Jump to content

Neuaufbau VBA - viva la conservazione


Recommended Posts

Tach zusammen,

 

dann wollen wir auch mal ein paar Bilder und einen Aufbaubericht für die Massen beisteuern.

 

Seinen Anfang genommen hat das Projekt letzten September. Nachdem ich schon einige Monate mehr oder weniger intensiv die Angebote für VBAs verfolgt hatte war ich tatsächlich zur Abwechslung mal der erste der sich auf eine hier im Forum angeboten VBA gemeldet hatte, die genau ins Beuteschema passte: O-Lack, die meisten wichtigen Originalteile dran und scheinbar schon ordenltich was erlebt der Roller, hatte ja seit 1959 Zeit dazu :-) Dazu noch mit italienischem Nummernschild und Papieren - ideal.

Also kurzentschlossen am folgenden Wochenende die 1400 km Hin-und Rückweg runtergerissen und schon stand das gute Stück bei mir:

 

DSC_0780.thumb.jpg.916cd3d9860dc58e7c174DSC_0789.thumb.jpg.3826f5c7b75496fdf7403IMG_4478.thumb.jpg.9d94e53189760282c047dIMG_4452.thumb.jpg.62801eb5e18321588b9d0IMG_4437.thumb.jpg.9a801f11d52ba2801c8fe

 

Der Plan war (und ist es noch) alles zu zerlegen, Rost wo möglich zu entfernen, Beulen ein bisschen rauszudengeln, alles konservieren und kaputte Originalteile gegen intakte Originalteile zu tauschen :-) Technisch wird die Gabel komplett überholt, das Fahrwerk etwas verbessert (bleibt aber auf 8 Zoll) und der Motor gegen was aktuelleres getauscht.

 

Zerlegen ging an sich schnell von der Hand, was allerdings in so einem Rollen an Dreck stecken kann ist immer wieder faszinierend... Dreckschichten in der Gepäckfachbacke aus denen man noch alte Bollos, Zündspulen und Lichschalterabdeckungen ausgräbt, man fühlt sich wie ein Schatzgräber :-D

 

DSC_0884.thumb.jpg.db1711d7ac19cb764d9bc

 

Bestandsaufnahme: Rahmen top, gesundes Blech, keine Durchrostungen oder Ähnliches. Ein paar Dellen und vorbogene Seiten des Trittbretts, aber nix wildes. Einziges Problem: die Löcher für die Einloch-Halterung des Ständers sind komplett ausgerissen und es wurde wohl auch schonmal dran rumgebraten. Da muss man ran. An einer Stelle am Beinschild wurde außen und innen gespachtelt und überlackiert, muss freigelegt werden. Das Gleiche vorne am Kotflügel.

 

DSC_1256.thumb.jpg.4627ff071213ab87a6b41DSC_0923.thumb.jpg.2c8502e1d5c35c214cfb9DSC_0940.thumb.jpg.872d1a2bd83f97cfeca0a

 

Parallel habe ich schon die meistens Fehlteile gefunden, zum Beispiel die Rücklichtgläser in NOS (wenn auch nicht die rote Version des oberen Glases) oder einen originalen Lichschalter, originale Leisten, einen originalen A.Rejna-Schwingsattelbezug, Hauptständer, etc. 

 

DSC_0969.thumb.jpg.0a3f67c1bdabe29f0bf71DSC_0978.thumb.jpg.ec178ea00747df62c51beDSC_0979.thumb.jpg.1b05bf968fb9c220d2ca4DSC_0968.thumb.jpg.d7c78b06332e105910899

 

 

Über den Weihnachtsurlaub hatte ich dann Zeit den ganzen Kram zu reinigen und die Entrostung mit Rostdelete zu starten. Geiles Zeug muss ich sagen, der Lack wird (zumindest bei mir) nicht angegriffen und der Rost ist Vergangenheit. Nach kleineren Test hab ich das recht größflächig verwendet.

