Jump to content

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage


Recommended Posts

vor 54 Minuten schrieb Tobi_no1:

Wie tief darf ich da bohren? Laut Text beim SC kommt da ein M6 Sackloch rein...

Ich müsst mal schauen. Ansonsten versuch die dicke zu messen. Hast du so nen Messzirkeldingen? Ansonsten messschieber und die dazugehörigen schrauben - dicke vom blech 

Link to comment
Share on other sites

Am 24.11.2023 um 14:02 schrieb Tobi_no1:

Hallo zusammen,

ich habe hier ein sehr gutes PX 125 Gehäuse und würde es gerne verwenden. Einzig an die sichtbaren Stelle beim großen Kugellager Antriebswelle ist ein Ministück für die Aufnahme des Sicherungsrings abgebrochen. 

Hält das trotzdem?

LG und danke für ein paar Einschätzungen...

 

 

IMG_20231124_135712.jpg

IMG_20231124_135650.jpg

 

reden wir nur von der kleine Ecke da oben? Dafür würde ich doch kein RepKit setzen. das sitzt dich nur das Ende vom Ring. Was soll da passieren?

Link to comment
Share on other sites

Hat mir auch keine Ruhe gelassen, ich seh da nach 3x gucken auch kein anderes Problem, weil das bei nem PX Alt Gehäuse nun mal so aussieht (Bild aus dem Netz gemopst). Daher bleibe ich dabei, das ich da gar nix machen würde....

 

lf_rahmen-p1260492_02jpg.image.800x600.j

Edited by dorkisbored
Link to comment
Share on other sites

Nee, das gehört wirklich so. Geht hier nur um die kleine Macke. 
Und Da ist ja sogar noch Fleisch für den sicherungsring.

 

Ganz auf Nummer sicher würd ich hier das eine Loch für den Repkit bohren - dann aber nicht den nehmen, sondern so ne sicherungslasche draufsetzen wie Piaggio sie auch original verbaut hat. 
gibt dem Ring zusätzlich Unterstützung. 
für den repkit müsstest ja auch den Rest rundrum abbrechen - das wär schade bloß wegen der Mini Beschädigung…

Link to comment
Share on other sites

Moin. Mal schnell zwei Fragen:

 

PX125 VNX1M Motor als zerlegten Bausatz gekauft. Der grosse Zentrierstift fürs Gehäuse ist mir bekannt. Wofür ist der kleine Stift?

 

Und PX200 VSE1M  Motor: hat der serienmäßig eine Kopfdichtung oder Ist das eine Distanzscheibe? Ist ein originaler Zylinder. Weshalb könnte man den unterlegt haben? Kolben steht auf dem Bild auf OT.

20231201_161950.jpg

20231202_192057.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb nitrocraft:

Wofür ist der kleine Stift?

Der könnte zum Zentrieren des Zylinders im Motorblock sein, sofern dieser eine Zentrierbohrung aufweist. Meine  Zylinder haben das nicht; aber die Gehäuse haben i.d.R. eine Bohrung an der  Stelle unten, wo die Hälften aufeinandertreffen. Nur so eine Idee! Ansonten habe ich das Teil noch nie gesehen... :cheers:

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb kbup:

Der könnte zum Zentrieren des Zylinders im Motorblock sein, sofern dieser eine Zentrierbohrung aufweist. Meine  Zylinder haben das nicht; aber die Gehäuse haben i.d.R. eine Bohrung an der  Stelle unten, wo die Hälften aufeinandertreffen. Nur so eine Idee! Ansonten habe ich das Teil noch nie gesehen... :cheers:

Das könnte wirklich stimmen. In den Ersstzteilkatalogen gibt es sogar Maße. Werd morgen mal messen. Vielen Dank.

 

Bzgl. der Distanzplatte: habe eben mal nach der Bedüsung geschaut. 128er HD auf nem originalen Zylinder. Steckt da vielleicht eine Langhubwelle drin? Gefahren wurde der Motor mit einem Simonini Righthand Auspuff. Vielleicht deshalb die große Düse.

Link to comment
Share on other sites

Kann es sein, das bei manchen Gehäusen die Lager nur mit Gewalt reingehen. Ich habe ein Originalgehäuse ohne Nummer schön erhitzt und die Lager im Eisfach gekühlt. Schon die kleine Motorhälfte war eine Prügelei. Das Kupplungslager der großen Hälfte endete nicht gut. Sonst flutscht das doch?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich bekomme die Kupplung einfach nicht auf die Kurbelwelle gesteckt. 
 

wenn der Keil nicht dazwischen ist passt es. Den Keil kann ich auf in die nut an der Kupplung stecken. 
 

Aber ich bekomme das einfach nicht zusammengebaut. 
 

die Kurbelwelle ist neu. Der Keil auch, wobei es mit einem alten Keil auch nicht ging. 
 

einer ne Idee, was man noch machen kann? Anziehen über die Kronenmutter ist wohl eher nicht die beste Idee. 
 

komisch alles, das war bei mir noch nie ein Problem - und davon hab ich beim Vespa Schrauben immer reichlich 😳

 

danke für jede Idee. 💡 

00979202-62B5-4313-9375-DE7B7E45EFF1.jpeg

image.jpg

image.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ist der keil auch richtig drin? was oft hilft: 

keil minimal schräg einsetzen das er beim aufschieben der Kupplung sich gerade ausrichtet. Also keil richtung kurbelwelle etwas nach oben.

