wheelspin

Members
  • Gesamte Inhalte

    8.700
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    23

wheelspin last won the day on 11. Januar

wheelspin had the most liked content!

Ansehen in der Community

1.302 Excellent

Über wheelspin

  • Rang
    gay-sf-lord
  • Geburtstag 23.09.1974

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Kilowatt

Letzte Besucher des Profils

10.718 Profilaufrufe
  1. Heute mal einen kurzen Blick auf das Pinasco Getriebe geworfen.... und ins Gear-Calc gehackt. wie vorher wieder im Vergleich zu einer PX 200 Mit einem 3.50x8 Reifen und einer 22/64 kommt man an die Fahrleistungen eines ACMA 3-Gang Getriebes mit der langen Primär, natürlich mit einmal schalten mehr und bis auf die vierte Fahrstufe nahezu deckungsgleich mit einem PX200 Getriebe. mmhh...
  2. bei den Widframe Kurbelwellen ist das standard so. Falc Wellen werden auch so gefertigt.
  3. bei bedarf einfach bestellen... siehe link oben
  4. NOCH nicht... Aber hier ist das schon mal fertig: http://www.scooter-center.com/de/product/333235
  5. take a look at timey's stuff though. his " Doppelzirkelbausatz " will help to go not to crazy with the dremel. Take a look ->
  6. To get the starter rim off and on the flywheel is Not a big deal but take care, the latest flywheels have a locator pin.
  7. Think about to Do it the other way around. Remove the starter rim from the flywheel and machine the seat for the starter rim at the flywheel on a lathe 1 to 1.5 mm deeper. That will solve your problem.
  8. Fährt das hier einer mit SI Vergaser?Der Zylinder hat ja recht flache Steuerwinkel und einen recht homogenen Leistungsverlauf. Daher denke ich das ein SI darauf gut funktionieren könnte. Pest gegen Cholera tauschen?
  9. Kann man machen. Halt voll das Glücksspiel ohne das passende Fahrzeug an der Hand. Von Polini hab ich da glaube ich noch nichts gesehen. Aus Erfahrung heraus mit dem Vergaser würde ich 30 Grad als Maximum ansehen.
  10. Die Bohrungen im Mischrohr auf reiben.
  11. Hat eigentlich mal jemand den 24er SI so bearbeitet wie in der Anleitung vom M244 beschrieben?
  12. Wenn die Ringnuten oder die Ringe verschlissen sind, muss das nicht unbedingt nach bloßen Augenmaß sichtbar sein. Deshalb zieht auch hier wieder der doofe aber leider oft wahre dumme Spruch:"messen heißt wissen". Wenn man sich da über die Betriebsdauer seines Aggregates hinweg etwas Wissen und Erfahrung ansammeln möchte, dann misst man am besten das Zeug im Neu-Zustand und kann basierend auf diesen Daten ein ggf auftretendes Verschleißbild bewerten. Für den "Normal-Fahrer" natürlich absoluter Blödsinn. Wer seinen Stuhl aber derber hernimmt bei entsprechender Leistung, für den können das Sinnvolle, zusätzliche Informationen sein. Für diesen Fall hier, einfach wie oben beschrieben mal die entsprechenden Messwerkzeuge bemühen (lassen) und da nach entscheiden. Alles andere wäre so was wie die Frage nach dem Wetter. Ansonsten einfach weiter fahren...
  13. Da geht es nicht um DIE Welle in dem Sinne. Eine ernsthafte Kurbelle braucht einfach um den Hubzapfen herum ausreichend Material damit der Pressverbund dauerhaft funktioniert. Als Faustregel galt eigentlich immer Durchmesser des Hubzapfen mal 0.9 ergibt die Mindesteinpresstiefe und die Überdeckung am Zapfen. Bei Motoren mit wenig Leistung und Drehzahl kann man das reduzieren. Das hat sich sicher auch Piaggio gedacht als sie die V50 mit 1.5PS ins Rennen geschickt haben und die baugrößen dem entsprechend bestimmt. Bei einem Motor im Extrembereich würde das bedeuten: Bei einem 20mm Hubzapfen müsste also in der Theorie die Wange 18mm breit und 10mm größer im Radius sein. Welche Vespa Welle hat das? Keine. Das würde noch nicht mal ins Gehäuse passen. Deshalb muss man da extrem zaubern um in der Größe eine Welle abzuliefern die mal eben heutzutage 30ps und mehr dauerhaft wegsteckt. Dazu kommen noch Durchbiegung unter Last, Schwingungen, der ganze Mist halt. Die Passungen der Wangen nudeln einfach aus. Je schmäler die Wange um so eher hebelt es die Passung kaputt. Bei weicherem Material schneller und bei zäherem langsamer. Und wie lange man das durch drauf pappen von etwas Klebeband hinauszögern kann, sprich verschweissen, halte ich immer für eine Art Test. Man Arbeitet da am Symptom und nicht an der Ursache. Als gutes Beispiel einfach mal die Quattrini Welle für das C1 Gehäuse anschauen. Das ist ein Weg in die richtige Richtung. Das passende Gehäuse vorraus gesetzt.
  14. Je nach Benutzerprofil kann es die Kolben schon ganz schön zusammen hauen, so dass das Laufspiel auch zu groß werden kann und der Hobel dadurch Leistung verliert. Das glaube ich in dem Fall aber nicht. Generell eignet sich ja die Prüfung der Kompression ganz gut dazu den Verschleiß von Ringen zu ermitteln. Oder ein Lauf auf dem Leistungsprüfstand. Oft ist es so, das dieser "Leistungsverlust" auch mal gerne eine subjektive Wahrnehmung ist ( der ich auch schon erlegen bin) Daher versuche ich das bei den Motoren gerne zuerst mit einer Kompressions- und Leistungsmessund und im Zweifel mit der Kontrolle der Ringe zu ergründen. Es gibt zum Beispiel auch nicht wenige Hersteller die einen Austausch der Kolben nach z.B. 40 Betriebsstunden empfehlen. Also jetzt im Bereich Rennen.