wheelspin

Members
  • Gesamte Inhalte

    9.200
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    27

wheelspin last won the day on 15. Juli

wheelspin had the most liked content!

Ansehen in der Community

1.491 Excellent

Über wheelspin

  • Rang
    gay-sf-lord
  • Geburtstag 23.09.1974

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Kilowatt

Letzte Besucher des Profils

11.380 Profilaufrufe
  1. Ja, der Kopf ist aus Alu. In der Regel ist der Spacer-Kram aus ALMG3, also relativ weich. Im Endeffekt verformt sich dann das Material vom Spacer und nicht der Kopf (sofern dieser nicht überzogen ist). Die Köpfe vom MMW haben einen O-Ring. Das rettet die Nummer zeitweise. Generell werden die Dinger mit den drei Stehbolzen immer etwas schwitzen. Aber das im Bild oben ist schon arg viel. Entweder war der Kopf nicht plan oder er wurde zu fest angezogen vermutlich.
  2. Einzige Möglichkeit das dauerhaft zu unterbinden, ist eine Feststoffdichtung unter dem Kopf. Sprich Zylinder oben einen Millimeter abdrehen und dann einen Aluspacer reinpacken. Die Dichtmasse schafft das eher nicht den Spalt unter hohem Druck zu kompensieren.
  3. Aus dem Bauch raus: Schieber 40; ND um die 60 Etwas mutiger bei der Zündung vielleicht.
  4. Ich nenne mich mal hier. Auf der ESC Seite kann ich mich nicht anmelden.
  5. nee... das sieht nicht aus..
  6. Jungs - ich suche eine grüne Kontrolleuchte für den Lenker meiner V55 - also sowas in hier in grün. Jemand ne Idee? Also außer selber machen?
  7. Vom Gleichrichter alle Kabel ab und dann jeweils schwarz und grün mit einem schwarz-günen Kabel verbinden. In der Regel interessiert es das Blinkrelais nicht und es funktioniert weiter.
  8. Nein Mann. Das ist kaputt. Die Stelle ist prädestiniert um mit WIG zu gemacht zu werden. Also JA, kann man schweißen und nacharbeiten.
  9. 8mm ist zu wenig. Manche Tachowellen haben Endkappen. Die gammeln ganz gerne mal in der Bohrung der Schwinge fest und verbleiben dann dort beim heraus ziehen der Tachowelle. Vielleicht kannst Du deshalb nicht die Welle tief genug einstecken. Ein Maß hab ich jetzt nicht aber wenn ich schätzen müsste, dann würde ich sagen die Welle muss ca. 15mm tief da rein. Sollte die Endkappe wirklich da drin stecken, kann man das einfach mit einem 7mm Bohrer da raus schälen. Nach unten ist die Schwinge ja Anschlag. Wenn Du es also beim Bohren nicht übertreibst, quirlst Du auch die Tachoschnecke nicht.
  10. Heute war der frisch verchromte Lenker in der Post. Leider nur teilweise. Das Schaltrohr muss ich noch zerlegen weil der Chrom-Mann das im zusammengebauten Zustand nicht behandeln konnte. Die Zugaufnahme ist ist Zinkguss und kann so wohl folglich nicht mit den Eisenmetallen zusammen behandelt werden. Aber zumindest kann ich jetzt schon mal ein paar Züge verlegen. Beim Vergaser als erstes mal das Choke Zeug. Der Zieh-Knubbel ist natürlich sehr unpraktisch. Der 24er Polini CP "Race" kommt aber schon mit den langen Einstellschrauben, einer Schwimmerkammer mit direktem Zugriff auf die HD und eben einem Seilzug-Choke. Als Außenhülle hab ich einfach genommen was gerade rum lag. Ein Reststück von der Schaltzug-Hülle. Direkt am Vergaser einen Bogen geformt und in einem großzügig geformten Bogen in Richtung Sattel verlegt. Damit die Außenhülle keine komischen Verränkungen macht, ist diese auch vorgeformt bis zum Widerlager. Als Widerlager dient eine gekürzte Einstellschraube. Von unten durch gesteckt und einfach von oben mit M7 festgeschraubt. Der Zug muss jetzt noch an dem Chokehebel befestigt werden. Bisher habe ich noch keine Lösungen gefunden, daher hab ich mich einfach mal an einem Stückchen Alu versucht. Ein paar Löcher rein gebohrt und Schlitze geschnitten. Der Materialüberstand dient bis zum finalen Schnitt dazu das Ding zu spannen. Einmal abgeschnitten, kommt noch eine Rolle für den Innenzug da rein. Und das ganze wird um den Chokehebel geklemmt. Die Montage unter dem Sattel bleibt leider etwas fummelig aber wenn es gut läuft, dann macht man das ja auch nicht jede Woche. Ich hatte noch an eine Lösung zum einhängen gedacht aber wenn sich dass selbsttätig aushängt und man ständig wieder fummeln muss, ist das ja auch nicht geil. Jetzt noch das Lenkrohr rein, Lenker schon mal drauf und den Rest anstecken... und hoffen das der Chrom-Mann ordentlich Gas gibt und ich auf das fertige Schaltrohr nicht noch mal 12Wochen warten muss...
  11. Was du beschreibst ist das normale Verhalten von einem Motor in der Warmlaufphase. Wenn der Einlasstrakt noch kalt ist, dann benötigt der Motor mehr fettes Gemisch. Genau das passiert wenn du den Vergaser teilweise zu hälst. Ein altertümlicher Choke funktioniert nicht anders. Früher wurde einfach eine Klappe vor die Ansaugöffnung gezogen, damit das Gemisch anfettet. Gerade Motoren mit einem verwinkelten und verhältnismässig langen Ansaugweg reagieren extremer. Wenn der Motor nach einer Minute sauber am Gas hängt, ist das eher ein Indiz dafür dass das Leerlaufgemisch passt. Natürlich muss man auch schauen dass es nicht ZU mager ist. Gerade bei den Malossis gerne mal schwieriger einzustellen, weil Malossi dem Zylinder nach wie vor diesen beknackten Ansaugtrackt auferlegt wo sich bei geringen Drehzahlen gerne mal Treibstoff absetzt...
  12. Ja. Die Dinger sind zum Rennen fahren gedacht. Da ist man um deutliche Rastpunkte ganz froh und weil man je nach Getriebeabstufung den ersten Gang auch mal mit benutzt ist die Neutralstellung wohl bewusst etwas leichter zum drüber schalten ausgelegt. Erfahrungsgemäß lutscht sich das aber auch noch etwas ein, so das es angenehmer zum schalten ist.
  13. Zwei Wochen um nen Belag anzupeilen.. Bei der ACMA grad schon gemacht... Allerdings dauert es da bestimmt noch zwei Wochen bevor der Hobel läuft...
  14. Vespa? Echt keine Ahnung. Da bin ich aber eher für Fakten schaffen anstatt orakeln.
  15. Mangelnde Kompression deutet ja schon mal auf einen mechanischen Defekt hin. Also steht da schon mal Zylinder ziehen auf Platz eins der to-do Liste. Wenn der Zylinder mechanisch schwer läuft weil es dir die Ringe zu geschmiert hat, geht der Motor auch schlecht ans Gas.