Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen

Ich habe heute meinen 125er Zylinder vermessen. Dabei kamen folgende Zeiten mit der Stichmassmethode raus:

A: 152, Üs: 101, VA: 26.

Um auf 170/120 zu kommen, müsste ich eine 3.5er FUDI unterlegen...

Hattet ihr so ähnliche Steuerzeiten?

Danke für eure Antwort!

Gruss hank2

Bearbeitet von hank2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stehe vor einem Rätsel....

 

Habe mit einem Kollegen ein O-Tuning gemacht (PX200 Motor) mit 24 SI Vergaser

 

Alles funzt, alles läuft prima, bis auf ein Problem:

Wenn man sich auf den Roller setzt fällt die Drezahl ab, wenn man den Roller hinten komplett in die Feder runterdrückt geht er sogar aus :blink:

Im Fahrbetrieb merkt man das dann allerdings nicht mehr, da läuft die Kiste ganz normal.... :wacko:

 

Hatte zuerst den Benzinschlauch im Verdacht, dass der irgendwie gequetscht wird, der ist es aber nicht. Ist sowieso der Toyoxschlauch vom SCK, der eigentlich sowieso nicht knicken kann.

Wer hat eine Idee? Bin mit meinem Latein am Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Tipp :thumbsup:

Der Kabelbaum ist allerdings ratzneu, aber egal der könnte ja trotzdem einen bruch haben, werde mal schauen.

Ok Du meinst das Killkabel. Was sollte denn dann passieren oder nicht passieren?

 

Wir sind morgen wieder in der Werkstatt und haben uns gestern abend schon den Wolf gesucht, habt Ihr noch weitere Tipps wonach geguckt werden sollte?

Dann können wir alle morgen all Eure Vorschläge durchgehn ;-)

Bin froh um jeden Hinweis. Wenn der Mist endlich behoben ist werde ich natürlich auch berichten woran es lag :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leute!

 

Ich habe seit voriger Woche eine PX200E in Originalzustand. Als einzige bisherige Maßnahme habe ich einen SIP Road montiert und die HD von 116 auf 120 erhöht.

Ich hätte nun vor beim Zylinder den Auslass ein wenig zu verbreitern und so hochzuziehen, dass ich auf eine Auslasszeit von ca. 174 komme und den Auslass noch auszuräumen. Überströmer bleiben zu.

 

Meine Fragen dazu:

 

Danke im Voraus für Tipps!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Höhere Auslasszeit bedeutet höhere Drehzahl und etwas mehr Leistung, es wird aber nicht so viel sein, dass man da groß was verändern muss.

 

Kopf: bringt bei diesem Ausbau wohl nichts - eher Quetschkante messen und eventuell den Zylinder oben abdrehen lassen. ist wohl günstiger

Bearbeitet von Tijuana Taxi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Höhere Auslasszeit bedeutet höhere Drehzahl und etwas mehr Leistung, es wird aber nicht so viel sein, dass man da groß was verändern muss.

 

Kopf: bringt bei diesem Ausbau wohl nichts - eher Quetschkante messen und eventuell den Zylinder oben abdrehen lassen. ist wohl günstiger

Danke! Wie viel QK sollte ich anstreben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2,5 als Maximum !

 

Ich baue die 60er auf 2,7 auf. Das entspricht dann in etwa 1:10,5 1 1:11. Mehr solltest du auf keinen Fall machen da so ein Zylinder extrem wenig Vorauslass hat und somit die Effektive Verdichtung zu hoch wird !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

mal eine kurze Frage bzgl. der 10 bzw. 12 PS Zylinder:

 

39mm 12PS, ~41mm 10PS. Sind diese Maße korrekt?

 

Bin gerade am überlegen da ich noch einen sehr wenig gelaufenen 10 PS Zylinder liegen habe

ob es möglich ist wenn man den 2 mm höher legen würde, und nach Messen der Quetschkante dann die Differenz oben am Zylinder abdrehen würde.

Ist es echt "so einfach" oder übersehe ich gerade etwas?

Des Weiteren stellt sich mir die Frage, wenn man schon unterlegt und abdreht, könnte man ja auch noch ein wenig mehr unterlegen

und man könnte sich das hochziehen des Auslasses sparen.

Hat da jemand Erfahrungswerte wieviel hier sinnvoll unterzulegen sind um auf einen Wert eines guten 12 PS mit O-Tuning zu kommen.

Soll sont original mit Originalwelle, unbearbeitetem 24 SI und Megadella laufen.

 

Schon mal danke und Gruß

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leute!

 

Ich habe seit voriger Woche eine PX200E in Originalzustand. Als einzige bisherige Maßnahme habe ich einen SIP Road montiert und die HD von 116 auf 120 erhöht.

Ich hätte nun vor beim Zylinder den Auslass ein wenig zu verbreitern und so hochzuziehen, dass ich auf eine Auslasszeit von ca. 174 komme und den Auslass noch auszuräumen. Überströmer bleiben zu.

 

Meine Fragen dazu:

 

Danke im Voraus für Tipps!

riskier die mücken für einen 210 alu-polinski, dann hast auch was davon! :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

riskier die mücken für einen 210 alu-polinski, dann hast auch was davon! :thumbsup:

 

vergiss polini seit dem der malossi sport da ist

gibts kein argument mehr für diesen kit.

