Jump to content

Recommended Posts

So, heute früh mit meinem Bruder mal die lager getauscht. Kzrbelwellenlagerringdraufmachtrick hat leider nicht ganz funktioniert. Hab ihn heiss gemacht und er wollte doch nicht ganz reinflutschen. Hab jetzt die welle mit ring in den eisschrschrank. Später nochmal versuchen und ring auf endposition TREIBEN1fbd2231b1eadf801b3bda7bea204034.jpg4069d620601e04007c47af6bce70d530.jpgf9548818541ec0d27d1c7884694ae5b2.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb der.Baum:

4069d620601e04007c47af6bce70d530.jpg

 

Wenn ich das auf diesem Bild richtig erkenne ist deine Drehschieberdichtfläche aber nichtmehr sooooo taufrisch... Sehe da doch meherer riefen.

Würde ich machen lassen wenn du wieder viel freude am Motor haben willst und ihn eh schon offen hast gerade.

Revision vom Drehschieber wird hier im Forum angeboten, kann ich nur empfehlen!

Link to comment
Share on other sites

Könnte auf dem Bild von der Perspektive auch täuschen, aber für mich sieht die auf dem Bild auch krumm aus.

 

Ich habe mir extra ein Werkzeug aus dem Dienstleistungsbereich für den Lagerring gekauft. Damit wird der gerade aufgezogen, man muss also nicht kloppen und der Abstand zur Welle wird auch automatisch erreicht.

Link to comment
Share on other sites

Fett oder Silikonspray sollten da aber nicht hin - Reifenmontagepaste wäre ein geeignetes Hilfsmittel....

Reifenmontagezeug und zu guter letzt, als das meiste drin war, etwas Silikonspray. Das passt laut tech Merkblatt mit Gummi
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb der.Baum:

So, Lagerring montiert mit Spezialwerkzeug Einschlagdorn Fa. Baum d61f4b650e99dd6b0b1dae98f78888a1.jpg

 

... Tip für die Zukunft: Welle ein paar Stunden in die Gefriertruhe, Lagerring mit Heisluftfön oder auf Herdplatte auf ca. 80°C erhitzen, dann kannst Du den Lagerring einfach auf die Welle fallen lassen, ohne auch nur einen Schlag mit Deinem "Spezialwekzeug" zu machen.

Ich hoffe, Deine Simmerringlauffläche hat nichts abbekommen.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

 
... Tip für die Zukunft: Welle ein paar Stunden in die Gefriertruhe, Lagerring mit Heisluftfön oder auf Herdplatte auf ca. 80°C erhitzen, dann kannst Du den Lagerring einfach auf die Welle fallen lassen, ohne auch nur einen Schlag mit Deinem "Spezialwekzeug" zu machen.
Ich hoffe, Deine Simmerringlauffläche hat nichts abbekommen.
 
 
 

Hab ich alles gemacht, der Ring wollte aber nicht flutschen [emoji22] [emoji22] [emoji22] .
Andrerseits gibts die spezialwerkzeuge ja auch im original. Ich werde die Abstände der Wangen mal nachmessen.
Link to comment
Share on other sites

Für die Traverse nutzen wir immer eine Gewindestange und ein Rundeisen.
Habe die gleiche Methode vor kurzem auch auf U Tube gefunden:
 
 
Ist zwar auf italienisch, aber man erkennt, was gemeint ist.

Heb isch aach gemocht! Vielleischt flutscht des noch aahner nocht noch en stick noi.
Link to comment
Share on other sites

 
Wenn ich das auf diesem Bild richtig erkenne ist deine Drehschieberdichtfläche aber nichtmehr sooooo taufrisch... Sehe da doch meherer riefen.
Würde ich machen lassen wenn du wieder viel freude am Motor haben willst und ihn eh schon offen hast gerade.
Revision vom Drehschieber wird hier im Forum angeboten, kann ich nur empfehlen!

Also, die Werkstatt, bei der ich schweissen lassen hab meint, das sei noch unkritisch. Nicht schön, aber noch ok. Das entspricht auch meinem Wunsch. Ich muss jetzt nicht nochmal da Geld reinstecken. Aber trotzdem mucho Danke an eure Infos dazu. Sollte ich da Kaltmetallknete draufmachen? Oder fliegt die mir dann irgenwann um die Ohren?
Link to comment
Share on other sites

Prüf die Welle sonst ist alles Schrott. Wenn das Pleuel von Hand bewegt an den Wangen links o rechts schleift ist sie krumm. 
Gruß 

Das werde ich machen. Messschieber ist bestellt. Gestern ist mir nichts aufgefallen, aber ich achte nochmal genau drauf.
Link to comment
Share on other sites

Also, habe eben mal gemessen mit Zollstock. Die Wangen haben an jeder Stelle wo zu messen geht den gleichen Abstand. Das Pleuel schleift auch nirgens. Es hat Spiel, das ist aber normal. Wenn ich das Pleuel etwas drücke, kommt es auch nicht an die Wangen ran. Also Anfängerglück würd ich sagen. Morgen mess ich genauer.
[emoji28] [emoji28] [emoji28]

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb der.Baum:

Also, habe eben mal gemessen mit Zollstock.

:-D wie genau misst dein Zollstock denn?

Nichts für ungut aber mit dem Zollstock misst ein Maurer oder Zimmermann - nicht jemand der einen Motor instandsetzen.
Ich persönlich würde auch kein gutes gewisesn haben wenn ich mit einem Messchieber den Wangenabstand zueinander messe....

Den rundlauf einer Kurbelwelle wird mit einer Messuhr/Taster gemessen - etwa so wie hier im Video

Worb 5 - Kurbelwelle ausrichten mit Hilfe einer Messuhr (Vespa Motor)

 

alternativ auch so

Welle, die zweite 2015 03 21

 

Edited by andi2k
Link to comment
Share on other sites

so, damit des mal stück gibt. erste runde grundierung mit 5% owatrol. boden und beinschild vorne. trotz owatrol orangenhaut, glaube nicht, dass sich das noch selbst verschlichtet. aber so lange die orangenhaut hier und nicht beim hinter ist, ists gut. hatte ich erwähnt? es wird ne ratte!

DSC_0715.thumb.JPG.4c57a0ed654ca0a9bcdb20016593de6a.JPG

Edited by der.Baum
Link to comment
Share on other sites

Die riefen im drehschieber sind laut werkstatt ja noch im erträglichen bereich. Nach sorgfältiger Erörterung hier im gaysf werde ich diese aber noch mit uhu endfest hauchdünn bearbeiten.

Edited by der.Baum
wort vergayssen
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information