Jump to content

Ami-Karren,


pennah

Recommended Posts

Vielleicht hilf das weiter:

 

Nachrüstpflicht der Baujahre

  • ab dem 1.1.1954
    • Schluss- und Bremsleuchten
    • Rückstrahler
    • Scheinwerfer für Fern- und Abblendlicht
    • Kennzeichenbeleuchtung
    • Begrenzungs- und Parkleuchten
  • ab dem 1.4.1957 Fahrtrichtungsanzeiger
  • ab dem 1.1.1961
    • Glühlampen für Scheinwerfer mit asymmetrischem Abblendlicht
    • Nebelscheinwerfer
    • Seit 1962 müssen alle Fahrzeuge eine Diebstahlsicherung haben. Diese Vorschrift gilt auch rückwirkend für alle älteren Fahrzeuge. Diese Nachrüstungen sind zulässig:

    • Lenkradschloss: Der Zündstrom lässt sich erst nach der Entriegelung einschalten.
    • Schalthebelsperre: Die Gangschaltung in der Leerlaufstellung oder im Rückwärtsgang gesperrt.
    • Panzerzündspulen: Die Panzerung schützt die Zündspule davor, kurzgeschlossen zu werden.
  • ab dem 1.1.1986 Rückfahrscheinwerfer
Edited by Atze45
Link to comment
Share on other sites

Die Liste ist ja von der TÜV-Seite. 

Wobei mir nicht ganz klar ist, ob bei einer Bauartgenehmigungspflicht auch gleichzeitig von einer Nachrüstpflicht gesprochen werden kann.

 

Ich hätte gerne was für doofe wie mich.

Link to comment
Share on other sites

Na eben. Wenn ich’s richtig verstehe, müssen das halt geprüfte sein.

 

Ich bleibe dabei, einfach herauszufinden, welche Mindestfunktionen ein 63er Wagen bieten muss, ist es nicht. Es wird viel kopiert und/oder leicht verändert wiedergegeben, aber eine simple Übersicht ist sicher aufzutreiben.

 

Ich Kauf mir jetzt das erste Buch und hoffe auf hilfreiche Inhalte.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

Ich würde mir die Kohle für das Buch sparen, ist eh eher 1990 ein buch zu kaufen ;-) 

 

Den Benötigten Umfang würde ich einfach mit meinem TÜV Prüfer des Vertrauens abklären. (es gibt ja auch kompetente Tüvler im GSF die bestimmt mal einem alten Hasen unter die Amre greifen)

Link to comment
Share on other sites

Das erste Buch habe ich auch schon wieder verworfen. TÜV-Prüfer ist das eine, trotzdem bin ich kein Elektriker und kann durchaus Hilfestellung zum nachlesen brauchen.
 

Und es muss doch irgendwo lesbar niedergeschrieben stehen, was vorhanden sein und in welcher Kombi funktionieren sollte, ohne das ich TÜVler nerve? Das passiert doch ohnehin noch umfangreich genug


Edit ruft: zuviel Theorie in den letzten Wochen, gegipfelt davon, krank zuhause rumzugammeln.

Ich muss wieder mehr Stunden in der Werkstatt kloppen, dann werde ich auch wieder entspannter. Momentan habe ich eher Sorge, ob ich die Karre überhaupt fertigbekommen kann.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

Heuel :crybaby:

 

4B7BB6F2-534D-4AE0-8FD6-05A4F0A25EA8.thumb.jpeg.2bd78a13f8e371b50cf1f157ebce9ae9.jpeg
 

:-D
 

edit ruft - da möchte man tatsächlich erstmal heulend weglaufen, wenn man das Ding aber wie das Knäuel der Weihnachtslichterkette entwirrt hat, sieht’s schon besser aus.

 

Danach in vier Arbeitsbereiche geteilt, sieht das schon sogar schon fast nachvollziehbar aus.

 

Die einzelne Arbeitsbereiche mal genauer betrachte wird’s dann zum Teil sogar logisch. Und die zum Motor gehörigen muss ich ja erstmal nicht neu erfinden. Da reicht es, dass System zu begreifen und neu anzufertigen. Das ist in dem großen Chaos dann auch das, was ich als erstes erledigt habe. Dann kommt das Licht am Elektriktunnel langsam doch näher.

 

Aloha.

