spondy

COZY Beiwagen -Ersatzteil - Optimierungstopic und Verbesserungstopic

118 Beiträge in diesem Thema

ID: 1   Geschrieben: (bearbeitet)

Wer hat auch einen Cozy Beiwagen :thumbsdown: ,

wer hat Verbesserungen gemacht, Ideen und Vorschläge :crybaby::crybaby::inlove: ??

Ersatzteile: Wer hat was gemacht oder irgendwo gefunden ?

Ich habe das gemacht:

Eine Kappe für Radnabe , Zusatztank und Lenkungsdämpfer.

Wer hat noch was ???????????????

lg spondy

wär rächtschraibfehler vindet, darv sie behalden !!!!!!!!!

post-30695-081609000 1290804450_thumb.jp

post-30695-054798100 1290804927_thumb.jp

post-30695-059881500 1290805319_thumb.jp

Bearbeitet von spondy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niemand ausser mir hat hier anscheinend Probleme mit der Ersatzteilversogung ??

oder Irre ich mich da ?

Hatte hier noch keiner eine Idee zur Verbesserung bzw. Optimierung ?

:thumbsdown: lg spondy :crybaby::crybaby:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab bei mir noch der Drehstabfederung einen Dämpfer spendiert, läuft dann etwas weniger hoppelig.

Beiwagen-Rad über die Vorderradbremse noch mit Scheibenbremse ausgerüstet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niemand ausser mir hat hier anscheinend Probleme mit der Ersatzteilversogung ??

oder Irre ich mich da ?

Hatte hier noch keiner eine Idee zur Verbesserung bzw. Optimierung ?

:thumbsdown: lg spondy :crybaby::crybaby:

Ich hatte auch meine Probleme, hatte das aber auch schon in einem anderen Beitrag gepostet. Und zwar ist bei mir die Buchse zwichen Achse und Lager kaputt. Ich habe mir dann eine drehen lassen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab bei mir noch der Drehstabfederung einen Dämpfer spendiert, läuft dann etwas weniger hoppelig.

Beiwagen-Rad über die Vorderradbremse noch mit Scheibenbremse ausgerüstet.

Hallo wheelspin,

das mit dem zusätzlichen Dämpfer macht mich neugierig, die Hoppelei hat mich auch schon genervt,

bei meiner Sommer Alpentour über einige Pässe in der Schweiz und Italien, ca. 2300 km, hat die Federung mit voller Beladung auch ab und zu mal durchgeschlagen. d.h. die Schwinge von der Drehstabfederung ist am Beiwagengestell angeschlagen.

Waren zu dritt. habe eine 3 Personen Zulasung und ein Gesamtgewicht vom 470 kg eingetragen, und das hatten wir auch.

An Details zu deinem Zusatzdämpfer wäre ich sehr interresiert,

hast du Bilder ? Daten? was für ein Dämpfer ? Maße ? ...

wäre dir sehr dankbar.

Probleme mit den Bremsen hatte ich keine, hab vorn Scheibenbremse, aber sicher wäre es auch für andere interesant,

berichte auch bitte davon mehr.

anbei ein Bild, wo man das vollgepackte Gespann sieht , ich fehle darauf, da ich fotografierte,hatte bei der Abfahrt

in D das Gespann mit uns dreien auf einer Waage wiegen lassen.

hatten " nur 523 kg ", aber die Bremse und das Gespann hielt, bis auf einen Plattfuß.

Gruß spondy

post-30695-008780900 1292506501_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch meine Probleme, hatte das aber auch schon in einem anderen Beitrag gepostet. Und zwar ist bei mir die Buchse zwichen Achse und Lager kaputt. Ich habe mir dann eine drehen lassen.

Gruß

hallo rabo381,

deinen Beitrag habe ich auch schon mal gelesen, finde aber super, da ich nicht daran gedacht habe, dass du einen Link davon hierein stellst,

da es mit der Teileversorgung ja keinen Ansprechpartner gibt.

