Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

  • Replies 7.7k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

vollkommen richtig!   meine Eltern (70+) haben es hinter sich. meine Mutter Rentnerin, muss sich im Frisörsalon noch Kröten dazuverdienen, geht fleissig auf arbeit. mittwoch 16.12: lockdown.

Posted Images

vor 3 Stunden hat gertax folgendes von sich gegeben:

 

Ich habe in die am Samstag gepostete Kurve mal zwei magentafarbene Punkte eingezeichnet. Es hat den Anschein, wir hätten endlich mal was schneller als die Briten gemacht. Nur leider handelt es sich dabei um die Verbreitung der B117 Variante.

 

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/corona-britische-corona-mutation-verursacht-22-prozent-der-infektionen-in-deutschland-/26924390.html?ticket=ST-66817-j0pA666OdZz1RPY1ZdIG-ap2

 

Naja, so beginnt die dritte Welle dann eben schon ab nächster Woche statt ab übernächster. :alien:

Wie man vor diesem Hintergrund immer noch Öffnungen etc. planen kann erschließt sich mir nicht so ganz. Wenn man sich schon zwei mal die Finger verbrannt hat, dann fasst man doch nicht noch ein drittes mal ins Feuer und hofft, dass sich die Temperatur in der Zwischenzeit vielleicht geändert hat.

 

möglicherweise sieht man das ganze plötzlich anders, wenn man bereits geimpft ist. dann öffnet sich der blick einiger entscheidungsträger für das große ganze, und einzelschicksale treten im interesse der globalen (wirtschafts-) bedürfnisse in den hintergrund...

vielleicht ist es aber auch einfach so, wie dorkisbored schon schrieb: auch die gottgleiche schöpfung mensch hat nicht alles im griff.  sicherheit und freiheit standen schon häufig an unterschiedlichen ufern, und irgendwann muss man sich entscheiden, sonst ersäuft man in der mitte.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

@freerider13

Wie stehst Du als einer der Professionellsten hier zu den von getrax geposteten Kurven/-Diskussionen und gerechneten Szenarien? 

Man sieht ein paar Likes und Liker, aber ich erkenne keine Diskussion dazu. 

 

Herr Spahn und EUschi thematisieren die Britenvariante heute zwar ansatzweise entsprechend, er spricht aber vornehmlich im Konjunktiv, als lägen ihm die von gertrax gezeigten Graphen nicht derart deutlich vor.

Lallerursel schenke ich generell keinen Glauben; sie und ihre teure Beratermeinung ist also wurscht.

 

 

 

Edited by M210
Link to post
Share on other sites

Meine Vermutung ist, das wird bewusst nicht diskutiert und erstmal nur beobachtet um nicht kurz vor Lockdown-Ende wieder Unsicherheit zu schüren. Die Keule kommt dann, wenn das Szenario von Gertax eintrifft. Evtl. hofft man auf eine zusätzliche Entspannung durch einen frühen Frühlingsanfang und steigende Temperaturen.

Es wäre sinnvoll jetzt schonmal die Lockdown-Regelungen in die von Champ vorgeschlagene Richtung zu überdenken um dem Einzelhandel, etc. beim nächsten Lockdown nicht endgültig das Genick zu brechen. 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Die Zahlen werden eine deutliche Sprache sprechen. Und wenns dumm läuft, dann geht alles wieder von vorne los...:crybaby:

 

Wie soll denn was von vorne losgehen, wenn es noch gar nicht beendet ist? Stillstand bei der Zahlensenkung heute.

Diese für alle "magische" Zahl von 50 stagniert auch, ist sogar um ganz leicht gestiegen. Also nix mit 35 und Läden wieder auf....

 

So langsam liest man nun überall vom Mutanten, also Briten. Was soll uns das sagen, ist das die mediale Vorbereitung auf "Schade, wir wollten ja, aber der Brite steht vor der Tür, also lassen wir diese besser weiter zu"? Wahrscheinlich.

 

Die Schule hat sich gestern hier gemeldet....an 2 Tagen von 5 darf man eben diese nun besuchen. Für 4 Schulstunden.