Edited by Motorhuhn
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 22.3.2023 um 15:48 schrieb Motorhuhn:

Die Liste ist ja von der TÜV-Seite. 

Wobei mir nicht ganz klar ist, ob bei einer Bauartgenehmigungspflicht auch gleichzeitig von einer Nachrüstpflicht gesprochen werden kann.

 

Ich hätte gerne was für doofe wie mich.

 

Da wird hier auch was durcheinander geworfen.

Verlässliche Infos stehen im Import Merkblatt

 

https://www.tankstelle-brandshof.de/gtu/tipps/details/rote-blinker.html?file=files/tb/pdf/Merkblatt für die Begutachtung eines Importfahrzeuges gemäss §21 StVZO sowie §13 EG-FGV und über mögliche Ausnahmen gemäss §70 StVZO.pdf

 

Allerdings nicht immer ganz einfach zu lesen.

Edited by matzmann
Link to comment
Share on other sites

So, vorläufiger Endstand bei mir:

 

Motor läuft wieder :wheeeha: 

 

Nach Öl- und Benzindruckgeorgel sprang der Mustang bei grober Einstellung des Verteilers auf der alten Position gewohnt gut auf Anhieb an. 
Einige Schockminuten später, als sich mein bekanntes Problemhydro nach der langen Standzeit (seit 01.12.) wieder mit Öl gefüllt hatte, lief er dann auch sauber und ohne Nebengeräusche. Zwei Minuten lang habe ich echt gedacht ein Ventil wäre krumm, weil's so laut getackert hat. 
ZZP habe ich mit der Pistole erst mal grob auf 10 Grad eingestellt, damit lief er in der Garage nach einer Warmlaufphase erst mal am saubersten.

 

Der Mustang ist noch hochgebockt, weil ich bei der Gelegenheit noch ein paar Reinigungsarbeiten untenrum erledigen möchte.  Er lief vorgestern so ca. 20-30 Minuten im Leerlauf vor sich hin, um Funktion und Dichtigkeit zu prüfen. Bisher ist alles dicht.

Kurios: Ohne es zu wissen, fuhr ich seit 11 Jahren mit einem 160° Fahrenheit (71° Celsius) Thermostat rum. Drum staunte ich nicht schlecht, dass nun mit neuem 195° F Thermostat (dass ich vor Jahren einfach mal so als Ersatz mitbestellt hatte) nach ca. 10 Minuten im Leerlauf trotz 10 Grad Garagentemperatur Betriebstemperaturen erreicht waren. Jetzt kann ich die Wassertemperaturanzeige auch endlich mal in Aktion erleben, die je nach Öffnung des Thermostats nachvollziehbar wandert - nicht schlecht :muah:

Neue Schraubensätze für Stirndeckel und Wasserpumpe (müssen bei den Preisen einen Goldkern haben) wurden gem. Shop manual mit Dichtmittel eingesetzt.
Habe mich bei der Ölwannendichtung gegen die altbekannte Korkdichtung und für die einteilige Gummidichtung von Felpro (Permadry plus) entschieden. Diese hat auch den Vorteil eines Metallkerns, so dass man die Schrauben zwar anknallen, aber nicht überdrehen kann. Die Dichtung wurde in den Übergängen zum Halbrund mit einem Klecks Dirko HT versehen, wird aber ansonsten trocken eingesetzt. Die mit dieser Ölwannendichtung ausgelieferten Montagedübel sind gold wert - damit lassen sich sowohl Dichtung, als auch Ölwanne, auch als Schildkröte auf dem Rücken liegend super easy alleine montieren.

Bei / nach der ersten Ausfahrt wird der ZZP noch einmal überprüft, bzw. feineingestellt und dann soll die Kiste mal laufen ... die nächste Baustelle kommt bestimmt :sigh:

Was wurde insgesamt gemacht:

Steuerkettensatz Cloyes 91135
Reparaturhülse auf Schwingungsdämpfer geschrumpft, originaler Balancer konnte somit erhalten bleiben
Wasserpumpe getauscht
Thermostat getauscht
Neue Ölwanne (alte war nicht mehr schön)
Neue Keilriemen
Felpro Dichtungssatz für Stirndeckel und Wasserpumpe, beidseitig mit Dirko HT bestrichen
Felpro Permadry Plus Ölwannendichtung

Diverse Teile mit Rallye-Lack wieder schick gemacht

 

Aufgebockt auf LKW-Böcken ging das Ganze in der Garage auch ohne Bühne oder Grube ganz gut, bzw. besser als erwartet.

