Jump to content

Recommended Posts

  • Replies 191
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich glaube es wird grundsätzlich überbewertet die Funktion von der quetsch.    klar beitragt die Turbulenz etwas besser die Gemisch Aufbereitung aber nicht von Kraftstoff verstauben,  s

Mir dreht sich der Magen um! Mit euren unkonkreten alles kann nichts muss weil is ja ein Zweitakter und da kann man eh niiiiemals Vorhersagen treffen und überhaupt schießt ihr euch mindestens drei Jah

mach's doch nicht so kompliziert. Nimm den Wärmeausdehnungskoeffizienten von Aluminium und such' dir nen Online-Rechner. https://rechneronline.de/material/waermeausdehnung.php     

Posted Images

vor 23 Minuten hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

dauernd wiederholen bis es alle glauben.

trump arbeit nach dem gleichen prinzip..

:thumbsup::cheers:

"Bitte beachten Sie die Packungsbeilage, und fragen Sie ihren Arzt und Apotheker!"

 

Steck Du doch Rückschläge und Errungenschaften von 55 Jahren Motorenerfahrung weg und ein!

Dann kannst vieleicht mitreden.

 

Ach übrigens,

warum kommst denn nicht mit deiner Simone auf meinen Wassersprudler?

Ich würde extra ein Vorgelege bauen!

Nur unter einer Bedingung, Leistungskurve wird hier eingestellt,;-)

Edited by powerracer
Link to post
Share on other sites

Helmut,

ich frage Hans Becker was er von Deiner Theorie hält?! Er war ja oft mit dir in Most u hat WM 500 gefahren..mehrmals deutscher Meister in 250 er u in der 125 er Klasse Fahrer zum deutschen Meister geführt! Zylinder gießen lassen u als IMT Kit verkauft! Du weißt das ja alles was ich erzähle. Ich hänge öfters auf seinem Prüfstand mit ner Vespa rum..

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten hat Sieger Bitburg folgendes von sich gegeben:

Helmut,

ich frage Hans Becker was er von Deiner Theorie hält?! Er war ja oft mit dir in Most u hat WM 500 gefahren..mehrmals deutscher Meister in 250 er u in der 125 er Klasse Fahrer zum deutschen Meister geführt! Zylinder gießen lassen u als IMT Kit verkauft! Du weißt das ja alles was ich erzähle. Ich hänge öfters auf seinem Prüfstand mit ner Vespa rum..

 

 

Gute Idee,

kannst Ihn auch auf die Ära, Oliver Koch, gesponsort von Fa. Honda Stauch

und meine Wenigkeit ansprechen.

War zu der Zeit fast schon zuhaue in Filderstadt.

 

Kannst ja auch mal auf den "Heppo" Herbert Besendörfer (leider viel zu früh verstorben) ansprechen, mit seinem genialen Gebläse- Prüfstand,:thumbsup:

bei dem war ich im Schnitt zweimal pro Monat.

Dann war Heppo öfter bei mir auf dem Schenk, mit TZ Motore,

auf einem Pleuel gebremst.

 

Aber, ob das bis nach Motzenhofen durchdringt, glaub ich kaum,

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

wenn du auch deinen lambrettamotor* und deinen rotax DBM motor auf die rolle stellst gerne.

 

*falls den der breznbäcker hat muss er ihn halt vorbeibringen.

 

wobei mir es ja nicht um leistung gegangen ist, sondern um fahrbarkeit auf der straße.

 

 

Edited by gravedigger
Link to post
Share on other sites

mich würde ja ein eins zu eins vergleich sehr interessieren.

also selber motor, einmal zylinderkopf mit gekippter quetsche, einmal normale quetsche.

restliche parameter sind gleich. dann am gleichen tag auf dem prüfstand gemessen.

 

Link to post
Share on other sites

Wie von Gerhard vorgeschlagen,

den einen Kopf mit in die verkehrte Richtung gekippt montieren.

Messung machen, innerhalb kürzester Zeit wäre der Kopf 180° gedreht umgebaut,

erneute Messung machen.

 

Dürfte mit zentraler Kerze und Auslass zu Einlass symetrischem Stehbolzenabstand kein Problem darstellen.

Bei schräger Kerze würde die halt hinten am Chassis stehen,

Hutze umpfrimeln usw.

 

@gravediggerder Rotax- Polini Rennmotor ist im Besitz vom @Polinizei,

ich durfte da nur bisschen Hand anlegen!;-)

Übrigens haben wir da auch in der Nacht und Nebelaktion vor Bremen die Verdichtung geändert (verringert) und die QK gekippt.

