Jump to content

Sil O-Motor Gänge Springen


Recommended Posts

Ich hab einen neuen Sil Motor. Wie sich das gehört hab ich ihn einmal zerlegt, die Kurbelwelle getauscht, das Getriebe neu ausdistanziert und sonst noch ein paar Kleinigkeiten nachgebessert.

Jedenfalls ist es jetzt so, dass nach längerer Fahrt im 3. oder 4. Gang diese immer wieder heraushüpfen und meist auch dann gleich wieder hineinspringen.

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Die Schaltklaue und das Getriebe ist noch original. Ich finds irgendwie seltsam, dass die Gänge erst nach 2-3 km herausspringen.

Ich bin dankbar für jeden Tip aus der Gemeinde!

Link to comment
Share on other sites

Na, willkommen im Club!

 

ich habe vor 4 Jahren meine noch nagel  neue GP200  SIL  (1996 im Rollerladen gekauft) auf die Straße gebracht.

 

Hatte dabei genau das gleiche, Züge waren es nicht, dann neu ausdistanziert , keine Änderung.

 

Neue Schaltklaue   ..... keine Probleme mehr.

 

GP200 Schweiz.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte das auch schon. lag bei mir definitiv an der SIL  Schaltklaue.

Wenn die Arme nicht zu lang sind (habe ich auch schon gehabt),

dann kannst Du mal die Klaue einfach mal um  eine Position auf der Hauptwelle verdehen oder versetzten.

Wenn Du Glück hast, ist der Fehler weg. Oder gleich ne neue rein

Link to comment
Share on other sites

Bevor Du eine neue Schaltklaue kaufst, kannst Du checken, ob die 6 herausstehenden Mitnehmer der Klaue (eingerastet in den jeweiligen Gängen) exakt auf Höhe der Gangradlaufbahnen stehen:

 

Vorgelegewelle_Ser2.JPG

Edited by T5Rainer
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb T5Rainer:

Bevor Du eine neue Raste kaufst, kannst Du checken, ob die 6 herausstehenden Mitnehmer der Schaltraste (eingerastet in den jeweiligen Gängen) exakt auf Höhe der Gangradlaufbahnen stehen:

 

Vorgelegewelle_Ser2.JPG

@T5Rainer: wenn man beide abgebildeten Wellen liegen hat, welche sollte bevorzugt eingebaut werden? Die obere Welle ist ne Serie2 Welle?

Sorry für Offtopic.

Dank und Gruß
Marc

 

 

Link to comment
Share on other sites

Oben = Ser.2, aber ich meine selbst aus einem (bis dahin ungeöffneten) frühen Ser.3-Motor auch mal so eine dicke Welle ausgebaut zu haben. Ich bevorzuge (wenn vorhanden) die dickere Welle.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Baue mir z.Z. auch eine GP aus den 90èrn (SCK import) wieder auf.

Bin den Motor vorm zerlegen selber nie gefahren und baue die gleichen Komponenten

(abgesehen von der Kurbelwelle ;-) und Primär) wieder ein.

Hoffentlich bleiben die Gänge da wo sie sein sollen... :thumbsup:

imageproxy.php?img=&key=ba1323ba10a7ed48

 

 

DSC00429.JPG

DSC00427.JPG

Edited by Big Lebowski
Link to comment
Share on other sites

Am 18.3.2017 um 08:04 schrieb gonzo76:

Alles klar! Ich hatte gehofft auf Leidensgenossen mit Lösungsvorschlag zu treffen. Danke Burschen ich weiß jetzt, was ich zu tun habe!

Du bist nicht allein :cheers: habe das auch manchmal. Hatte immer die Züge im Verdacht. Ist nach dem Nachjustieren auch besser geworden. Also fliegt bei der nächsten Revision die Schaltklaue raus. :laugh:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das SIL-Schaltkreuz gegen eines vom Jockey getauscht und alles Gut! Vielen Dank an den Tip v T5Rainer an dieser Stelle.

Ein ITA-Schaltkreuz vom LTH ist im Anmarsch und wird mich hoffentlich beim nächsten Motor auch überzeugen.

