Jump to content

madmax

Members
  • Content Count

    1534
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

40 Excellent

About madmax

  • Rank
    tycoon

Recent Profile Visitors

3365 profile views
  1. @wasserbuschi: Hab grade nachgesehen wegen der QK und bemerkt, dass ich ja ausgerechnet vom Kopf fürs O-Tuning keine Zeichnung habe. Bei den anderen vier Varianten für Malossi bzw. Polini ist aber immer 1,8 mm QK eingezeichnet.
  2. @wasserbuschi: ich glaube die Angaben beim GSF-Kopf beziehen sich auf 1,8 mm QK, kann dir abends nachsehen. Edith hätte auch gerne das Kolbendachvolumen.
  3. @polinist: zwischen 2000 und 2005 waren die original verbauten und nachträglich erworbenen Quetschmuttern (meiner Einschätzung nach) aus deutlich weicherem Material und gingen auch viel leichter drauf! Normale hochwertige Mutter, Wellscheibe und Schraubensicherung, dann passt das mit Cosa-Kulu! Hilft hier leider nicht, da PX-alt Kulu.
  4. Besser als anders rum! Bist du sicher, dass es nicht umgekehrt ist? Hatte vor einigen Jahren mal den Fall "Cosa-Quetschmutter frisst 200er Originalwelle". Seitdem keine Quetschmuttern mehr!
  5. Zum Thema Agilität sollte man sich die Frage stellen welches Zweirad eigentlich wendiger als eine Vespa ist und ob es nicht an den Reifen oder an Fahrkünsten liegt, dass manche sich mehr Kurvenwilligkeit wünschen? Ausgenommen Kartstrecken, aber da ist der Geradeauslauf auch egal… Es gibt auch Leute, die meinen, dass ein "gutes" Fahrwerk mehr Unebenheiten wegbügelt und man dann auf einer Wolke übers Kopfsteinpflaster schwebt. Ein sportliches Straßenfahrwerk wird aber immer etwas härter sein, dafür verneigt man sich aber nicht beim Anblick einer Kurve wie der Pfarrer vorm Altar. Ein 1er BMW ist z.B. auch härter abgestimmt als ein Seat ibiza. Wenn du häufig über einen Feldweg mit Schlaglöchern fährst, sitzt du lieber im ibiza, wenn du im Urlaub sportlich übern Wurzenpass fahren willst, nimmst du besser den BMW. Fahre selber 15 Jahre Bitubo vo/hi auf weichster Stufe. Trotzdem geringfügig zu hart, aber bin sonst zufrieden. Die BGM-Federbeine sollen etwas weicher sein.
  6. Mal was ganz simples: sind die Vergaserdüsen sauber und durchgängig? Hatte sowohl bei der Vespa als auch beim Motorrad verstopfte Nebendüsen aufgrund langer Standzeiten.
  7. Hab eine Zeit lang Moosgummigriffe montiert gehabt. Bei Regen waren die unangenehm und haben sich natürlich vollgesogen. Würd ich nicht mehr verbauen.
  8. Also sind die Naben generell kein Problem, sondern nur Ritzel und Korb? @ikearoller: warum die Newfren-Kupplung Probleme macht, war nicht festzustellen?
  9. @wheelspin: Unterstand, ja. Meinte aber Newfren, nicht FA. Scheint aber doch nur die Ritzel zu betreffen. Fußt auf der Beschreibung beim SCK: UPDATE 2012: Leider ist die Produktqualität der COSA Kupplungen mittlerweile ungenügend. Ursprünglich war die Cosa Kupplung erste Wahl, sowohl in der Qualität wie auch der Funktion. Mittlerweile weisen jedoch die von Newfren gefertigten Kupplungen viele Schwachstellen auf (Sicherungsringe lösen sich, e Bauhöhe der Ritzel, es Lüfterspiel etc.). Leider werden diese schlecht funktionierenden Kupplungen auch an Piaggio geliefert und als original Piaggio Bauteil verkauft. Adige fertigt seine Cosa Kupplungen nur noch exklusiv im Auftrag für Piaggio. Diese werden jedoch ausschließlich in ihren Neufahrzeuge eingesetzt und sind nicht als Ersatzteil erhältlich.
  10. Gibt es aktuell Alternativen zur Kupplungsnabe von Newfren bzw. Piaggio (angeblich beide von Newfren)? Hab leider keine gefunden. Die Newfren Nabe soll ja qualitativ eher mangelhaft sein z.b. in Bezug auf die Bauhöhe. Meine originale Nabe hat nach 47.000 km ca. 0,5 mm Spiel in der Verzahnung vom Korb. Im Neuzustand ist da so gut wie kein Spiel. Würd ich jetzt tauschen.
  11. Die Empfindung des Auspuffklangs ist ja generell sehr subjektiv, daher sind Aussagen wie "Auspuff X klingt besser als Auspuff Y, aber Auspuff Z ist generell der Beste" kein allgemeiner Kanon. Auch wenn Aussagen wie "der klingt blechern" schon brauchbar sind. Vielleicht wäre für den einen oder anderen der WIFI-Kurs "Klang-Sommelier für Zweitaktfahrer" hilfreich, jedenfalls aber erheiternd. - SIP road 1.0: Neben der sanften und dumpfen Klangnote wie original Piaggio, einen Hauch mehr Aggressivität im Auftreten, jedoch ohne störenden blechernen Misseton, dem Gehör nicht zu aufdringlich und eine Spur mehr Maskulinität als original Piaggio ausstrahlend. - SIP road 2.0: Hybridklang aus SIP road 1.0 und Sito + mit Merkmalen beider Boxen. - Sito +: der "Heckenklescher" unter den Boxen. Blechern scheppernd besticht er weder durch geschmackvolles Klangerlebnis, noch durch dezente Lautstärke und beleidigt des Fahrers Ohren. Es werden ihm Kopfschmerzen verursachende und aggressivitätsfördernde Wirkung (bei den Nachbarn) nachgesagt.
  12. Wieso nimmst du nicht den originalen Polini-Kopf mit 1,5 mm Kodi als Hubausgleich und schickst den MMW-Kopf an SIP zurück? Damit wär die Hälfte der Welle schon bezahlt.
  13. Keiner? Kann jemand 7,8 ccm fürs Kolbendach bestätigen?
  14. Hat jemand das Kolbendachvolumen vom 200er Originalkolben und die Zeichnung von grabschauflers O-Tuningkopf parat?
  15. Ist das für unseren hochgewachsenen Herrn statt dem 177er GG-Pinasco gedacht? Mit 1,5 mm Fudi ohne Abdrehen liegen die Steuerzeiten bei 126/177 (Berechnung mit race base)... eher suboptimal für gesteckt. Und ein einliegender Brennraum kann nicht auf der Glasplatte tiefergelegt werden...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.