Jump to content

Recommended Posts

Dafür frisieren wir doch wie die Weltmeister, daß wir für eine Neubaugebiet-Spielstraßen-taugliche Vespa auch 1PS dafür springen lassen können! :sly:

/ V

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 33 Minuten schrieb JungSiegfried:

respekt vor dem enthusiasmus usw. aber mal im ernst, glaubt hier tatsächlich irgendjemand, dass da verlustfrei was zu holen ist?

 

es haben sich ja nun schon so einige hersteller mit amtlicher versuchsabteilung an dieser thematik versucht, und selbst bei serienbedingt deutlich homogenerer zielsetzung ist da nichts bei rausgekommen, was keine leistung kostet. rohr mit definiertem durchmesser und definierter länge ist gut. rohr nach vorgenannten kriterien gestaltet mit ein paar löchern und wolle drumherum ist leiser als rohr ohne löcher und wolle und dabei ansonsten unschädlich.

 

alles andere kostet halt. weitermachen.

 

Absolut. Denn bei den großen Serienherstellern scheiden von vornherein viele der hier genannten Lösungen aus Kostengründen aus. Das läuft ungefähr so:

 

Ein geringeltes Lochrohr bringt 2 db? Toll. Wenn wir es aber mit einem geraden Lochrohr ersetzen sparen wir 15 Cent pro Auspuff. Also wird es gerade.

 

Genauso läuft das natürlich mit allen aufwändigeren Varianten ebenfalls. Das wird nur gemacht wenn man muss.

Zudem machen die Großserienhersteller das nicht so gut wie so können oder könnten, sondern so gut wie sie müssen.

 

Wenn wir ein paar Löcher und etwas Dämmwolle weglassen, das Teil auf Minimalgröße schrumpfen und überall ausdünnen wo wir können schaffen wir gerade so die Lautstärkezielwerte und es fällt auch nur einer von 100 im Betrieb einfach ab. Das ist akzeptabel - wieviel sparen wir? Nochmal 10 Cent. Sehr gut, weitermachen.

 

Warum sollte das auch anders laufen? Diese Hersteller existieren um Gewinn zu erwirtschaften, nicht um einen Preis für geringste Lautstärke einzuheimsen. (Sobald es von der Gesetzgebung her aber beispielsweise Vorteile für leise ESD geben würde, würde das Thema sicherlich neu bewertet werden).

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.11.2017 um 23:40 schrieb gertax:

Ich schätze der umgekehrte Weg ist vielversprechender: Fokus auf die tiefen Frequenzen.

Yep. Zumal man die hohen Frequenzanteile deutlich leichter wegbügeln kann (90°-Bogen am Endrohr, etc.)

 

vor 2 Stunden schrieb gertax:

Warum sollte das auch anders laufen? Diese Hersteller existieren um Gewinn zu erwirtschaften

...müssen aber auch miteinander konkurrieren. Das rein über den Preis zu tun ist arg kurzsichtig.

 

r

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hier habe ich mal in Ebay gesehen. Is für Harleyfahrer, die über den TÜV müssen...:devil:

Das Lochblech ließe sich sicher in einer in Hartholz ausgefrästen Form tiefziehen und aus zwei Schalen zusammenschweißen.

Harley Dämpfereinsatz 01-0087.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb gravedigger:

genau so, nur mit wellenform

 

 

vor 1 Stunde schrieb nachbrenner:

Sobald die Welle keinen direkten Durchgang hat wird der Staudruck steigen.Also keine S Form,sondern mehr wie so ein krummer Hund Zigarillo.

 

Das hab ich ganz vergessen... sowas hab ich auch schon gemacht.

Aber in Eckig....

 

Hab ich in meinem Portfolio mit aufgenommen hier links:

 

20171107_121951.thumb.jpg.828ab0d4b8732b94fdba757e6a1e5503.jpg

 

Wegen Hitzeproblem würd ich mir jetzt da keinen so großen Kopf machen. :withstupid:

Ich hab auch ein paar von den Prototypen-ESD oben auf dem Prüftand gehabt.

Da gab es keinen Hinweis darauf dass der Motor nach 5 Läufen zu heis wurde, -> im gegensatzt zu manchen Box Auspuffanlagen.

Soweit meine Erfahrung mit meinem Motor der ca. 9000 - 9500 U/min macht mit Endrohrdurchmesser vom ESD um die 25mm was alle Varianten oben in etwa hatten.

