Jump to content

Truls221

Members
  • Posts

    2760
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    13

Truls221 last won the day on May 20 2021

Truls221 had the most liked content!

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Böblingen

Recent Profile Visitors

9735 profile views

Truls221's Achievements

god

god (8/12)

956

Reputation

  1. can be several reasons... the hd 122 the float level is ok.. the hd 128 the float level is nok due to fuel starvation.. or you did the test on different days ? and the ambient pressure and temperature was quite different ? BUT ! the k needle is too long for the vhsh30! it is not suitable for good WOT jetting on any smaller than 34 mm you should look at the U series needles they are better for the 30-32 mm carbs I suspect by the combination of needle / atomizer .. that you limit the WOT on the needle !! You can test the U7 needle with the DP 266 .. should be the low end nearly the same.. but high end much better to adjust on Main Jet. The K needle is 73,5 mm long and the U needle is 68 mm long so there is a huge difference in needle protrusion in the atomizer at WOT
  2. Hi, Mit schweren Herz muss ich mich von meine 3-gang Motor Projekt trennen. Das Projekt war als für meine straßenkarre gedacht, aber wegen fehlende Zeit hoffe ich jemand wird der Einbaufertige Motor kaufen und fahren. Als Basis würde ein 3-gang VGL Gehäuse genommen, und ein Pinasco 2-port 177 Zylinder (SIP art 80510000) angepasst. Mit 60 mm hub Mazzucchelli/SIP welle (art 45135600) und sehr zahme steuerzeiten ergab sich mit original SI24 komplett mit filter und vergaserhaube, SIP road, original zündung und HP4 polrad umgebaut auf original lüfter 17,5 PS mit ein sehr schönen band und drehmomentverlauf. Perfekt für die abstufung der 3-gang getriebe. 120 km/h+ sollte deshalb kein problem sein. Tannenbau umgebaut auf Malossi geradeverzahnt primär. Im moment ist ein 23/64 verbaut Nadellager hauptwelle umgebaut mit buchse für PX nadellager Ansaug mittels kaltmetall strömungsoptimiert. Steuerzeiten einlass 112/58 Steuerzeiten zylinder 114/168 Zylinder ist komplett bearbeitet bis auf die ÜS-fenster Kurve Leider ist der Skala nicht gut zu sehen aber ist der blaue kurve, 16 PS und 18,5 Nm. (rot war ohne Luftfilter mit Eigenbau Venturi) Kurve ist mit PX200 2100 gram polrad. Mit der umgebaute 1900 gram Polrad war es 17,7 PS. Und mit 21 grad VZ sogar knapp 20 PS. Kann Mann mit safe Bedüsung vollgasfest mit 17 grad VZ fahren und 16-17 PS. Zylinderkopf ist der originale Pinasco mit dezentralen brennraum, neu angepasst mit korrigierter Winkel und aufgearbeitet auf 10,5;1 und 40% quetscfläche. Für den umbau auf geradeverzahnt war der DRT Simmerring Adapter nötig und der primär mittels passcheiben ausdistanziert. Der lüfter ist zusätzlich zu die originale Verschraubung mit ein adapterblech und 2K Industrie epoxy verklebt. Danach feingewuchtet. Auf grund der schlechte Magnetisierung von der SIP Nachbau HP4 (in Bild zu sehen) würde der umbau ein zweiten mal gemacht mit ein originalen Piaggio HP4. (leider kein bild vorhanden) War nur gemacht wegen der original Optik. PX alt hauptwelle mit Crimaz schaltkreuz. Adapterring für Nadellager Hauptwelle verklebt mit Loctite 648 und zusätzlich mit messingschrauben gesichert. DRT CNC kupplungskorb mit DRT Beläge und Feder. Original VGL kupplungsabdeckung mit ausreichend platz ohne Bearbeitung Einlass würde sehr penibel mit knetmetall aufgebaut und strömungsoptimiert. Sehr aufwendig aber notwendig um maximale Leistung mit niedrigste mögliche Steuerzeiten zu erreichen. Auslass würde bearbeitet, breite ca 65% Original Pinasco Kolben mit 2x hochwertige Wössner 1 mm Kolbenringe. Es wird ein extra Pinasco Kolben mitgeliefert. Dazu ist eine schöne patinierte Lüfterradabdeckung und Metall lüfterhaube. Auspuff ist ein SIP Road 2.0 aus der Schachtel. Würde sagen das ist ein Motor für jemand der ein VNA, VNB, VGL oder ähnliches mit Olack fahren und ein fahrbarer