Jump to content

LI 150 S3 Winterprojekt - Fragen über Fragen


DLbastard

Recommended Posts

Elaskon Aero 46 Spezial, wurde mal irgendwo empfohlen, stinkt wie sau, scheint aber ne ordentliche Wachsschicht zu bilden.

 

Die Kleinteile hab ich nur mit der Drahtbürste sauber gemacht und eingeölt, teilweise Sprühöl, teilweise frisches Schmieröl, teilweise altes Motoröl.

 

Am 4.11.2018 um 17:15 schrieb gravedigger:

die gummis kommen aber neu?

 

Die sin doch noch jut...:whistling:

 

Aus dem Rahmenrohr beim Stoßdämpfer stinkts eklig raus, so nach Verwesung. Glaub, da is irgendwas drin verendet  :muah:  Das is oben offen, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb DLbastard:

 

Aus dem Rahmenrohr beim Stoßdämpfer stinkts eklig raus, so nach Verwesung. Glaub, da is irgendwas drin verendet  :muah:  Das is oben offen, oder?

Wahrscheinlich ist so ein Veschbafahrer beim Anblick einer Lambretta steil gegangen und wollte sich  direkt an der Reuse vergehen.
Da er die nahende Holde hörte musste in Windeseile alles weg und dabei ist dann das Unglück passiert!

 

Schlimm schlim Kinders. Typen schickt´s Amt... 

Link to comment
Share on other sites

Jetzt stell dich doch nicht so an. Dreh das Ding auf Kopf und hol das Zeug da raus. Vll handelt es sich ja tatsächlich wie eben beschrieben um Friseurs festgegammeltes Ejakulat.

Link to comment
Share on other sites

zum rahmenrohr.

 

kuluzug vorne  aufzwirbeln

so dass eine bürste entsteht

in den Akkuschrauber spannen und durchfegen...

 

anschließend mit Sonde und passenem Mittel konservieren

 

wurde hier schonmal abgehandelt...

 

Rahmenrohr innen entrosten oder so hieß das Topic

Edited by Werner Amort
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, jetz is alles soweit ausnander, das ich weiß, was neu muss.

 

Dazu noch Fragen:

Muss ich da die HW ausbaun (und Schaltraste wechseln)? Wie geschrieben, erst mal 150cc mit bissl O-tuning, Getriebescheiben sehen top aus.

MotorLI_(66).thumb.JPG.bde2c5c973b1d791d9f8396db6b26510.JPGMotorLI_(67).thumb.JPG.094460592f7d4527c47b3675e27e8375.JPG

 

Welche verstärkten Federn sind das (hab ich schon ne Ewigkeit rumliegen, keine Ahnung mehr), ist es sinnvoll die einzubauen und welches Fett wird an dieser Stelle empfohlen.

PICT0042.thumb.JPG.763a78b96a2d6b80a45665972e7fcc29.JPG

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Blue Baron:

Und die Hauptwelle muss dazu raus...

 Nicht zwingend, ist aber böse Fummelei mit eingebauter Hauptwelle.

 

B.t.W.:

Nach den Bildern halte ich eine neue Klaue vorerst nicht für zwingend. Wenn ich aber so tief im Motor ohnehin am Zangeln wäre, würde ich sie vorsorglich ersetzen. Ich empfehle dann die ital. Schaltklaue von Jockey's Boxenstop zu EUR 59.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb T5Rainer:

Nach den Bildern halte ich eine neue Klaue vorerst nicht für zwingend.

 

Das wollt ich hören;-)

 

Zwar halten Provisorien immer am längsten, aber vermutlich werd ich mir dem Motor nicht auf die EL fahrn, von daher werd ich´s erstmal so lassen, hab eh schon wieder mehr gemacht, als ursprünglich geplant. Hab kein Bock auf HW raus oder schlimmes Gefummel.

 

Zu den Federn: Hab das nochmal nachgeschaut. Mit 26 zu 35 (orig.) Windungen sind die min. 35% steifer, Drahtdurchmesser ist glaub ich auch noch nen tick größer. Zu hart würd ich sagen, ich werd die Originalen lassen.

 

:cheers:

Edited by DLbastard
Bei Steifigkeit verrechnet
Link to comment
Share on other sites

Am 18.11.2018 um 15:25 schrieb DLbastard:

Welche verstärkten Federn sind das (hab ich schon ne Ewigkeit rumliegen, keine Ahnung mehr), ist es sinnvoll die einzubauen und welches Fett wird an dieser Stelle empfohlen.

 

Egal Hauptsache reichlich sonst quiekt´s die ganze Zeit beim fahren. Am Besten Kartusche Mehrbereichsfett aufreisen und die Federn schön komplett eintauchen. Stangen und Forklinks auch reichlich fetten. Danach noch die Forkrechts leicht befetten.

