Jump to content

Egig170 - 99% Plug & Play


Recommended Posts

Ja danke, das wäre wohl auch meine präferierte Lösung wenn es nix von der Stange gibt, ich hab mir da schon Gummis für einen PWK35 machen lassen. Der VHSH ist in der Liste, der Egig-Ansauger auch, sollte kein Problem sein :-)

Die Gewebeschläuche ohne Nut mag ich nicht besonders, hatte ich schonmal, dass der Gaser beim fahren runtergerutscht ist (eben bei dem PWK), darauf kann ich verzichten :-P

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb -=SkReeK=-:

Ja danke, das wäre wohl auch meine präferierte Lösung wenn es nix von der Stange gibt, ich hab mir da schon Gummis für einen PWK35 machen lassen. Der VHSH ist in der Liste, der Egig-Ansauger auch, sollte kein Problem sein :-)

Die Gewebeschläuche ohne Nut mag ich nicht besonders, hatte ich schonmal, dass der Gaser beim fahren runtergerutscht ist (eben bei dem PWK), darauf kann ich verzichten :-P

 

Ich verwende die überall und verbaur man die fettfrei und vor allem mit den richtigen Durchmesser sind die unzerstörbar

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 24.2.2024 um 17:32 schrieb -=SkReeK=-:

Die Gewebeschläuche ohne Nut mag ich nicht besonders, hatte ich schonmal, dass der Gaser beim fahren runtergerutscht ist (eben bei dem PWK), darauf kann ich verzichten :-P

Ich verwende da seit Ewigkeiten alte Auto Kühlwasserschläuche, bisher keine negativen Erfahrungen.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
vor 6 Stunden schrieb egig:

 

Die Wellen mit Primatist Pleuel haben ein 20mm Auge und die S/R Wellen 19mm 

Danke, hilft aber nicht wirklich. Das komplette Bestellmaß anzugeben wäre zu einfach?

Pleuellager sind etwas, womit ich mich nie recht beschäftigt habe, da bisher immer Standardlager passten.

 

Also suche ich nach 15x20x20 bei Primatist-Pleuel?

 

Hintergrund ist, dass das mitgelieferte Lager von der Welle (beim SCK bestellt, für den 170er mit 83mm Wangen, Art. 3334014) extrem stramm auf den Kolbenbolzen geht, also viel zu eng ist.

Edited by Spiderdust
Link to comment
Share on other sites

Hatte das Thema erst letzte Woche, auch dieser Kobo von Wössner Kolben, allerdings von einem anderem Motortyp.

Kobo extreme Einlaufspuren, schwarz-blaue Verfärbung durch Temperatur.

 

Fazit, Kobo war gesamt 1/100mm konisch, was schlimm war, da sehr kurz im Kolben geführt,

auf dieses kurze Stück der Führung im Kolben 1/100mm konisch:-(

 

Entweder lässt Wössner die Kobos jetzt in Indien fertigen, oder stimmt die Qualitätssicherung bei Wössner in keinster Weise mehr.

 

Wenn der Motorenbauer jetzt schon die Kobos "penibelst" vor Einbau auf Maßhaltigkeit prüfen muss,

geht es leider sehr, sehr schnell bergab mit Mady bei Germany:crybaby:.

Das sind Bauteile, die "müssen", sollte man meinen passen.

 

pr

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Spiderdust:

Danke, hilft aber nicht wirklich. Das komplette Bestellmaß anzugeben wäre zu einfach?

Pleuellager sind etwas, womit ich mich nie recht beschäftigt habe, da bisher immer Standardlager passten.

 

Also suche ich nach 15x20x20 bei Primatist-Pleuel?

 

Hintergrund ist, dass das mitgelieferte Lager von der Welle (beim SCK bestellt, für den 170er mit 83mm Wangen, Art. 3334014) extrem stramm auf den Kolbenbolzen geht, also viel zu eng ist.

lässt es sich denn ohne Kraftaufwand einsetzen? 

 

Für das Primatist pleuel, ja 15x20x20

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb egig:

lässt es sich denn ohne Kraftaufwand einsetzen? 

Nein, die Walzen stellen sich schräg auf, als wäre das Lager für einen 14mm KoBo oder so.

 

vor 6 Stunden schrieb egig:

Für das Primatist pleuel, ja 15x20x20

Danke! Hast du bevorzugte Hersteller?