 

Fazit:

Sil Motor gekauft ............und zerlegt,

Block von Gußgraten gereinigt,

Kurbelwelle, Kupplung, Sprocket vorne  und Schaltklaue (steht alles zum Verkauf wer mag, mache gute Preisssss) getauscht,

Getriebe ausdistanziert, Zündung eingestellt, mit 30er Gaser und JL Road bestückt und läuft (geiler Sound übrigens)

 

Hoffen wir er bringt mich gut nach Monza und zurück!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb gonzo76:

Das SIL-Schaltkreuz gegen eines vom Jockey getauscht und alles Gut!

Nicht Schaltkreuz, sondern SCHALTKLAUE! Hier herrscht ein anderer Wind, als bei den Kippelmopeds. :whistling:

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bitte vielmals um Entschuldigung, meine Wurzeln liegen in der Kippelmopedwelt, aber ich wurde bereits geläutert und bin am Weg der Besserung.

Edited by gonzo76
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb T5Rainer:

Nicht Schaltkreuz, sondern SCHALTKLAUE! Hier herrscht ein anderer Wind, als bei den Kippelmopeds. :whistling:

 

Genaugenommen ist beides ein Ziehkeil (Ziehkeilgetriebe).

Der Eine ist etwas aufwändiger und der Andere deutlich einfacher vom Fertigungsaufwand

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Auch, wenn das Topic schon älter ist, ist es das Thema für mich grade aktuell ;-) Ist aber keine SIL, sondern ital.

LI150 Ser.2. Motor neu aufgebaut mit Original Zylinder. Gertiebe nach Sticky ausdinstanziert. Schaltklaue (Ziehkeil ;-) ) von Jockey. neue Kugeln, neue Schaltfeder, neue Führungen (diese Klötzchen). Crownwheel war ein gefedertes drin. Musste ich wegen gebrochenen Federn aber auf ein Ungefedertes umbauen. (Gibts da einen Repsatz für?) Ansonsten original. Nach ca. 400 km begann der 4. Gang spordisch rauszufliegen. Und zwar nicht beim beschleunigen sondern einfach beim fahren. Habe den Eindruck, das irgendetwas im 4. an der Schaltwippe in Richtung 3. zieht. Schaltstange kommt hinten nicht gegen die Stoßdämpferaufnahme. Züge schon lockerer und fester eingestellt. Die Gummitüten an den Zügen wieder ausgebaut. Ich habe den starren Kupplungszug im Lenker im Verdacht, dass der den Schaltgriff im 4. immer etwas in Richtung 3. zieht. Habe den Bereich an der Durchführung am Schaltgriff schon bearbeitet, aber das hat nichts gebracht. Mein nächster Schritt ist jetzt einen dünneren Außenzug für die Kupplung zu verbauen. Im Moment in der aus dem BGM Satz drin. Der ist schon ziemlich dick. 

 

Gibts noch andere Ideen?

Edited by 166er
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb DaveDean:

Nachdem die Züge geprüft und eingestellt wurden würde ich da jetzt erst mal schauen, ob die Getriebeabdeckplatte sich nicht gelockert hat. 

ja das wär auch mein erster Tip...

und sollte die Platte wirklich locker sein, herrscht da Handlungsbedarf bevor es dir die Gewinde im Gehäuse ausschlägt

Link to comment
Share on other sites

Hast schon mal im stehen durchgeschalten, wennst das lange Blech-Schieber-Teil von der Schaltwaage zum Hebel draußen hast? Kanns geben, dass das zu kurz ist oder was, auch in Anbetracht der neuen Klötze für den Schaltarm.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb DaveDean:

Nachdem die Züge geprüft und eingestellt wurden würde ich da jetzt erst mal schauen, ob die Getriebeabdeckplatte sich nicht gelockert hat. 

 

vor 11 Stunden schrieb Scumandy:

Hast schon mal im stehen durchgeschalten, wennst das lange Blech-Schieber-Teil von der Schaltwaage zum Hebel draußen hast? Kanns geben, dass das zu kurz ist oder was, auch in Anbetracht der neuen Klötze für den Schaltarm.