 

Hier eine Messung auf deiner Rolle zu machen, wäre "nur" ein Vergleich zwischen zwei Beschleunigern!:-(

Aber diese Kurven vom Rotax- Polini wurden zur Genüge hier von @Polinizei im GSF eingestellt,

Link to post
Share on other sites

Ich will mich da gar nicht allzu sehr in Eure durchaus interessante Diskussion einmischen, aber um auch kurz OT zu werden und eine Gegendarstellung zu einen der vorherigen Posts abzugeben:

 

Bekannter- oder nicht bekannter-maßen bearbeite ich ja in meiner Freizeit 4T Köpfe (größtenteils 1zyl, tlw SOS sowie BOT und den einen oder anderen Auto-kopf) ua. auch und va mit Aufschweißen bzw nachträglichen Anbringen von Quetschkanten.

Fazit in all den 15-20 Jahren in denen ich diese Arbeiten durchführe wäre mir noch nie aufgefallen das "bei korrekt" eingestelltem Quetschkantenabstand und dazu passender Brennraumform unterschiedliche Verfärbungen aufgetreten wären.

Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen das bei den üblichen Drehzahlen von großen 1 zyl bzw 2 Zyl es zu solch massiven Unterschieden in der Msv kommen würde die sich bei den üblichen Drehzahlen auswirken würden.

Falls solche Phänomene messbar wäre, würde die Info "through the grapevine" schon längst in NHRA-, bzw Nascar-Kreisen kursieren, meiner Einschätzung nach.

Nun wieder on topic!

rlg und weiter mit der interessanten Diskussion

 

Christian 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

Ich will mich da gar nicht allzu sehr in Eure durchaus interessante Diskussion einmischen, aber um auch kurz OT zu werden und eine Gegendarstellung zu einen der vorherigen Posts abzugeben:

 

Bekannter- oder nicht bekannter-maßen bearbeite ich ja in meiner Freizeit 4T Köpfe (größtenteils 1zyl, tlw SOS sowie BOT und den einen oder anderen Auto-kopf) ua. auch und va mit Aufschweißen bzw nachträglichen Anbringen von Quetschkanten.

Fazit in all den 15-20 Jahren in denen ich diese Arbeiten durchführe wäre mir noch nie aufgefallen das "bei korrekt" eingestelltem Quetschkantenabstand und dazu passender Brennraumform unterschiedliche Verfärbungen aufgetreten wären.

Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen das bei den üblichen Drehzahlen von großen 1 zyl bzw 2 Zyl es zu solch massiven Unterschieden in der Msv kommen würde die sich bei den üblichen Drehzahlen auswirken würden.

Falls solche Phänomene messbar wäre, würde die Info "through the grapevine" schon längst in NHRA-, bzw Nascar-Kreisen kursieren, meiner Einschätzung nach.

Nun wieder on topic!

rlg und weiter mit der interessanten Diskussion

 

Christian 

 

 

Denke dass das kippen durchaus von der Anzahl der kolbenringe im Ausmaß beinflusst werden könnte... 1 ring?. ..2 ring...oder gar noch einen ölabstreifer bei 4t dazu...

Link to post
Share on other sites

@wos

Ich will net wieder virtuelle Hiebe kriegen wegen Off topic posten, dh nur kurz.

Die neueren 4T kolben haben tlw auch nur 1 Ring bzw (wie in meinen Fällen) stark reduzierte Compr. ring Vorspannung (aber dafür gas ports lateral wie auch vertikal) und sind in vielen Fällen super slipper, dh kolbenhemd ist extrem kurz bzw kolben, wie es jemand einmal bezeichnete grosteils zum Ringträger reduziert.

Dh aufgrund der reduzierten Führungsläge und der reduzierten ringspannung könnte ich mir eine erhöhte Neigung zum  Kolbenkippen eigentlich vorstellen.

Mehr dazu auch gerne via PN.

rlg

 

christian

Edited by Yamawudri
Link to post
Share on other sites

ich würde auch vermuten das beim 4takter das kippeln, falls es wirklich stattfindet, deutlich verstärkter sein sollte.

ich bleib dabei, alles theoretisieren bringt nichts, ein prüfstandslauf muss her.

gleiche bedingungen, einmal gekippt, einmal normal, und dann mal schauen was geht.

kopf einfach nur um 180° drehen zeigt ja nur, dass schräge quetsche in einlassrichtung nicht so geil ist.

das zeigt aber ja nicht ob nicht eine standart quetsche ähnlich läuft, besser, schlechter.

und 2 ps mehr durch schräge quetsche, ja das wäre schon geil, ich denke wenn man dies durch prüfstandsläufe aufzeigen könnte, da würden sich einige so eine quetsche machen lassen.

big business quasi.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten hat AAAB507 folgendes von sich gegeben:

Warum hat noch keiner vorgeschlagen, den Kopf um 90° zu drehen? Wo ist mein Denkfehler?

Weil die Kippbewegeung des Kolbens Auslass zu Einlass, bei gedrehtem Zyli umgekehrt passiert.

 

Bei verdreht aufgeschraubtem Zyli zur Kuweachse, muss man die Verdrehung berücksichtigen.

