Jump to content

Eigenbau Transporter / Wohnmobil


Recommended Posts

Sehe gerade nach schnellem googlen, dass die neu nur für AHK tatsächlich etwa zwei bis drei Aluzylinder kosten.

 

War vor einigen Jahren noch günstiger.

Da kostete sowas 400 etwa.

Meiner hat gebraucht 250 gekostet. 

 

Findet man auch immer mal wieder, wenn man die einschlägigen Verkaufsportale beobachtet. 

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 146
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Aus pers. Erfahrung und zig Berichten in div. Foren/Gruppen würde ich jedem abraten den WoMo Ausbau mit Gas ( egal ob Kochen und/oder Heizung ) beim TÜV abnehmen zu lassen. Ihr macht euch das Leb

War auch mal wieder am bauen.   Bei der gelegenheit mal innenraumbilder gemacht.

Habe ein Klappbett oben dadrunter ist Platz genug für 2-3 Roller ist ein Mercedes Sprinter L2 H2 schön grosser Motor 160 PS und daher auch mit Hänger und dann teilweise bis zu7 Roller sind auch die Ka

Posted Images

vor 17 Stunden hat joiw folgendes von sich gegeben:

Mein Fahrzeug hat auch eine stützlast von 120 kg, was natürlich dafür auch gegeben sein muss.

 

120kg Stützlast habe ich bei meiner AHK am T6 auch.

Link to post
Share on other sites

Mal ehrlich, würdet Ihr den Roller auf so einen Heckträger für AHK stellen? 

 

Abgesehen von der evtl. max. möglichen AHK Zulast ist die Lastverteilung äusserst schwierig. Motor hinten also extrem aussermittig.

Die abgebildeten Bikes haben motor mittig. Da ist die Lastverteilung besser.

 

Bei meinem T4 mit Heckträger hats das Rahmengestell nAch einer Südfrankreich Tour um 8 cm einseitig verbogen. Ratet mal auf welcher Seite. 

 

Wer hat den so einen  AHK Träger in gebrauch und kann berichten?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden hat Vespistico vna folgendes von sich gegeben:

Mal ehrlich, würdet Ihr den Roller auf so einen Heckträger für AHK stellen? 

 

Abgesehen von der evtl. max. möglichen AHK Zulast ist die Lastverteilung äusserst schwierig. Motor hinten also extrem aussermittig.

Die abgebildeten Bikes haben motor mittig. Da ist die Lastverteilung besser.

 

Bei meinem T4 mit Heckträger hats das Rahmengestell nAch einer Südfrankreich Tour um 8 cm einseitig verbogen. Ratet mal auf welcher Seite. 

 

Wer hat den so einen  AHK Träger in gebrauch und kann berichten?

 

 

 

 

Das Problem was viele haben ist die Bereitschaft für so einen Träger 750 bis 1000 Euro auszugeben, das ist vielen einfach zu teuer.

Die günstigen taugen nun mal nix, da wird dann dünner Stahl genommen weil aus Alu wäre er zwar genauso leicht, aber um einiges teurer.

 

Alternativ könnte man einen günstigen kaufen, den zur Metallbude im Ort bringen und einige Verstärkungen einschweissen lassen. Das kost zwar auch ein paar Euros, aber dann hält er sicher.

 

Ich hab meinen ersten Träger komplett selber gebaut, der war top, und legal - die Aufnahmen am Fahrzeug müssen ne ABE haben, nicht der Träger an sich.

Link to post
Share on other sites
Am 18.7.2020 um 16:59 hat Schmied folgendes von sich gegeben:

 

Ich hab meinen ersten Träger komplett selber gebaut, der war top, und legal - die Aufnahmen am Fahrzeug müssen ne ABE haben, nicht der Träger an sich.

 

 

Bist du dir mir der ABE da sicher ?

Link to post
Share on other sites

Mir wurde es mal so erklärt: die Halterungen am Fahrzeug sind fest angeschraubt und müssen daher, ähnlich einer AHK oder Dachgepäckträger über eine ABE oder Eintragung verfügen.

Lässt sich der Träger, so ist es auch bei meinem Heckträger von Sawiko, ohne Werkzeug an den Aufnahmen befestigen, gilt er nicht als fest mit dem KFZ verbunden und braucht daher keibe ABE / Eintragung.

Die Regelungen bzgl. der Ladungssicherung, Beleuchtung, Fahrzeugüberstände, Abmessungen, Traglasten und Verkehrssicherheit wie scharfe Kanten, gefährliche Teile ect. sind da natürlich zu beachten.