 

Die Motoren mit Boxauspuffanlagen (16-18mm Auslass) müssten ja sowiso reihenweiße hoch gehen bzw. frässen.

Zudem funktionieren die Boxen als reine Kammerdämpfer.... Ein Box mit einem Auslass von 25mm ist übrigens wieder so gut wie genauso laut wie eine Resotüte mit 25mm ESD-Auslass

Also daher seh ich die Kammer und Verwinkelten Ideen bei Endschaldämpfer für Resopötte "ralativ" entspannt solange da der Querschnit noch relativ groß ist.

Mann muss halt auch bedenken wie hoch das ein Motor Dreht....

Bei ein Motor mit max 7500 U/min :zzz: kann man sicher den Dämpfer bzw. das Innenrohr etwas kleiner machen als bei einem Motor der mit gleich viel ccm der 11500 U/min macht. :devil:

Der wird dann wohl schneller den Hitzetot streben bei zu kleinem Endrohrdurchmesser / Absorber-Kammer / Umlenkungen Abgasstrom / Rückstau...

 

20171107_064829.thumb.jpg.a4fb86ef0dea56c03b069304fde4afcb.jpg

 

 

 

Bearbeitet von AIC-PX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb AIC-PX:

16-18mm Auslass


Big Box Sport hat sogar nur 15mm im Rohrbogen, das ist ab ca. 220ccm vieeeel zu wenig!

Box bekommt man mit 22mm Endrohr als kleinsten Durchmesser schon leise,
der Aufwand ist halt sehr groß:

IMG_3532.thumb.jpg.a13b5193c8f10d8f4a841c3795c8e908.jpg

 

(Das Wichtigste dabei ist, dass die Trennwand dicht ist, damit da nichts "durchschießen" kann.
... die Box am Bild ist fast so leise wie mit oig. Puff, jedoch mit M232 deutlich volluminöser vom Klang.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb AIC-PX:

Hab ich in meinem Portfolio mit aufgenommen hier links:

 

20171107_121951.thumb.jpg.828ab0d4b8732b94fdba757e6a1e5503.jpg



Ich hab so eine Variante schon mal ausprobiert:

post-10462-0-15308500-1392831410_thumb.jpg

 

Hab aber, glaube ich, das Innenteil zu klein gemacht und somit war keinerlei Unterschied zu einem normalen Lochrohr/ Absorberdämpfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb Han.F:


Big Box Sport hat sogar nur 15mm im Rohrbogen, das ist ab ca. 220ccm vieeeel zu wenig!

Box bekommt man mit 22mm Endrohr als kleinsten Durchmesser schon leise,
der Aufwand ist halt sehr groß:

IMG_3532.thumb.jpg.a13b5193c8f10d8f4a841c3795c8e908.jpg

 

(Das Wichtigste dabei ist, dass die Trennwand dicht ist, damit da nichts "durchschießen" kann.
... die Box am Bild ist fast so leise wie mit oig. Puff, jedoch mit M232 deutlich volluminöser vom Klang.

 

 

Ich habe noch nie einen Boxauspuff aufgemacht, darum entschuldige bitte meine vllt. blöde Frage: Wie gelangen die Abgase von der motorseitigen Kammer zur anderen Kammer mit dem Endrohr? Sehe ich das richtig, dass das Ende des Endrohres, das in die Box ragt, von der silber/weißen Matte umschlossen ist? Lässt sich so etwas mit angepassten Geometrien nicht in ein zylindrisches Rohr packen?

 

 

Gruß, Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb Han.F:

Box bekommt man mit 22mm Endrohr als kleinsten Durchmesser schon leise,
der Aufwand ist halt sehr groß:
[...]

(Das Wichtigste dabei ist, dass die Trennwand dicht ist, damit da nichts "durchschießen" kann.

 

Wo kommt da die Luft denn überhaupt noch durch?

Ist die Trennplatte gelocht und auf der Seite Richtung Auslass werden die Abgasenach den Löchern nochmals durch das Fach mit der Dämmwolle geleitet?

 

--

 

vor 23 Minuten schrieb Han.F:

Ich hab so eine Variante schon mal ausprobiert:

post-10462-0-15308500-1392831410_thumb.jpg

 

Hab aber, glaube ich, das Innenteil zu klein gemacht und somit war keinerlei Unterschied zu einem normalen Lochrohr/ Absorberdämpfer.