Ich habe aber auch gelernt, dass man das Zeug nicht auf Flugrost verwenden sollte. In meinem Fall wollte ich testen ob man den Flugrost besser mit Rostdelete oder per Schleifpaste wegbekommt, das Ergebnis sieht man auf den Bildern :sly: Da der Rost an dier Stellen scheinbar unter den Lack gewandert ist hat es beim Abspülen glatt die Lackschicht samt Grundierung - schwupp - entfernt...

Aus Fehlern lernt man, zum Glück war es nur eine kleine Stelle und stört mich an dem Roller auch nicht.

 

Gesäubert:

 

DSC_1350.thumb.jpg.3614cf7d540e98033db06DSC_1360.thumb.jpg.32d55a63f2859371b23b9

 

 

Eingeschleimt:

 

DSC_1430.thumb.jpg.d9bc219fc7d872a6d6c16DSC_1431.thumb.jpg.34aed28f8333ae3bac00d

 

Abgespült:

 

DSC_1483.thumb.jpg.8b2a9cc0fdcc56cbf39faDSC_1489.thumb.jpg.5ed0efb1e741e436f7862

Der blanke Bereich am Heck ist das Werk von Rostdelete :-(

 

... und mit Schleifpaste (Rot Weiss) bearbeitet:

DSC_1507.thumb.jpg.adc9d2d3493ae96f38ef8DSC_1516.thumb.jpg.79067a186a241b3a82060

 

 

Das gleiche Spiel wurde dann noch für den Unterboden, die Radläufe und die Motorbacke wiederholt. An einer Felge hab ichs auch getestet, da hier leider kaum noch Lack vorhanden war blieb logischerweise auch fast nur blankes Metall übrig. An der anderen Felge hab ich dann nur geschliffen (Schleifpapier und vor allem Stahlwolle), gefällt mir wohl besser. Da auf der Gepäckfachbacke recht viel Flugrost war wurde hier nicht mit Rostdelete gearbeitet, wie schon gesagt hab ich da dazugelernt ;-)

 

Vorher/Nacher:

IMG_4451.thumb.jpg.f3be65d5d4f3642e23c0dDSC_1621.thumb.jpg.4eee60864b6e12ab5a3b8

DSC_1566.thumb.jpg.4ad04bc0242a7f112a02cDSC_1599.thumb.jpg.72357597c04e05ed7741b

 

 

 

Auch der Rest des Lacks wurde mit Schleifpaste behandelt. Der oberflächliche Fulgrost geht damit ziemlich gut runter.

 

Vorher/Halbzeit/Nachher:

 

DSC_1521.thumb.jpg.ddf4b86a24455f7010369DSC_1524.thumb.jpg.5a52bcffb3becca83bf60DSC_1534.thumb.jpg.a4f01c1395f22416da930

 

So, und damit sind wir auch fast in der Gegenwart, letzte Woche habe ich noch den oben erwähnten Spachtelbereich entfernt. Viel Einweichen in Aceton und jede Menge schleifen und kratzen habens gerichtet:

 

DSC_1682.thumb.jpg.7bba23c4889161bd1bb22DSC_1680.thumb.jpg.7953137ef7ac0f5b1f01aDSC_1641.thumb.jpg.5cfd1998cf5ad207e01bb
 

Außerdem wurden noch 2 originale Schwingsattelgestelle (vorne und hinten) entrostet und mit Oxyblock eingeschmiert und der Hauptständer verlängert (der hat im Laufe seiner seines Lebens einiges an Länge eingebüßt).

 

DSC_1435.thumb.jpg.78bc95824b5bfa8c6de5dDSC_1669.thumb.jpg.d3ef0851d8d15ffd6ec5e

DSC_1266.thumb.jpg.2834bc9b4a6cd899a3129DSC_1268.thumb.jpg.6445d6e160e269edcd490

 

Das wäre soweit der Stand.

 

Nächste Schritte:

- Reperaturbleche für die ausgerissenen Trittbrettbereiche für die Befestigung des Hauptständers anfertigen und einschweißen (lassen :-)

- Motor aufbauen, Teile liegen alle schon bereit (danke Valle :-D) - PX 150 Lusso Block auf 8 Zoll umbauen, 24/64 Primär (BGM), BGM Superstrong, SI 24, Parmakit 177, 60er K2D Welle, Megadella-Pott,...

