Jump to content

OhVBAler

Members
  • Posts

    287
  • Joined

  • Last visited

About OhVBAler

  • Birthday 10/27/1978

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Minga
  • Scooter Club
    keinen dafür Mini Club München

Recent Profile Visitors

1711 profile views

OhVBAler's Achievements

expert

expert (4/12)

102

Reputation

  1. Wo bekommt man bitte einen VDO Tacho mit nur 61 KM her? Sieht recht Original aus.
  2. Bei mir ist es die Stoffi Feder in 16,5 mm, wobei ich die nicht nachgemessen habe. Hatte mal eine genaue Zeichnung, wo die Unterschiede der Abmessungen von 8 Zoll zu 10 Zoll ersichtlich war. Finde die gerade nicht, leider. Wenn man das Blech, wo die Feder oben angeschraut wird, als Bezugspunkt nimmt, ist von der Unterseite dieses Bleches gemessen der Abstand bis zum Mittelpunkt der angeschweißten Achse ca. 15 cm bei 8 Zoll, bei 10 Zoll sind es etwa 17 cm. Die Stoffi Feder für 8 Zoll ist ca. 15,5 cm, bei 10 Zoll 16,5 cm. Somit hat im Verhältnis die 10 Zoll Gabel viel mehr Luft für die Feder, als bei 8 Zoll, gut 1 cm. Da die Schwinge schräg zu der Achse steht bzw die Feder ja eine eigene, versetzte Achse besitzt, ist der genaue Abstand durch meine Messung nicht klar definiert. Die Größe diese Abstandes wird vorne zusätzlich durch den Stoßdämpfer limitiert. Denke aber, durch die untere Federaufnahme wird der Unterschied durch die schräge Stellung fast ausgeglichen (durch die Federaufnahme kommt die Feder wieder ein gutes Stück nach oben, obwohl die Achse tiefer liegt). Zusammengefasst würde ich sagen, bei 10 Zoll hat die Feder mehr Luft, als bei 8 Zoll...
  3. Ich wäre auf jeden Fall bei einem Vespa 150 Zeichen mit dabei. Die Bilder sehen ja echt überzeugend aus. Oder kann hier jemand gut mit Photoshop umgehen?
  4. Also das kann ich bestätigen. Viele Schlitzrohre passen echt sehr schlecht. Habe bestimmt 2-3 Sätze im Keller liegen, die man nicht montieren kann. Und wenn es geht, unbedingt vor dem fertig lackierten Roller testen. Bei einem Roller habe ich das Schlitzrohr Mono -SPAQ- Vespa VNA, VBA Edelstahl Artikel-Nr.: 8900021 vom SC montiert. Hat bei mir gut gepasst und die Gewinde für die Madenschrauben waren OK. Hatte ich auch schon, dass hier nix gehalten hat. Wenn man durch Zufall Originale bekommt, gibt es natürlich nix besseres. Für meine T4 hatte ich bei ebay Kleinanzeigen mal ein Schlitzrohr für die Seite vom Spiegel als NOS Teil ergattern können. Glaube von ULMA war das. Mein/Meine Vorgänger hatten den Spiegel wohl öfter abgefahren, da war das Schlitzrohr bis zur Unkenntlichkeit verformt, und der Albert Spiegel hatte nicht mehr richtig gehalten. Und das ist echt erstaunlich, wie gut diese Teile passen. Wie eine zweite Haut zieht sich das Teil fast von selbst auf den Roller Den Tipp (ist bestimmt nix NEUES für dich) kann ich eh nur geben. Immer wenn es geht, auf der Lauer liegen, bei ebay Kleinanzeigen. Und nicht "nur" einen Alarm einstellen. Die wirklich guten Teile in Bezug auf VESPA Augsburg sind oft nur Minuten im Netz. Was ich da schon oft als NOS Teile gesehen habe. Unglaublich! Die Produktion wurde 1963 eingestellt, wie bitte kann es sein, dass es Leute gibt, die nach 58 Jahren noch fabrikneue Teile im Regal liegen haben!!??!! Habe schon einiges gesehen. Eine fast neue Denfeld Sitzbank, Blinker, Zierleisten, Hebel, Tachos, alles NEU aus altem Lagerbestand. Klar sind die Preise meist, sagen wir mal, angepasst. Ich selbst habe schon eben dieses ULMA Schlitzrohr, einen Brems/Kupplungshebel noch mit originalem DM-Preisschild als NOS schießen können. Glaube ja, dir geht es vielleicht eh nicht um 100% Originalität, aber bei Tacho und Sitzbank gibt es wenig gute Alternativen. Daher, immer "Vespa Augsburg" im Suchfeld stehen lassen und zu den unmöglichsten Zeiten aktualisieren Bei ebay gibt es einen Händler aus England, der ein Repro einer Denfeld anbietet: Aber der will auch richtig Kohle dafür, und der Bezug nur in Schwarz ist auch nicht so toll. Ich selbst hab schon eine Denfeld in Teilen selber gebaut. Besser ist aber, eine gute Gebrauchte zu finden. Beim Hauptständer habe ich den -BGM PRO Soft Stop System Artikel-Nr.: BGM4952 genommen. Hier überwiegt für mich die bessere Funktionalität, und der Ständer schlägt nicht ständig gegen das Bodenblech. Polini Box funktioniert nicht, jetzt habe ich die LTH Box, auch die BGM und SIP Boxen kann man montieren. Ich verschraube da immer noch ein zusätzliches Blech mit rein, um eine bessere Stabilität zu erhalten. Dein Projekt hat Ähnlichkeiten mit meinem "Dauerprojekt". Aus einer VBA habe ich über Jahre eine T4 gemacht, somit hatte ich mit ZERO deutschen Anbauteilen begonnen. Mit einigen guten Repro-Teilen und Glückstreffern bei gebrauchten Teilen kommt man schon ans Ziel. Kostet nur (viel) Geld und Zeit... Gerade gibt es hier im Forum eine Kleinserie des augsburger Vespa Zeichens. Erste Bilder finde ich sehr überzeugend. Bin schon auf der Warteliste
  5. Ah OK. Dann würde ich es einfach mal einbauen und "im Hof" ein paar Runden drehen und Vollbremsungen vorne durchführen.
  6. Humma Kavula Stimmt, der andere Kickstartergummi liegt schon in der Schublade. Der BGM Soft Stop Hauptständer kommt aber nicht mehr runter. Dafür habe ich ja die Sünde begangen, ZWEI weitere Löcher in den Rahmen zu bohren. In meinen Augen geht das originale Hauptständerlein gar nicht. Ein dünnes Röhrchen, gehalten von einer fragilen, einloch, aluguss Halterung. Selbige ist bei einem anderen Roller von mir schon mal während der Fahrt einfach abgefallen... Und ich habe schon vermeintlich originale Roller gesehen (spätere Baujahre), die wohl ab Werk bereits eine zweiloch Halterung hatten. Aber da in dem Roller ein getunter PX Motor eingepflanzt ist, gewinne ich eh nicht den Preis des originalsten Roller´s. (Sorry @Humma Kavula das ich hier deinen Beitrag für "Zwischengespräche" mißbrauche, hatte sich so ergeben)
  7. Hi linksgewinde, sieht ja hammergeil aus Und mit 6 Jahren bist doch noch immer gut in der Zeit, wenn man das Gesamtalter des Rollers beachtet ;) Meine T4 wurde Ende der 1970ziger Jahre abgemeldet (nicht von mir), und letzten Donnerstag die erste kleine Probefahrt im Hof gemacht. Kann nicht sagen, ob es bei Dir so gewollt war. Meine die Farbkombi der Sitzbank. Ich habe bis jetzt noch keinen Shop gefunden, wo es die originale Kombi (schwarz unten, beige oben) zu kaufen gibt. Hat da zufällig jemand diese Version schon mal gesehen? Ein Sattler könnte dies für (viel) Geld bestimmt auch. Von "der Stange" habe ich die Kombi noch nicht gefunden. Und @Humma Kavula, du meinst den Hebel für das Gepäckfach? Man kann jedes Teil der Gepäckfachklappe einzeln bestellen. Sogar das "deutsche" Schloss. Hier ist aber die kleine Abdeckung nicht 100% Original angebracht...zumindest bei der Version, die ich gekauft habe.
  8. Was mir gerade auffällt, irgendwie bin ich automatisch von 10 Zoll ausgegangen, deine Gabel ist ja 8 Zoll. Kann mich da dunkel erinnern, da hab ich hier mal was gelesen, wegen der Federlänge. Glaube da ging es darum, die Feder müsste bei 8 Zoll gekürzt werden. Somit nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil Nein, klar, man kann nur Äpfel mit Äpfeln vergleichen. Deine Gabel ist ja von dem Punkt, wo der Dämpfer eingehängt ist, schon gut 1,5 cm versetzt angebracht...
  9. Ich kann nur sagen, bei mir sieht es Optisch sowohl bei dem Dämpfer als auch bei der Feder genauso/bzw. sehr ähnlich aus.
  10. Ach ja, es ist eh so, sobald du auf dem Roller Platz genommen hat, wir der Abstand eh größer, weil die Gabel dann schon etwas eintaucht. Nur im unbelasteten Zustand sieht das so aus...
