Jump to content

Fremdzylinder Simonini Mini 2 Evo 230 ccm


Recommended Posts

Tjenare Truls!

 

Visst är jag fortfarande på gång med trimning - även om jag tar det lugnare i senare tiden... med en familje blir pussel-tiden mindre och jag måste focusera på saker som ger mest effekt - som Simonin Mini 2 Evo. Otroligt, vad du hart lärt dig Tyska! Jag är verkligen imponerad! :wow:;-)

 

Ich habe Sehnenmaß und nicht die Abwicklung angegeben... Echte Kanalbreite von 44mm. Die Nebenauslässe sind von der Kolbenmitte aus gesehen.

 

Stimmen  die 37mm im Durchmesser so in etwa?

 

/ Volker

Edited by volker
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, die gefallen mir auch gut! So einen fetten Kicker am Hauptüberströmer habe ich bisher nur an meinem Quattrini M1L geshen. Nur daß diesmal  die Hauptströmungsrichtung in Ordnung ist. Beim M1L läuft die auslaßseitige Wand 90° zum Auslaß... was ziemlich dämlich ist.

 

Auch nen Kicker am Nebenüberströmer, - ich nehme an, daß in dem Anforderungsheft "sparsamer Betrieb" gestanden hat. Die wollen ja mit dem Paraglider auch nicht immer an  jeder Tanke halt machen...

 

Schade finde ich, daß sie zumindest am Auslaß keine längeren Imbusschrauben verwendet haben. Gegenwärtig liegt der Schraubenkopf direkt neben dem Nebenauslaß und nimmt Platz für nen vernünftigen Verlauf des Nebenauslasses weg. Läge der Kopf 20..25mm höher könnte man einen 3mm breiteren Kanal unterbringen. Wie oben beschrieben, fehlt dem geraden Nebenkanal fast 50% Fläche verglichen zur Fläche an der Zylinderlaufbahn, um frei von Drosselung die Gase zu befördern.

 

/ Volker

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Gilbert:

Auf was für einen Block willst du den Zylinder montieren?

 

Ich weiß zwar nicht was der Volker  vor hat, aber mein Favorit wär da der neue Pinasco T5 Block:inlove:

Link to comment
Share on other sites

Soll auf nen Smallframeblock. Die originalen Verschraubungen kann man komplett vergessen, - die werden fast schon komplett weggespindelt. Dafür gibt's bei 80mm Schraubenabstand auf der Einlaßseite endlich mal genügend Platz für eine ordentliche Membran über beide Hälften.

Hier die Wandstärke am Nebenauslaß gemessen: etwa 1,5mm

Wandstärke Nebenauslässe ca. 1,5mm.jpg

Wenn man sieht, daß der Designer neben den Nebenauslässen für einen Schraubenkopf einen Ø14 statt Ø8,5 für einen Schraubenschaft als Fräsdurchmesser vorgesehen hat, kommen einem fast die Tränen! :crybaby:

Um wieviel schöner die Nebenauslässe ihre Fläche konstant halten könnten, wenn man da eine 20mm, 25mm längere Schraube vorgesehen hätte...

Nebenauslaß neben der Schraubenkopffräsung.jpg

 

/ Volker

Link to comment
Share on other sites

Hi Volker..

Warum lässt den Zylinder jetzt nicht einfach mal so wie er ist ?

Was für eine Leistung strebst du den damit an ?

Der Zylinder ist P&P mit nem passenden Auspuff für 30-35PS gut bei nem sehr schönen niedigem Drehzahlbereich und ordentlich NM..

Ich versteh da jetzt grad deinen Ansatz damit nicht so ganz...

*g* Tom

Link to comment
Share on other sites

An den Steuerzeiten will ich erst mal nix ändern. Mich stört eben nur, daß ein Druckimpuls ungehindert durch den Hauptauslaß durchkommt, aber eine gewisse Reflexion an den Nebenauslässen bekommt. Ich muß mal gucken, ob ich da mit dem Proxxon/Dremel Fliesenfräser rein komme und den Kanal nach unten und ein bischen nach oben erweitern kann, damit die Fläche zur Einströmfläche harmoniert... so wie ich es mal beim M1L hingefummelt habe:

M1L vorher-nachher Auslaßbearbeitung 1.jpg

Die 30-35PS wären genau das richtige für ein entspanntes Fahren auf der Smally mit einem gleichmäßigen Drehmomentverlauf.

Edited by volker
Link to comment
Share on other sites

14 minutes ago, volker said:

Mich stört eben nur, daß ein Druckimpuls ungehindert durch den Hauptauslaß durchkommt, aber eine gewisse Reflexion an den Nebenauslässen bekommt.

Das ist ja einfach opperiert Dr. Wendt!

 

Einfach mal das hauptauslass paar mm nach oben!

 

:-D

Link to comment
Share on other sites

Gilbert, als Kurbelwelle habe ich vor eine Mazzucchelli Vollwange mit einem Exzenterhubzapfen zu nehmen. 4mm Extrahub würden funktionieren (Hub = 58mm). Wird zwar knapp für's Pleuel mit den Gehäuseschrauben, aber wenn ich da noch ein bischen was als Dichtfläche aufschweiße müßte es klappen.

 

/ Volker

Link to comment
Share on other sites

Vor Jahren hatte ich an dem Gehäuse schon mal rumgebraten. Aber es fehlt noch einiges an Arbeit.

 

Meine Mazzucchelli hat im Moment -0,06mm Untermaß. Wenn die Zapfen vom PowerRacer etwa auf 20,02 raus kommen dürfte das doch mit 0,8mm Überdeckung reichen, - oder?

