Jump to content

das Rennrad-Topic


Stefan_73

Recommended Posts

Am 15.3.2022 um 15:54 hat butze folgendes von sich gegeben:

...

 

Ich hatte auch schon billige China Reifen die einfach mal nur bis 3bar freigegeben waren und bei 4 von der Felge gesprungen sind. Knallt schön. 

...

 

 

 

 

 

Auf dem Schwalbe sind 5,5 bar bis 6 bar vermerkt,

auf dem Pegasus XTRA PRO 3,4 - 5,1 Bar. 

Der Chinese war nicht schlecht! Auch mit richtig starker Lauffläche gegen Plattfuß.

Den hätte ich ohne weiteres auch wieder gekauft. Aber  egal, der Schwalbe scheint ja noch besser zu sein. 

 

Eine letzte Frage:

Mehr als 4 bar kann ich nicht aufpumpen...wenn überhaupt!

Mehr ist nicht drin.  

Soweit ich mich erinnere, habe ich mit den alten Schläuchen mehr Druck draufgekriegt.

Ich denke, in den Sclaverand-Ventilen wird eine Druckbegrenzung eingebaut sein. Oder wie kann man sich das erklären? 

 

Edited by Don
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat Don folgendes von sich gegeben:

Mehr als 4 bar kann ich nicht aufpumpen...wenn überhaupt!

Mehr ist nicht drin.  

Soweit ich mich erinnere, habe ich mit den alten Schläuchen mehr Druck draufgekriegt.

Ich denke, in den Sclaverand-Ventilen wird eine Druckbegrenzung eingebaut sein. Oder wie kann man sich das erklären? 

 

 

1. Standluftpumpe kaufen

2. Dicke Wurststulle essen

3. Auf-bumbe-bumbe-bumbe!

 

dann wird das schon mit 4+ bar. Ich mache meine Rennradreifen auf 7-8bar, und die vom 70 Jahre alten Opafahrrad auf 5-6bar (Schwalbe Marathon). Das läuft dann so schön, und ich überhole regelmäßig irgendwelche E-Fahrer mit meiner Duomatic.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat FlorianD folgendes von sich gegeben:

 

1. Standluftpumpe kaufen

2. Dicke Wurststulle essen

3. Auf-bumbe-bumbe-bumbe!

 

dann wird das schon mit 4+ bar. Ich mache meine Rennradreifen auf 7-8bar, und die vom 70 Jahre alten Opafahrrad auf 5-6bar (Schwalbe Marathon). Das läuft dann so schön, und ich überhole regelmäßig irgendwelche E-Fahrer mit meiner Duomatic.

Ich habe *ne gute Luftpumpe mit Druckanzeige. Die ist in Ordnung. Obwohl Vegetarier, bin ich immer noch kräftig genug. Früher habe ich ordentlich Druck auf den Reifen geben können. Jetzt ist bei knapp 4 bar Schluß. Mehr geht nicht.

Das muß an den neuen Schläuchen liegen - mit den Sclaverand-Ventilen! Das geht nun schon seit einigen Jahren so. Ich hätte auch gerne noch ein bar mehr drauf gehabt. 

Link to comment
Share on other sites

Nein, das liegt nicht an den Sclaverandventilen, zumindest nicht, wenn sie in Ordnung sind. Der Vorteil dieser Art Ventile ist eigentlich, dass sie besonders hohe Drücke abkönnen 😉 Entweder ist deine Pumpe nicht okay, oder das Manometer zeigt nicht richtig an. Oder die Ventile sind halt scheiße.

 

Ich finde aber auch nicht, dass 37mm breite Reifen auf mehr als 4 Bar aufpumpen muss. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Ich finde aber auch nicht, dass 37mm breite Reifen auf mehr als 4 Bar aufpumpen muss. 

Nein, nein! 4 bar, das ist schon gut. 

vor 5 Stunden hat butze folgendes von sich gegeben:

Bläst er ab oder was passiert? 

Es ist einfach nicht mehr draufzukriegen. Da kann ich pumpen, so viel ich will.

Scheint abzublasen. 

Das war noch vor ein paar Jahren anders. Da mußte ich aufpassen, daß nicht zu viel draufkommt. Ich habe eine gute Hand/Standpumpe mit Vorgabezeiger im Manometer.  Der Schlauch jetzt ist ganz neu und von Schwalbe. Aber genau dasselbe Verhalten hatte ich auch mit den Schläuchen zuvor. Es muß am Ventil liegen. Den Fahrradservice von Stadler brauche ich erst gar nicht fragen. Die Verkäufer dort sind junge Leute, teils von auswärts. Haben wenig Erfahrung, wie ich das so sehe.

 

Ich hatte gefragt nach kürzeren Sclaverand-Ventilen. Er hat mit meinem Anliegen nicht groß was anfangen können, hat gesagt, es gibt nur zwei Längen.

 

Das stimmt aber nicht. Ganz früher gab es die auch mal in richtig kurz. Wußte er aber nicht. 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Es gibt zwei normale Längen, also 40 und 60mm. Außerdem gibt es noch ultralange Sclaverandventile für Aero-Felgen, die sind so zwischen 80 und 100 mm lang. 

 

Und wie gesagt: Sclaverandventile können von allen Fahrrad-Ventilen die höchsten Drücke ab. Ich weiß nicht genau, wo das Maximum liegt, aber das dürften sicher 12 bis 15 Bar sein. Wenn du es nicht hinkriegst, mehr als vier Bar aufzupumpen, dann stimmt entweder etwas mit den Ventilen, deiner Pumpe oder deinen Armen 😉 nicht. 

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Es gibt zwei normale Längen, also 40 und 60mm. Außerdem gibt es noch ultralange Sclaverandventile für Aero-Felgen, die sind so zwischen 80 und 100 mm lang. 

 

 

Ich hatte vor langer Zeit Schläuche mit max. 30mm Ventillänge. 

Etwa so lang, wie bei den dicken Ventilen von damals, bevor die Sclaverandventile

eingeführt wurden. 

Ich fand das gut. Für die Montage wie auch fürs Aufpumpen. 

Warum so lang für normale Felgen? 

 

Man entschuldige meine Rechthaberei.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Don folgendes von sich gegeben:

Ich hatte vor langer Zeit Schläuche mit max. 30mm Ventillänge. 

Etwa so lang, wie bei den dicken Ventilen von damals, bevor die Sclaverandventile

eingeführt wurden. 

Ich fand das gut. Für die Montage wie auch fürs Aufpumpen. 

Warum so lang für normale Felgen? 

 

Man entschuldige meine Rechthaberei.

 

Mag sein, dass es so etwas mal gab, ehe sich die Hohlkammerfelgen durchgesetzt haben. Aber heute halt nicht mehr.

Ich weiß auch echt nicht, was dein Problem ist. Versuch es mit einer anderen Pumpe, und gut. Manchmal werden Dinge halt alt und tun nicht mehr, was sie sollen. 

Link to comment
Share on other sites

Das ist Schlauch und Ventil egal wie lang, dick oder dünn die sind. 

 

Da geht solange was rein bis der Reifen von der Felge springt. Deine Pumpe hat entweder ein defektes Manometer oder kann nicht mehr. 

 

Vor vielen Radläden gibt es Luftpumpen. Nimm Mal was anderes und du wirst sehen, es ist deine Pumpe.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaub* ich weiß jetzt meinen Fehler.:wallbash:

An der Pumpe ist ein Vorgabezeiger. Ich dachte, der sei nur zur Orientierung da.

Scheinbar macht er aber die Luftzufuhr dicht, wenn der Druck den eingestellten Wert erreicht. Da hätte ich wirklich früher drauf kommen können!:wallbash:

Pumpe.jpg

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

ein Bekannter hat drei Räder angeboten bekommen und wir wollten zwei bis alle für uns kaufen.. wir haben nur beide keine Ahnung was die Wert sind und der Verkäufer sagt wir sollen ihm einfach was geben. Wir wollen ihn aber auch nicht über den Tisch ziehen.

 

sind die was besonderes? Bzw was wäre ein fairer Preis dafür? Zustand ist okay, aber nicht perfekt

F8998832-6E32-4CD6-AD9B-C1227B497F7C.jpeg

10EAD0EE-C8B5-4907-80AA-80F80F69DB8A.jpeg

3C62587F-5B44-43C2-B75A-3B15E6B2AFC2.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Hast du auch Fotos von der anderen Seite? Wenn man sieht, was für eine Schaltgruppe verbaut ist, kann man mehr dazu sagen. 

 

Mal so ganz generell: 

 

Alan ist eine Topmarke. Das Rad dürfte kurz nach der Jahrtausendwende gebaute worden sein. In den 90ern hat Alan die Rohre noch in Muffen verklebt, aber deutlich nach 2000 wurden A-Head-Vorbauten verwendet. Mit geschweißtem Rahmen und Schaftvorbau stammt es vermutlich aus der ersten Hälfte der 00er Jahre. 

 

Die Jan-Ullrich-Rennräder wurden über Tchibo vertrieben, was aber schlimmer klingt, als es ist. Die waren ganz gut ausgestattet, standen auch nicht in den Filialen, sondern wurden nur auf Bestellung geliefert. Das war eine dieser preisagressiven Marken, die viel Ausstattung fürs Geld boten, also durchaus brauchbar, aber halt nichts besonderes. Das Rad dürfte wohl auch mindestens 15 Jahre alt, denn ab 2006/07 fand man Ulle ja eher uncool, als zweifacher Dopingsünder dürfte er nicht mehr als Namenspatron für eine Fahrradmarke in Betracht gekommen sein. 😉

 

Das KTM ist sicher nochmal ne Ecke älter, also 80er bis frühe 90er Jahre. KTM war damals wie heute ein Massenhersteller, der den gesamten Markt, vom Einsteiger- bis hin zum Highend-Bereich abgedeckt hat. Die Bremsen sehen für mich nach Shimano Exage aus, das wäre dann untere Mittelklasse. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Da die Hirsche alle nicht besonders groß sind, Obacht ob ihr damit auch fahren könnt. Schätze bis 185cm maximal, ggf weniger.

 

Zustand sieht weitestgehend gut aus. 

 

Alan 300-350

Ullrich 250

kTM Vintage factor 250-300

 

+/-50-100€ je nachdem wie verrückt ihr seid. Bis aufs KTM alles so richtig sexy nicht. 

 

Im Paket wird ich da 700€ ansagen und bei 850 einschlagen, dann wär aber auch Schluss. 

 

Link to comment
Share on other sites

Für das Alan würd ich nix geben, alte Alugabeln sind ein Kapitel für sich, grosses Kettenblatt ist fertig, daher möglicherweise Wartungsstau.

Ausserdem sind bei den "richtigen" Alanrahmen Alurohre mit Alumuffen verklebt, alles was danach kam war austauschbarer Masseneinheitsbrei wie bei allen anderen Anbietern auch.

 

Jan Ullrich kann man mögen, muss aber nicht.

 

Ktm Strada 2000, der Rahmen unkaputtbar, Komponenten solide, hat den Kettenblättern nach zu urteilen noch nicht so viele Kilometer gesehen, einzig das Shimano Steuerlager neigt zur Rastersteuerung.

Neues Lenkerband, neue Reifen, Bremshebelgummi geputzt und dann auf zur Seiberer Bergpreis Radbergwertung.

 

OffTopic

Ausserdem beim Seiberer Bergpreis: 40 Jahre Panda.

Link to comment
Share on other sites

Du bist Stahlrahmen FanBoy oder? 

So geil ist das Bild nicht, das ich das große Blatt schon abschreiben würde, möglich ist es aber. Das es ein Taiwan Alurahmen ist, unstrittig. Aber die Dinger werden so gehandelt in der Regel. Im Paket nimmt man das einfach mit, putzt und haut es in die Bucht für die Sommerfrische. Vom Erlös kauft man sich die neuen Teile fürs KTM. 

 

Link to comment
Share on other sites

Thema ist wohl durch…

 

Ist aber auch nicht schlimm, will eigentlich sowas hier:

 

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bianchi-rennrad-celeste-guter-zustand-/2055280463-217-4291?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

 

taugt das was zu dem Preis? Lack sieht für mich irgendwie nicht original aus, aber 500€ wäre so mein Limit.. ist aber wohl wieder etwas utopisch (wenn ich die Preise so sehe…)

bin 183cm und habe lange Beine :-D

Edited by Kon Kalle
Link to comment
Share on other sites

Hab mir vor einiger Zeit nach langen Entzug mal wieder ein Rennrad gebaut, basierend auf einem Columbus-Radonneur (der Hersteller vom Niederrhein, gibt es heute noch). Hat ein Kumpel von mir Mitte/Ende der 80er mal  zum Abi gekriegt und dann langsam runtergeritten. 2005 habe ich das Teil von ihm geschenkt gekriegt und als Bahnhofschlampe benutzt (Schande über mich). Nachdem ich aufgrund der üblen Bremsen einen morgendlichen Abflug auf Straßenbahnschienen hingelegt hatte, verschwand das Teil erst mal jahrelang im Keller. Vorletztes Jahr hatte ich irgendwie mal wieder Bock auf Rennrad und das Teil aus dem Keller geholt. Die originale 105-Schaltgruppe habe ich wieder aufgearbeitet (auch optisch), der gesamte restliche Kram (einschließlich der üblen Weinmann-Bremsen) wanderte auf den Schrott. Die schönen Shimano-Bremshebel gabs für Kleines in der Amateurbucht, Bremsen aktuelle Campa, Laufräder habe ich selber gebaut an Mavic32-Loch, vorne Hope-Nape, hinten aktuelle Shimano 105. Darauf nen 8-fach-Kranz, den der alte 105-Umwerfer problemlos bewältigt, allerdings ist Konzentration am nicht gerasterten Schalthebel gefragt. Rahmen abgebeizt und pinsellackiert. Der Rahmen ist kein Federgewicht wie so manch italienischer Filigranrahmen aus der Zeit, aber definitiv auch nicht Wasserrohrklasse. Rohrsatz ist ein MESU Präzis (Metallwerk Sundern, gibt es ebenfalls noch die Firma), sehr hohe Festigkeit. Die einen Tick zu kurze Gipiemme-Stütze habe ich mittlerweile gegen eine Campastütze getauscht