- Gabel überholen

- Lack fertig aufarbeiten (Rotweiss Schleifpaste und anschließend noch RotWeiss Politur)

- Alle blanken Stellen mit Oxyblock konservieren

- Zusammenbauen

- Fertig sein bis Saisonstart :-D

 

 

  • Like 6
Link to post
Share on other sites
  • Replies 68
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Endspurt hat doch noch eine Woche länger in Anspruch genommen, dafür ist die Kiste - Trommelwirbel - jetzt auch fertig   Der restliche Zusammenbau ging eigentlich gut von der Hand, nur die E

Tach zusammen,   dann wollen wir auch mal ein paar Bilder und einen Aufbaubericht für die Massen beisteuern.   Seinen Anfang genommen hat das Projekt letzten September. Nachdem ich

Aaalso, Cosa-Kästchen geht, muss man aber schon ziemlich rumschnibbeln: Da ich die Kytronik nirgends sonst verwenden will störts mich aber auch nicht, muss wohl jeder selber wissen. Jetzt n

Posted Images

Danke euch :satisfied:

 Am Sonntag stehen die Reparaturbleche an, schau mer mal ;-) 

 

vor 3 Stunden schrieb weissbierjojo:

Echt schön, wie du den Flugrost, insbesondere an der Front, entfernt hast. Tolles Ergebnis! Sehr schöner Roller!

Gleich mal aboniert.

 

Der Flugrost ging eigentlich überall gleich gut weg, allerdings kam am Heck und der linken Backe teilweise unterm Flugrost nur mehr Grundierung zum Vorschein. Darum wirkt das so, als ob der Rost nicht ganz weg wäre, das braune ist aber eigentlich nur Grundierung. 

Link to post
Share on other sites

Gleich abonniert das Topic.

 

Habe eine VBB in ähnlichem Status, die auch bis Saisonstart laufen soll. Mal sehen wer von uns sein Ziel erreicht... :-D

Jedenfalls kann ich so deine Erfahrungen gleich nutzen. Weiter so.

Edited by Christoph
Link to post
Share on other sites

Super Moped,quasi die italienische Schwester meiner Schwedin. Die Kampfspuren am linken Beinschild sind wohl weit verbreitet,war bei mir genauso,nur etwas großflächiger.Hab ja schon die "Ziellinie" überquert,Dir gutes Gelingen bis zum Saisonstart. ;-)

Link to post
Share on other sites

Tja, der Blech-Kollege hatte dermaßen mit den Nachwirkungen vom Samstag-Abend zu kämpfen, dass die Reparaturbleche warten mussten :cheers::muah:

Hab daher nur ein paar Kleinigkeiten erledigt, Teile geputzt, Lenker mal von den gröbsten Alu-Oxid-Schichten befreit etc.

Da ich noch unschlüssig bin ob ich die Mopette auf batterielos umrüsten soll (aus dem nicht umgesetzten Vorgänger-Projekt hab ich noch einen passenden Kabelbaum schon für PX Lusso angepasst und eben für ohne Batterie), habe ich mir eine "Original-Muschel-Schnarre" gebastelt. Damit kann ich mir dann noch überlegen was ich mach. Meine bisherigen Roller haben alle keine Batterie, irgendwie tendier ich dazu dabei auch zu bleiben. Spricht was dagegen? DIe schöne Original-Batterie dürfte dann natürlich trotzdem weiter in der Backe mitreisen :-D

 

Lenker:

DSC_1715.thumb.jpg.698a35da917ab47f9fe76

 

Schnarre:

Die gebrauchte Muschelhupe hab ich hier im Forum günstig geschossen, die Schnarre ist eine neue Nachbau-Schnarre.

