Jump to content

OhVBAler

Members
  • Content Count

    209
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

53 Excellent

1 Follower

About OhVBAler

  • Rank
    expert
  • Birthday 10/27/1978

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Minga
  • Scooter Club
    keinen dafür Mini Club München

Recent Profile Visitors

1201 profile views
  1. Könnte bitte jemand noch die Höhe einer Denfeld Sitzbank, wie im oberen Text angegeben, ausmessen? Des wär MEGA!!!
  2. Ja ein Schelm, wer Böses dabei denkt...gerade wird die Sitzbank auch bei ebay Kleinanzeigen angeboten...für " 7 " Euro....OK. Und bei Kontaktaufnahme fliegen noch die zwei Nullen dazu :) Bin echt gespannt wie das wird mit dem neuen, gekauften Bezug. Einige Berichte habe ich schon gelesen, die ihr altes Gestell von einem Sattler beziehen lassen. Ich zäume das Pferd von hinten auf, und baue zum schlecht passenden Bezug "einfach" das passende Sitzbankgestell
  3. Cooler Roller Da steht ja Vespa 200 drauf, haben sie Dir in Augsburg den falschen Motor rein gemacht
  4. Hi, das kommt jetzt darauf an. Hat deine Sitzbank hinten eine kleine Aussparung, wo der Hebel heraus kommt und dafür das Denfeld- Schildchen einen kleinen Bogen macht, dann bringt es mir leider nichts. Ist zwar auch eine schöne Sitzbank, ich möchte aber die von der T4 nachbauen. Die ist nicht ganz so geschwungen, dafür hinten etwas runder. Hier zum Vergleich: Oben Denfeld T4, unten Gs4 / VNA T2-3 (vermute ich)
  5. So hier ist ein Beispiel für das sichtbare Scharnier, was ich meine... also jetzt mal versuchen, sich nicht auf die wohl mittlerweile 80zig jährige Frau zu konzerntieren, sondern da wo der Pfeil hindeutet... Ist also ein eindeutiges Merkmal einer Denfeld, welches ich als liebevoller Plagiator natürlich zu imitieren versuche
  6. Hi @skoot du bist also einer der glücklichen Besitzer einer originalen Denfeld T4?
  7. Lieber "alfonso", schon mal vielen Dank für Deine wertvollen Informationen. Leider ist Dein Gestell einer Denfeld Sitzbank ja von einer GS4 und somit nicht zu 100% auf eine T4 Sitzbank zu übertragen. Falls jemand zufällig gerade eine T4 Sitzbank als loser Rahmen ohne Bezug rumliegen hat, würde ich mich sehr über ein paar Bilder freuen, oder wer von der Restauration der Sitzbank noch Bilder hat. Bei folgenden Abmessungen bin ich mir nicht ganz sicher, ob diese so richtig sind... Zwar habe ich einen neuen Bezug mit Polster für eine T4 Sitzbank, dieser ist aber laut Hersteller etwas kleiner ausgeführt, damit man den Bezug schön spannen kann. Somit wäre es für mich wichtig, noch zwei Daten für die Höhe des Rahmens zu erfahren. Da die meisten wohl eher eine zusammengebaute Denfeld besitzen, habe ich mir folgendes überlegt: Könnte jemand von Euch sich einen Zollstock schnappen, hinten den Zollstock auf einen Hacken, der die Feder hält, aufliegen lassen und mir die Abmessung bis zum Rahmen durchgeben? Das ähnliche Spiel vorne, einfach auf dem vorderen Blech auflegen und bis zum Rahmen messen...