 

 

Link to post
Share on other sites

Du kannst dir zb auch Dachträger selber bauen, wenn du ein Dachzelt drauf schrauben willst. Das gilt dann als Ladung und für die Ladungssicherung ist der Fahrzeugführer verantwortlich. Es darf niemand gefährdet werden und sollte so sicher sein und ausschauen, das einen die Rennleitung nicht gleich im nächsten Ort die Weiterfahrt untersagt.

Edited by schlucke
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Wie verhält es sich denn mit Solarpaneelen. Da werden mindestens die Halter oder die ganze Paneele aufs Dach montiert, also mit Sika geklebt.. Hatte mal  beim Prüfingenieur angefragt, ist dann keine Ladung sondern fest verbunden ähnlich einem Heckspoiler und bräuchte somit eine Eintragung. Gibt aber meines Erachtens keine entsprechenden Gutachten dabei. Ich solle es doch in einem "Fachbetrieb" kleben lassen der dann die korrekte Montage garantiert.. im Netz finde ich auch nichts konkretes dazu. Mach ich mir da zu viele Gedanken oder könnte das ein Problem bei der HU geben?:dontgetit:

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat drbobele folgendes von sich gegeben:

Wie verhält es sich denn mit Solarpaneelen. Da werden mindestens die Halter oder die ganze Paneele aufs Dach montiert, also mit Sika geklebt.. Hatte mal  beim Prüfingenieur angefragt, ist dann keine Ladung sondern fest verbunden ähnlich einem Heckspoiler und bräuchte somit eine Eintragung. Gibt aber meines Erachtens keine entsprechenden Gutachten dabei. Ich solle es doch in einem "Fachbetrieb" kleben lassen der dann die korrekte Montage garantiert.. im Netz finde ich auch nichts konkretes dazu. Mach ich mir da zu viele Gedanken oder könnte das ein Problem bei der HU geben?:dontgetit:

Ja, du machst dir zuviele Gedanken. 

 

Alternative:

 

L-Leisten aufs Dach kleben und die Panele daran verschrauben.

 

 

Empfehlung für kleber:

 

https://eshop.wuerth.de/Produktkategorien/Konstruktionsklebstoff-Klebt-und-Dichtet-Power-NSF/14013005041104.cyid/1401.cgid/de/DE/EUR/

 

"Anwendung" lesen.

 

 

Link to post
Share on other sites

Hmm, dann ists immer noch fest verbunden, zumindest die Leiste und damit keine Ladung. Alternative für mich ist jetzt  flexible Paneele aufkleben, wegen Höhe, Windgeräusch beim T3 und HU immer bei freundlicher Werkstatt statt beim Graukittel. Musste da erfolglos wegen Reifeneintragung vorbei und hatte mal vorsorglich angefragt. Lass ich demnächst einfach ;-)

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden hat drbobele folgendes von sich gegeben:

Wie verhält es sich denn mit Solarpaneelen. Da werden mindestens die Halter oder die ganze Paneele aufs Dach montiert, also mit Sika geklebt.. Hatte mal  beim Prüfingenieur angefragt, ist dann keine Ladung sondern fest verbunden ähnlich einem Heckspoiler und bräuchte somit eine Eintragung. Gibt aber meines Erachtens keine entsprechenden Gutachten dabei. Ich solle es doch in einem "Fachbetrieb" kleben lassen der dann die korrekte Montage garantiert.. im Netz finde ich auch nichts konkretes dazu. Mach ich mir da zu viele Gedanken oder könnte das ein Problem bei der HU geben?:dontgetit:

 

 

Ich hab die mittels Airlineschienen auf dem Dach montiert. Mit absicht nicht verklebt. Somit kann ich,bei bedarf, wechseln wenn mal was kaputt ist oder gegen etwas neueres austauschen. Wirkt jetzt im übrigen wie ein tropendach im kleinformat.

 

Und ja, du machst dir zuviele gedanken.

20170513_153044.jpg

20170513_170928.jpg

Edited by krankerfrank
Link to post
Share on other sites

Mit der Eurolambretta Schottland im Hinterkopf wurde ein temporärer Wohnmobilausbau eines Betriebsfahrzeuges geplant. Nichts anschrauben, alles nur mit Gurten in Airlineschienen sichern.