 

Fertig.jpg

Edited by Dan_W_83
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Meine Fresse, wenn die Karre sich nicht querstellt, dann verbocke ich’s selber.

 

Habe einen kompletten Satz Bremsleitung anfertigen lassen, zum Teil noch Fittinge geliefert und nun stelle ich fest, dass der fuckin HBZ selber gar kein Dichtkonus hat.

 

Das bedeutet zum einen, dass zwei der neuen Leitungen für die Tonne sind (egal, ich zahl ja ohnehin alles doppelt und dreifach bis es funktioniert) und das ich eine andere Anschlussvariante für die Leitungen an den HBZ nötig werden.

 

Und da sind wir wieder an der Stelle, wo die Karre komplizierter wird :-D

 

ich tippe auf Adapterfittinge, die auf der männlichen Seite mit Dichtring oder Konusgewinde dichten und auf der Weibchen-Seite ein Gewinde und Innenkonus für E-Bördel haben.

 

Hat jemand eine Idee wo‘s sowas geben könnte? Zöllig,klar. So richtig finde ich leider nichts…

Edited by Motorhuhn
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Kannst du nicht vielleicht eher den alten HBZ gegen eine modernere Version mit Fitting Anschluss tauschen? Vielleicht direkt mit Bremskraftverstärker, den hat der Eco doch noch nicht, oder?

Ansonsten direkt bei TRW, Lucas und Co nachfragen ob die dir einen Adapter mit Zulassung anfertigen.

Link to comment
Share on other sites

Ne, ist inzwischen alles neu (und natürlich doppelt gekauft), 2Kreis mit BKV - der passt jetzt und bleibt.


Und ich muss da sicher nichts anfertigen lassen. Für den HBZ muss es eine Anschlussvariante geben - ich muss nur wissen welche und wo‘s sowas gibt. Über Rockauto bekommt man aber ziemlich sicher keine Info.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

Den habe ich über drei Woche versucht zu erreichen - per Mail, per Telefon. Wurde sogar abgehoben, kann aber nicht mal wirklich darstellen, was das dann war. Jedenfalls kein Gespräch. Habe dann mal die Adresse gegoogelt und ein Wohnhaus gefunden. Das wirkte dann unterm Strich zu unseriös und habe die Leitungen woanders fertigen lassen.

 

Zur Not muss ich‘s dort aber noch mal versuchen.

Link to comment
Share on other sites

Am 16.4.2023 um 12:58 schrieb Motorhuhn:

Meine Fresse, wenn die Karre sich nicht querstellt, dann verbocke ich’s selber.

 

Habe einen kompletten Satz Bremsleitung anfertigen lassen, zum Teil noch Fittinge geliefert und nun stelle ich fest, dass der fuckin HBZ selber gar kein Dichtkonus hat.

 

Das bedeutet zum einen, dass zwei der neuen Leitungen für die Tonne sind (egal, ich zahl ja ohnehin alles doppelt und dreifach bis es funktioniert) und das ich eine andere Anschlussvariante für die Leitungen an den HBZ nötig werden.

 

Und da sind wir wieder an der Stelle, wo die Karre komplizierter wird :-D

 

ich tippe auf Adapterfittinge, die auf der männlichen Seite mit Dichtring oder Konusgewinde dichten und auf der Weibchen-Seite ein Gewinde und Innenkonus für E-Bördel haben.

 

Hat jemand eine Idee wo‘s sowas geben könnte? Zöllig,klar. So richtig finde ich leider nichts…

ringnippel kennste?

die dichten mit kupferring und an der ringschraube ist ein innengewinde für dein bördelding.

https://www.bremsleitungen-online.de/nippel-verschraubungen/hohlschrauben-ringstutzen/hohlschraubenstutzen-banjo-7-16-x-14mm--7-16-x-24.php

 

Edited by gravedigger
Link to comment
Share on other sites

So, mal etwas Ordnung schaffen.  Nach viel Sucherei ist zumindest klar, wie die Adapter aussehen müssten:

 

https://www.ebay.com/itm/282685172083?hash=item41d1596973:g:1V4AAOSwm9tZ2Qmo&amdata=enc%3AAQAIAAAA0Nd9RE0hqET0X3gIt2u9qfqwY9FLW4JI5ThvrLzqx8TKYTAUX9%2BU7mtckRs7fmCqIjvX8ZVU5EjL7OgD8YaSmfZjcdPoq19tUv1YCQC%2BQTnAzqzY%2BUf3s3t9xVvluYxldCY4%2BRikpy1GegWlrXi8EZmTpOWoce1rPBeN4y1GE8uphoejuawe6OKdIvdmZZthMaErflcskxqZ6uVU1W%2BXX23%2F%2BlWTrQoKQwiHcCTxZyMEa55aCOSJcxxJ3y4P3CkG4PWaH1jv%2B%2F3EWW0LUtKJEOA%3D|tkp%3ABk9SR4T_4f_yYQ

 

Männliche Seite „Bubble Flare“, beim Weibchen in „X“ Form für E-Bördel.

 

Dumm gelaufen Teil 1: ich habe ausgerechnet den HBZ gekauft, der keinen direkten Anschluss der Leitungen zulässt.

 

Dunm gelaufen Teil 2: die Adapter in der nötigen Form und Größe sind online nirgends zu finden. Mit „inverted Flare“ massig - aber an den Effekt habe ich mich schon fast gewöhnt.

 

auch, dass es vermutlich darauf hinaus läuft, dass ich einen anderen und somit den dritten HBZ kaufen werde. Klar, die gerade gelieferten, angefertigten Bremsleitungen passen dann auch nicht mehr.

 

edit ruft: ich kann ja eigentlich nicht der einzige mit dem HBZ sein. Kein rares Teil, sondern neue Standardware - das ist schwer zu glauben, dass es keine einfach Lösung geben soll.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

zu der zeit  wurden gerne vordruckventile verbaut.

das wird bei dem us dinger auch so gewesen sein und vermutlich ist der hbz für sowas ausgelegt.

 

 

beim käfer hatten die alten hbz auch vordruckventile, aber irgendwann in den 70/80er wurde das abgeschafft und es gab nur noch einen hbz für scheiben und trommelbremse und ohne vordruckventil.

 

 

Edited by gravedigger
Link to comment
Share on other sites

Es gab bei Trommel/Trommel eher ein Ausgleichsventil, dass eigentlich auch nur einen Warnlichtschalter aktiviert, falls einer von beiden Bremskreisen in die Knie geht.

 

Wie auch immer, die Dinger werden in der Regel ja auch  per Leitung angeschlossen, was ja wiederum nicht möglich ist.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

So, inzwischen schon der dritte Händler der aufgegeben hat. Gern wird mein anfangs geschriebener Roman ignoriert und Bestelllisten mit Zahlungsaufforderungen geschickt. Dann gerne noch ein bis dreimal erwähnt, dass ich falsch liegen muss. Dann schicke ich auf Wunsch ein Bild und plötzlich dreht sich der Wind und das Thema ist erneut gescheitert.

 

Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass

mir erneut einen HBZ kaufe und neue Leitungen fertigen lasse. Kann man sowas eigentlich unter Lehrgeld verbuchen oder unter Niete, mit der Nummer 156?

 

Meine Motivation beginnt stark zu bröckeln.

 

 

edit ruft: prompt hat ein Händler sogar angerufen und ist sich sicher, dass mein HBZ eine Fehlproduktion ist. Er hatte das wohl auch einmal - und hat natürlich vergleichsmöglichskeiten weil das Regal voll liegt.

 

Also ist klar wohin die Reise geht. Aber man, die Kiste ist verflucht, bzw wohl eher ich.

Edited by Motorhuhn
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Falls jemanden abschließend an der Problematik interessiert ist:

 

51504E7C-FFED-4827-BADB-D3144CDD223F.thumb.jpeg.bacae126361c71e8fedbdadfd2aa1952.jpeg
 

In der großen Bohrung, nach dem Gewinde, müsste eigentlich ein Messingeinsatz mit dem Dichtkonus sitzen. War mir bis dato auch nicht bewusst, dass das nicht einteilig gefertigt wird. Ich hab noch einen alten liegen, da versuche ich interessehalber mal an die Dinger zu kommen - aber wenn das Gepfusche wird, ordere ich einen neuen HBZ.

 

Das ist der Mist mit Rockauto - Kontakt herzustellen ist quasi nicht möglich, eine Rückabwicklung über den Teich eigentlich auch uninteressant.

Edited by Motorhuhn
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information