkopf behalten. Aber mit dem Auspuff würde ich anfangen.

 

Ich gehe bei solchen Problemen in der Regel so vor, dass ich zuerst EXTREME Änderungen mache und schaue, ob und was sich ändert, um mich dann von einem funktionierenden Setup aus langsam wieder an die Grenze heranzutasten. Wenn du also ein 10cm Zwischenstück in die Steckverbindung deines VSP Race reinbekämst, dann wäre das genau so ein Schritt (dran denken, bei der Testfahrt dann nur noch links herum zu wenden :whistling:)

Link to comment
Share on other sites

Habe den MR Topf bereits getestet und war überrascht.  Der ist nochmal ganze 10cm kürzer (resolänge) als der modifizierte race.

Untenrum exakt die gleichen Probleme. Allerdings nach oben raus Durchzug deutlich besser und dreht weiter aus.  Werde eine Kurve messen mit dem Ding, sofern ich eine sinnvolle Einstellung finde. Habe lediglich eine kurze GPS tachofahrt gemacht, das waren 106 km/h im 3. Gang. Macht 11.000 rpm mit der 2.86er primär.

 

Aber wie gertax schrieb, als nächstes kommen Tests mit den Standard puffs um zu sehen ob die Abstimmerei dann zugänglicher wird. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb scooterboy86:

@k tuning geil gestrickt. mal etwas weniger Zeit versucht?

 

ja,  er hatte vorher 189 auslass,  wollte aber die 3 sehen...

Ares kurve war da viel besser , leider kein bild gemacht. 26,5 ps und schönes band noch hinten raus .

 

luk

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 27.3.2023 um 13:27 schrieb k tuning:

Grün= Big Bertha

Blau= Falc 2018 d&f

Rot= Falc GP 2022

20230325_162236.jpg

 

Wenn Du wieder mal Kurven fährst, wäre es Hilfreich, wenn Du diese immer mit Drehmoment ausgibst. (So wie bei den dreien oben)

 

Und immer die gleiche Referenzkurve mit reinladen.

Die Drehmoment Kurve erklärt die Leistungskurve.

 

Das macht den Vergleich und das bewerten viel einfacher...

 

Link to comment
Share on other sites

Servus Miteinander,

 

ich versuche gerade ziemlich ergebnislos eine HD in Kombination mit dem Zirri MR Topf festzulegen.

Bei Höchstdrehzahl und 100% Schieber "stottert" der Motor  in Gang 1 bis Gang 3. Es ist allerdings kein so hochfrequentes Stottern/ 4 Takten wie man es kennt bei klassisch zu fett, sondern eher so ein Aussetzen mit geringerer Frequenz. 4.Gang geht garnicht, kein Anschluss vom 3.Gang, und das mit 2.86er primär.

Bei gezogenem choke wird da Problem mehr, aber nicht signifikant. An sich hätte ich gesagt, kein Problem, ich geh mit der HD mal runter bis es eben passt. Bin nun aber aus dem 140er Bereich bereits bei 125  angekommen, und das Problem ist lediglich besser, aber nicht weg. Das erscheint mir komplett daneben und sehr klein für den 30er Polini.

Ich halte es für unrealistisch in diese Richtung noch weiter zu machen, oder?

Vermute eher der Motor hat ein ganz anderes grundlegendes Problem, allerdings keine Idee welches. Durch die Reaktion auf choke schließe ich mal die Zündung aus (ist eine neue Polini Zündung). Warum der Motor generell so schwach ist und nichtmal ne 2.86 zieht ist vielmehr die Frage. Mit 186/128 hat er keine außergewöhnlichen Steuerzeiten, die NSR 6 Klappen Membran mit sehr kurzem Ansaugstutzen und original Honda Stuffer sollte auch mehr als tauglich sein. QK 1.15 ist auch nix Wildes.  Und eine 51mm Vollwange ist jetzt auch nix Ungewöhnliches.

Bilder vom Ansaugsystem sind hier ja drin, also falls jemand etwas auffällt, bin da für Ideen dankbar.

 

Außer blindes Auspuffanlagen testen fällt mir nix mehr ein.

 

Link to comment
Share on other sites

Ach noch was, die Zündung steht bei 3500 1/min auf 23° v.OT. Laut einer Verstellkurve die ich hier gefunden habe, sollten das dann 16° v.OT bei Nenndrehzahl sein. Ob aus der Ecke ein Problem kommt kann ich nicht sagen, da ich bei 10.000 rpm keinen Zündwinkel gemessen habe.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mal einen anderen gaser testen. 
Ich habe bisher mit dem Polini nur schlechte Erfahrungen gemacht die spiegeln zu 100% deine Probleme wieder. 
 

teste mal einen VHSH30 oder einen phbh 30 die sind sehr dankbar beim abstimmen. 

Link to comment
Share on other sites

definitiv anderen vergaser mal testen!

zündung machst mal nen strich irgendwo, und gibst mal gas mit der blitze!

wenn sich das dann 7-8 mm verschiebt biss vollgas stellt die auch die 7- 1o grad.

 

die membrane ist sicher nicht dein problem, klar unötig gross, aber laufen muss der trotzdem!

 

luk

Link to comment
Share on other sites

Ok, Danke. 

Ich denke auch die 6 Klappenmembran ist zwar groß, aber ich habe mir bei der Gestaltung echt Mühe gegeben, das sollte sogar für deutlich mehr Leistung gut funktionieren.

Ich schau mir die Zündung jetzt nochmal an, die wirds nicht lösen, aber dennoch.

Und der Vergaser fliegt raus, ich mag nimmer.

Aufgrund der sehr knappen Platzverhältnisse tendiere ich zu einem Mikuni TMX 30.

Die Dellortos bringe ich vermutlich nicht rein.

Spricht hier etwas gegen den TMX30?

Link to comment
Share on other sites

Die Polini Zündung gehört zur Gruppe der IDM Zündungen.
Leider haben die wenig Zündenergie, da diese alle 180° zünden.

Bei Motoren mit viel Drehzahl oder hoher Füllung wird der Zündfunke gerne mal "ausgeblasen".

Mach doch mal Deinen Kerzen Abstand auf 0,4mm.

Dazu einfach nen 0,4mm Messtreifen zwischen Massebügel und Elektrode einlegen und vorsichtig im Schaubstock quetschen.

 

Wegen dieser Eigenart war ich schonmal ziemlich verzweifelt und hab kreuz und quer Teile getauscht.
Mit etwas Glück habe ich dann vor Jahren diese einfache Lösung für mich entdeckt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information