 

Das war ja weiter vorne schonmal in ähnlicher Variante:

 

Am 31.10.2017 um 08:11 schrieb volker:

Also so etwas in etwa...?

 

kutzner-weber Mittelkulisse.jpg

 

--

 

vor 20 Stunden schrieb nasobem:

Wie wäre es, die Wendel nach dem Vorbild der archimedischen Schraube in das Lochrohr einzubauen

 

gefällt mir gut! Das wäre auch nicht zu schwierig zu fertigen.  Z.B. als einzelne Scheiben, schräg gebogen, die ins Lochrohr geschoben und reingeschweißt werden...

 

Alex

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb freibier:

 

 

Ich habe noch nie einen Boxauspuff aufgemacht, darum entschuldige bitte meine vllt. blöde Frage: Wie gelangen die Abgase von der motorseitigen Kammer zur anderen Kammer mit dem Endrohr? Sehe ich das richtig, dass das Ende des Endrohres, das in die Box ragt, von der silber/weißen Matte umschlossen ist? Lässt sich so etwas mit angepassten Geometrien nicht in ein zylindrisches Rohr packen?

 

 

Gruß, Ralf


Die Abgase kommen von links unten, müßen über die weiße Mate, runter zum Endrohr (ist auch ausgedämmt) und 180° zurück in das Endrohr.

Weiß nicht ob sowas bei höheren Drehzahlen nicht ganz schön Leistung kostet (bin mir aber ziehmlich sicher).

In dem Fall brauchte der Motor dev. eine thermische Entlastung, Spitzenleistung war nicht relevant, Lautstärke schon!
 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb AAAB507:

Wo kommt da die Luft denn überhaupt noch durch?

Ist die Trennplatte gelocht und auf der Seite Richtung Auslass werden die Abgasenach den Löchern nochmals durch das Fach mit der Dämmwolle geleitet?


Alles gelbe ist mit Dämmwolle gefüllt, alles weiße ist Durchgang und geht rings um das Innenteil,
das Innenteil wird "schwebend" von 4 in Ströhmungsrichtung stehenden Plätchen links und rechts gehalten... phu, gar nicht so leicht zu erklären:rotwerd:

Die beiden Außentrichter würde ich heute auch aus Lochblech machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Han.F:

Alles gelbe ist mit Dämmwolle gefüllt, alles weiße ist Durchgang und geht rings um das Innenteil,
das Innenteil wird "schwebend" von 4 in Ströhmungsrichtung stehenden Plätchen links und rechts gehalten... phu, gar nicht so leicht zu erklären:rotwerd:

 

Ähhh... :-D

Ich hatte die Box (auf dem Foto) nicht verstanden.  Wie auch @freibier offenbar. Die Zeichnung habe ich kapiert. :cheers:

Bearbeitet von AAAB507

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb AAAB507:

 

Ähhh... :-D

Ich hatte die Box (auf dem Foto) nicht verstanden.  Die Zeichnung habe ich kapiert. :cheers:


uups, sorry :rotwerd::muah:

... nochmal:
IMG_3532_mark.thumb.jpg.e0c4f80a83ead532bf7e2ca9dbbb844b.jpg

 

Bei Gelb kommen die Abgase von der großen Kammer in die 1. Dämpferkammer,
müßen hoch, über die weiße Dämmmatte um bei Grün in die 2. untere Dämpferkammer zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Han.F:

Bei Gelb kommen die Abgase von der großen Kammer in die 1. Dämpferkammer,
müßen hoch, über die weiße Dämmmatte um bei Grün in die 2. untere Dämpferkammer zu kommen.

 

Ahhhhh... Danke für die Erklärung! :thumbsup:

 

Dass gelb ein Loch ist, hatte ich nicht erkannt.

Bearbeitet von AAAB507

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 58 Minuten schrieb Han.F:

 

müßen hoch, über die weiße Dämmmatte um bei Grün in die 2. untere Dämpferkammer zu kommen.

 

sorry... jetzt muss ich auch nochmal nachhaken...

meinst du, die Abgase müssen durch die Weiße Matte durch?!? :wacko::blink:

 

PS: ist das jetzt off-topic wenn man über Box-Auspuff dämmung diskutiert... oder gehört das nicht hir her... :rotwerd:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.11.2017 um 10:42 schrieb Motorhead:

hab nochmal drüber nachgedacht und eine einfachere variante zum herstellen gefunden.