 

@Truls

Ich wollte im Nebenkanal fräsen, nicht im Hauptauslaß...:satisfied:

 

/ Volker

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb volker:

Die 20-35PS wären genau das richtige für ein entspanntes Fahren auf der Smally mit einem gleichmäßigen Drehmomentverlauf.

Dann lass ihn einfach P&P...

und nein... in Stockach war keiner meiner Motoren.. Ich bau gerade an meinem EVO2 mit 260ccm.. den 230er hab ich schon wieder verkauft.;-)

Edith meint noch: Wenn den auf ne SF machst... gönn dir ein Quattrini C2 Gehäuse und ne Welle von Fabbri oder King... alles ander ist auf dauer nicht der "burner"... lieber da 1x Kohle ausgeben und dafür echte ruhe....

Edited by Uncle Tom
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, volker said:

@Truls

Ich wollte im Nebenkanal fräsen, nicht im Hauptauslaß...:satisfied:

 

/ Volker

habe ich verstanden, 

 

aber wenn du im hauptauslaß fräst, muss du dich nicht um das kleine

leistungsverlust im nebenkanal kümmern oder? das würde dann mehrfach kompensiert

 

oder bist du immer noch ein penibel? :cheers:

 

lg

truls

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich hab ja 3 "normale" SF Motoren mit 58 hub gebaut (alle mit Falczyliner)..ich würde aber def. meine Zeit nicht verbraten diesen Zylinder auf ein normals Gehäuse zu wuchten. musst aber selber wissen... Ich bastle immer noch sehr gern. aber nur wenn es auch ein brauchbares Ergebniss werden kann.. was ich bei der Kombi def. nicht sehe...

*g* Tom

 

Edited by Uncle Tom
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Hi Tom,

 

ja, jeder sollte für sich entscheiden, welches Projekt er für sich als >seine< Herausforderung annimmt und welches nicht. Ich will's mit dem Simonini probieren.

 

Die auslaßseitigen Schrauben liegen auf der Limaseite im Knick vom Luftkanal und auf der Primärseite auf der abgesetzten Fläche. Auf beiden Seiten will ich sowas wie 6-8mm aufgeschweißtes Material hinbekommen und von unten eine Mutter dransetzen. Auf der Einlaßseite liegen die Gewinde in den Aufschweißungen für den Membranblock. Das gefällt mir schon besser als mit zwei Adapterplatten rummachen zu müssen. So sollte ich eine bessere Verankerung hinbekommen. Der Zylinder wird etwas in den Block hineinragen. Leider steht der Kolben auf UT mit zwei "Zähnen" wohl ziemlich im Ansaugkanal. Mal sehen, wie sehr mich das dann stört.

 

@Truls

...penibel... vielleicht schon ein bischen...

 

Simokolben bearbeitet-unbearbeitet-2.jpgSimokolben bearbeitet-unbearbeitet-3.jpg

 

/ Volker

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
  • 4 weeks later...

Ich hätte mal ne Frage in die Runde... "Wie kurzhubig darf/könnte man beim Simonini noch werden?"

 

Original: Bohrung Ø70, Hub 60 => Steuerzeiten Auslaß: 171,5° (Höhe 23,8mm), Überströmer: 119,5° (Höhe 11,9mm)

Mit 58 Hub, was kaum mehr unterzubringen ist: Auslaß: 174,5°, Überströmer: 121°

Mit 56,5 Hub, paßt schon besser ins Gehäuse: Auslaß: 176,5°, Überströmer: 122°

 

Hat da jemand mit so Extrem-Kurzhubern Erfahrungen gemacht? Bei 56,5mm Hub entspricht das etwa dem Bohrung-Hub-Verhältnis, wie wenn man mit einer Fuffi-Welle mit 43mm Hub einen Kolben mit Durchmesser Ø53,3 fahren würde. Taugt das noch was? Da gibt's ja sogar noch Zylinder mit Ø57mm Kolben!

 

Gruß,

 

Volker

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb volker:

Ich hätte mal ne Frage in die Runde... "Wie kurzhubig darf/könnte man beim Simonini noch werden?"

 

Original: Bohrung Ø70, Hub 60 => Steuerzeiten Auslaß: 171,5° (Höhe 23,8mm), Überströmer: 119,5° (Höhe 11,9mm)

Mit 58 Hub, was kaum mehr unterzubringen ist: Auslaß: 174,5°, Überströmer: 121°

Mit 56,5 Hub, paßt schon besser ins Gehäuse: Auslaß: 176,5°, Überströmer: 122°

 

Hat da jemand mit so Extrem-Kurzhubern Erfahrungen gemacht? Bei 56,5mm Hub entspricht das etwa dem Bohrung-Hub-Verhältnis, wie wenn man mit einer Fuffi-Welle mit 43mm Hub einen Kolben mit Durchmesser Ø53,3 fahren würde. Taugt das noch was? Da gibt's ja sogar noch Zylinder mit Ø57mm Kolben!

 

Gruß,

 

Volker


Ich hab das mal für einen 56mm Hub Skr überschlagen und eigentlich kein Problem gesehen,
bis auf die höhe der Überströhmereintrittsfenster, die der Kolben irgendwann nich mehr ganz frei gibt im UT.
Das ist zwar suboptimal, aber wenn man den Zylinder als "BigBohre" Tourer aufbaut und nicht das Letzte an
Leistung rausquetschen will, seh ich da keine großen Nachteile.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Privacy Policy und unseren Guidelines einverstanden.