 

allgemein:

otuning rentiert wenn man was lernen und ausprobieren möchte

ansonsten null.

 

 

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

O-Tuning dann: wenn man Lust hat, die eingebaute Minderleistung ohne grossen Aufwand und Kosten etwas zu entschärfen ;-)

 

Bei den 125ern ist die Leistung ja ratzfatz schon nur mit etwas mehr Einlasszeit und einem etwas gefrästen Auslass schon fast auf dem Niveau von der T5, natürlich nicht die Performance, aber die Vmax...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn man nen 200er Alu Cosa zylinder mit hat inklusive Kolben mit dünnen Ringen geht da auch was am Auslass! Bin ich gerade Zugang mit und schon sehr gespannt was da geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mich aus Spieltrieb jetzt auch dem O-Tuning zugewandt.

Originaler GG 200er mit Originalem Kolben, 24erSI und 60mm Welle.

Bearbeitet hab ich Zylinder, Kolben, Drehschieber, Kurbelwelle, Vergaser.

Das hier waren die ersten Läufe, allerdings noch ohne Vergaserdeckel weil sie mit zu fett war. Feinabstimmung mit Deckel und verschiedene Versuche kommen noch.

Vielleicht kann ich die Leistung halten mit Deckel. Oder ich fertige einen spezielle "Airbox" an... Mal sehen. :-)

 

OriTuning erster Lauf.jpg

OriTuning 3u4.jpg

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider ist der Schlussstand etwas niedriger.

Das hier ist mit originalem 24erSI unbearbeitet mit originalem Luftfilter und Ansaugschlauch.

Immer noch ganz ok finde ich! :-)

Schlusstand mit Lufi und Schlauch.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie viel Aufriss zahlt sich denn bei einem originalen 125er Zylinder aus? Möchte das probieren mit si20 und bbt.

Hat sich jemand den Kopf schon angesehen? Wie sieht es mit der Verdichtung aus? Meiner hat jetzt eine qk von 2,5mm

Ich möchte aber eine 1mm fudi unterlegen und weiß jetzt nicht, wie viel ich dann gleich wegnehmen soll.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 11.3.2015 um 10:25 schrieb tbs:

 

 

Welche SZ peilst du an? Die BBT, werf das mal so ein, mag so 175AS zu 125ÜS. Nachdem du deinen Zylinder vermessen hast und seine standard-zeiten kennst, kannst du höherlegen und AS fräsen... Der Kopf der originalen ist relativ altmodisch... Da aber der Kolbenboden stark gekrümmt ist, kannst du da nicht viel machen... Ich hab bei meinem o-tuning 125er den cosa Kopf montiert...

 

Was bedeutet bei dir o-tuning? Beibehalten der Bohrung oder Beibehalten ALLER Zeichnungskomponenten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, das bedeutet das beste aus dem originalen Zylinder rauszuholen :-D

 

Natürlich hab ich auch die ganzen Eckdaten schon.

 

Ich habe einen 125er Motor neu aufgebaut und bin jetzt halt neugierig, was man rausholen kann wenn man halt noch etwas Arbeit in messen und Fräsen investiert.

Wie gesagt, originale kuwe si20.20 und BBT

Zylinder hab ich folgende Werte

ÜS AS 107/148

Ideal wären wahrscheinlich 2mm unterlegen und den Auslass ein bisschen rauffräsen. Dann komme ich auf 118/170

Bei 1mm fudi auf 113/165

Ich habe aber keinen Kolbenunterstand und müsste eigentlich was ich unterlege schon wieder oben abdrehen. Das wird mir aber zu viel Aufriss...

 

Welche qk fährst du dann mit Cosa Kopf?

 

Da ich hier mehr arbeit als Geld reinstecken möchte, gehts mir in erster Linie halt darum, wirklich zu verstehen, was die Faktoren die ich ändere auch ausmachen! Ein DR wäre in dem Fall zu einfach ;-)

 

Deshalb wäre ich froh um Erfahrungen von anderen da ich ja nicht der einzige sein werde der da probiert hat

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ums abdrehen kommst aber nicht drumherum , entweder eine vernünftige quetsche und passende Zeiten oder gleich so lassen.

hilft dir doch nicht s , die Zeiten anzupassen und Dann 4mm quetsche zu haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das letzte meiner vielen otunings hab ich 2009 gemacht

warum? --> rentiert überhaupt nicht.

polini oder malossi sport stecken (nein nicht den pinasco! krapfn, der ist ja nur ozylinder kopie in alu mit nur 1 echten üs)

 

otuning rentiert nur wenn man basteltrieb und fräserspielwut hat ;-)

 

dennoch ein paar bilder wie sowas aussieht, höchste zeit wars :satisfied:

 

 

die magic 120/174 & 120/75 rocken auch hier

ggf kann man je nach auspuff auch 5grad überschneidung machen = 125/75

 


aber im 2016er einfach malossi sport stecken und gut is :thumbsup: 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man grad keine Kohle fürn Kit hat, oder Reste-Verwertung betreiben muss, ist o-tuning immer angebrachter, als mit Original Minderleistung rumzugurken. OK, meine Meinung...

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.