Jump to content

wheelspin

Members
  • Content Count

    10965
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    40

wheelspin last won the day on August 18 2019

wheelspin had the most liked content!

Community Reputation

2187 Excellent

6 Followers

About wheelspin

  • Rank
    gay-sf godfather
  • Birthday 09/23/1974

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Kilowatt

Recent Profile Visitors

14788 profile views
  1. Wie wäre es denn, wenn du dich einfach an der nötigen Länge orientierst? Also Bauhöhe Zylinder+Bauhöhe Zylinderkopf+Mutter+Scheiben+ zwei Gewindegänge die oben über die Mutter heraus schauen. Wenn dazu im.Gegenzug die üblichen 2 bis 4 Gewindegänge der langen Seite des Stehbolzen über der Dichtfläche stehen bleiben, würde ich annehmen ist alles gut.
  2. Ganz ehrlich? Ich hab das vor ein paar Wochen noch gemacht und eine PK50S wurde "einfach" umgetragen auf 125ccm, respektive 123ccm. EZ wurde beibehalten und 8KW eingetragen. Da gab es keine Rückfragen, auch bei der Zulassungsstelle nicht... vielleicht ist manchmal "einfach machen" der geilere Weg.. aber klar, informiert sollte man vorher sein, falls es doch mal an nem § klemmt.
  3. ... als L-Krad. Also streng genommen ist die V50 auf 125ccm auf 0,1Kw/Kg festgelegt, da vor dem Stichtag nie als L-Krad zugelassen?
  4. Der Adapter ist initial für die Umsteiger der Klasse 5 auf Klasse 4 der ESC entwickelt worden. Im Rennbetrieb funktioniert das dauerhaft tadellos.
  5. Es handelt sich um eine CM Kurbelwelle. Auch von RMS vertrieben. Finanziell sehr unaufwändiger Ersatz. Kann in einem Original-Motor halten.
  6. Ich bin immer noch Fan vom ollen Polini Gussklumpen... Das und viele andere Konzepte aus dem Topic Polini 133, was kann er; bringen dich in den Bereich mit ü20.
  7. Achtung Vermutung: Der vordere/untere auf dem Bild. Bei der PK muss der Vergaser eher nach oben zeigen, bedingt durch weniger Freiraum nach unten im Vergaserraum. Daher die Vermutung, dass der untere Ansauger, der den Vergaser eher nach oben ausrichtet, der für PK ist. Den Hersteller direkt zu fragen wäre natürlich auch noch eine Option..
  8. Wie eigentlich immer bei den O-Lack Reusen. Leider altern die Lacke individuell nach Nutzungsprofil. Also wenn der eine Hobel mal 25 Jahre ein Schattenparker war in der Garage und der andere eher so Typ Weinbergbauer und immer in der Sonne, dann kann das eine blau schon mal anders sein als das andere blau, obwohl es ja mal gleich war..
  9. Das würde ich auf jeden Fall. Wie hast Du denn den Hub ausgeglichen? Also durch einen spacer am Kopf oder am Fuß? Auch wenn Du den Hub bereits mit einem Spacer am Zylinder ausgeglichen hast, so erhöht sich doch die Verdichtung. Bei dem 177er Zweikanal nicht unerheblich, da dass Ding eh schon durch den recht kleinen Auslasswinkel einen amtlichen Nutzhub hat. Aus dem Bauch heraus, ohne das ich das jetzt nachgerechnet hätte, würde ich dem Apparat mit einer zusätzlichen 0.5mm Dichtung am Kopf etwas Verdichtung nehmen. Also wenn du jetzt z.B. eine Spacer am Kopf mit 1.5 hast, dann bastel mal 2mm da rein.
  10. Schreib doch einfach Basti direkt an. Er hat ja auch sein eigenes Topic hier im Form bzw. Bei "Neuigkeiten" findest Du ihn auch. Generell ist er da, sofern sich das darstellen lässt, immer sehr hilfsbereit.
  11. Wobei ich mir bei dieser bevorzugten Lösung die Frage stelle, warum nervt das? Also tauscht man da alle 5 Tage den Sitzbankzapfen aus?
  12. Ich würde die Auswahl auf 177er BGM oder Polini verändern wollen. Was erschreckend gut funktioniert, ist der 177er Pinasco 2-Kanal Grauguss. Damit habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht. Wenn also 11 bis 12 PS am Rad ausreichend sein sollten und ohne "Dritte überstomkanal Zauberreien.." Bei Bedarf nach 14, 15 oder mehr Leistung, dann eben den 177er BGM oder Polini. Der DR wäre heutzutage nicht mehr mein Mittel der Wahl.
  13. Also wir reden über die beiden Schrauben, die von unten durch das große Alu-Teil, die Stoßdämpferaufnahme gehen - richtig? Die Schrauben müssen natürlich gegen M10 ersetzt werden. Die Bohrungen in dem Alu-Teil sind eh schon mit 9.8mm kurz vor dem ist-Durchmesser der M10 Schraube. An der Schraube den Kopf, wie bei dem Original-Bolzen, an einer Stelle abflachen, als verdrehsicherung und dann kannst Du das Alu-Teil und den Träger mit M10 befestigen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.