Jump to content

Recommended Posts

Tag,

 

ich wollte mal nachfragen ob es irgendwie ne Möglichkeit gibt die GEZ Gebühren meiden. Mir ist bekannt, dass Firmen wie Rossman dagegen geklagt haben und nun das ganze System in Frage gestellt wird. Auch habe ich Repotagen gesehen in denen die GEZ Gebühren als Verfassungswidrig eingestuft werden. 

 

Gruß 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Wie ist das bitte zu verstehen?! Es wird nun abgerechnet pro Haushalt unabhängig ob man Geräte hat oder nicht. Jeder 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wird nun abgerechnet pro Haushalt unabhängig ob man Geräte hat oder nicht. Jeder

Genau. Du kannst das jetzt so hinnehmen oder halt nicht. Fuck the System und die Welt gerechter machen juckt die nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Toll: Wie kann ich GEZ-Gebühren vermeiden

Neu: Die Haushaltsabgabe

Wie und wo hat der GEZ-Kritiker das denn gesehen?

Faszinierend: Gut unterrichtete Person, die weder Radio, TV oder Internet hat?

@Arschbrand: Guter Link, aber nicht für den TE, der einfach nicht zahlen will.

Fazit: Nix tun, aber alle Vorteile nutzen, nix zahlen wollen: Elburito!!!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Toll: Wie kann ich GEZ-Gebühren vermeiden

Neu: Die Haushaltsabgabe

Wie und wo hat der GEZ-Kritiker das denn gesehen?

Faszinierend: Gut unterrichtete Person, die weder Radio, TV oder Internet hat?

@Arschbrand: Guter Link, aber nicht für den TE, der einfach nicht zahlen will.

Fazit: Nix tun, aber alle Vorteile nutzen, nix zahlen wollen: Elburito!!!

 

Großartig: Dieser Schreibstil 

Es geht mir hier eher um die Dreistigkeit sowas wirklich zu verlangen ohne Möglichkeit sich zu widersetzen.

 

@ arschbrand .Den Link hab ich gesucht, vielen dank dafür ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haben aber nicht bezahlen ? Was denn bitte ? Die ach so freien Senderführungsetagen, die mit Politikern, die selbstredend frei von Interessenskonflikten sind, durchseucht sind?

 

Eine zwangsbezahlte Anstalt, die nicht mal ihre Finanzen darlegt? Gayts noch?

 

Wunschdenken von "freiem" Journalismus...

 

In meinen Augen sind GEZ Befürworter die wahren Nutten, die sich alles gefallen lassen, egal ob mit oder ohne Gummi, lasst euch gefügig alles in den Arsch reinschieben, hauptsache es riecht nach Obrigkeit.

 

Huren.

Bearbeitet von Mr.Schmidt
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haett ich jetzt nicht so drastisch ausgedrueckt,stimm aber mal zu.

Ausserdem: Recht auf freie Information war doch auch so ein...wie nannte sich das gleich???

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wers noch nicht begriffen hat: Wir werden gefickt, vom Staat, und zwar alle. Basta.

 

Das ist das Thema GEZ nur ein mikroskopisch kleiner Tropfen auf nem heissen Vulkan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wers noch nicht begriffen hat: Wir werden gefickt, vom Staat, und zwar alle. Basta.

 

Das ist das Thema GEZ nur ein mikroskopisch kleiner Tropfen auf nem heissen Vulkan.

 

Ruhig, Brauner! :-D Lass uns lieber noch ein schönes Tiervideo anschauen. :inlove:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, der "Staat" sind wir ja quasi alle, was Du meinst müßte wohl eher heißen:

 

Wers noch nicht begriffen hat: Wir werden gefickt, von denen da oben, und zwar alle. Basta.

 

Das ist das Thema GEZ nur ein mikroskopisch kleiner Tropfen auf nem heissen Vulkan.