Mein Beiwagen habe ich von einem Händler in meiner Nähe, der ihn wiederum von einem gewissen ....Center bestellte,

habe da auch schon Probleme, die Gummi die das Boot halten waren bzw. sind angerissen. Schon bei der Anlieferung und wir haben schon mehrmals dort bei dem ...center reklamiert, aber noch nie eine Antwort erhalten. Habe bis jetzt immer noch ein Profisorium aus Gummibändern von einem alten Förderband drauf.

lg spondy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen!

ich hab das gleiche gespann und bisher keine probleme gehabt. Ist jetzt bestimmt schon 7 jahhre alt und meine gummiaufnahmen sind noch super.

was mich interessieren würde, was hast du denn für einen motor verbaut? wahrscheinlich nicht original sonst müßtest du bei dem gewicht in den bergen noch 3 zum schieben dabei haben. ich fahr bis jetzt noch mit orig. 200ccm und es regt mich doch ein wenig auf. :thumbsdown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo rabo381,

deinen Beitrag habe ich auch schon mal gelesen, finde aber super, da ich nicht daran gedacht habe, dass du einen Link davon hierein stellst,

da es mit der Teileversorgung ja keinen Ansprechpartner gibt.

Mein Beiwagen habe ich von einem Händler in meiner Nähe, der ihn wiederum von einem gewissen ....Center bestellte,

habe da auch schon Probleme, die Gummi die das Boot halten waren bzw. sind angerissen. Schon bei der Anlieferung und wir haben schon mehrmals dort bei dem ...center reklamiert, aber noch nie eine Antwort erhalten. Habe bis jetzt immer noch ein Profisorium aus Gummibändern von einem alten Förderband drauf.

lg spondy

Meine Gummis waren auch total marode. Mein Beiwagen hatte allerdings auch Jahre drausen im Freien gestanden. Ich habe mir bei Ideal Seitenwagen die Gummis für den LS200 Seib, gekauft. Die sind allerdings eine nummer dicker als die vom Cozy. Somit musste ich noch Abstandshalter an die Schienen montieren. Ich werde bei Gelegenheit auch mal ein Bild davon rein stellen.

Mit diesen Gummis schlägt auch im Gelende das Boot nicht mehr auf den Rahmen auf.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen!

ich hab das gleiche gespann und bisher keine probleme gehabt. Ist jetzt bestimmt schon 7 jahhre alt und meine gummiaufnahmen sind noch super.

was mich interessieren würde, was hast du denn für einen motor verbaut? wahrscheinlich nicht original sonst müßtest du bei dem gewicht in den bergen noch 3 zum schieben dabei haben. ich fahr bis jetzt noch mit orig. 200ccm und es regt mich doch ein wenig auf. :thumbsdown:

Hallo Montoya,

habe in meinem Motor aktuell folgendes verbaut, bzw. geändert, war im Sommer 2010 noch nicht in dieser Ausbauphase:

Überströmer und Gehäuse angepasst und Vergaser ovalisiert.

Elestartlüfterrad hab ich schon drauf.

Drehschieber ist strömungsoptimiert und extrem gefräst.

Auspuff SIP ROAD.

Kurzer vierter Gang von der 125, MECEUR LHW von Flexkiller bearbeitet,

Kopfdichtung mit 1,5 mm, Polini 207 mit GS Kolben auch bearbeitet,

MHW Zylinderkopf, Cosa kupplung verstärkt mit Ring.

hoffe das ich nichts vergessen habe.

Will demnächst, wenns das Wetter erlaubt auf den Prüfstand und mal schauen was da so rauskommt, hoffentlich genug Drehmoment für die nächste Alpentour 2011.

Gruß Spondy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 13   Geschrieben: (bearbeitet)

Hallo Spondy,

bilder muß ich machen, das Gespann steht nicht in meiner unmittelbaren nähe (winterruhe eben).

Montage der Scheibenbremse:

lose PX-Lusso Voderradachse abgedreht (den Teil der normalerweise eingepresst wird) auf das Bohrungsmaß in der Schwinge, auf den überstehenden Teil Gewinde zum befestigen M16 geschnitten.