 

Und wenn wir schon dabei sind: vielleicht auch überhaupt einen Lieferanten, der vorzugsweise in (D) ist?

Was ist das für ein Speziallager, dass man das nirgends findet? Und warum vertreibst du das nicht selbst einzeln, vorzugsweise auch in einem der deutschen Shops?

 

Hier hab' ich was gefunden: https://www.4jawa.com/produkt-de/1302/nadellager-obere-15x20x20-mm-jawa-cz

Kostet auch nur Minimum 11,-€ Versand nach Deutschland.

 

Bei LTH gibt's 15x20x19,7mm, tut's das auch? Nee, für schlanke 22,41€ nehme ich doch lieber das aus CZ.

Edited by Spiderdust
Link to comment
Share on other sites

Ich versuche jetzt mal den Weg der Reklamation, weil das mitgelieferte Lager eindeutig zu eng ist. Warum auch immer.

 

Video hab' ich auch versucht zu machen, falls du @egig das mal sehen möchtest. Man kann erkennen, dass das Lager nur mit Kraftaufwand auf den Bolzen und wieder runter geht.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb egig:

Alles am besten zurück zu mir

Wenn's so einfach wäre. Die Welle ist verbaut und es soll zeitnah weitergehen mit dem Motor. Dass das Lager nicht passt, habe ich erst festgestellt, als ich Probe stecken wollte, um den QS einzustellen.

Zudem wurde die beim SCK bestellt, mit Zwischenstop über meinen bevorzugten Dealer. Den habe ich jetzt eingeschaltet, um den Dienstweg einzuhalten.

 

Von einer Seite geht das Lager widerstandslos zur Hälfte auf den Kobo und bleibt dann stecken. Drehe ich das Lager um, geht es von Anfang an nur mit viel Kraftaufwand drauf.

Scheint mir wirklich, als wäre das ein Ausschusslager.

 

Wenn du mir schreibst, wohin, kann ich dir das Lager aber schicken, sofern die beim SCK das nicht als Beweismittel haben wollen.

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

 

in der kommenden Woche ist es so weit. Meine Kleine mit dem EGIG 170 Motor geht auf den Leistungsprüfstand und zur finalen Vergaser-Einstellung, die ich kaum erwarten kann.

 

Die gefühlt nie enden wollenden 500 km Einfahrzeit ist seit Sonntag beendet. Noch läuft die Kleine viel zu fett, was aber beim einfahren geholfen hat, da Sie bei zunehmender Drehzahl (4. Gang 80 km/h) abgefettet hat und zu stottern beginn...um den Motor und mich in Versuchung zu führen habe ich das auch erstmal so belassen....Aber bis dahin hats schon einen mordsspaß gemacht :-)

 

Nun zu meiner Frage. Ich fahre das vorgeschlagene Setup im SIP Evo Gehäuse(unbearbeitet) und mit der Superbanana Sport. Als Vergaser den Dellorto PHBH30. @egig sicher eine blöde Frage, aber für mich interessant, ist die Startbedüsung aus dem Anfangspost:

 

phbh30: HD150 (Polini) , ND50, X2 , AS266

 

noch aktuell bzw. für das SIP Gehäuse ebenfalls zu empfehlen?

 

Möchte ja lange was davon haben :-)

 

Danke und schöne Grüße aus dem Rheinland!

Kai

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb mrblaster:

Guten Abend,

 

in der kommenden Woche ist es so weit. Meine Kleine mit dem EGIG 170 Motor geht auf den Leistungsprüfstand und zur finalen Vergaser-Einstellung, die ich kaum erwarten kann.

 

Die gefühlt nie enden wollenden 500 km Einfahrzeit ist seit Sonntag beendet. Noch läuft die Kleine viel zu fett, was aber beim einfahren geholfen hat, da Sie bei zunehmender Drehzahl (4. Gang 80 km/h) abgefettet hat und zu stottern beginn...um den Motor und mich in Versuchung zu führen habe ich das auch erstmal so belassen....Aber bis dahin hats schon einen mordsspaß gemacht :-)

 

Nun zu meiner Frage. Ich fahre das vorgeschlagene Setup im SIP Evo Gehäuse(unbearbeitet) und mit der Superbanana Sport. Als Vergaser den Dellorto PHBH30. @egig sicher eine blöde Frage, aber für mich interessant, ist die Startbedüsung aus dem Anfangspost:

 

phbh30: HD150 (Polini) , ND50, X2 , AS266

 

noch aktuell bzw. für das SIP Gehäuse ebenfalls zu empfehlen?

