Jump to content

4fr¡

Members
  • Posts

    220
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About 4fr¡

  • Birthday 01/09/1988

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Oberhembach
  • Scooter Club
    Gli Emorridi

Recent Profile Visitors

2057 profile views

4fr¡'s Achievements

expert

expert (4/12)

48

Reputation

  1. Primavera liegend im Golf 7. Tank und Vergaser waren in wenigen Minuten ausgebaut. Hatte eine Plane, Decken und einige alte Rollerreifen dabei. Ging perfekt.
  2. Ja da hast du schon recht. Ich bin beim Thema Reifen aber definitiv mehr auf der Performanceseite statt bei der Optik. Mit “dickem“ PX Motor sowieso. Wenn schon die Bremsen nicht die Besten sind und die Felgen verhältnismäßig klein sollten wenigstens die Reifen was können.
  3. Google mal die Reifengröße. Ich weiß noch von einem Continental der klassisch aussieht und Mitas hat auch was in der Größe mit Blockprofil. Gibts bei normalen Reifenverkaufsseiten im Netz. Musst halt auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit schauen. Die meisten gehen nur bis 100. Der Heidenau bis 130.
  4. Ich finde den Heidenau echt super. Klar ich bin jetzt so noch nicht wirklich gefahren aber er macht nen super Eindruck. Wie schon gesagt. ich werde vorsichtshalber vorne auch noch ein wenig Spacern. Nachdem ich jetzt die Bilder wieder gesehen hab ist mir das doch etwas zu eng. Ja früher gab es wohl verschiedene Spacer bei einem aus dem Forum. Hab ich in älteren Topics gelesen. Werd trotzdem mal versuchen den von Sip etwas runterzudrehen damit das Rad nicht ganz so weit aussermittig ist.
  5. Hinten hab ich den Spacer vom Sip verbaut. Der hat 5mm. Die brauchte ich aber auch weil es am Kupplungsdeckel sehr knapp ist. Vorteil von dem Spacer ist das er die Mittelzentrierung behält. Nachteil ist das die Stehbolzen zu kurz werden. Hab die dann kurzerhand weggeflext, vier 10.8 M8 Schrauben zurechtgeschnitten und wieder angeschweißt. Reifenumfang mit 4.00x8 sind grob 1280. Bei meinen eingefahrenen 3.50x10 Contitwist hab ich ca 1350 gemessen. Passt natürlich nicht ganz aber man ist viel näher dran als mit den originalen 8“. Übersetzung hab ich eine Ultralange drin. 25/62 mit Nebenwelle: 12-13-17-21 mit originalen px200 Gangrändern. sollte das doch zu lang sein kann ich noch zwei mal übers Kupplungsritzel verkürzen. Verlängern geht leider nicht mehr. Wird sich zeigen wenn das Wetter mal passt.
  6. Naja. ich sag mal so: durch die bremstrommel kommt das rad 1-2mm weiter raus weil die trommel etwas dicker ist. knapp ist es aber trotzdem. sehr knapp. ich muss das erst testen. im stand merk ich nichts beim einfedern. wenn ich mal fahren kann werd ich mal stärker bremsen und schauen. hab vor dem einbau das ganze mal mit nem spanngurt zusammengezogen. geschliffen hat nichts aber wie gesagt. wirklich platz ist da auch nicht. evtl spacer ich vorne noch etwas, nur fürs gewissen. Ich hab überlegt vorne auch den Sip Spacer mit 5mm zu nehmen den aber auf 3mm runterzudrehen. Mit der Mittelzentrierung müsste das klappen. Wenn ich die Sprengringe weglasse und die Radmuttern mit Loctide sichere könnten auch die Stehbolzen reichen in der Länge. Außerdem komme ich dann insgesamt wieder auf das Maß das ich hinten gespacert hab und die Reifen sind in einer Flucht.
  7. Servus! Bin seit einigen Jahren hier im Forum unterwegs und lese gerne mit. Vorallem Aufbautopics sind super interessant. Da dachte ich mir, warum meinen Aufbau der GSF-Community vorenthalten? Los gehts: Gekauft habe ich meine VNB im Dezember 2020 bei einem Händler aus Klagenfurt am schönen Wörthersee. Dürfte einigen bekannt sein denk ich. Mein Traum war eine frühe Largeframe im olack vor ‘61 um mit 200er px Motor und ohne Blinker lange Touren zur fahren. So kam sie bei mir an: Ich war mega happy. Der Zustand war Bombe. Originale Papiere dabei inkl Erstzulassungskennzeichen. Soweit alle Anbauteile original und top in Schuss. Also direkt rauf auf die Holzböcke und erstmal komplett zerlegen und putzen. Nachdem die Grundreinigung abgeschlossen war ging es an die Kleinteile wie Trittleisten, Rücklicht und Lenker. Ich wollte später alles so original wie möglich. Auch alle sichtbaren Schrauben sollten original bleiben. Nur die Technik sollte komplett neu sein. Sämtliche Lackteile hab ich vorsichtig mit feiner Politur per Hand poliert und konserviert. Teilweise mit Oxyblock, mal mit Aero46. Tunnel und Traversen mit Fluidfilm. Die alten Trittleisten wurden wieder aufbereitet und wieder montiert. Die waren so gut erhalten und ich wollte so wenig wie möglich neue Teile anbauen. Mich nerven schon die neuen Nieten in den Endstücken. Den Unterboden noch mit Sonax Flugrostentferner behandelt und natürlich auch konserviert. Der Rahmen war nach vielen Stunden und einigen Blasen an den Händen schließlich fertig. Nun war die Gabel dran. Endlich mal schrauben statt immer