Jump to content

Blechbatscher

Members
  • Gesamte Inhalte

    35
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Blechbatscher last won the day on 29. Dezember 2018

Blechbatscher had the most liked content!

Ansehen in der Community

20 Excellent

Über Blechbatscher

  • Rang
    talent

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    München
  • Interessen
    Fast alles was Reifen hat.

Letzte Besucher des Profils

493 Profilaufrufe
  1. Blechbatscher

    Oldtimer?

    Ist sicher einer der wenige Überlebenden. Und des alte Kennzeichen noch dazu.
  2. Blechbatscher

    GOLF 2 - Das Topic

    Unsere 2.
  3. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    hoffentlich irgendwann, irgendwie, irgendwo.....
  4. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    So, endlich mal ein wenig Zeit gefunden hier fertig zu machen. Sorry das so lang gedauert hat. Wie man so eine Kiste zusammrnsteckt, glaub ich, weiss jeder hier. Über den Motor kann ich recht wenig sagen, den baut ein guter Spezi der hier auch unterwegs ist, customcreation. Da hab ich wenig Ahnung, kann ma halt ned mim Hammer reparieren. Es ist ein Pinasco Zuerra SS 133ccm, der Auspuff ist von Egig, die Kupplung von Karren77..... vielen Dank auf jeden Fall ins Forum hier. Hier noch ein paar Fotos, die sagen eh mehr. Binky ist ein Geburtstagsgeschenk für meine bessere Hälfte, nachdem ich Ihn nicht in den 3. Stock tragen mag und auch der Motor wegen einer undichten Schaltwelle grad wieder ausgebaut ist, hab ich was gebraucht was ich überreichen kann. Mir ist ein Motordeckel in die Hände gefallen der keine Rippen mehr hatte. Ich hatte da eine Idee für die ich a weng mehr Fläche brauchte wie original die Kante der Öffnung ist dem Verlauf der Backe nachempfunden. Die Schweissnaht ist autogen ausgeführt, nachgerichtet und verzinnt, gefüllert und lackiert Der Schriftzug ist eigentlich verkehrt, dort müsste the Ace stehen, ich glaub aber des wissen mittlerweile die wenigsten und er passt einfach. Mir ist dies erst eingefallen als ich auf dem Weg der Abholung war. Meiner Frau gefällts so und sie ist glücklich damit, alles richtig gemacht. Das nächste Projekt ist auch schon da. Wieder ein Geburtstagsgeschenk, nicht ganz so aufwendig Ich sag Dankeschön fürs reinschauen, vielleicht konnt ich ein paar Anregungen geben, bei Fragen zum Karosseriebau, ruhig fragen, ich mach des jeden Tag.
  5. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Wenn sich des verbiegt, hab ich was falsch gemacht
  6. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Des mit dem Unterbodenschutz is glaub ich ned so tragisch, einmal is da EP Füller drunter, die Löcher für die Zierleisten sind vorher gebohrt, die Falze abgedichtet, nachher wird der Hohlraum im Rahmen noch mit Hohlraumwachs gespritzt. Is sicher besser, wie nur Farbe.
  7. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Des mit der Hupe hab ich auch festgestellt, erst die 2te war flach genug, das sie nicht am Lenkrohr angestanden ist. Nach dem Verputzen wurde die ganze Karosse einmal geschliffen und zum ersten mal Füllern vorbereitet. Auf diesen Bilder sieht ma wie wenig Zinn wirklich noch drauf ist, des sind die helleren Flecken, die Backe ist nur gerichtet und des Helle darauf ist die originale Zinkschicht. So zwischen durch hab ich mich um den Kotflügel gekümmert. Ich hatte 2 Schrottflügel und hab aus denen, einen Brauchbaren gemacht. Ich weiss die kosten neu, nicht die Welt, Bearbeitung brauchte der ja sowieso, das der Stossdämpfer für die kurze Pk Gabel drunterpasst Nach dem füllern gings an die Probemontage, Löcher bohren und Platzschaffen für den Ansaugstutzen. Der erste Füllerschliff und doch ein wenig Spachtel Nachdem meine bessere Hälfte einen roten Roller gewünscht hat, haben wir den Füller schon mal rot eingefärbt, für den entgültigen Füllerauftrag. Vorher dichtete ich die Nähte noch mit Karosseriedichtmasse ab und hab den Boden und den Motorraum mit Unterbodenschutz gespritzt, für ein ewiges Leben. Die Farbe des 2ten Füllers hat mir so gut gefallen, da in der Kabine, am liebsten hätt ich Ihn so gelassen. Aber was tut man nicht alles für den Häuslichen Frieden. Für heute wars das. Bis zum nächsten mal.