Link to comment
Share on other sites

Am 21.11.2018 um 17:35 schrieb Blue Baron:

Ich nehm da schon was zäheres,also NLGI 3 oder mehr und Wasserbeständig. Das Fett soll ja schon möglichst am Beatimmungsort bleiben. 

 

Hätte zwar noch 3 volle Kartuschen, sind aber alles NLGI2, tja.

 

Gestern hab ich  das Getriebe wieder zusammengeschmissen, mit 2,2er Ausgleichscheibe hab ich jetzt weniger als 0,2mm Spiel im Getriebe, neue Beläge und Zwischenscheiben und gut. Ritzel laufen super, kein Höhenunterschied feststellbar bzw. das Kuluritzel ist tendenziell einen Fliegenschiss niedriger, wie es sein soll. Kickerwelle muss ich noch ein bissl zurückschleifen, da sind deutliche Spuren an der Kulu-Deckplatte. Die alte Dichtung abkratzen war auch ein Scheiß, wird jetzt schön gefettete Papierdichtung verwendet.

 

MotorLI_(56).thumb.JPG.db45aa4ecd92bf9ce93dc2f5be8ac228.JPGMotorLI_(57).thumb.JPG.cd16f1704b553029488caf22c1a92b1f.JPGMotorLI_(76).thumb.JPG.cbdf3a10ce5d5c4a3df34b86cb643666.JPG

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb DLbastard:

MotorLI_(76).thumb.JPG.cbdf3a10ce5d5c4a3df34b86cb643666.JPG

 

Die orig. Kettenschiene kommt hoffentlich noch raus und der orig. Blech-Kettenspanner wird sicher noch gegen etwas vernünftigeres getauscht.

Selbst der billige Scootopia-Spanner (o.ä.) ist besser, als das orig. Blechteil.

kettenspanner-oben-nylon-scootopia-lambr

 

B.t.w.: Der Stoß des Kupplungssicherungsringes steht falsch.  Er soll auf einem Bein der Spinne stehen.

Edited by T5Rainer
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb DLbastard:

Meinst du wirklich, für diesen Übergangsmotor ist das nötig?

 

Nö, ich hatte s.u. nicht mehr auf dem Schirm.

 

Am 9.9.2018 um 10:46 schrieb DLbastard:

Ziel ist auch, das ganze mit möglichst wenig Aufwand durchzuziehen.

 

Trotzdem will ich (parallel) einen etwas potenteren Motor aufbauen...

Ich steh auf das Altschüler-Zeug und bin bereit, deswegen Kompromisse einzugehen.

 

Der orig. Blechspanner hält bestimmt auch noch weiter 2.500km bzw. bis der "richtige" Motor fertig ist.

Link to comment
Share on other sites

Kann ja immer Perspektive sein, aber die linke Kupplungsfeder sieht aus, als wäre sie nicht richtig im Teller ? Vlt. nochmal mit dem Schraubendreher drin rumpoppeln, wenn Motor noch offen....

Link to comment
Share on other sites

 

 

@sukram: Das Bild war vor dem Zerlegen!

 

@T5Rainer: Genau, dacht ich mir auch so. Hab hier im Forum mal so einen nach unten Spanner in schwarz erstanden, müsst ein GT sein, der kommt in den Duecentino!

 

Geil find ich auch die Steuerzeiten des Original 150er Zylinders: 138/114, das sind 12°Vorauslass :muah: klar, dass da gar nix gehen kann. Weil ich Bock drauf hab, werd ich da die Feile reinhalten :cool:

 

 

Edited by DLbastard
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Langsam ernährt sich das Eichhörnchen. Gestern mal die Gabel innen sauber gemacht, mir dazu ein Werkzeug gebaut mit einer 30mm Kesselbürste. Ich weiß ja leider nicht, wie das in der Gabel neu aussehen muss, aber es ist nur noch der Konus da. Da liegen die Federanschläge hauptsächlich auf, oder? Da scheint schon bissl was weggefault zu sein. Kein Wunder mit der bescheuerten Bohrung mittig im Bogen im Spritzwasserbereich :wacko: Is das bei allen so?

 

RahmenLI_(130).thumb.JPG.00106ea49efc868813b2db34b08737a8.JPGRahmenLI_(131).thumb.JPG.bd1a3aa11fbd537ce7bcd745255bbd77.JPGRahmenLI_(129).thumb.JPG.661f89400ac7caac1050da6706c2b5e4.JPG

 

Der Gestank kam tatsächlich aus dem Rahmenrohr. Kadaver kam zwar keiner raus, aber einiges an Mäuse-Kacke und ne Schraube :-D

 

RahmenLI_(135).thumb.JPG.68ef071255f61e5195e0d6174cb29c27.JPG

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information