  11. Hi, ich fahre genau die Kombi. 60 psi Sip und 15% härtere Stoffi Feder. Der Dämpfer sieht bei mir genauso aus. Mein Motor hat ca. 15 PS, mein Gewicht ca. 65 KG...für meinen Geschmack fährt sich das TOP. Im Kombination mit den SIP Bremsbelägen ein tolles Fahrwerk. Beim Bremsen taucht die Gabel ja nach vorne, der Abstand vom Dämpfer wird dann größer, und beim zurückfedern dämpft das Federbein ja auch in die andere Richtung. Somit geht der Dämpfer NIE auf Block, zumindest bei mir nicht... Wie schon jemand geschrieben hat, würde ich das selber testen.
  12. Bin sehr gespannt, in welche Richtung die Restauration geht. Viel "Bling Bling", oder nahezu Original, oder 40 PS oder ganz anders... Substanz sieht bis jetzt doch ganz OK aus. Kann ja fast nur auf die üblichen Verdächtigen hinauslaufen, langer Motorbolzen fest (wenn kein PX Motor rein kommt), Probleme beim zerlegen der Schwinge, verbogener Lenkeranschlag, Fußbremse fest und gebrochene Lagerschale/n... abo getätigt
  13. Hitze bringt echt viel, war da immer etwas zu zaghaft. Wichtig ist nur, die ganze Gabel gleichmäßig zu erwärmen, und nicht nur an einem Punkt. Da kann man schon mehrere Minuten mit dem Bunsenbrenner gleichmäßig erwärmen, das hält die Schwinge schon aus. Halt dicke Handschuhe tragen, immer wieder Sprühöl und Hitze, und vorsichtig mit Dorn und Hammer wie oben beschrieben austreiben. Gabel dabei auf Kantholz abstützen, ggf fixieren.
  14. Dein Lenker ist aber nicht T4, sondern GS, wegen dem Zündschloss. Hat es meines Wissens nicht bei T4 gegeben. Falls du keine Blinker fährst, kannst ja das Schaltrohr mit Blinkerschalteraufnahme verkaufen. Die sind recht selten und eigentlich auch gesucht...dafür bekommt man sicher 6 oder mehr indische VDO Tachos
  15. Hi, zum Thema VDO Tacho habe ich auch schon alles durch. Mein erster Repro war ein "TEURER" ca. 90 €. Der war eigentlich ganz OK verarbeitet, nach ca. 700 km ist im Tacho was gebrochen, hinüber. Dann bei ebay ein Angebot gesehen, direkt aus Indien, da wurden die blauen VDO Repros für um die 20 € inklusive Versand angeboten (gerade kosten die zwischen 26-42€). Habe mir gleich 3 bestellt. Denke wie mein Vorredner, die Tacho´s kommen alle aus dem gleichen Werk, nur bei der Qualitätskontrolle sind die einen A die anderen B... Somit waren die 20 € Tacho´s auch für meinen Anspruch zu schlecht, um sie ohne Bearbeitung verbauen zu können. Hier ist z.B. das Blech vom Gehäuse ganz schief gepresst, Gewinde schlecht geschnitten. Also den Tacho zerlegt und mit der Feile bearbeitet. Ein Tacho hatte gleich zu Beginn nicht funktioniert, die Nadel hatte nur geschwankt, der andere hat bei niedriger Geschwindigkeit schon 10 km/h zuviel angezeigt. Also Nadel ab und die Vorspannung der Feder solange verändert, bis der Wert besser gepasst hat. Mit dem Tacho bin ich ca. 700 km gefahren, und der funktioniert auch weiterhin. Nur hatte ich irgendwann die Gelegenheit, eine total fertige T4 zu kaufen, die gut 40 Jahre im Garten stand,an einen Holzstapel gelehnt. Da waren keine Löcher im Bodenblech, da war einfach gar kein Blech mehr da... Dafür waren alle wichtigen Anbauteile vorhanden, auch ein originaler VDO Tacho mit ca. 5.000 km. Witzigerweise war der Tank nur leicht verrostet, und es war ein erhöhter Tank, mit etwas mehr Fassungsvermögen, den ich jetzt für meine T4 verwende. Aber zum eigentlichen Thema. Die Vespa hatte ich ja zum Komplettpreis gekauft, ohne zu wissen, ob der VDO Tacho funktioniert. Ausgebaut, gereinigt, etwas geölt, eingebaut, das Ding läuft!!! Und er ist bis ca. 80-100 km/h sehr genau. Fahre ich laut Tacho 50, sagt mein GPS auch 50. Mich hat das erstaunt, aus einer Vespa, die so lange im Freien gestanden ist, und der originale Tacho funktioniert so gut. Aber leider sind die originalen Tacho´s halt sehr, sehr teuer, meistens. Qualitativ kann man aber wohl nix besseres bekommen...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.