Motor haben will ohne auf PX200 Motor zu gehen. Mit der Leistung und band ist das absolut eine alternative. Gasannahme ist wegen die zahme Steuerzeiten der Hammer. (Habe kein drehschieber Motor auf den Prüfstand gesehen mit weniger blowback) Der mitgelieferte SI24 ist mit modifiziert um vollgasfest zu sein mit Cosa Nadel, aufgebohrte düsenloch usw.. Je nach welcher Preis vereinbart kann ein kompletter SI24 Düsensatz mit alle düsen Kombinationen mitgeliefert werden. Preis ist VHB aber teilekosten alleine sind 1700 Euro, dazu habe ich Gehäuse, Abdeckungen, schaltrasten, Vergaser+wanne, und der CNC Kupplungskorb aus regal genommen. Es ist also gut Teile für 2000 Euro Zündgrundplatte fehlt momentan aber je nach vereinbarter Preis kann ich eventuell ein dazu legen. Hatte mich gedacht 1600 Euro, inkl. Lieferung Stuttgart + Umkreis 100 km alternativ auf die strecke Stuttgart-Hamburg oder Hamburg + Umkreis 100 km. Dazu ist Einbauhilfe und Feinabstimmung mit ins Preis. Motor wird nur verkauft an Liebhaber der versteht was für aufwand da reingesteckt ist. Gehört natürlich mir und liegt momentan bei mir in Bönnigheim. Alle weitere Fragen beantworte ich gerne hier ins Topic oder per PM.
  3. Habe ein vergleich gemacht.. einfach statistisch aus über 50 messungen (aus mein geheim archiv) mann sieht fast ganz klar eine lineare verhältnis zu leistungsgewicht.. der nicht orginale zylinder sollte mehr als 30 PS haben um ein vorteil zu haben gegenüber eine original zylinder mit 17 PS.. dann weiß ich nicht mehr was ich empfehle.. kommt einfach drauf an mit welcher zylinder du mehr band realisieren können. die 7 sekunden ist sehr clever gemacht.. wird auf jeden fall spannend
  4. Hi, an leute die schreiben 30 ps und 12-13 sekunden auf 400 m.. wer hat im D unter 13 gefahren? Mindelheim 2013 Gerhard 12.683 154 Bremen 2014 Christoph 12.882 169 mir ist keiner anderen bekannt.. ich weiß Udo war knapp, aber die zeit bezweifle ja das DBM gremium... und ihr sagt 30 PS und 12-13 sekunden auf 400 m wenn getriebe ist abgestuft für 1000 m?? 191 und 84 kg... nicht möglich! sprich niedrige 16 sekunden ist realistisch auf 400 m.. top speed eher um die 145 kmh auf 400 m dann geschätz sich der drag für ein standard SF also ganz grob = helm = 0,08 m² beinschild = 0,6*0,5 = 0,3 m² rad (3,00-10) = 0,02 m² lenker = 0,03 m² gesamt A grob ~ 0,45 m² Cd für ein original V50 ist ein mittelding zwischen ein keil und ein kub .. also zwischen 0,5 und 1,05 etwas verbessert von die rundungen -- ich schätze mal 0,8 so wir haben Cw = Cd * A = 0,8*0,45 = 0,36 so nehmen wir an das Gerhard zeit von 12,8 s stimmt. entspricht so um die 42-44 PS mit 160 kg rückwärts gerechnet mit meine werten oben, ergibts sich eine beschleunigungs reserve von 1,1 m/s² durch ziel für 1000 m würde ich eher aufs 0,4-0,5 rechnen, damit mann auch etwas gegenwind kompensieren können. dann ergibts sich folgende geschwindigkeiten.. 30 ps - 148 kmh auf 400 m nur als kontrolle- mit christophs 169 kmh in bremen, entspricht das 52 ps. was ich denken stimmt ziemlich gut wenn jetzt der ungefährliche leistungsbedarf bekannt ist, kann mann die übersetzung einschätzen und wenn die übersetzung und leistungskurve bekannt ist, das zugkraftdiagram und dadurch die max beschleunigung in jeden gang.. ich schätze da ist mit 30 ps ziemlich genau möglich auf 1000 m 25-25,5 sek und 160-165 km/h ich würde auf gar kein fall getriebe für höhere geschwindigkeiten abstufen.. klar wenn die karre gar nicht mehr als vespa ausehen muss, oder tiefergelegt ohne ende ist die sache ja anders.. würde das aber für beschleunigungsreserve nutzen.. viel spaß!
  5. Kann Mann auch ohne Membran hinbekommen. Das schwierige ankicken kommt von anderen von zu wenig “dwell”, also die Steuerzeit beim völlig offenen Einlass bis OT. Beim 0 dwell ist die Einlassoberkante gleich Kolben unter Kante im OT. Beim einen Straßen Motor ist 15-25 grad dwell zu empfehlen. Dann kann auch hochgehen mit die Steuerzeiten.. zu den Grund bin ich an der oritune 150 auch mit der vhsb34er gefahren, nur um zu testen ob es überhaupt fahrbar wäre.. aus reinen Neugier.. beim ersten Prüfstandslauf hatte ich der Basis bedüsung aus der 190er taffspeed conversion der auch mit 160 grad Einlass abgestimmt war.. da war nichts von gasannahme .. der Motor hat 10-15 Sekunden gebraucht überhaupt Drehzahl zu kriegen.. dachte der ist viel zu fett aber bis zu eine HD100 runter war kein unterschied zu spüren auch nicht mit Leistung war mehr oder weniger 12 ps egal ob 125 oder 100 HD. aber nach richtige Abstimmung kam der Motor gut zu.. Mann könnte 4 Gang einlegen beim 30 km/h und der zog den Gang.. Gasannahme fast perfekt .. ankicken beim warmen Motor war trotzdem etwas zäh.. fast immer erst beim 3-5 mal ankicken hat er gestartet.. lag aber nicht am Motor sondern die indische Zündgrundplatte im Kombination mit MB indische Polrad.. viel zu schwacher Funken.. mit AF polrad, PX Original Erregerspule und pickup hat der immer an 1 oder 2te kicken gestartet.. sorry das so weit in OT zu treiben aber vielleicht interessiert jemand trotzdem
  6. würde es machen ohne membran... und auspuff denke ich ein umgeschweißter pm40 wäre eine gute lösung. ts1 oder ähnliche auspuffe werden zu großen krümmer durchmesser haben. hier ein interessantes vergleich.. der pm40 hat glaub ich ø 32 mm krümmer was gut passt zum hubraum und sehr respektables leistung für ein unbearbeiteter 133er ..
  7. ich hatte 12 PS auf hinterrad beim 5500-6000 rpm mit meinen ori tune serie 2 150 zylinder. da habe ich mit der drehschieber experimentiert bevor meine dbm motor entstanden ist. da war ich nur einmal auf prüfstand und im laufe der zeit lief der motor auch besser und besser. schätze da war am ende die 15-16 ps drin. das war alles sehr zahm. auspuff mit nur 65 mm belly, verdichtung 9-9,5:1 mit dezentrale brennraum klar ist ein bisschen arbeit in der zylinder reingesteckt aber war auch keine hexenwerk. würde sagen dadurch ist 15 PS motorleistung mit 125 ccm eine fingerübung. nimm als basis am besten eine DL125 zylinder und kopf mit zentral brennraum. einlass auf 160-165 grad, überströmer auf 115-116 grad, vorauslass um die 29-30 auslassbreite schön trapez mit 68% breite. gescheite kolbenringe braucht auf jeden fall also fällt der originalkolben eh weg. kolben wird das größte problem da wenige kolben mit 52 mm mit gute ringe aber es gibts eine kawa kolben in 53 mm mit 15 mm kobo, ich würde den nehmen und die kobo auf 16 mm aufarbeiten. die pins muss auch warscheinlich versetzt werden. .. dazu müsste eine exenterzapfen nehmen um das hub auf 56 mm zu reduzieren. einlass angepasst auf 28-30 mm vergaser. auspuff keine ahnung.. muss halt probieren wenn nicht selber eine berechnen kann. da braucht auf jeden fall keine brachiale drehzahlen.. hier ein bild von meine 150 zylinder. steuerzeiten in meine war ü117/a177/e168 und lief mit eine vhsb 34 habe ich damals komplett als kit an don ulfonso verkauft.. (mann sieht auch das eine buchse drin ist, war aber auf grund das der bohrer zu weit gebohrt hat und musste dafür eine buchse reinsetzen um mich zu beruhigen) VG Truls
  8. kannst ja in hinterkopf als tip behalten.. im zweifelsfall braucht keine spannrad weil das moment von drehschiebergetriebe ist sicherlich sehr klein. aber als sicherheit gegen schwingungen ist sicherlich ein kleines spannkraft hilfreich als dämpfung. wenn der umschlingwinkel größer wird kannst eine größere moment übertragen, da braucht auch weniger spannkraft . ist ja schnell getestet.. eine kurze riemen dranhängen ohne spannrad, wenn es dann einige ps mehr bringt weiß was machen muss (wollte nicht klugscheißen, das ganze ist mir nur schnell vor auge gefallen da meine ehemalige kollege für riemengetriebe zuständig war)
  9. Schöner motor Hast Du überlegt das Spannrad für den Flachriemen aussenrum setzen und das Spannrad glatt machen? Das würde ebenfalls reibung sparen, beim 12-14k rpm sicherlich auch im messbaren bereich. VG Truls
  10. Truls221

