Jump to content

Olli de Bolli

Members
  • Posts

    472
  • Joined

  • Last visited

About Olli de Bolli

  • Birthday 04/20/1976

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.kupferwelten.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

5401 profile views

Olli de Bolli's Achievements

pornstar

pornstar (5/12)

68

Reputation

  1. Du meinst sicherlich ne Bifi, hatte sich meine Nachbarin auch mal dazwischen geklemmt... Hat auch nix gefunkt, war ihr zu trocken...
  2. Moin, suche ein LML-Membrangehäuse, bitte über PM. Danke Olli
  3. Jepp, da benötigst du einen echt wohlwollenden Prüfer....
  4. Ne Eichtemperatur wann's Knall gibt's nicht nur Tendenzen. Mein Motor verträgt 180 Grad auf längeren Strecken, kann auch Mal 200/210 Grad kurzzeitig ab. Ich werde im Winter den Kopf und Zylinder auslitern, dann eventuell das Brennraumvolumen vergrößern. So "normal" scheinen wohl Temperaturen im 130-160 Grad zu sein....
  5. Ganz standart in der werksseitig hergestellten Zylinderkopfbohrung
  6. Nach dem Neuaufbau so ca. 1500km, davon zwei länger Touren von 200 km, ohne Ärger. Nur mit der Temperatur muss ich ein bisschen aufpassen, bin da schnell bei und über 180 Grad wenn ich auf die Tube drücke.
  7. Noch vergessen... Bedüsung: 140/BE5/145, 140/68 selbstgepopelt. Aktuelle Kurve im Diagramm sind die mit der höheren PS/Nm, die kleineren vom Vorjahr.
  8. Moin allerseits, letzten Winter packte mich mal wieder der Spieltrieb.... Ziel war ein beständiger Tourenmotor, der früh viel Leistung entwickelt und keinen Radau macht. Dem Einen oder Anderem mag der Aufriss für die erzielte Spitzenleistung sehr groß vorkommen, aber im Betrieb macht der Motor ab 4000-4500 Umdrehungen aufgrund der früh anliegenden PS und Nm super viel Spaß. Auf dem Prüfstand, vor den Messungen, wurde das BE5 durch ein Andy-Köln Mischrohr getauscht. Zuhause habe ich nochmal mit den AFR im Fahrbetrieb gegen geprüft und kam mit dem Andy-Köln Mischrohr auf einen AFR-Wert von 11,5, also wieder Rückgetauscht (mit BE5/AFR 12,7-9)..... Danach hatte der Motor gefühlt mehr Spitzenleistung und dreht freier und weiter aus. Zum stöbern habe ich Euch noch meine Bastelnotizen beigefügt. Die Membran tauch nicht einen, sondern 11mm in den block. Der Ansaugtrichter ist rausgeflogen, ohne fährt der Motor freier. Von dem Ansaugerkonzept und dem geringem Kurbelhausvolumen bin ich begeistert, 0,0000 Sprayback, springt auf schlag an und die Gaswechsel sind mega direkt. Der Verbrauch liegt so beim Touren mit ab und an mal aufreißen bei 3,2 bis 3,4 Liter. Mit Ansaugschlauch ist die Kiste relativ leise, ohne ein Brüllmonster! Im Winter geht's weiter mit dem Spieltrieb, 28-30mm Vergaser und ein bisschen mehr Zylindersteuerzeit sollen her. Erste Ausbaustufe des Motors findet Ihr hier auf Seite 159. Nochmal ein dickes Dankeschön an den Joe, für die fernmündlichen Tipps und Tricks zum Welle pressen und richten!!! Schraubt und fahrt anständig Olli BGM_Motor.pdf
  9. Moin, suche einen Zylinderkopf des BGM177 Zylinderkit. Danke & Gruß Olli
  10. Schöne Planung, Umsetzung und handwerkliche Ausführung
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK