Jump to content

Erforderliche Nacharbeiten an "Neuteilen"!


 Share

Recommended Posts

Möchte mal Eure Erfahrungen hören und diese hier in dem Topic sammeln,

was so alles an verbauten Neuteilen von Euch bearbeitet werden musste,

um zu Eurer Zufriedenheit, nach Euren Erfahrungen funktionieren zu können,

 

pr

Link to comment
Share on other sites

Geht doch schon an der Tankstelle los, da kauft man für teuer Geld nagelneuen Treibstoff und dann muß man da immer erst noch Öl reinkippen, damit das ohne größere Schäden läuft.

  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

ich behaupte auch man kann da schon auch gegensteuern.

geiz ist geil z.b. rächt sich da manchmal.

genauso wie manche hersteller leider nicht mehr qualitativ hochwertig liefern, sondern lieber die günstigsten am markt sind.

das dort mehr nachgearbeitet werden muss, erscheint mir zumindest logisch. von diesen herstellern versuche ich mich so gut es geht, fern zu halten.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Warum muss die 2mm Kulu Scheibe (Cosa2 Kulu) an den Zähnen nachgedremelt, -feilt was auch immer werden, dass sie auf das Ritzel passt. :???:

ja, Piaggio. Nix BGM o.ä.

Edited by sucram70
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat Marty McFly folgendes von sich gegeben:

Anders rum wäre glaube ich einfacher: Welche Teile kann man unbesorgt und ohne intensive Kontrolle und/oder Nacharbeit einbauen?

Denke, das diese Liste nicht allzulang wird,:-)

 

 

 

vor 14 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

soll ich den anfang machen?

 

bestes beispiel: pinasco sf gehäuse... erfolgreiche nacharbeit: durch sip gehäuse ersetzt...

 

Kann ich so nicht ganz im Raum stehen lassen,

kaum ein SIP Gehäuse in der Hand gehabt, und hier im GSF auch rausgelesen,

wo die HL Sitze wirklich masshaltig waren oder sind, d.h., max. 3,5/100 Untermass.

Ob das im Moment abgestellt ist entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Klar kann man die HL mit teils bis zu 4,5-5/100 Untermass reinknallen,

ob dann die Lager so laufen wie sie sollen, sehr fraglich?:-(

 

Also messen, und dann, NA, rollieren, spindeln!?!

 

pr

 

Link to comment
Share on other sites

Denke der Punkt den @schalte angesprochen hat ist sehr interessant.

Mit einer Grundausstattung an vernünftigen Messmitteln,

da reicht ein 2 Punkt Innenmessgerät 18-100 (verschiedene Einsätze),

einen Satz Mikrometerschrauben 0-25 /25-50 / 50-75 evtl. 75-100

für's obere Pleuelauge würde ich mir einen Grenzlehrdorn Ø19 und 20mm gönnen.

 

Dann ist man bei nicht mal €500

z.B. bei einem verhinderten Kapitalschaden, Pleuelriss, Gehäuse, Zyli, Kopf usw., eigentlich ne gute Investition.;-)

 

Ausserdem gibt es Schraubergemeinschaften, wo 4-5 Leute davon Gebrauch machen können:cheers:

 

pr

 

Zum eigentlichen Thema,

ein paar mal ein Mazzu Pleuelkit verbauen wollen, HZ 2/100 Übermass,

ist ja bei laschem Presssitz gar nicht sooo schlecht!!

Aber wenn das untere Pleuelauge für Ø 20,00 er HZ gehont oder geschliffen ist,

dann nervt ganz einfach die NA.:-D

 

Kann ich zwar alles machen, ist halt ärgerlich, wenn der Kunde das Pleuelkit anliefert und möchte auf die Welle warten,

 

pr

Link to comment
Share on other sites

vor 57 Minuten hat powerracer folgendes von sich gegeben:

Kann ich so nicht ganz im Raum stehen lassen,

kaum ein SIP Gehäuse in der Hand gehabt, und hier im GSF auch rausgelesen,

wo die HL Sitze wirklich masshaltig waren oder sind, d.h., max. 3,5/100 Untermass.

Ob das im Moment abgestellt ist entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Klar kann man die HL mit teils bis zu 4,5-5/100 Untermass reinknallen,

ob dann die Lager so laufen wie sie sollen, sehr fraglich?:-(

 

Also messen, und dann, NA, rollieren, spindeln!?!

 

pr

 

 

 

Bei mir sind 2 sip Gehäuse einwandfrei gelaufen.  Weder die Lager noch sonst irgendwas hat Probleme gemacht.  Und im Umfeld hab ich da auch nichts gehört...

 

Und du hattest um persönliche Erfahrungen gefragt. Dann kannst du diese auch ruhig im Raume stehen lassen...

 

Wo bleibt eigentlich deine Liste mit den 99%? Die interessiert mich sehr. 

Edited by heizer
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Jetzt übe dich doch in Geduld,

bis Wortmeldungen zu den ein oder anderen Teilen eintrudeln.

 

Betreffend Gehäuse, von welchem Hersteller war denn das Gehäuse,

bei dem @Vespetta mittels rollieren der HL Sitze Hand anlegte?

 

Zu deinen "laufenden" HL im SIP Gehäuse,

ich kann auch, wenn lieferbar C5 Lager verbauen, da läuft dann ne Welle mit 1-1,5/100 mehr Lagervorspannung auch,

C4 Lagerluft läuft schon auch, aber eben nicht so toll!

 

 

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

Verstehe ich das richtig, es geht hier um Toleranzen im Bereich von 1 - 3 Hunderstel Millimeter? Wie groß waren denn wohl seinerzeit die Toleranzen bei den originalen Motorgehäusen von Piaggio oder Innocenti in den 50er, 60er, 70er und 80er Jahren?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Zu so ner Nacharbeit gehört auch, wenn in ein neues Gehäuse die HL geklebt werden müssen.

Jahrelang hab ich die Quattrini Gehäuse kritisiert, da die HL Sitze nicht genügend Vorspannung hatten.

 

Siehe da, Quattrini fertigt seit geraumer Zeit perfekte HL Sitze.

Schade aber,

das Gehäuse nach kurzer Zeit an der Schaltwelle siffen, ausgeschlagenes Gehäuse usw., was heisst das, für teures Geld nacharbeiten und Wedi und Lagerbuchse oder Nadellager setzen lassen!

 

Was soll der Geiz,

das Gehäuse darf, oder dürfte doch €50 mehr kosten,

wenn da was ordentliches rüber kommen würde.

 

Der Kunde wartet doch auf so etwas, Qualität vom feinsten eben,

 

pr

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat powerracer folgendes von sich gegeben:

Denke der Punkt den @schalte angesprochen hat ist sehr interessant.

Mit einer Grundausstattung an vernünftigen Messmitteln,

da reicht ein 2 Punkt Innenmessgerät 18-100 (verschiedene Einsätze),

einen Satz Mikrometerschrauben 0-25 /25-50 / 50-75 evtl. 75-100

für's obere Pleuelauge würde ich mir einen Grenzlehrdorn Ø19 und 20mm gönnen.

 

Dann ist man bei nicht mal €500

z.B. bei einem verhinderten Kapitalschaden, Pleuelriss, Gehäuse, Zyli, Kopf usw., eigentlich ne gute Investition.;-)

 

Ausserdem gibt es Schraubergemeinschaften, wo 4-5 Leute davon Gebrauch machen können:cheers:

 

pr

Ich würde dann durchaus noch zwei Messprismen plus Uhr und Halter dazu ergänzen. Thema Rundlauf...

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten hat Champ folgendes von sich gegeben:

Verstehe ich das richtig, es geht hier um Toleranzen im Bereich von 1 - 3 Hunderstel Millimeter? Wie groß waren denn wohl seinerzeit die Toleranzen bei den originalen Motorgehäusen von Piaggio oder Innocenti in den 50er, 60er, 70er und 80er Jahren?

Gegenfrage: Wie hoch waren denn die Literleistungen originaler Fahrzeuge in dieser Zeit?

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten hat schalte folgendes von sich gegeben:

Guter Punkt. Mein Nachbar war Motorenbauer bei einem bayrischen Automobilhersteller und war ganz überrascht was für Literleistungen bei uns erreicht werden.

Ja, das glaub ich, das die erreichte literleistung für Bayern was besonderes ist.

Hier im Schwabenländle aber eher unspektakulär 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:-D

 

 

 

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

Verstehe ich das richtig, es geht hier um Toleranzen im Bereich von 1 - 3 Hunderstel Millimeter? Wie groß waren denn wohl seinerzeit die Toleranzen bei den originalen Motorgehäusen von Piaggio oder Innocenti in den 50er, 60er, 70er und 80er Jahren?

Toleranzen von 1-3/100mm sind im HL Sitz Welten,;-)da werden normal 5mµ vorgegeben.

Man muss vor den Piaggio Leuten den Hut ziehen,

das im Zeitalter vor der CNC Evolution so enge Toleranzen gerade im HL Sitz Bereich eingehalten wurden.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Evorox folgendes von sich gegeben:

Ich würde dann durchaus noch zwei Messprismen plus Uhr und Halter dazu ergänzen. Thema Rundlauf...

Gut, wenn wir dann noch in die Wellenmaterie einsteigen,

muss nochmals ca. €8-900 draufgepackt werden.:thumbsup:

Könnte dann aber die Liste weiter führen, dann brauchts dann um Lima zu wuchten noch nen Wuchtbock usw.,

irgend wann träumt man von nem Aluschweissgerät, Zerspanungsmaschinen,

oh weh,:-(

 

pr

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja immer wieder schockiert von der Kurzgasrolle - egal ob PX oder jetzt Speeder - dat Ding hat nie gepasst. Kein Abschlag! Loch für Schraubnippel zu klein! Runde Form schlägt an Tacho! Aus Rund ne Ellipse machen! 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.