@heizerich habe lediglich Gerhards Vorschlag aufgegriffen,

da bei doppeltem Kippmass durch "verkehrte" Montage der Leistungsunterschied noch grösser sein müsste.

 

Hat sich ja in Most bei der DM bestätigt.

Aber gleich richtig machen, wäre das Optimum.:thumbsup:

Das sicherste Indiz ist nach wie vor, die stärkere Russablagerung im grösseren Spalt, da hilft die ganze Theorie doch nichts.

Link to post
Share on other sites

um selber mal zu sehen um welche Werte es geht, hab ich mal im CAD einen 56er Kolben (Zylinder 56.06mm) max. kippen lassen. Also da geht es um ca. 6.5/100mm unterschied bei der QS von Einlass zu Auslassseitig....ob man das merkt?

 

kolbenkippen.thumb.png.8e7a876daf4544cb7458d8ce271649d7.png

 

edit: Kolbenlänge hab ich mit ca. 54mm angenommen, was eher kurz ist, da der Kolben aber sicher länger ist, wird das kippen noch weniger werden.

Edited by ganja.cooky
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten hat wos folgendes von sich gegeben:

Ist die Annahme richtig ganja???, dass ein kolben zylindrisch sei? ...wenn nicht wirds komplizierter:crybaby:

 

Trotzdem guter Ansatz. ..;-)

 

da hast du natürlich wieder recht, aber ich denk man sieht in welcher Größenordnung wir uns bewegen. lg

Link to post
Share on other sites

Kenne kolben die haben im  bereich kolbenboden/ ringe  2/10 mm minus zur bohrung...sind vom Durchmesser am größten unterhalb vom kolbenbolzen. ...schwierig also:crybaby: dazu kommt eventuell  noch dynamische verformung hemd im betrieb...nur versuch macht kluch:blink:;-)

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat wos folgendes von sich gegeben:

Kenne kolben die haben im  bereich kolbenboden/ ringe  2/10 mm minus zur bohrung...sind vom Durchmesser am größten unterhalb vom kolbenbolzen. ...schwierig also:crybaby: dazu kommt eventuell  noch dynamische verformung hemd im betrieb...nur versuch macht kluch:blink:;-)

 

Der Polini 133er Kolben hat im Original ca. 8/100 mm Laufspiel. Am Feuersteg jedoch 35/100 iirc. Im Betrieb wird der Kolbenboden ja auch deutlich wärmer als das Hemd, so dass dass Laufspiel des (=eines richtig ausgelegten) Kolbens im Betrieb dann wieder annähernd überall gleich ist und der Kolben zudem rund ist (wie die Bohrung).

 

Interessierte können ja mal nachrechnen, wie groß der Temperaturunterschied von Kolbenboden zu unterem Kolbenhemd sein muss, um die genannte Differenz im Betrieb auszugleichen (0,35-0,08 = 0,27mm Unterschied bei 57mm Bohrung).

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Es kommen noch einige Komponenten dazu, die ein unterschiedliches Kippmass

hervorrufen.

Hier etwas auszurechnen, oder zu messen, wird nicht gelingen,

da statisches ausmessen, und die Verhältnisse z.B. bei 10k ganz anders sind.

(siehe z.B. wie das Kolbenhemd glänzt)

Auch sind die Temperaturen nie konstant gleich.

 

1. Unterschiedliche KH

2. Verschiedene Pleuellängen, dadurch stärkere oder schwächere Kippmomente am Kolbenhemd

3. Stabilität des Kolbenhemdes

4. Ausschnitt am Kolbenhemd unten, dadurch weniger Abstützfläche und Verlust an Stabilität

5. Deaxierung Kobo

6. Wie genau sitzt der Zyli in der senkrechten Achse auf der Wellenmitte

bestimmt habe ich einige Punkte vergessen.

 

Mann kann deutlich am perfekten abdichten der QK zur Russbildung sehen,

wie passend das Kippmass eingearbeitet ist.

Bei gleichem Kippmass, hier z.B. 2/10mm kann die QK im Auslassbereich perfekt abdichten,

nun arbeitee ich bei abweichenden oberen Verhältnissen einen Kopf auch mit 2/10 um, siehe da, plötzlich lagert sich hier Russ ab, oder sogar Einlassseitig.

 

Auch nicht zu vergessen, den Unterschied von einem neuen Kolben zu einem mit 10k Laufleistung.

Zitat @wosVersuch, macht kluch!

 

pr

 

Link to post
Share on other sites

hilft alles nix.....ein prüfstandvergleich muss gemacht werden.

hab aber nur einen halter für einen lambrettamotor und aber  keinen passenden motor am start.meine simonini motoren sind alle in fahrenden kisten verbaut.

evtl. hat ja der tibet-volker oder polinizei was am start...oder daniel-düsentrieb-jürgen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.