(die zwei Bilder mit Zollstock zeigen keine Denfeld T4 Sitzbank, ist nur ein Beispiel für die Messung) Das Scharnier ist nur noch für eine GS150 / T2-T3 verfügbar. Habe es mir trotzdem besorgt, und möchte es entsprechend abändern. Das Scharnier kann man entweder so montieren, dass die Sitzbank vorne höher- oder tiefergelegt wird. Auf den Bildern sieht es so aus, als würde es eher nach unten zeigen. Ähnlich wie bei der Primavera schaut das Scharnier auf dem Roller montiert immer unter der Sitzbank hervor. Kann diese Theorie jemand bestätigen? Bei dem Scharnier sind auch zwei Bohrungen, die sowohl für die Befestigung der Sitzbank als auch gleichzeitig für den Gepäckhaken geeignet wären. Der Gepäckhaken wäre dann aber recht tief unten. Daher vermute ich, dass für den Gepäckhaken zwei extra Löcher gebohrt werden müssen, wie man es auf dem unteren Bild erkennt... Hinten bei dem Sitzbankhaken blicke ich auch noch nicht ganz durch. Der Haken ist ja auf dem Roller mit den zwei Schrauben vom Tank befestigt. Durch die Feder wird der lange Entriegler in die Aussparung/Schlitz vom Haken gezogen, und verriegelt somit die Sitzbank. Nur die Öffnung von dem Haken beginnt schon nach 8mm. Auf den Bildern sehen aber die Gummi´s links und recht viel größer aus. Auch muss ich ja noch die Materialstärke von dem Blech abziehen (wohl 2-3mm). Somit wären die Gummis ja nur 5mm hoch?!? Irgendwas verstehe ich da noch nicht. Hoffe wenn mein Prototyp mal weiter fortgeschritten ist, wird es sich zeigen. Gerade warte ich noch auf verschiedene Bleche...
  8. Hi Arne, meinst Du diese Teile? Dies war ja meine große Hoffung, dass eben wie Piaggio auch, die Firma Denfeld nicht bei jeder Sitzbank das Rad neu erfunden hat, und eben entweder gleiche Teile, oder eben ähnliche Teile verbaut hat. Ich würde ganz stark vermuten, bei einer Denfled Vespa Sitzbank sieht das Teil genauso aus. Aber Arne, ich würde mich echt mega darüber freuen, wenn ich von Dir noch 3 oder 4 Abmessungen erfragen dürfte. Gerade in der Höhe stehe ich noch etwas auf dem Schlauch... Würde dann mal eine Skizze anfertigen, welche Abmessungen für mich noch interessant wären. Und was auch MEGA wäre, 2-3 Bilder von einem echten, originalen Rahmen. Das erste Bild hier von dem Beitrag zeigt ja nur einen Nachbau-Rahmen aus Indonesien. Hier hatte ich auch einen Kontakt mit einem Händler aufgenommen, umgerechnet kosten diese Nachbau-Denfeld-Sitzbänke etwa 60-80 €, und wenn der Versand nochmal soviel gekostet hätte, wäre dies noch immer OK gewesen, aber der hat nie geantwortet. Gerade bin ich am Überlegen, ob mich eine Biegemaschine, oder doch lieber eine 12 Tonnen Presse weiter bringen würde. Nach mehreren Trockenübungen bin ich mir nicht so sicher, ob eine Biegemaschine für die Formung für den Steg mit den Federn geeignet ist. Mir fehlt halt das fachliche Wissen. Vor über 20 Jahren hatte ich auf der Technik FOS mal ein Praktikum, mit Schweißkurs usw., wo wir mit Drehmaschine gearbeitet haben und aus Alu einen Locher gefeilt haben. Und bei der Vespa schraube ich auch schon seit 20 Jahren rum, hatte schon jede Niete/Schraube in der Hand. Und das Helicoil keine Abkürzung für einen Hubschrauber ist, is auch klar. Aber ne Sitzbank bauen, is schon nochmal ne andere Hausnummer. Die Sitzbank sollte ja auch den Fahrer und ggf. einen Beifahrer aushalten. Zuerst hatte ich Blechstreifen in 4mm Stärke ausprobiert. Ohne Biegemaschine in meinen Augen nicht im 90 Grad Winkel sauber zu biegen. Aluminium hatte ich auch kurz überlegt, wäre leichter zu verarbeiten, aber gerade beim 90 Grad Winkel müsste der Härtegrad vom Aluminium entsprechend sein, und da kenne ich mich zuwenig aus. Interessant finde ich, dass (zumindest die originalen Denfeld