 

Möchte ja lange was davon haben :-)

 

Danke und schöne Grüße aus dem Rheinland!

Kai

 

Das ist nicht gant verkehrt, kann aber schon mal HD 158 benötigen oder kleinere ND . Abstimmen musst auf der Straße, nicht am Prüfstand. Dort wirst mit HD140 die beste Leistung haben

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb egig:

 

Das ist nicht gant verkehrt, kann aber schon mal HD 158 benötigen oder kleinere ND . Abstimmen musst auf der Straße, nicht am Prüfstand. Dort wirst mit HD140 die beste Leistung haben

@egig Wow, das war eine schnelle Antwort! Vielen lieben Dank! 

 

Du hast Recht, mir geht es nicht um den Prüfstandspokal, sondern darum mit dem Setup sorgenfrei auf der Straße zu fahren! Werde mal mit der 158 starten und dann runterdüsen. Werde Euch berichten! 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb mrblaster:

Guten Abend,

 

in der kommenden Woche ist es so weit. Meine Kleine mit dem EGIG 170 Motor geht auf den Leistungsprüfstand und zur finalen Vergaser-Einstellung, die ich kaum erwarten kann.

 

Die gefühlt nie enden wollenden 500 km Einfahrzeit ist seit Sonntag beendet. Noch läuft die Kleine viel zu fett, was aber beim einfahren geholfen hat, da Sie bei zunehmender Drehzahl (4. Gang 80 km/h) abgefettet hat und zu stottern beginn...um den Motor und mich in Versuchung zu führen habe ich das auch erstmal so belassen....Aber bis dahin hats schon einen mordsspaß gemacht :-)

 

Nun zu meiner Frage. Ich fahre das vorgeschlagene Setup im SIP Evo Gehäuse(unbearbeitet) und mit der Superbanana Sport. Als Vergaser den Dellorto PHBH30. @egig sicher eine blöde Frage, aber für mich interessant, ist die Startbedüsung aus dem Anfangspost:

 

phbh30: HD150 (Polini) , ND50, X2 , AS266

 

noch aktuell bzw. für das SIP Gehäuse ebenfalls zu empfehlen?

 

Möchte ja lange was davon haben :-)

 

Danke und schöne Grüße aus dem Rheinland!

Kai

 

Versteh ich das richtig? Eigentlich war sie schon mit der 150er HD zu fett, das sie nicht ausdrehte und stotterte und jetzt willst eine 158er reingeben? Macht doch wenig Sinn oder?

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Wie unterscheide ich den 170 vom 180, wenn ich nicht weiß, was gekauft wurde? 

Problem ist, dass ich mit der 170er Welle und dünner Papierdichtung einen QS von über 2mm habe.

Ich soll den Motor nur bauen, der Zylinder wurde mir so als 170er vom Besitzer dazu gegeben, wurde hier im GSF gekauft.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Spiderdust:

Wie unterscheide ich den 170 vom 180, wenn ich nicht weiß, was gekauft wurde? 

Problem ist, dass ich mit der 170er Welle und dünner Papierdichtung einen QS von über 2mm habe.

Ich soll den Motor nur bauen, der Zylinder wurde mir so als 170er vom Besitzer dazu gegeben, wurde hier im GSF gekauft.

 

Der Zylinder ist immer der selbe, gibt aber verschiedene Köpfe. 

 

170er = Brennraum/Quetschfläche ragt 2,5mm in den Zylinder

 

180er = Brennraum/Quetschfläche ist ist plan mit der Dichtfäche oder ragt 0,5  in den Brennraum

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Doppelt,  saß grad im :shit:Haus und der Empfang war :shit:

 

 

 

Edited by egig
  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 5
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Spiderdust:

Tja dann hat der Besitzer des Motors den falschen Zylinder...

 

Danke @egig.:thumbsup:


Du meinst sicherlich entweder falscher Zylinderkopf oder falsche Welle…

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb padzed:

falscher Zylinderkopf oder falsche Welle

Haarspalterei. Außer bei Erich selbst gibt's den Kopf offensichtlich nicht einzeln. Und nach (D) halt für teuer Versand.

 

@egig Wenn ich bei dir im Shop den Kopf für 51 Hub bestelle, ist das der Standardkopf, der allen 170ern beiliegt, oder?