 

Col1.thumb.jpg.5984bc1d638ed716188dcefa36cf0eea.jpg

 

 

Ziemlich Altschüler geworden, aber ich mag es. Nur Cruisen geht irgendwie nicht mit dem Ding, sobald ich da drauf sitze muss Pace gemacht werden, eine Pistenblume wie sie im Buche steht.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

Thema ist wohl durch…

 

Ist aber auch nicht schlimm, will eigentlich sowas hier:

 

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bianchi-rennrad-celeste-guter-zustand-/2055280463-217-4291?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

 

taugt das was zu dem Preis? Lack sieht für mich irgendwie nicht original aus, aber 500€ wäre so mein Limit.. ist aber wohl wieder etwas utopisch (wenn ich die Preise so sehe…)

bin 183cm und habe lange Beine :-D

 

Celeste ist die klassische Bianchi-Farbe. Wobei der Farbton immer wieder etwas geändert wurde, 90er-Jahre-Celeste sieht definitiv anders aus, als das Celeste von heute. Gut möglich, dass das O-Lack ist. 

 

Wobei mir dieses Rad definitiv keine knapp 500 Euro wert wäre. Die 300er Exage war in den frühen 90ern die billigste Rennrad-Gruppe. Das Schaltwerk besteht zum Teil aus Plastik, und insgesamt wirkt alles ein wenig billig. 

Der Rahmen ist sicher auch nichts tolles. Das siehst du zum Beispiel an den Ausfallenden, die universell für Ketten- und Nabenschaltungen verwendbar sind. Auch hat es Aufnahmen für Schutzbleche. Also das ist jetzt kein kompromisslose Sportgerät. Über den Rohrsatz steht in dem Inserat nichts weiter. Gut möglich, dass das ganz einfacher Hi-Ten-Stahl ist. 

 

Bianchi gilt zwar als "gute" Marke. Aber letztlich ist das ein Massenhersteller, der damals wie heute das gesamte Spektrum von Low-Budget bis High-end abgedeckt hat. Das Modell aus dem Inserat dürfte wohl das billigste "richtige" Rennrad gewesen sein, dass die damals verkauft haben. Wobei die Mühle ganz gut zum Vespa-Hobby passt. Bianchi war von Anfang der 80er bis Ende der 90er Teil des Piaggio-Konzerns. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

taugt das was zu dem Preis? Lack sieht für mich irgendwie nicht original aus, ...

 

Lack ist bis auf die Ausbesserung im Tretlagerbereich original.

Laufräder und Sattel sind weder alt noch Original.

In der Beschreibung Gänge 3 x 7 find ich auch lustitsch.

Sehe da max. 150€.

 

Mach dir bei der Suche keinen Stress, ist grad blöd vom Zeitpunkt weil Saisonbeginn, da kramen alle wieder ihre dubiosen Restomods raus.

Gibts bei dir Flohmärkte in der Nähe? Würd ich bevorzugen wollen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Hubsi@84 folgendes von sich gegeben:

Hallo,

 

das ist meine Maschine:

 

Hier gibts leider keine Ausreden mehr ;-)

 

S-Works Venge 2020

 

Dura Ace Di2, Powermeter, 7.4kg

 

20210618_120732.thumb.jpg.87d3ddfd7b03f08769b70a196a99d77c.jpg20200717_174046.thumb.jpg.3aee6ecd3d092aaf8df5560ab608ed23.jpg

Sehr geil Hubsi. 

Bist damit viel in Alkoven und Umland unterwegs (Scharten usw)? 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat tittndidi folgendes von sich gegeben:

Sehr geil Hubsi. 

Bist damit viel in Alkoven und Umland unterwegs (Scharten usw)? 

Ja genau, überall in der Gegend, Mühl - Innviertel usw.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde es nicht machen. Meistens ist die Geometrie solcher Rahmen etwas gemütlicher, außerdem sieht es doof aus. An einem Citybike hast du jede Menge Halterungen, für Schutzbleche Gepäckträger usw, Platz für breite Reifen mit Schutzblechen, einen langen Hinterbau, etc. Das sieht dann nicht wie ein Rennrad aus, sondern wie ein Tourer, der zum Renner umgehäkelt wurde. 

 

Außerdem kostet es ja auch eine Kleinigkeit, gut erhaltene, zeitgenössische Teile zusammen zu tragen, um den Rahmen aufzubauen. Den Kram zusammen zu tragen ist auch nichts, was man auf die Schnelle erledigt. Investier Zeit und Geld lieber, um ein echtes Rennrad aufzutreiben 😉

Edited by kuchenfreund
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information