Darauf kann dann schon die Scheibenbremse montiert werden. Zur befestigung der Bremsankerplatte habe ich einen Anschlag an die Schwinge geschweisst. anfänglich hatte ich eine Hydrauliche Cosa-Trommelbremse montiert. Leider wirkt die plötzlich einsetzende Selbstverstärkung der Trommelbremse sehr zu lasten der Fahrfreude.

Nach dem das gehoppel aber doch deutlich nervte kam der umbau auf Stoßdämpfer.

Auf den Beiwagenrahmen wird ein umgedrehtes "U" aus Rohr geschweisst und an selbiges die Dämpferaufnahme einer V50 Gabel.

Der Anschlag an der Beiwagenschwinge wurde entfernt und ein Carbone PK-Dämpfer ganz normal an der Bremsankerplatte befestigt.

Am Vorderrad ist eine Malossi-Scheibe verbaut mit 30er Grimeca-Sattel, am Beiwagen die Standart-Scheibe mit 25er Sattel. Das kommt mit der Bremsverteilung so gut hin, das man das ganze Ding problemlos von 100 auf 0 runterbremsen kann ohne dabei groß ins rudern zu kommen.

Die Feder habe ich aus dem Dämpfer ausgebaut - eine Drehstabfederung gibt es ja noch.

Gewöhnunsbedürftig war am Anfang allerdings das man Linkskurven nicht mehr mal eben schnittig mit "Bremsassistent " räubern kann. Aber da gewöhnt man sich sehr schnell dran.

Sollten aber irgendwann einmal die Gummis der Drehstabfederung den gleichen Weg wie die Ringe an dem das Boot hängt gehen, kann man die Schwingachse noch auf Lager umbauen.

Ich hoffe du kannst dir auch ohne, ein Bild davon machen.

Sobald ich noch einmal zum Winterlager muß, mache ich gerne Bilder.

Bearbeitet von wheelspin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sobald ich noch einmal zum Winterlager muß, mache ich gerne Bilder.

bittebitte.

ich werd anfangs jänner beim rattengespann die 16er px gabelkonstruktion rauswerfen und eine smalframegabel abschneiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe auch einen Cozy Beiwagen - montiert an einer Bajaj Chetak - also richtisch indisch :thumbsdown:

verbessert habe ich bis jetzt noch nichts habe aber schon überlegt was ich tun kann

evtl. hat hier jemand noch tips - die anbringung des Ersatztankes find ich zB Klasse

aber wie komsmt du an den Treibstoff?

post-27735-068262300 1298901119_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe auch einen Cozy Beiwagen - montiert an einer Bajaj Chetak - also richtisch indisch :thumbsdown:

verbessert habe ich bis jetzt noch nichts habe aber schon überlegt was ich tun kann

evtl. hat hier jemand noch tips - die anbringung des Ersatztankes find ich zB Klasse

aber wie komsmt du an den Treibstoff?

Habe mal ein paar Bilder für dich.

Auf dem ersten und letzten Bild siehst du die Goldfarbene Benzinpumpe, Kraftstofffilter und Benzinleitung.

Die Benzinleitung habe ich an der Strebe die zur Sitzbank geht befestigt und geht dann in den Tank. ( Bild 2 ).

Sobald die Reserveleuchte brennt, pumpt die Benzinpumpe ca. 2- 2,5 Liter.

Dies wird durch ein Zeitrelais gesteuert. Könnte man alternativ auch über einen Schalter und nicht über den Tankgeber ansteuern.

Lg spondy

post-30695-094093900 1298969791_thumb.jp

post-30695-097459600 1298969817_thumb.jp

post-30695-028550900 1298969869_thumb.jp

post-30695-069148100 1298969887_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja... da fällt mir nichts mehr ein

Hut ab und danke für die Bilder!!!!

kannst du mir sagen was du für einen Tank dafür benutzt hast

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 20   Geschrieben: (bearbeitet)

ja... da fällt mir nichts mehr ein

Hut ab und danke für die Bilder!!!!

kannst du mir sagen was du für einen Tank dafür benutzt hast

Gruß

Habe da lange was passendes gesucht, war kurz davor mir einen selbst zu schweissen und diesen Tank dann zufällig im Schrottbehälter bei einer Baumaschinen Werkstatt gefunden. Der lag dort als Neuteil für ein Notstromaggregat jahrelang im Lager und sollte nun entsogrt werden.