Hupe zerlegt:

DSC_1550.thumb.jpg.4e34b323efdc7f6614de5DSC_1553.thumb.jpg.112eee6796ea15e755076

Schnarre zerlegt und Blech von der Hupe hingenietet:

DSC_1554.thumb.jpg.b3f0e9762d035e50cc47fDSC_1724.thumb.jpg.91e910b5d90a64df89c3f

Fertige "Ori-Muschel-Schnarre" und Familienbild mit der Muschel-Hupe der VBA (links):

DSC_1727.thumb.jpg.62a5a6edbb0b184369d85DSC_1729.thumb.jpg.0398996c5d01df8ab013dDSC_1730.thumb.jpg.20526dadd320e7be1c807

 

Hier noch Bilder der Felgen, wie schon geschrieben wurde die eine davon mit Rostdelete behandelt, die andere nur per Stahlwolle und Schleifpapier einigermaßen entrostet. Innen sind beide komplett mit Fertan behandelt worden.

DSC_1717.thumb.jpg.6b568f6b996092908b0ffDSC_1719.thumb.jpg.43a71ada3508694e531b2DSC_1721.thumb.jpg.1a4680358230eff547810

 

Falls ich noch ne weitere O-Lack-Felge find wird die fast blanke vermutlich nicht verbaut.

 

Soweit so gut :-)

DSC_1722.jpg

Link to post
Share on other sites

tolles teil ! spar dir die sache mit oxyblock auf blanke stellen, da wirst du nicht lange was von haben, wird wieder anfangen zu rosten irgendwann, weils nicht auf blank haftet,

sieht irgendwann aus wie plaque das zeug. öl ab und an mal ein . Ist ja  jetzt auch nicht wenig arbeit da zeug sauber aufzutragen .

und schön auf 8 zoll lassen bitte :)

Link to post
Share on other sites

Echt jetzt? Gibt's da irgendwo mehr Infos bzw. Bilder? Bisher macht mir das Zeug nen recht guten Eindruck. Wirkt auch irgendwie recht hartnäckig. Auf blanken, glatten Flächen hab ichs aber auch noch nicht wirklich aufgetragen. 

 

8 Zoll bleibt auf jeden Fall ;-) 

Link to post
Share on other sites

ich kanns nur aus eigener erfahrung erzählen, ich hatte große blanke stellen am o lack roller, wurden entfettet und mit oxyblock behandelt,

sah anfangs sehr gut aus und robust.

obwohl ich nicht im regen gefahren bin und der roller immer in der garage stand (feucht im winter), hats kein jahr gedauert und ich hatte an besagten stellen flugrost. und das zeug hat deutlich geblättert.

was mich jetzt nicht stört , aber eine schöne  blanke blech optik zu erhalten ist meineserachtens ne mühsame sache., genauso wie mit nem schönen blanken auspuff ( sieht geil aus , muss aber immer eingeölt werden)

auf rost hält das zeug natürlich /bekannterweise top, ich bin mittlerweile auch  davon abgekommen pelox und konsorten zu benutzen.

weils für mich nur ganz selten sinn macht das zeug zu benutzen .

könnt sein daß man da mit einem wachs ganz gute ergebnisse erzielen könnte, hab ich aber noch nicht  probiert ( eventuel auch elaskon aero)

 

grüße

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Diese Wochenende bin ich mal wieder ein bisschen weitergekommen - zumindest was den Motor angeht.

Überströmer wurden gefräst / am den Parmakit angepasst:

 

DSC_1836.thumb.JPG.202ebcd19ae29937c55b8

Ohne Kaltmetall geht da am Lusso-Block nicht so wirklich viel. Bin noch am überlegen ob ichs noch erweitern soll oder so lass, momentan tendier ich zu so lassen :-)

Parma wurde auch ein bisschen bearbeitet (bisschen Auslass geräumt und die Nebenauslässe erweitert):

DSC_1839.thumb.JPG.5bad391674aae10299782

 

Außerdem SI ovalisiert und den Übergang vom Gaser über die Wanne zum Einlass angepasst:

DSC_1835.thumb.JPG.48e2cc3ac2e88ad4bebf3DSC_1822.thumb.JPG.4dfefcf72b8641521d425

Einlass zum Drehschieber konnte ich noch nicht anpassen - hab den passenden Lagerdummy zum ausmessen der DS-Steuerzeiten nicht dabei gehabt... nächstes Mal dann.