 

Falls wer tauschen möchte, hier liegt ein Kopp mit planer Dichtfläche, also wohl 180er.:whistling:

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb mrblaster:

Guten Abend,

 

in der kommenden Woche ist es so weit. Meine Kleine mit dem EGIG 170 Motor geht auf den Leistungsprüfstand und zur finalen Vergaser-Einstellung, die ich kaum erwarten kann.

 

Die gefühlt nie enden wollenden 500 km Einfahrzeit ist seit Sonntag beendet.

du hast den 500 km eingefahren, ernsthaft? :aaalder:

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Spiderdust:

Haarspalterei. Außer bei Erich selbst gibt's den Kopf offensichtlich nicht einzeln. Und nach (D) halt für teuer Versand.

 

@egig Wenn ich bei dir im Shop den Kopf für 51 Hub bestelle, ist das der Standardkopf, der allen 170ern beiliegt, oder?

 

Falls wer tauschen möchte, hier liegt ein Kopp mit planer Dichtfläche, also wohl 180er.:whistling:

 

Ja das ist der normale kopf dann

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb ss90:

du hast den 500 km eingefahren, ernsthaft? :aaalder:

egig macht dazu unterschiedliche Angaben.

In der aktuellen Spielanleitung steht 4-5 Stunden mittlerer bis unterer Drehzahlbereich.

Irgendwo schrieb er aber auch, dass man durchaus auch mal Knallgas machen darf, aber alles halt nicht dauerhaft, sondern immer schön Lastwechsel, Gänge durchschalten etc.

Hat was mit der Ovalität des Zylinders zu tun, dauert also ein bisschen, bis die Ringe vollflächig tragen.

 

Klingt für mich als nicht-Motorenbauer bzw. -entwickler schlüssig, daher mache ich das mit dem "alle Gänge durchschalten + auch mal Feuer frei" aktuell während des Abdüsens. Nach 2-3 Tankfüllungen sollte dann aber gut sein.

Wobei der 33er Keihin bei meinem Drehschieber-170er echt durstig ist. Der möchte es grob 20 Nummern fetter als der M1B-60 ohne L.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   1 member




  • Posts

    • Meine Lösung sieht so scheiße aus, das fotografier ich nicht. Aber: Kabelbinder durch das Loch in der Blechlasche (PX) auf die die Feder von der Seitenbacke drückt und durch eins von den Befestigungslöchern der Pumpe, so dass der Unterdruckanschluss nach hinten zeigt. Nicht festgezogen, die Pumpe baumelt da recht locker. Durch die aushärtenden Leitungen (Toyox) und die montierte Backe bewegt sich da nachher nix mehr großartig. Provisorium seit 2 Jahren. Irgendwann soll die Pumpe mal untern Tank.
    • kann ich nicht bestätigen. gühring landete bei mir für edelstahl relativ zügig in der tonne obwohl angeblich für VA geeignet.   bei bohrern muss man leider geld ausgeben wenn die für VA taugen sollen. ich habe mal einen glücksgriff gemacht und einen satz bohrer von bosch eher zufällig aus dem regal gegriffen. bohren wie der teufel in VA.  ansonsten eben cobalt bohrer und nach möglichkeit nicht von egay sondern zb. contorion usw. konsultieren.   gewinde bohren m4 in VA ist halt auch wie ne wurzel behandlung. ich habe gute Erfahrungen mit den teuren von stier und die lubero mit rotem ring.   kleiner trick vom alten geländerbau pruscher: wenn man 3,5 statt 3,3 vor bohrt hält es trotzdem aber der gewindebohrer hält 10 mal so lang  als schneidöl: metaflux dann dürftest du mit 1-2 bohrern hinkommen.  
    • Für das Geld hättest du bei Aldi aber 4 Stück bekommen 
    • Die Werkstoffnummer ist nicht zufällig irgendwo vermerkt?  Einfach gesprochen gibt es Chromnickel Stahl der gut schweißbar aber schlecht zerspanbar ist oder schlecht schweißbar und gut zerspanbar ist. Letzterer ist aus eigener Erfahrung nur bedingt handgeführt bohrbar, das geht soweit, dass das rumreiten mit stumpfer werdenden Bohrern soviel Wärme erzeugt, dass die Oberfläche aufhärtet.  Ich benutze für CrNi Stahl nur Bohrer vom lokalen Fachhandel und vermeide handgeführtes Bohren.   -
×
×
  • Create New...

Important Information