War mal vor ewigkeiten angeblich für ein Siemens Notstromagregat.

lg spondy

Bearbeitet von spondy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich muss diesen Beitrag doch nochmal aus den Tiefen des Forums suchen...

Ich stehe vor einem neuen Problem und suche da eine Lösung von Euch.

Wie habt ihr das mit der Beleuchtung gelöst? Vor allem mit der hinten.

Ich habe da Leuchte wie sie für Anhänger verbaut werden. Diese gefällt mir aber schon rein otisch nicht. Vor allem habe ich das Problem, dass ich keine vernünftige Halterung habe. Zuerst war das Ding nur an den Kotflügel geschraubt, was sich aber dann abfibriert hat und mir ein schönes Loch in den Kotflügel gerissen hat. Dann habe ich eine Halterung gemacht, die die Leuchte hinter dem Kotflügel hält. Leider schwingt die jetzt noch mehr, was wieder zum Bruch der Halterung geführt hat.

Ich finde irgendwie keine schöne Leuchte in der Brems- Standlicht und Blinker in einem Gehäuse sind. Und vor allem brauche ich mal eine Anregung, wie ich sowas dauerhaft fest bekomme.

Gruß

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PUSH

So hab hier ein paar Bilder,

LML will ein Gespann in D ab nächstem Jahr verkaufen. Ist ein Cozy Beiwagen.

Dann gibts hoffentlich mehr Ersatzteile. :wacko: :wacko:

lg spondy

post-30695-0-84838700-1323948246_thumb.j

post-30695-0-23412800-1323948251_thumb.j

post-30695-0-50132600-1323948252_thumb.j

post-30695-0-72423600-1323948253_thumb.j

post-30695-0-05464300-1323948257_thumb.j

post-30695-0-70598600-1323948258_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Gummis waren auch total marode. Mein Beiwagen hatte allerdings auch Jahre drausen im Freien gestanden. Ich habe mir bei Ideal Seitenwagen die Gummis für den LS200 Seib, gekauft. Die sind allerdings eine nummer dicker als die vom Cozy. Somit musste ich noch Abstandshalter an die Schienen montieren. Ich werde bei Gelegenheit auch mal ein Bild davon rein stellen.

Mit diesen Gummis schlägt auch im Gelende das Boot nicht mehr auf den Rahmen auf.

Gruß

hast du wirklich 20,90 für 1 gummiring bezahlt?? du brauchtest dann doch 4 stck.!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du wirklich 20,90 für 1 gummiring bezahlt?? du brauchtest dann doch 4 stck.!

Die gabs auch mal ne Zeit lang beim SCK für 14,99 €

http://www.scooter-center.com/scoweb/pages/productdetail.grid?product=289560050575440&target=productdetail&category1=C&category2=CAT

Ich hab 6 am Beiwagen und da einer schon rissig war, hab ich mir dort gleich die geholt.

was will man anderes machen, ist ja schlieslich fürs Hobby.

lg spondy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 25   Geschrieben: (bearbeitet)

hast du wirklich 20,90 für 1 gummiring bezahlt?? du brauchtest dann doch 4 stck.!

Ja!! Leider hatte ich damals keine Alternative. SCK hat die erst später angeboten. Die von Ideal Seitenwagen sind allerdings auch dicker. Was die Montage etwas erschweren kann. Das Boot liegt dann nicht mehr auf den Trägern für die Gummis, sondern auf den Gummis selbst.

Wenn SCK die Gummis hat, würde ich auf jeden Fall zu denen greifen. Denn wie schon geschrieben, sind die vom Ideal etwas zu dick.

übrigens sind bei mir 6 Stück verbaut.

Bearbeitet von rabo381

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.