    DBM News

    Steffen, ihr muss euch gar nicht rechfertigen. Finde es klasse das ihr so ein geilen strecke gefunden haben Und das ihr wieder ein rennen überhaupt veranstaltet! Ihr macht es natürlich im rahmen Wie ihr es am besten Findet. 200m ist auch super ! du Kannst auch gerne die Unfälle wir hatten als Beispiel nehmen, das gönne ich niemand, fahrer zuschauer oder veranstalter Wenn sowas passiert. Aber halte es bitte nicht mir Gegend das mein unfall lag an ein mistiger fahrwerksgeometrie, was ganz sicher nicht die Ursache war. das beste was wir machen Können ist auf uns selbst schauen und sicherstellen das es alles sicher abläuft. Das gilt Fahrer, veranstalter sowie die technische Komitee. dann wird es wieder ein Traum Wochenende mit Spaß was bei Euch auch fast selbstverständlich ist! in Ehre euer 30 Jahre Jubiläum und die allen Leute die ich mich so freue wieder zu sehen!
  11. Truls221

    DBM News

    habe ich gesehen.. perfekt für 402m aber was planen die Minusschrauber?
  12. Truls221

    DBM News

    es freut mich vor allem wieder eine 402m rennen oder freue ich mich umsomst?
  13. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/lambretta-li-rennroller-basis-und-ohne-fin-/1948348820-305-23789 das war mal ein schnäppchen, bevor der jetztige besitzer der motor, scheibenbremse, papiere mit eintragungen etc rausgeholt hat... wollte nur erwähnen, es ist nur noch der rahmen und tank mit lenker von der originale Rakete von Andi, das rest ist schrotteilen das er wieder reingebaut habe, nicht das jemand in die täuschung reinfällt.
  14. finde die polarisierung gehen eigentlich viel zu weit. da habe ich tatsächlich auch bauchschmerzen bekommen wenn ich hier mitlese. habe kein problem mit ein querdenker ein bier trinken zu gehen. nur quatschen wir dann über was anderes. PS gibts es ein topic mit tägliche berichterstattung über die prozess für den abgasskandal? der läuft ja schon zeit 4 tagen. bin eigentlich dafür hier gekommen
  15. und was sagt dein kerzenbild ? wenn afr stimmen müsste die kerze deutlich zu weiß sein ? wäre vielleicht nicht eine EGT das bessere abstimmungswerkzeug für Dich?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.