 

da spart man sich den oben angesprochenen verteiler und sammler und muss - natürlich mit den abmessungen im durchmesser und der länge an die ESD hülle wo es reinsoll angepasst - "nur" 2 scheiben mit 3x15mm lochrohren verbinden. ein abstandshalter von je vorne/hinten ca 2cm, damit das ding im ESD nicht verrutscht und die abgase wieder zu der standardöffnung übergehn können fehlt aber noch.

 

wenn das jemand anbietet der die abmessungen nach kundenwunsch optimiert, kann man auch bestehende dämpfer damit ausstatten/aufwerten. wobei das schon dämpfer mit 80mm durchmesser und über 250mm länge sein sollten schätz ich mal :-)

 

 

image.thumb.png.4a9b2a6260c8e29bc58c51db181da16b.png

 


 

Könnte man nicht auch die 3 Lochrohre meanderförmig mit 180° Bögen verbinden, so dass die Abgase quasi 3 mal durch den Dämpfer laufen?

Dann natürlich mit 25er Rohren und diese evtl. mit unterschiedlichen Lochgrößen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Klabauter:

Könnte man nicht auch die 3 Lochrohre meanderförmig mit 180° Bögen verbinden, so dass die Abgase quasi 3 mal durch den Dämpfer laufen?

Dann natürlich mit 25er Rohren und diese evtl. mit unterschiedlichen Lochgrößen.

 

sowas in der richtung will ich noch machen...  dann ist die Absorberstrecke um einiges länger und die Bögen tragen auch noch ihren teil dazu bei....

Platz technisch wird das aber eng... ein bisschen dämmwolle sollte schon auch noch rein...

 

bin aber grad dabei nochmal zwei Boxen zu machen die ich leiser bekommen will... :whistling: bin da auch grad wieder am rum probieren. :wallbash:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der alten Velo Solex haben die in der Dämpferbox einen Spülschwamm aus Edelstahlgewebe mittig befestigt. Wenn der Schallenergie in Bewegung vom Drahtgewebe umsetzt, könnte das vielleicht auch weiter helfen. Vielleicht was für die Boxendämpfung...:satisfied:

/ V

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jürgen,

vielleicht könnte man ja den zylindrischem Absorbtionsdämpferkörper in zwei längs getrennte halbe Zylinder mit einem breiten Lochblechspalt zwischen einander teilen. Der Abstand von 5-6mm auf ca. 80mm Breite könnte sozusagen der 'Rücklauf' deiner Hin-/Zurück-Lochrohre sein... weil ein drittes Rohr ja schwer unterzubringen ist. Würde zum Abschluß noch mal mächtig Lochfläche bringen...:alien:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb rasputin:

...müssen aber auch miteinander konkurrieren. Das rein über den Preis zu tun ist arg kurzsichtig.

 

r

 

Das stimmt, ich hatte das absichtlich etwas überspitzt formuliert um die gedankliche Logik dahinter zu verdeutlichen. Natürlich geht es nicht nur um den Preis, auch wenn der immer wichtig ist (je nach Firma mal mehr mal weniger), aber ich habe bisher noch keine Werbung gesehen die mit Schallpegel deutlich unter dem gesetzlichen Minimum oder so punkten wollte. Ich schätze auch wenn die Kosten passen, dann würde wohl bei vielen Firmen statt dem geschlängelten Lochrohr eher in Optik (eloxieren, polieren, lackieren, verchromen) investiert werden.

 

-------------

 

hat schon jemand die hier gezeigten Ideen in die Software eingegeben und unter gleichen Bedingungen (Außenabmessungen) miteinander verglichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde für die Lochrohr/Lochblechgeschichte mal Formetal und Streckmetall vorschlagen .

Da kann man schon deutlich mehr Formung reinbringen, als in so Rundlochgedönse.

 

Wie wäre eigentlich ein Dämpfer, bei dem das Abgas komplett durch das Material strömt. Also garkein freier Rohrquerschnitt .

 

Quasi, man wickelt Streckmetall/Fliegengitter etc. auf, und schiebt die Rolle in das ansonsten leere Dämpfergehäuse.

Davor ein freier Bereich, dass sich das Gas erst verteilen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.