Sitzbänke, die ich hier habe) die Sitzbänke nicht geschweißt sind, sondern nur vernietet. Ich hab mir mal Nietkopfmacher und Alu-Nieten besorgt. Plan wäre, diese mit einem Bunsenbrenner zu erwärmen, die Stelle mit Schraubzwingen zu fixieren, und dann einen großen Hammer verwenden. Aber funktioniert das? Sollte man überhaupt Stahlblech mit Alu-Nieten verbinden. Oder korridiert dann das Alu? Wie haben die das bei Denfeld gemacht? Mit einer Presse? Also Arne, ich denke jetzt nur mal LAUT und erwarte nicht von Dir, dass Du mir alle diese Fragen beantworten kannst.
  9. Ja das is echt etwas übertrieben diese Preise. Klar, es ist selten, und klar, einige hätten gern sowas, und dann herrschen halt die Kräfte Angebot und Nachfrage. Irgendwie glaube ich aber auch, es ist erst seit 10-15 Jahren so, zu DM-Zeiten gab es auch schon teure Vespa´s, aber gefühlt hatte dies noch nicht solche Ausmaße erreicht. Also, finde ich cool von Dir, das mit der geschenkten Denfeld, da wäre ich auch gern ein Freund von Dir
  10. Hört auf, ich könnte also gleich drei Sitzbänke für je 700 € kaufen? Und wenn man Euch dann ne PN schreibt, gebt Ihr sie ja doch nicht her Gerade steht auch gleich ne ganze T4 bei ebay Kleinanzeigen drin, für 6.500€. Aber wenn ich da so rechne: 700 € Sitzbank, 450 € VDO Tacho, 500 € Scharlach Scheinwerfer, 450 € Hella Hupe, 500 € holgeprägtes Vespa 150 Zeichen, 300 € Rücklicht, 400 € T4 Gabel, 400 € Lenker, 300 € Backenziehrleiste (weil nur noch eine vorhanden), 1.200 € PX 200 ter Motor...dann kostet der O-Lack Rahmen mit Brief ja nur noch 1.300 €...da wäre ja selbst ne neue Lackierung teurer...ich kann ja mal fragen, ob der Verkäufer mir nur den Rahmen mit Brief verkauft Und jetzt sag ich euch was: Gleich 2 Denfeld Sitzbänke hab ich in der letzten Zeit gekauft. Für zusammen 30 € plus Versand.... OK, keine von einer Vespa...sondern einmal Zündapp und DKW glaube ich...für 30 € bekomme ich von einer Denfeld Sitzbank für eine Vespa nur ne rostige Schraube, wenn überhaupt. Hab viel gelernt über die Machart einer originalen Denfeld Sitzbank. Heute kann ich schon sagen, dass ich mir das zerschneiden der VBB Sitzbank hätte sparen können, daraus wird niemals eine Denfeld-Kopie. Sogar eine Primavera Sitzbank hat mehr Gemeinsamkeiten. Mein aktueller Stand sieht so aus. Gerade vorne gibt es keine Sitzbank, die so schmal ist, wie eine Denfeld. Somit muss ich das Gestell selber bauen. Also falls hier jemand für einen realistischen Preis eine alte Vespa Denfeld Ruine im Keller hat, die zu 80 % aus Rost besteht, an sowas hätte ich starkes Interesse...
  11. Vielen, vielen Dank scoot-fish! Damit kann ich jetzt was anfangen. Meine berechnetet Werte kommen teilweise schon ganz gut hin. Jetzt geht es an den ersten Prototypen!
  12. Hi Marcel, ja wenn es nicht gerade ne Sitzbank einer deutschen GS ist, passt die ja immer auf die VBA. Natürlich gibt es z.B. zwischen der augsburger T4 und der ital. VBA unterschiede, wie Rücklicht, Hupe, längere bzw. kürzere Lenkstange, anderer Kotflügel, Lenkkopf, Tacho usw... aber der Rahmen ist immer gleich. Ich möchte ja die Sitzbank der T4 für meine VBA nachbauen, und benötige nur eine kleine Kontrolle meiner berechneten Daten. Da ich ja den Sitzbankbezug der T4 kaufen werde, müssen die Abmessungen schon stimmen. Kann also keine reinen Schätzwerte nehmen, weil sonst am Ende wohl der gekaufte Sitzbankbezug nicht passen würde... Gerade geht es eben um den "grünen Wert" aus der oberen Grafik, ob dieser etwa 21,1 cm beträgt (ohne der Alu-Sitzbankleiste, also nur der echte Rahmen). Vielleicht kann da bei Gelegenheit mal ein stolzer Besitzer einer echten Denfeld Sitzbank einer Vespa T4 nachmessen, das wäre wunderbar!