Check mal ob der keil in die Nut der Kulu passt. hatte jetzt schon zwei Kulu da an denen die Nuten minimal zu klein waren... dann etwas nachfeilen bis es passt 

Link to comment
Share on other sites

Danke dir. 
 

Ja, der Keil passt in die nut der Kupplung. Inzwischen habe ich alle Positionen beim aufstecken probiert.  
 

Ich bin echt ratlos. Ich befürchte bald, dass die Nut in der Kurbelwelle (ist neu) nicht tief genug ist. 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb bomplex:

Hallo,

 

ich bekomme die Kupplung einfach nicht auf die Kurbelwelle gesteckt. 
 

wenn der Keil nicht dazwischen ist passt es. Den Keil kann ich auf in die nut an der Kupplung stecken. 
 

Aber ich bekomme das einfach nicht zusammengebaut. 
 

die Kurbelwelle ist neu. Der Keil auch, wobei es mit einem alten Keil auch nicht ging. 
 

einer ne Idee, was man noch machen kann? Anziehen über die Kronenmutter ist wohl eher nicht die beste Idee. 
 

komisch alles, das war bei mir noch nie ein Problem - und davon hab ich beim Vespa Schrauben immer reichlich 😳

 

danke für jede Idee. 💡 

00979202-62B5-4313-9375-DE7B7E45EFF1.jpeg

image.jpg

image.jpg

sieht so aus als ob der verstärkungsring an der ölabstreiflasche im block ansteht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb maccoi:

sieht so aus als ob der verstärkungsring an der ölabstreiflasche im block ansteht.

 

vor 20 Minuten schrieb bomplex:

wenn der Keil nicht dazwischen ist passt es. Den Keil kann ich auf in die nut an der Kupplung stecken

Ohne Keil geht es ja anscheinend!

 

Eventuell mal den Keil oben etwas abfeilen! Oder mit einer Zange vorsichtig "richtig" einpressen auf der KuWe

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb maccoi:

sieht so aus als ob der verstärkungsring an der ölabstreiflasche im block ansteht.


ja, das ist es nicht. Passte ja auch vor dem auseinanderbauen. 
 

das einzige was neu ist, ist die kurbelwelle. 

Link to comment
Share on other sites

dann rutscht der Keil nicht tief genug in die Welle.... gibt es öfter. Gerade bei neuen Keilen. Musst Du den Scheißer eben so lange mit der Pfeile bearbeiten, bis es passt.

Edited by dorkisbored
Link to comment
Share on other sites

mach mal den kurbelwellen stumpf warm und mit eisspray den keil kalt steck es dann zusammen.

Maßfertigen / Qualitätssicherung ist seit einigen Jahren aus der Mode gekommen. Es werden nur noch Bananenprodukte gebaut, denn die reifen beim Kunden.

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

@bomplex 

 

So...

 

vor 20 Minuten schrieb Despa:

mach mal den kurbelwellen stumpf warm und mit eisspray den keil kalt steck es dann zusammen.

 

 

...bitte nicht machen, sondern den Keil zwischen den Fingerspitzen auf einer Glasplatte mit Schleifpapier abziehen, bis die Höhe passt und die Kupplung drüber flutscht. Sowohl flach abziehen, sollte er für die Nut am Stumpf zu breit sein

 

VG

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Hallo,    eigentlich habe ich eine Nebenwellen Frage. Ich habe hier eine Nebenwelle einer PX 125 alt liegen. Diese wollte ich gerade in mein Malossi Gehäuse bauen. Leider passt die Aufnahme nadelseitig nicht ins Gehäuse. Durchmesser der Welle ist zu klein. Jetzt wollte ich eine PX 80 Achse in die Nebenwelle bauen.........leider ist der Durchmesser im Bereich der Nadeln anders.   PX 125 alt: Welle im Bereich der Nadeln: 1,15 cm. Primär innen 1,56 cm. Macht einen Unterschied von 0,41 mm.  Die PX 80 Welle hat auf der Welle 1,2 cm.    Gibt es denn dafür passende Nadeln? Oder eine Distanzbuchse fürs Gehäuse für die kleinere Welle? Hält die Kombi überhaupt dauerhaft?   Vielen Dank 
    • Dann ist vielleicht bei dir der Wunsch Vater des Gedanken. Für mich sieht das nach Membran über beide Hälften aus. Oder einfach das was man daraus macht.
    • Das 24zger Kupplungszahnrad ist jetzt auch verbaut. Nach GPS läuft sie jetzt 120km/h. Zumindest hab ich bei 121km/h aufgehört. Ist jetzt mit angenehmer Drehzahl mit 80-100km/h fahrbar.  
    • Kurbelwinkel-Kolbenhub-Umrechnung.xls
    • Ich glaube, es schadet grundsätzlich nie. Das darf man festhalten. Wenn die Oberflächen sehr plan oder neuwertig sind, sollte man natürlich bedenken, dass die Dichtmasse wirklich nur dazu da ist, etwaige Unebenheiten im hundertstel Millimeterbereich zu schließen. Und kann man wirklich ausschließen, dass es diese Unebenheiten nicht gibt? Ich nicht.
×
×
  • Create New...

Important Information