 

 

 

Im Pflichtenheft stand:

 

3 Schlafplätze

2 Roller

Kochstelle

WC

Waschbecken

Frischwassertank

Abwassertank

 

 

 

Folgendes ist draus geworden:

 

Oben zwei Schlafplätze quer.

Breite der Matratze 140 cm.

Länge der Matratze ca 180cm.

 

Unten ein Schlafplatz quer.

Breite der Matratze 90 cm.

Länge der Matratze ca 190cm.

 

Das untere Bett lässt sich auch Hochklappen, dann kann man Roller längs einladen. Quer passen zwei Lamys aber auch hinein. Die Sitzbank muss dann aber aufgeklappt und in die Küchenzeile eingeschoben werden.

 

Unter Bett im EG noch zahlreiche weitere Boxen.

 

Küche mit Wasser aus Kanister von Oben durch Gardena Hahn. Keine Pumpe. Wasser läuft in Waschbecken.

Abwasser in Kanister darunter.

 

Gaskocher  mit Gaskartuschen.

Campingtoilette in Box unter Küche.

 

 

Fazit: Bett oben für mich mit 179 cm Körpergröße auf Dauer zu Kurz. Alles nochmal auf Längsbett umschweißen.

 

 

Drei Schlafplätze und zwei Lamystellplätze in einen Boxer/Ducato mit L2H2 zu basteln ist auch echt nicht einfach, wird aber gelingen.

 

Zur Sicherheit habe ich aber als nächstes Betriebsfahrzeug einen L3H3 bestellt.

Womo_Einsatz_Boxer_L2_H2.pdf

Edited by schmando
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 11.8.2020 um 16:56 hat schmando folgendes von sich gegeben:

Mit der Eurolambretta Schottland im Hinterkopf wurde ein temporärer Wohnmobilausbau eines Betriebsfahrzeuges geplant. Nichts anschrauben, alles nur mit Gurten in Airlineschienen sichern.

 

 

 

Im Pflichtenheft stand:

 

3 Schlafplätze

2 Roller

Kochstelle

WC

Waschbecken

Frischwassertank

Abwassertank

 

 

 

Folgendes ist draus geworden:

 

Oben zwei Schlafplätze quer.

Breite der Matratze 140 cm.

Länge der Matratze ca 180cm.

 

Unten ein Schlafplatz quer.

Breite der Matratze 90 cm.

Länge der Matratze ca 190cm.

 

Das untere Bett lässt sich auch Hochklappen, dann kann man Roller längs einladen. Quer passen zwei Lamys aber auch hinein. Die Sitzbank muss dann aber aufgeklappt und in die Küchenzeile eingeschoben werden.

 

Unter Bett im EG noch zahlreiche weitere Boxen.

 

Küche mit Wasser aus Kanister von Oben durch Gardena Hahn. Keine Pumpe. Wasser läuft in Waschbecken.

Abwasser in Kanister darunter.

 

Gaskocher  mit Gaskartuschen.

Campingtoilette in Box unter Küche.

 

 

Fazit: Bett oben für mich mit 179 cm Körpergröße auf Dauer zu Kurz. Alles nochmal auf Längsbett umschweißen.

 

 

Drei Schlafplätze und zwei Lamystellplätze in einen Boxer/Ducato mit L2H2 zu basteln ist auch echt nicht einfach, wird aber gelingen.

 

Zur Sicherheit habe ich aber als nächstes Betriebsfahrzeug einen L3H3 bestellt.

Womo_Einsatz_Boxer_L2_H2.pdf 2 MB · 31 downloads

 

Heckträger, du brauchst nen Heckträger!! :laugh:

Schade das es mit dem Querbett nicht passt, in der Höhe im Fahrzeug ist es schmaler.

 

Fahren jetzt alle mit dem Camper zur EL?? 

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
Gerade eben hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

langsam hab ich alles für den weekender

week1.jpg

week2.jpg

kommt hinter den fahrersitz und der beifahrersitz wird drehbar.  das drahtgestell ist ausziehbar und die wohnung für den gaskocher.

Edited by gravedigger
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

in das ding kommen noch 2 12l behälter und eine pumpe.

werde das aber nur an den zigarettenanzünder stecken.

 

Das ist ein Ford, oder? Bei dem dürfte der Zigarettenanzünder nicht mit an der Zündung hängen. Sonst wäre das wenig sinnvoll.

Alternativ hatte ich immer einen kleinen 1500mAh Akku (Lithium 3 Zellen) an der Pumpe, den ich ~ 1x im Jahr geladen habe.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.