Jump to content

Recommended Posts

Hallo, ich habe Ärger mit einer PX 125 Bj91 mit Getrenntschmierung. Es fing an das sie an der Ampel ausging, aber danach direkt wieder an. Dann die erste Tour dieses Jahr und sie geht wärend der Fahrt aus immer und immer wieder. Luftfilter gereinigt und Tankentlüftung nachgesehen, und dann sprangt sie beim ersten kick an. Danach nur ein wenig ums Dorf gefahren.  Alles gut!! Gestern wieder ums Dorf gefahren und nach einiger Zeit ging wieder aus aber auch direkt wieder an. Dann noch Schnellstraße und bums ..... Rad blockiert Kolbesfresser. Sie ging  wieder an und ich bin so gerade nach Hause gekommen. Der Roller ging dabei immer wieder aus. Heute lief sie kurz und das war es dann. Bevor ich jetzt einen neuen Zylinder draufsetze brauche ich erstmal die Ursache????

20210421_180226.jpg

Link to post
Share on other sites

Da wird die Spritversorgung nicht genug durchlassen. Tank, Benzinhahn reinigen, Schlauch erneuern,  Filter im Vergaser reinigen

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten hat Yosch folgendes von sich gegeben:

Bis zum  Verhasen kommt das Benzin, Vergaser schon ausgebaut und morgen hole ich den Motor raus

 

Würde ich mir erstmal sparen, ist zwar nicht soviel Arbeit, aber du solltest auch so überall gut drankommen. 

Link to post
Share on other sites

Sorry, aber was kommen jetzt hier denn für Tipps???

das is ein massiver kolbenfresser - sieht man doch.

Ursache bei Getrenntschmierung höchstwahrscheinlich defekt im Bereich der Ölpumpe.

kann man froh sein, wenn’s hier keine Teile durchs kurbelgehäuse gezogen hat und der DS beleidigt ist.

 

nicht schön aber meine Meinung:

hier ist auf jeden Fall spalten und komplettrevision angesagt. Sorry, bitter, is aber so...

 

du hättest vielleicht keine weiteren Start-/ Fahrversuche unternehmen sollen - dann wärs vielleicht nicht gar so arg gewesen. Aber für solch schlaue Ratschläge ist es jetzt eh schon zu spät. Merken fürs nächste mal...

 

jan

 

 

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Würd auch sagen das da irgendwo mit der ölversorgung das problem liegt. 

 

Entweder nur kurbelgehäuse gut auswaschen, oder halt die vernünftigere variante und den motor spalten, und dann definitiv gleich die getrenntschmierung rauswerfen und selber mischen.:thumbsup:

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Yosch said:

Da ist Luft im Ölschlauch! War eben da und hab es bemerkt.

 

Dann mal den Ölschlauch kontrollieren. Knicke, Schlauch vom Stutzen ab gegangen, die Verschraubung/Auslass vom Öltank gebrochen. Hatte ich schon 2 mal.

 

Eine defekte Ölpumpe hatte ich noch nie

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@Yosch wurde am Motor was geändert(Auspuff, Bedüsung)?

Laufleistung?

Wie lange bist du damit schon gefahren?

 

Würde erstmal den Zylinder ausbauen und sichten, was da an Schaden entstanden ist. Dann kannst du auch die Welle von außen ansehen, ob die Drehschieberfäche Spuren von durchgezogenen Teilen hat. Wenn am Vergaser/Motor nichts gemacht wurde, dann ist diese Luftblase merkwürdig, oder bist du mit zuwenig Öl im Tank gefahren?

Vielleicht kann man den Zylinder noch retten, da mach dann doch mal Bilder von den Teilen.

Grüße

Link to post
Share on other sites

Ich schrieb ja gestern nicht „defekte Ölpumpe“ sondern „Defekt in dem Bereich.“ da lag ich wohl nicht falsch...

beim Zylinder fürchte ich anhand der Bilder, dass der es leider hinter sich hat...

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Alles orginal mit c.a. 4000km. Habe gerade die Vergaserwanne abgebaut. Die Schraube was lose und darunter Benzin.  Die Welle der Ölpumpe dreht fei wenn ich das Polrad drehe  Ich vermute das Sie kein Benzin bekommen hat und deswegen hat es gehangen. Was meint Ihr?? Und kann ich jetzt einfach nur den Zylinder mit Kolben tauschen???  Auf dem Bild habe ich schon etwas sauber gemacht, da war alles Benzin und Öl.

20210422_104246.jpg

Edited by Yosch
Link to post
Share on other sites

Kurbelwelle/Drehschieber schaut top aus.

Wenn der Zylinder ab ist mal drehen ob sich die Welle seltsam anfühlt. Durch das Blockierende Rad kanns sein das die Welle in Mitleidenschaft gezogen wurde.

 

Evtl. kannst auch nur den Zylinder honen. Hab ich schon paar mal gemacht. Neuer Kolben rein und gut.

 

Zieh die Welle mal raus und Steck sie von unten und das entsprechende Loch in der Vegaserwanne. Wenn die Ölpumpe selbst funktioniert, sollte unten Öl raus kommen beim drehen wenn im Einlassröhrchen noch was drin ist.

 

2 hours ago, Yosch said:

Ich vermute das Sie kein Benzin bekommen hat und deswegen hat es gehangen. Was meint Ihr?? 

 

 

Das erklärt aber nicht die Luft im Ölschlauch. Auf jeden Fall den Tank raus und die Leitung kontrollieren.

Edited by ElBarto666
Link to post
Share on other sites

 

vor einer Stunde hat Yosch folgendes von sich gegeben:

Alles orginal mit c.a. 4000km. Habe gerade die Vergaserwanne abgebaut. Die Schraube was lose und darunter Benzin.  Die Welle der Ölpumpe dreht fei wenn ich das Polrad drehe  Ich vermute das Sie kein Benzin bekommen hat und deswegen hat es gehangen. Was meint Ihr?? Und kann ich jetzt einfach nur den Zylinder mit Kolben tauschen???  Auf dem Bild habe ich schon etwas sauber gemacht, da war alles Benzin und Öl.

20210422_104246.jpg

 

hier stand Mist :whistling:

Edited by ard_2
Link to post
Share on other sites

Ich sehe das auch so, dass hier ein Klemmer vorliegt, wohl aufgrund von Ölmangel.

Ich würde mal die Peripherie der Ölpumpe prüfen, alle Leitungen frei, Öltank und der am Boden befindlichen Filter sauber oder zumindest mal den Ölschlauch von der Zuleitung der Ölpumpe abziehen und schauen, ob Öl nachfließt.

Ölbohrung im Vergaser auf Durchgang prüfen.

Vergaserwanne unten prüfen, ob hier nicht Dichtmasse die Ölbohrungen/bzw. den Ölkanal verschlossen hat.

 

Beim Zusammenbau am besten keine Dichtmasse zwischen Vergaser und Wanne nehmen, grüne Pia-Dichtung allein dichtet hier sauber ab, ev. zuvor sparsam fetten.

 

Sonst steht halt eine Revision der Ölpumpe an.

 

Wenn etwaige Fehler behoben sind, 3 Liter 1:50 in den Tank und dann laufen lassen.  Dann schauen, ob sich die vorhandene Luftblase im Ölschlauch, vor allem bei höheren Drehzahlen in Rtg. Ölpumpe bewegt. Ist das der Fall, fördert die Ölpumpe. Dann ein paar Runden um den Block fahren, die Luftblase sollte dann verschwunden sein.

Dann wieder Benzin nachtanken und zufahren.

 

Ein paar Bilder vom Zylinder und Kolben würden ev. weiterhelfen.

Edited by Matt44
Link to post
Share on other sites

Klar, immer erstmal spalten und dann gucken woran es lag :muah:

 

Das alles Original ist glaube ich nicht, es sieht so aus als ob an den Gehäusehälften mit Dichtpampe gearbeitet wurde. Ich schätze der Motor war schonmal offen. Ist aber auch nicht so wichtig. 

 

Wenn die Schraube der Vergaserwanne lose war könnte ich mir auch vorstellen, dass er Falschluft gezogen hat.  Das merkt man bei der PX mit Si leider nicht so prägnant wie z.B. bei den Fuffies.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden hat Zeckbert folgendes von sich gegeben:

Wenn die Schraube der Vergaserwanne lose war könnte ich mir auch vorstellen, dass er Falschluft gezogen hat.

diese ominöse Schraube ist doch bestenfalls eine Zentrierschraube. Festgeknallt wird mit den beiden Vergaserschrauben, samt der Wanne.. sehe ich das falsch?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.