 

Danke für die Tipps. :-)

Werde ich mir beides jetzt mal anschauen.

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...
Am 18.3.2017 um 23:05 schrieb Big Lebowski:

Baue mir z.Z. auch eine GP aus den 90èrn (SCK import) wieder auf.

Bin den Motor vorm zerlegen selber nie gefahren und baue die gleichen Komponenten

(abgesehen von der Kurbelwelle ;-) und Primär) wieder ein.

Hoffentlich bleiben die Gänge da wo sie sein sollen... :thumbsup:

imageproxy.php?img=&key=ba1323ba10a7ed48

 

 

DSC00429.JPG

DSC00427.JPG

2 Jahre später:

 

Jetzt habe ich den Salat.

Motor insgesamt wenige tausend km alt und jetzt komplett überholt.

Getriebe ausdistanziert,Schaltzüge relativ entspannt etc. und trotzdem fliegt der 3.Gang beim Beschleunigen manchmal Richtung 4.Gang raus.

 

Werde wohl nicht drum herum kommen die Schaltklaue zu wechseln :???:

Werde berichten...

 

Link to comment
Share on other sites

Hi ich habe aehnliche Probleme beim Targa Twin - der ja indische Komponenten im Getriebe hat. Ich habe auf die Casa Hauptwelle gewechselt (weil anscheinend die Bohrung für die klaue falsch sein kann), die Gänge springen immer noch. als letzte Möglichkeit sehe ich noch dass die Getriebeabdeckplatte krumm ist. die tausche ich als nächstes gegen die casa platte aus (die gibt's leider nur in LI ist also etwas mehr Aktion). dann ist nichts mehr zwischen 1. und 4. gang indisch. :-)

cheers und viel Glück

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Ich habe mal 2008 ein Auto aus der Schweiz importiert. Ohne Gewähr aus dem Gedächtnis:   - Sofern das Fahrzeug nicht "auf Achse" über die Grenze kommt, muss man die Einfuhrerklärung nicht an der Grenze machen (zumindest war das damals so). Ich habe das auch hier am Wohnort gemacht. Es muss aber unverzüglich erfolgen und das Fahrzeug muss auch präsentiert werden, weil die FIN abgeglichen wird - Für Fahrzeuge unter € 6000 ist die Erklärung vereinfacht (Formulare müsste es online beim Zoll geben), evtl. macht das auch der Beamte vor Ort (wenn er nett ist). Sonst bräuchte es auch noch eine EUR1 Warenverkehrsbescheinigung - Es fällt kein Importzoll an, wenn das Fahrzeug in der EU produziert wurde. Dafür braucht es aber ein Ursprungszeugnis, das stellt normalerweise der Piaggio-Importeur in der Schweiz aus - Es fällt in jedem Fall Einfuhrumsatzsteuer an, die Höhe hängt von der Fahrzeugklasse ab. Für die Bemessung braucht es den Kaufpreis mit Kaufvertrag aus der Schweiz. Man macht eine Eklärung beim Finanzamt und erhält eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Zulassungsstelle, dass die Steuer entrichtet wurde - Ich glaube, es braucht auch noch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, dass das Fahrzeug nicht gestohlen wurde, die Abfrage macht m. W. aber die Zulassungsstelle selbst   Alles in allem war das ein ziemlicher Papierkram, aber es ist machbar. Was alles benötigt wird, kann man sicherlich auch nochmal online beim Zoll und dem Zulassungsamt nachlesen. Ich glaube, der ADAC hatte auch eine ganz gute Übersicht.  
    • Bei mir haben die gepasst. Sonst halt bspw. Zylinderstehbolzen kürzen.
    • Hallo!   Kann man diese Sitzbank auf abschließbar umbauen? Wenn ja, welches Schloss soll ich dafür kaufen?   https://www.sip-scootershop.com/de/product/sportsitzbank-corsa-mkii_75905400   Danke!    
×
×
  • Create New...

Important Information