Ganz ehrlich....da kannste die Bude auch gleich zu lassen. Was für ein Quatsch. 

 

Ich überleg mir mal was für "Scooter-Run 3.0 - dieses Wochenende brennt die Cloud" und entwickle ne FunGames App.... Beer&Banana - auch bei Dir im Wohnzimmer..... irgendwie müssen wir ja dieses und nächstes Jahr Spass haben....

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

Diese für alle "magische" Zahl von 50 stagniert auch, ist sogar um ganz leicht gestiegen. Also nix mit 35 und Läden wieder auf....

 

Ich denke die Entscheidungsträger haben einen ähnlich cleveren Berater wie Gerhard gehabt und sich gedacht sie schaffen lieber eine neue geringere Grenze, auf die sie sich berufen können, als jetzt alles aufzumachen und drei Tage später alles zu schließen. So können sie sagen sie hätten es ja versucht.

 

Eigentlich eine clevere Taktik, Opium fürs Volk und so.... Nur ist das Opium inzwischen nur noch die leise Hoffnung auf Öffnungen. War es nicht insgeheim jedem klar, dass die Mutanten durchschlagen und eigentlich nichts aufmachen kann? 

 

Edith: hast du wirklich nur Spaß mit Bier und Banane? 

Edited by freibier
Link to post
Share on other sites

@dorkisbored:

 

Du hast natürlich recht, es ist nicht beendet. Ich denke aber Du weißt wie ich`s sinngemäß gemeint habe. Die Zahlen gingen in letzter Zeit stetig zurück, man riskiert nun, daß es wieder zu einem starken Anstieg kommt. Mit allen damit verbundenen Folgen.

Link to post
Share on other sites

Warten wir es ab... Morgen ist erst Freitag und in der Vergangenheit kamen die Entscheidungen Schule betreffend - zumindest in NRW - oft Freitags nach 1300.... Mich würde es nicht wundern wenn morgen alle Entscheidungen wieder kassiert werden, immerhin hat man ja die überbezahlten und unterforderten Lehrer in den letzten Tagen mit der Ausarbeitung von Stundenplänen und Konzepten beschäftigt. 

Link to post
Share on other sites

Ich weiss ja nicht, aber wäre es zu viel verlangt in den Schulen zyklisch und flächendeckend zu testen? Zeitnahe Auswertung der Proben um Infektionen zu erkennen bevor grössere Cluster entstehen? Das ist doch keine Raketenwissenschaft.

Link to post
Share on other sites

Noch mal was zu den Ansteckungen, eine große deutsche Supermarktkette mit ca. 15.000 Mitarbeitern hat unter diesen ein Quote von Infektionen, die unter dem Durchschnitt der Gesamtbevölkerung liegt. Außerdem sind keine Fälle bekannt, wo es in den Betrieben zu Ausbrüchen gekommen ist, sprich es handelt sich wohl überwiegend um Fälle, wo die Mitarbeiter sich im Privaten oder sonstwo infiziert haben.

 

Das bestätigt meine Auffassung, dass es wohl durchaus möglich ist, mit entsprechenden Hygienekonzepten, Einzelhandel mit kalkulierbarem / überschaubarem Infektionsrisiko zuzulassen.

 

Die Entscheidung Läden wie z.B. Baumärkte, Möbelgeschäfte, Autohäuser, etc. zu schließen beruht also nicht auf Fakten.

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten hat Champ folgendes von sich gegeben:

Die Entscheidung Läden wie z.B. Baumärkte, Möbelgeschäfte, Autohäuser, etc. zu schließen beruht also nicht auf Fakten.

 

So eine Denke ist ungern gesehen, ist es doch die gleiche wie meine. Fehlende Evidenzen können keine Begründung sein, um die Freiheitsrechte mit Füßen zu treten. Eine Folgefrage aus der Deinen habe ich schon früh formuliert und bis heute ist sie für mich unbeantwortet geblieben: in welchen Kreisen/Berufs-/Altersgruppen, kirchlichen Gemeinden und lokalen Spots entwickelt sich das Ganze vor allen Dingen weiter und warum wird dort nicht rigoros geschlossen, statt dem ländlichen Gourmetrestaurant, wo keine Infektion nachgewiesen worden ist?

Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

Ich weiss ja nicht, aber wäre es zu viel verlangt in den Schulen zyklisch und flächendeckend zu testen?

Wäre bei Schulbetrieb definitiv sinnvoll, ich sehe da aber logistische Probleme: Wer macht die Tests (allein schon eine Frage der rechtlichen Grundlage, Lehrer/Sekretariat, oder wer auch immer, dürfen ja nicht mal eine Zecke entfernen oder geschweige denn, Medikamente verabreichen), woher kommen die Massen an Tests usw. usw..

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

@freerider13

Wie stehst Du als einer der Professionellsten hier zu den von getrax geposteten Kurven/-Diskussionen und gerechneten Szenarien? 

Man sieht ein paar Likes und Liker, aber ich erkenne keine Diskussion dazu. 

 

Herr Spahn und EUschi thematisieren die Britenvariante heute zwar ansatzweise entsprechend, er spricht aber vornehmlich im Konjunktiv, als lägen ihm die von gertrax gezeigten Graphen nicht derart deutlich vor.

Lallerursel schenke ich generell keinen Glauben; sie und ihre teure Beratermeinung ist also wurscht.

 

 

 

Phuuuu....

ich will ehrlich sein: ich verfolge diese Prognoserechnungen sehr interessiert, bin aber fachlich definitiv nicht gut genug sie bewerten zu können.

ich hab halt zufällig Zugang zum ungefilterten, bereits erhobenen Zahlenwerk und kann dessen Bedeutung recht gut in verständliche Sprache übersetzen. Mehr aber auch nicht...

 

Prognosen sind halt generell so ne Sache. Sie können so eintreten, vielleicht aber auch nicht. Desto mehr Variablen (Aktuell va. Die Mutationen) desto ungenauer wird das ganze...

 

deshalb wird wahrscheinlich auch wenig darüber diskutiert, man könnte sich da ja um Kaisers Bart streiten...

 

naja, und die Politik: was sollen sie im Moment auch groß sagen? Am Ende dass die Englandmutation voll über uns reinbrechen wird und alle „Hoffnung“ in der breiten Bevölkerung kaputttrampeln? Würde bei vielen nur dazu führen, dass sie sagen „bringt doch eh alles nix - scheiss auf alle Regeln“ - und das macht’s dann noch schlimmer...

 

was ich viel weniger verstehe:

vor ein paar Tagen habe ich ja schon gesagt, dass die hospitalisierungsrate bei Astrazeneca bei 0% liegt. Jetzt stecken wir voll in der Diskussion um diesen Impfstoff, aber spahn und co. Verwenden immer noch vage Umschreibungen wie „es schützt vor schweren Verläufen und trotz Nebenwirkungen haben sie nur einen leichten Verlauf“...

gerade mal ein Befragter Experte hat das gestern auf N24 klar und verständlich formuliert:

das bedeutet: DU MUSST NICHT INS KRANKENHAUS MIT DEM ZEUGS. DU HAST GERADE MAL SYMPTOME WIE BEI EINER LEICHTEN GRIPPE, FALLS DU ZU DEN CA. 30 PROZENT GEHÖRST, DIE DIE KRANKHEIT TROTZDEM BEKOMMEN!!!

 

Für mich absolut nicht nachvollziehbar, warum das die Politik nicht auch mal so unmissverständlich ausdrückt, um hier mal etwas Vertrauen in der Bevölkerung zu schaffen. Meine Frau war das beste Beispiel: hat auch erst gesagt, AZ will sie nicht, nachdem sie die Unterlagen mit der hospitalisierungsrate bekommen hat sagt sie: „Sofort her mit dem Zeugs!“

 

jan

  • Like 1
  • Thanks 5
Link to post
Share on other sites
Gerade eben hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

@klausio alles berechtigte Fragen, für die man m.M.n. in den letzten 12 Monaten durchaus hätte Antworten für finden können.