  13. Hallo an alle Freunde der Denfeld Sitzbank. Leider habe ich kein passendes, bestehendes Thema gefunden, deshalb hab ich hier ein Neues eröffnet. Natürlich kenne ich die „Augsburger Runde“, aber hier soll es ja nicht um das aufpolstern/restaurieren einer originalen Denfeld Sitzbank gehen, sondern um das Gedankenspiel, eine Reproduktion einer solchen zu erstellen. Warum sollte man so etwas tun? Einfach nur wegen der Freude am Basteln und am ausprobieren. Leider muss ich jetzt die Erwartungen gleich zu Beginn gewaltig nach unten schrauben. Hier im Forum habe ich schon einige Beiträge von wahren Meistern in Sachen Blech gesehen. Da werden Teile mit Lasern geschnitten und die CNC-Drehmaschine erledigt den Rest. Meine Maschinen beschränken sich auf eine Bohrmaschine und einen Dremel, einen Kompressor habe ich auch, aber der wird mir hier wohl nicht viel bringen. Bedeutet, es würde sicher Personen geben, die haben sowohl die fachliche Expertise, als auch die entsprechenden Maschinen/Werkzeuge, um eine täuschend echte Kopie einer „Vespa Denfeld Sitzbank“ zu erstellen. Ich bringe nur den Willen mit, mein Bestes zu geben und es zu versuchen. Und ich habe noch nicht einmal eine Augsburgerin. Dafür eine VBA mit einer T4 Gabel, und somit ist an dem Roller wenigsten ein echtes, augsburger Teil. Warum also nochmal die Aktion hier? Vermutlich bin ich ein Sitzbank-Fetischist. Ich habe z.B. nur eine Vespa PX in meiner Garage, aber 3 verschieden Sitzbänke dafür. Für meine VBA hab ich auch drei verschiedene Sitzbänke, darunter auch eine „Super Gandolf“, nur eine Denfeld bleibt mir bislang verwehrt. Und das, obwohl es ja eigentlich „FAST“ alles NEU zu kaufen gibt: -Gepäckhacken (30€) -Alu-Sitzbankleiste plus passende Schrauben (30€) -Schaumstoff (75€) -Emblem (10€) -Abschlussblech (14€) -Sitzbankbezug in verschiedenen Variationen (120€) -und diverse Kleinteile Nur eben den Rahmen gibt es nicht. Das es aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten totaler Harakiri ist, darüber brauchen wir uns nicht unterhalten. Rechne ich noch die Anschaffungskosten meiner Ausgangsbasis dazu, bin ich bei fast 400 € für eine zusammengeschusterte Sitzbank. Gebraucht ist so eine Sitzbank aber leider total selten zu bekommen. Bislang war ich immer zu langsam. Mein sehr teurer Versuch lautet also, aus einer bestehenden VBB Sitzbank rein Optisch eine Denfeld zu zaubern. Dabei verfolge ich schon einen gehobenen Anspruch. Zumindest auf den ersten Blick aus einiger Entfernung soll das Endprodukt wie eine neu bezogene Denfeld Sitzbank aussehen. Auf den zweiten Blick wäre es OK, wenn man sagen würde…Hmmm, ist das echt eine originale Denfeld Sitzbank? Aber genug dem „Vorwort“. Wie sehen die nackten Fakten aus? Fakt ist, ich habe keine Denfeld Sitzbank zur Verfügung, auch keinen Freund/Bekannten, der eine hat, und möchte aber eine nachbauen. Somit bin ich wohl in der ähnlichen Situation, wie viele professionelle Hersteller von Vespa Nachbauteilen. Weil ich denke mir oft, das Teil passt so schlecht, haben die noch nie ein originales Teil gesehen… Hier meine Ausgangslage (VBB Sitzbank): Ich entschuldige mich, falls ich von jemanden ungefragt Bilder von seiner Denfeld Sitzbank hier zeige. Da ich ja kein eigenes Anschauungsobjekt besitze, musste ich im Internet nach geeigneten Bildern suchen. Hier der Vergleich der beiden Sitzbänke: OK, kleine Ernüchterung. Viele Ähnlichkeiten haben die Sitzbänke nicht, gerade die Form ist doch deutlich unterschiedlich. Hinten ist klar, muss eigentlich alles geändert werden, nur vorne habe ich gehofft, die Konstruktion so übernehmen zu können. Die Denfeld ist ab dem Gepäckhaken Richtung Halteriemen sehr viel bauchiger, die VBB viel schlanker und spitzer. Klar, eine eindeutige Aussagekraft haben die Bilder natürlich nicht, nur ein Vergleich mit echten Sitzbänken würde was bringen. Bilder können ja auch täuschen… Jetzt geht es um die Abmessungen. Da ich keine vorliegen habe, wird erstmal grob geschätzt und gerechnet. Die einzige Abmessung, die ich ableiten kann, ist der Abstand der drei Bohrungen zur Befestigung der Sitzbank. Nachdem ich den Abstand der Bohrungen von meinem VBA-Rahmen abgemessen hatte, konnte ich die anderen Abstände hochrechnen. Es wäre sehr schön, wenn jemand meine groben Daten verifizieren könnte Mir würde z.B. der grüne Wert schon reichen (gemessen ohne die Alu-Sitzbankleiste), die anderen Werte könnte ich dann selber berechnen…
  14. Ich habe nur die Tachowellenhülle gekürzt, somit wird die Tachowelle innen "verlängert". Jetzt kann bei mir die Welle nicht mehr aus der Führung rutschen. Die Tachowelle selbst kann man wohl nicht kürzen, außer man hat die Möglichkeit, die Welle wieder zu einem Vierkant unten zu verpressen.
  15. So Tachowellenhülle wurde um gut 1 cm gekürzt und um das fehlende Messingteilchen ergänzt, jetzt springt sie nicht mehr raus und der Tacho funktioniert. Obwohl ich immer viele Bilder mache, habe ich doch nicht immer alles fotografiert und auch nicht alles notiert. Besser wäre es, wirklich alles zumindest aufzuschreiben, was den Motor betrifft. Bei meinem Motor bin ich mir nicht sicher, welche Übersetzung verbaut ist. Weil irgendwas stimmt einfach nicht. Ab 80/90 km/h dreht sich der Roller schon halb zu Tode. Man kann zwar noch Gas geben, aber es fühlt sich echt nicht gesund an. Unten rum geht er echt sehr gut, nur im vierten Gang dreht er viel zu hoch (Roller vibriert wie blöd und man erwartet jeden Moment den Polini Hitzetod). Ein Bild vom verbautem Kupplungsritzel (Cosa 2 Kupplung bzw. Superstrong) brachte dann die gewünschte Info. Habe ein 21 Kupplungsritzel verbaut. Somit kann die Primär ja nur 67 oder 68 Zähne haben. Insgesamt schon eher eine „kurze“ Übersetzung. Könnte jetzt von BGM ein 23 Ritzel für 67/68 einbauen. Wäre die schnellste Lösung. Allerdings kann ich mich auch nicht mehr erinnern, ob ich die Federn vom Primär verstärkt bzw. überprüft hatte. Zeitgleich hatte ich an meinem PX 200ter Motor geschraubt. Da hab ich sicher die Primär überholt. Aber hier auch? Irgendwie hüpft die alte Dame schon etwas nach vorne, beim einlegen vom ersten Gang… Laut Prüfstand hat die Vespa jetzt etwa 15 PS, somit sollte die Kombi 23 Kupplungsritzel und 65 Primär doch möglich sein. Was meint Ihr? Zur Not könnte man ja noch auf ein 22 Ritzel gehen, falls 23 zu lang sein sollte…
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.