 

Zum Thema fräsen hab ich noch ne Preisfrage für euch: was wiegt das gesamte abgetragene Alu hier aufm Tisch (fräsen ÜS, Gaser und Auslass)? :-D Hat mich irgendwie interessiert also hab ich das Zeug mal gewogen - der Gewinner kriegt übrigens genau garnix! ;-)

DSC_1843.thumb.JPG.dda8db90d1f26ab4f6400

 

Ansonsten hab ich noch das neue Primarradl vernietet (davon gibts jetzt kein BIld, ist auch nicht wirklich spannend), das Mistding hat allerdings erst nach einiger Nacharbeit in den Tannenbaum gepasst...

 

Ein paar Teile wurden auch wieder konserviert, zumindest bei den rostigen Sachen bleib ich mal bei Oxyblock. Geil geworden ist der Öldosenhalter den hatte ich Anfang Januar gekauft hatte. Da das Teil zum Rest vom Roller passen muss wurde es erstmal für einige Wochen immer wieder mit Salzlösung eingerieben und abschließend noch ne Woche draußen im Hof "gelagert". Kam dann so raus:

DSC_1774.thumb.jpg.e446b9b2f0f472f4e55ea

Wieder ein bisschen entrostet und konserviert siehts dann so aus:

DSC_1856.thumb.JPG.5b5a677273a2891fe65fa

 

Zum Schluss hätte ich noch ne Frage in die Runde. Was macht man am besten mit kleinen Durchrostungen in der Gepäckfachbacke? Ich hab da ein paar kleine Löcher die ich gerne schließen würde:

DSC_1860.thumb.jpg.920904f477654b5d49c0f

Schweißen? Das Material drumrum ist allerdings teilweise hauchdünn. Verzinnen?

 

Link to post
Share on other sites

Zu den Löchern: von innen großzügig anschleifen, von außen auch, entfetten. Weicon Titanium oder ein dickflüssiges 2k-Harz anmischen und von innen auf die Löcher geben.

 

Zusätzlich zum 2k würde ich kleine Fetzen Glasfasermatte benutzen, damit dir die Soße nicht davonläuft.

 

Weicon Titanium ist wie Knetmasse, würde ich von innen durchdrücken und auf der Außenseite glatt streichen. Danach Oxyblock und/oder Fluidfilm drüber.

 

Klingt russisch, ist es auch. Aber: dann ist das wenigstens zu. Wenn das Material außenrum eh schon knusprig ist, machst du beim Schweißen mehr kaputt, als du rettest.

Link to post
Share on other sites

Dieses Wochenende waren endlich die Reparaturbleche für die ausgerissenen Hauptständeraufnahmen dran. Die Ausgangssiutation sah so aus:

 

DSC_1511.thumb.jpg.06f98f50a886e574a73d0DSC_1590.thumb.jpg.46067e37e4244d8365624

 

Komplett ausgerissen, schon dran rumgebraten und gedengelt. Also hab ich mich dazu entschieden den Bereich komplett zu ersetzen, also sowohl den oberen Blechstreifen des Rahmentunnels, also auch den betroffenen Bereich des Trittbretts. Als Spender durfte ein PX-Rahmen herhalten, das Trittbrettblech war dann aber innen doch schon zu angeriffen und dünn, außerdem war der Bereich der X-Sicke bei der VBA noch gut genug und musste nicht ersetzt werden. Demnach wurde nur der Ausschnitt aus dem Tunnelbereich verwendet:

DSC_1689.thumb.jpg.391f6e61ca3b37f0b5752

 

Los gehts, anzeichnen und Trennscheibe schwingen:

DSC_1861.thumb.JPG.e07d8d718fbdb0f32a5abDSC_1863.thumb.JPG.6c1ce30296f71ea6356a7DSC_1865.thumb.JPG.43a917a99d0d1b4ad4828DSC_1866.thumb.JPG.eb9257ed4ba8729b5b506

 

Eigentlich könnte man das dann auch so lassen, mit der entsprechenden Mutter :-D

Erfreulich fand ich dann noch den Zustand des Tunnels innen, außer minimal Flugrost nix zu sehen :thumbsup:

DSC_1867.thumb.JPG.81d247c0f513701779143DSC_1868.thumb.JPG.a4fc751052334a6e0f91d

 

Weiter mit den Reparaturblechen - Blech am Roller biss in Form gebracht und Bleche angepasst:

DSC_1872.thumb.JPG.032eca1e766d371f22eb8

 

Tjo, und dann eben noch schweißen :-)

 

DSC_1882.thumb.JPG.982b776c26bdd7f9b29a7DSC_1884.thumb.JPG.50eec00aa92c5da9b6032DSC_1885.thumb.JPG.46e8064333ebe458d76f1DSC_1887.thumb.JPG.a0057b27974cd226838eaDSC_1892.thumb.jpg.a1fc5923e6ef901f00c16

 

Muss jetzt noch ordentlich verschliffen werden und natürlich fehlen dann noch die neuen Löcher :-) 

 

 

 

Edited by -=SkReeK=-
Link to post
Share on other sites

Weiter gehts, Schweißnähte sind verschliffen und die Löcher sind auch gebohrt. Selten hatte ich mehr Bammel dass Bohrlöcher genau passen, dank professioneller Bohrlochlehre passt aber perfekt :-D 

dsc_19414isbi.jpgdsc_19447is5y.jpg

 

Die Fräserei am Motor hab ich auch noch zu Ende gebracht. Der Einlass ist jetzt quasi maximal offen und die Mazzu-Welle kommt damit auf Steuerzeiten von 70° n.OT und 124° v.OT. Sollte passen. Falls es die Nachwelt interessiert: aus der Schachtel hatte die Welle mit dem originalen Drehschieber 62° n.OT und 105°v.OT. Auf dem zweiten Bild sieht man die Größe des ursprünglichen und des fertigen Einlasses, schon ein Unterschied :-)

dsc_19486gsho.jpgdsc_1958_59c8qxi.jpg

 

Am Stehbolzen bin ich durchgebrochen, scheint aber nix ungewöhnliches zu sein. Den Stehbolzen werd ich einkleben dann ist das dicht.

 

Silentgummis am Block hab ich auch alle gewechselt, war mit den "Premiumqualität"-Dingern kein Problem. Ein Problem war allerdings, dass die Rohre der Gummis zu dick für den originalen Motorbolzen sind. Ein Kumpel mit Drehmaschine + Reibahle sind in dieser Situation Gold wert :-D

dsc_1889kes9i.jpgdsc_1950casi7.jpgdsc_1952cxs8y.jpg

 

Next step: Moddor zusammenbauen und Steuerzeiten vom Zylinder messen/anpassen.

 

Achja, ne kürzlich in der Bucht geschossene, überjauchte O-Lack-Felge hab ich noch freigelegt, ist aber leider nicht der richtige Farbton... scheint von einer VBB zu sein. Irgendwie klappt das noch nicht so richtig, jetzt hab ich ne VB-Felge (die zu hell ist) und ne VBB-Felge (die zu dunkel ist), nur die richtige fehlt :-P Fall wer ne VBA-Felge (oder auch zwei) hat und tauschen will möge er sich melden...

dsc_1966xfuwr.jpg

Edited by -=SkReeK=-
Link to post
Share on other sites

Hi, den Einlass bzw die Drehschieberdichtfläche finde ich schon krass...sprich weit offen:aaalder:  Bei meiner Primavera habe ich ein paar (kleine) Riefen in der Drehschieberdichtfläche, deshalb wird sie jetzt zu heiß bei Vollgas.

Bei dir ist ja von der Dichtfläche fast nix mehr da. Aber wenn ich das krass finde, muss das nix bedeuten, mein LML-Menbran-Motor-Projekt läuft noch nicht. Fahre zwar schon ewig Vespa, aber würde eher sagen, ich habe "gefährliches Halbwissen" im Bereich 2 Takt-Motoren...:satisfied: ich pfusche immer solang rum, bis die Motoren entweder hin sind oder 100 laufen, des reicht mir...

 

Mal sehen, wer von uns BEIDEN seine VBA zuerst auf die Straße bringt. :cheers:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Och, das passt schon, 2-3 mm Dichtfläche auf beiden Seiten sind ja noch übrig. Und die Steuerzeiten sollten auf jeden Fall ganz gut mit dem Parma harmonieren, da gibts ja genug Erfahrungswerte. Wir werden sehn.

Deine Riefen haben ja zum Glück nix mit meiner Dichtfläche zu tun :-D

 

Bei mir gehts leider nur am Wochenende voran, dauert also schon noch ein bisschen. Nach dem Motor steht bei mir dann auch noch die Gabelüberholung an, da bist du mir ein bisschen voraus ;-) 

 

Auf einen fairen Wettkampf :-P

Link to post
Share on other sites

Hi SkReeK, ja möge die Macht mit uns sein und hoffen wir darauf, "irgendwann" zwei funktionstüchtige VBA´s präsentieren zu können. Ich habe gerade ein kleines Zwischentief, nachdem der Motor nicht läuft, mit der Gabel geht es wegen unpassendem Bolzen nicht weiter und ich kann mich im Punkt Lackkonservierung noch nicht recht entscheiden. Mein Seitendeckel ist dermaßen verbeult, dass ich diesen einfach nicht verwenden kann. Möchte auf 12 V umrüsten und unter dem Deckel soll der Spannungsregler rein. Daher sollte es dort doch etwas von Wasser geschützt sein, was aber mit dem alten Deckel nicht geht. Habe also einen neuen Deckel besorgt. Nur wie jetzt die Farbe anpassen...

War schon 1 Stunde im Farbengeschäft und hab mit dem Lenker in der Hand versucht, mit diesen Farbmustern (allerdings bei bedecktem Himmel, Sonnenschein wäre besser) den Farbton zu treffen. Hab mir ne Dose mischen lassen, ist aber leider zu sehr Silber...

 

20160217_225143.thumb.jpg.33cea9515017b8

 

Wie bei dir habe ich eh unterschiedliche Farbtöne am ganzen Roller. Die Backe mit dem Seitendeckel ist eher GRÜNBLAU, auf der Unterseite wo der Gummi war, ist sie noch genauso wie der Lenker...

Wie machst du das mit deinen blanken Stellen? Das eingeschweißte Blech usw... lässt du das so oder beilackieren?

Kann dir schon mal eine Farbnummer sagen, die es sicher NICHT ist:blink:

Link to post
Share on other sites

Ich lass die blanken Stellen so, beilackiert wird bei mir sicher nix. Auf die "rauen" Stellen, wo poriger Rost drauf war, kommt Oxyblock (am Unterboden zum Beispiel und im Spritzbereich des Rahmens und im Koti), bei den glatten blanken Stellen werde ich wohl nach dem Tipp von yafo erstmal Owatrol benutzen. 

Im Spritzbereich kommt noch zusätzlich Wachs drüber, hab noch ne Pulle Protewax liegen. In den Tunnel kommt Fluidfilm.

 

Der originale Farbton ist Max Meyer 15067 - Azzurro Metallizzato, der sollte dann auch einigermaßen hinkommen. Wenn du den gealterten Farbton treffen möchtest wirst du wohl eine Farbanalyse machen lassen müssen und die Farbe dementsprechend mischen lassen... 

Link to post
Share on other sites

Tja, die Zeit fehlt... Wenigstens ist der Motor soweit zusammengebaut, sprich alle Lager + Innereien etc. sind drin.

Mit dem entsprechenden Werkzeug vom Px166 ging das wirklich gut von der Hand, empfehlenswert :thumbsup: Trotzdem hab ich gefühlt 5x so lang gebraucht wie für nen SF-Motor, ist halt doch mein erster LF-Motor :-D

 

DSC_1986.thumb.JPG.8249ad6dba43f01c97d32

 

Zum Steuerzeiten messen bin ich dann aber leider nicht mehr gekommen, eigentlich wollte ich die Woche dann die entsprechende Fußdichtung bestellen. So geht eine weitere Woche ins Land ;-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.