 

Das siehst Du falsch. Den ersten Lockdown mußte man nutzen, um zu klären wie es mit der Fußballbundesliga weitergeht. Danach war dann der Sommerurlaub dran. Nach der Urlaubszeit mußte man ja vor allem darüber diskutieren ob und wie Weihnachtsmärkte stattfinden können, das ging direkt darin über in welcher Form Wehnachten und Sylvester gefeiert werden soollte, u.s.w. u.s.w., du siehst also, für wissenschaftliches Sammeln von Erkenntnissen (vor allem bei so belanglosen Bereichen wie Pflegeeinrichtungen, Schulen, Kitas, Wohnheimen, etc.), um daraus dann fundiert entsprechende Maßnahmen abzuleiten, war beim besten Willen keine Zeit.

  • Haha 7
Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Phuuuu....

ich will ehrlich sein: ich verfolge diese Prognoserechnungen sehr interessiert, bin aber fachlich definitiv nicht gut genug sie bewerten zu können.

[...]

jan

 

Eben. Es ist alles - auf gut hessisch - nur de Mäus´ gepiffe.

 

Es gibt eigentlich nur wenige Gewissheiten, unter anderem:

  • Viele Menschen auf einem Haufen -> viel Infektion -> viel Mutation. Bilde eigenständig den Umkehrschluss.
  • Die Pharmaindustrie - ohne irgendeine Heiligsprechung - tut grad was sie kann.
  • Die Forschung an Impfstoffen und Medikamenten ebenso
  • Hinterher ist man immer schlauer, jedoch: Es wurden von Bund/Ländern aus den übers Jahr zahlreichen Beispielen in anderen Ländern keine/zuwenig/zu weiche Rückschlüsse gezogen bzw. in greifbare Maßnahmen verwandelt bei nahezu völliger Beratungsresistenz gegenüber Forschung/Eigenheiten der Impfstoffproduktion
  • Das Setzen auf unser aller(!!!!!!) Eigenverantwortung ist grandios gescheitert.
  • Es haben nicht immer nur "die anderen" Corona
  • Deutsches Krisenmanagement kann nur Hochwasser ;-)

Übrigens danke für die hier herrschende Sachlichkeit und respektvolle Atmosphäre.

 

:-)

 

d.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten hat dirchsen folgendes von sich gegeben:

Deutsches Krisenmanagement kann nur Hochwasser

 

Auch, wenn es natürlich nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal sein muss, wenn es andere evtl. noch schlechter machen, aber jedenfalls im Vergleich zu den anderen großen europäischen Ländern stehen wir in Deutschland gar nicht so schlecht da.

 

https://ourworldindata.org/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&time=2020-03-03..latest&country=DEU~FRA~ESP~GBR~ITA&region=World&casesMetric=true&interval=smoothed&perCapita=true&smoothing=7&pickerMetric=location&pickerSort=asc

 

Edit: Bekomme die Graphik leider nicht direkt eingebunden.

 

Edited by milan
Link to post
Share on other sites

Ach sowas kann aber auch dauern.... aber macht ja nix....wir haben ja Zeit satt....lasst euch ruhig Zeit....

Eventuell einfach nen Stand vom DRK aufn Wochenmarkt stellen....da sind die Dosen ratz fatz weg....könnt ich wetten

 

image.thumb.png.83682f0ce7b39f045b24475f99b5885a.png

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

Ach sowas kann aber auch dauern.... aber macht ja nix....wir haben ja Zeit satt....lasst euch ruhig Zeit....

Eventuell einfach nen Stand vom DRK aufn Wochenmarkt stellen....da sind die Dosen ratz fatz weg....könnt ich wetten

 

image.thumb.png.83682f0ce7b39f045b24475f99b5885a.png

 

Auf dem sächsischen Wochenmarkt macht grad die AFD Wahlkampf und nachher kommen noch die Querköppe und Aluhüte. Da ist kein Platz fürs DRK.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

 

So eine Denke ist ungern gesehen, ist es doch die gleiche wie meine. Fehlende Evidenzen können keine Begründung sein, um die Freiheitsrechte mit Füßen zu treten.