  8. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    A originale halt, warum?
  9. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Nur weil Ihr des gewohnt seid von Euren Roller, ich kenns garned anders, ist mein einziger.
  10. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Da hab ich mir gedacht, wenn ich die Fuge nachträglich hinein mach, mit was auch immer, schaut sicher schlimmer aus wie ganz glatt. Nachdem ich Binky, wie unsere anderen Fahrzeuge auch nicht, wieder verkauf, muss nur ich damit leben. Original wird er eh nie wieder.
  11. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Warum, was hab ich übersehen ausser der Teilungsfuge?
  12. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    9Noch ein paar Bleche gemacht... Und zum schluss noch eine kleine Verstärkung, die wurde einfach mit Schutzgas von hinten in die Sicke geheftet. Nachdem punkten hab ich festgestelltdd, ie ganzen Punkte waren eingefallen. Die Bleche passen halt nicht mehr so zusammen wie original, und die modernen Werkzeuge sind auch ein wenig kräftiger. Da das Ziel war, so weng wie möglich Kunstoff zu verarbeiten, sprich Spachtel, kam hier und am alten Rahmenrohr wieder Zinn zum Einsatz. Um die Unebenheiten und die Rostnarben zu beseitigen. Und nach dem Verputzen.
  13. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Des mim Tempo is ned so wies scheint, Binky kann schon auf eigenen Füssen stehen und der Projektbeginn war vorletztes Sylvester. Ich bin nur nicht dazugekommen des zeitnah zu schreiben. So schaut des dann aus wenn das zinn verschliffen ist Wie auf den Fotos zu sehen, hab ich des nicht alles in der Reihenfolge gemacht, ist nur leichter zu lesen, als nächstes das Heckteil die beiden Seitenteile wurden zusammen gesteckt und angepasst. Geschweisst wurde wieder mit dem Punkter
  14. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Servus, Ich kanns nicht sagen welchen Durchmesser die Rohre haben, wie gesagt die hab ich in der Arbeit gefunden, nachmessen kann ich nimmer, s Beinschild is scho drauf. Nachdem des geklärt ist weiter im Text. Die Nase am Beinschild wollt ich auch autogen enschweissen und zwar bevor es auf dem Rahmen gepunktet wird. Nach dem einpassen, wurde die Nase verschweisst Und später dann aufgepunktet, der Vorteil bei Autogenschweissen ist halt, das ma ned soviel schleifen muss und das Blech wunderbar nach richten kann, da die Schweissnaht nicht so hart wird wie beim Schutzgas. Trotz Nachrichten hats dann doch noch ein wenig Zinn gebraucht, da die Form von meiner Nase unter aller Sau war, gibts da eigentlich Qualitätsunterschiede oder sind die alle der gleiche Mist? Danach war anprobe des Hupenblechs, wobei ich da wieder mal zu schnell war, 2 mal abgeschnitten und doch zu kurz. Den Spalt hab ich mit Miglot verschlossen, des ist die gelbe Naht, so das des alles Glatt bliebt. Im nach hinein vielleicht ein Fehler, ich hätts wieder verlängern sollen und original machen sollen, jetzt ists zu Spät. Zwischendurch noch schnell an Montageständer gebaut, das der Kleine mal wieder auf eigenen Reifen stehen kann und um zu schauen obs auch einigermassen gerade wird, des Ganze. Zinn drauf ,fertig für heute
  15. Blechbatscher

    Binky, eine Auferstehung von den Toten

    Servus, Ich arbeite gleich neben Siemens, da hol ich mit die neuen Siemens Luftleitungen und Züge. Nein Schmarrn , die Züge und Leitungen passen durch die Rohre, die einen Innendurchmesser von 2cm haben und direkt bis zu unteren Lenkopflager gehen. Gruss Jürgen
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.