 

Das paßt dann auch in das Schema "Die da oben machen eh was sie wollen" oder (noch kürzer) einfach nur "die". Das können dann "die da oben sein", die Bonzen, Wirtschaftsbosse, die Politiker, die Illuminaten oder aber auch Schibulskis von nebenan, denen kann man nämlich auch nicht über den Weg trauen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zahlen finde ich okay, aber nicht  in der derzeitigen höhe. ich finde, dass der ganze öffentl. rechtl. rundfunk viel viel zu aufgeblasen und vielfältig ist, dazu noch absolut unüberschaubar, was gehalt etc angeht.  

 

ich muss seit der reform auch wieder zahlen, zum glück nur den ermäßigten satz. und der satz wäre m.e. die absolute höchstgrenze für alle, wenn man es schon über pflichtgebühren finanzieren will.

 

nur auf die privaten habe ich auch keinen bock, aber weshalb bei den öff. zig teuere spartensender existieren müssen geht in meinen kopf nicht rein. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wers noch nicht begriffen hat: Wir werden gefickt, vom Staat, und zwar alle. Basta.

 

 ..mikroskopisch kleiner Tropfen...

 

Was nicht heißt, dass µTropfen diskussionsunwürdig seien.

 

Ich hab gar keine Ahnung welche Mistpartei ich aus Hass wählen soll. Vorschläge?

Bearbeitet von Mr.Schmidt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab gar keine Ahnung welche Mistpartei ich aus Hass wählen soll. Vorschläge?

 

 

Wenn es darum geht, welche Partei am besten mit Geld umgehen, haushalten / sparen kann, so haben das in diesem Wahlkampf ja FDP und NPD unter Beweis gestellt, indem sie für ihre Wahlwerbespots das selbe Bildmaterial verwendet haben (in Norwegen wird mit dem selben Filmchen übrigens auch noch für Quark geworben...) - so geht sparen heute, da können sich die großen Parteien mal eine Scheibe von abschneiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jetzt mal im ernst :  es hat sich noch lange nicht ausgezahlt !

denen werden noch ganz andere perverse sachen einfallen um uns die kohle aus der tasche zu ziehen!

umwelt plakette als beispiel,

wenn ich überlege was alles von meinem brutto lohn abgeht, wird mir schwindelig.. wir meckern zwar immer, aber die wenigsten von uns z.b. zetteln nen streik an, sind in der gewerkschaft oder sind politisch organisiert ( egal welcher verein)

 

so vergehn die jahre ...  unzufrieden, immer mehr am ackern, damit man seinen standard halten kann, und das ist auch gut so, weil sonst hätte man  zuviel zeit zum nachdenken.. und um aktiv zu  werden. und  wann soll man das noch machen ?

 

aber hey : die griechen sind schuld,die sind faul korrupt und saufen zu viel. da kann man eh nichts dran ändern.

 

Scheiß Staat ? neeeee : wir idioten !

Bearbeitet von yafo
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bestes Beispiel für "ausdemFenstergeworfeneGebührenaberreichlich":

Anfangsgehalt 450.000,- € !!!!!!! im Jahr für Monika Lierhaus, damit sie 1 oder 2 mal im Monat bei der Fernsehlotterie rumstammelt.

Ich empfand Ihre Krankheit auch als Schrecklich, grade bei nem Menschen in dem Alter.....

Aber das ist einfach nur noch krank.......

 

So bekommt man sicher , ganz sicher knapp 9 Milliarden Euro Rundfunkgebühren im Jahr durch.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man die Radiogebühren einfach als Zwangssteuer betrachtet, um die man nicht rumkommt und für die's sogar Ausnahmeregeln gibt, tut's nur noch halb so weh. Die Sinnhaftigkeit darf bei Steuern nicht diskutiert werden, sonst wird man wahnsinnig ...

 

Ist wie bei Mehrwertsteuer, Soli, Ökosteuer, Kfz-Steuer, TÜV-Gebühren und Sekt-Steuer.

 

Maulen reinigt allerdings die Seele, das geb ich gerne zu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine GSF Revolte die zur Revolution anwächst? Wann gehen wir auf die Straßen? Ich bring Fakeln mit und Sprit in Glasflaschen mit. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.