Mal ehrlich, die Nummer mit den „Freiheitsrechten“ hat sich doch hoffentlich langsam totgelaufen...

 

Uneingeschränkte, und vor allem selbstdefinierte!, Freiheitsrechte sind doch eine Illusion, von der man sich vielleicht lieber heute als morgen verabschieden sollte. Die hat es in D (zum Glück) nie gegeben, das soziale Gefüge ebenso wie das eigene Schicksal war und ist immer an Rechte und Pflichten gebunden.

 

Bei besonderen Herausforderungen kann sich die Balance hierin bekanntlich auch mal zwischenzeitlich verschieben, das ist verfassungsrechtlich so gewollt und vorgesehen, etwa bei den Sonntagsfahrverboten während der Ölkrise 1973/74. Die Bundesrepublik hat immer das Recht und die Aufgabe, die Bevölkerung zu schützen, die Bevölkerung hat die Pflicht, den entsprechenden Aufforderungen nachzukommen.


Die überdeutliche Bezugnahme auf die (heute von einigen viel zu oft subjektiv/illusorisch interpretierten) Freiheitsrechte wirkt zumindest auf mich in der gegebenen Situation oft wie stumpfe Paragraphenreiterei (womit ich ausdrücklich nicht Dich meine) und in vielerlei Hinsicht die Wurzel des ständigen, volatilen Lockdown-Übels.

 

Die Neuseeländer und Australier (z.B.) haben ihre Freiheit über Monate hart beschnitten. Im Gegenzug sind sie jetzt, im Verhältnis zu Europa, durchaus frei. Gegenbeispiel: in Brasilien sind sie immer frei gewesen, mit den bekannten katastrophalen Folgen.

 

Fazit für mich aus diesen Beispielen: Die gewohnte Freiheit muss man sich in dieser Krise erst wieder durch diszipliniertes und strategisches Handeln erarbeiten und verdienen (was scheinbar auch hier zunehmend auf Akzeptanz stößt). Am Effektivsten m.M.n. wohl mit der „No Covid“-Strategie einer Dr. vir. Melanie Brinkmann und Konsorten. Ohne diese Strategie wird es einfach so bleiben wie bisher, weiterhin rumdoktern und versuchen, alle bei der Stange zu halten, ohne dabei irgendwelche nachhaltigen Ergebnisse zu erzielen. Wäre echt schade...

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

...

Die Neuseeländer und Australier (z.B.) haben ihre Freiheit über Monate hart beschnitten. Im Gegenzug sind sie jetzt, im Verhältnis zu Europa, durchaus frei. Gegenbeispiel: in Brasilien sind sie immer frei gewesen, mit den bekannten katastrophalen Folgen.

...

 

Taugt leider als Beispiel so gar nicht. Aufgrund der geografischen Eigenheiten war es ja nicht ohne Grund ursprünglich die "Sträflingskolonie" Australien. Und auch Neuseeland als überschaubare Eiland hat ja jetzt nicht so das Problem mit Berufspendlern.

 

Was nützt denn in Deutschland ein noch so harter Lockdown, wenn nebenan in Polen trotz deutlich höherer Zahlen vieles geöffnet und in Zakopane gefeiert wird wie einst in Ischgl? Tschechien hat lustig Nachtclubs, Bars und sonstige Amüsierbetriebe offen gehalten, als im Rest Europas massiv reduziert wurde. Inschwischen haben sie selbst San Marino überholt. Rechnet man die aktuellen Neuinfektionen von Tschechien auf die Bevölkerungszahl von Deutschland hoch, so käme man auf 80 - 90 Tausend Neuinfektionen täglich, das ist fast das dreifache von den absoluten Höchstständen, die wir im Dezember hatten. Dennoch wird lustig hin- und her gependelt und sobald an den Grenzen kontrolliert wird, geht das Geschrei los, "die Grenzen müssen offen bleiben", könnte ja Probleme mit der Ersatzteilversorgung bei VW geben.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   1 member




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.