nur zu putzen. Ok. geputzt werden musste da natürlich auch. Aber naja. Ist halt so. Da ich die schönen 8“ Felgen weiter fahren wollte habe ich versucht alternativen zu finden um trotzdem einigermaßen gut Bremsen zu können und die Übersetzung am 200er Motor nicht ewig lang gestalten zu müssen. Das Fahrwerk war mir auch sehr wichtig. Also kam ein BGM Dämpfer in Kombination mit verstärkter Feder rein. Dazu eine Strohspeed Bremstrommel und 4.00x8 Reifen. Die übrigens turbo geil aussehen. Alte Largeframes auf offenen 10“ taugen mir auch mega. Die Feder hab ich dann mit einer Essig-Salz Lösung nachpatiniert damit die nicht so glänzt und in das Gesamtbild besser passt. Mit den Reifen kommt man sehr nah an den Abrollumfang der 3.50x10. Frische Züge und neuer Kabelbaum ist selbstverständlich. Dann stand sie endlich mal wieder so halb auf dem Boden. Nachdem ich noch keinen passenden Motor gefunden hatte, manche Leute verlangen da ja mittlerweile Preise von Gut und Böse, musste ich mir mit anderen Dingen die Zeit vertreiben. Optik und Details! Ich liebe es. Den Öldosenhalter habe ich patiniert und um ein paar Laschen und Halter erleichtert. Gefällt mir so viel besser. Mit der Zeit bin ich auf geile originale Wasserschieber gestossen und der klassische Essodrop Schlüsselanhänger durfte auch nicht fehlen. Glücklicherweise kam dann das Angebot das man nicht ausschlagen kann und ich hatte endlich einen Motor. 200er PX alt. Dreckig aber lief normal. Also ging es ans Motor aufbauen. Die geilste Arbeit! Das leidige Thema vorne weg. Zerlegen und Sauber machen. Unzählige Euros für Teile ausgeben und alles schön zusammensetzen. Beim Setup hab ich jetzt nicht übertrieben. Wollte ja nicht das letzte PS suchen. Die Karre sollte einfach schön haltbar fahren. Verbaut habe ich: - Malossi Sport mk2 2022 - SiP Drehschieberwelle mit 60ger Hub - Superstrongkupplung mit Ultralang Primär. - Bgm Tannenbaum - Getriebe original - Polini Box - ori 24si Vergaser mit aufgebohrter Spritzufuhr. - SiP Vape Zündung statisch Dazu ein paar Kleinigkeiten wie Fastflow Benzinhahn. Umbau auf 8“ Felgen mit Spacer für die dicken Reifen. An der Box hab ich einen Vitonflansch angeschweißt weil ich die Klemmungen nicht mag. Hinterradbremse auf T5 Arm umgebaut und natürlich, so wie vorne auch, die Strohspeed Bremstrommel. Kickerwelle VNB um den originalen Kicker verbauen zu können. Hochzeit! Jetzt rollt sie wieder! Ab jetzt sind es nur noch Kleinigkeiten. Ich habe die Gepäckbrücke und den Schwingsattel etwas aufbereitet. Elektrik und Züge angeschlossen und eingestellt. Das übliche halt. Aktuell bin ich nur mal kurz ein paar Meter gefahren um zu schauen ob das Getriebe schaltet, die Kupplung trennt, die Lichter leuchten und allgemein alles soweit passt. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt macht das nicht so viel Spaß. Um mir die Zeit bis zum Frühling zu vertreiben kam jetzt noch ein, mehr oder weniger, Eigenbau Seitenständer dran. So konstruiert das der Hauptständer bleibt der Seitenständer aber so unauffällig wie möglich unterm Trittbrett verschwindet. Ich steh voll auf die Optik wenn die Karre auf dem Seitenständer steht. Aber ansonsten bin ich so weit fertig und mega stolz auf den Roller. Vergaser noch abdüsen und ab zum Tüv. Sie ist genauso geworden wie ich mir das vorgestellt hab. Sogar noch besser. Als i-tüpfelchen habe ich letzte Woche noch eine originale Steuermarke mit Halter ergattert. Find ich super pornös! Vielen Dank an dieses mega Forum. Das hat mir beim Aufbau tierisch geholfen und einige Fragen beantwortet. Danke euch! Gruß Flo
  8. top danke dir. ich werde einfach vorsichtshalber eins besorgen. kost ja nicht die welt.
  9. braucht man eigentlich zwingend den stoßdämpferversatz? liegt das am fetten zylinder oder ist das so ein unisex-ding? mit meinem mamba und zuera hatte ich bisher keine probleme und den will ich auch am 170ger weiter fahren. brauch ich dann das versatzblech oben?
  10. alles klar. danke. ich werd das mal probieren.
  11. hey. nein sowas hab ich nicht verbaut. wo kommt das denn hin? das problem liegt im lenker. von vorne sieht es so aus. gaszug ist dort wo er soll. hier das ganze von hinten. wenn ich jetzt nach links einschlage flubbt der da raus. hab schon versucht den zug weiter hochzuschubbern und auch hinter der schnarre zu fixieren. keine chance. hab jetzt schon öfter in topics von diesem problem gelesen aber leider nie eine lösung dazu gefunden.
  12. Servus, sehr schöne Karre! Ich bau mir gerade das selbe Modell auf und wollte dich fragen wie du die Gaszugproblematik gelöst hast. Falls du auch das Problem hattest. Bei mir rutscht der immer aus dem Gussteil im Lenker raus wenn ich nach links einschlage. Hab da schon einiges probiert aber ich krieg es nicht gebacken. Wär cool wenn du da nen Tip für mich hättest. Danke. Gruß Flo
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.