Jump to content
Blue Baron

LiFePo4 Akku im Roller

Recommended Posts

Ich bin auf der Suche nach einem Akku mit hoher Kapazität bei kleinen Abmessungen. Ich bin auf LiFePo4 Akkus gestoßen, in der Beschreibung der Anbieter klingt das ja alles toll, aber gibt's eine Kehrseite? Oder ggf. Eine günstigere Alternative?

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ja, meistens das BMS (als anfällige Chinaelektronik). Wenn Du mal nen Link hättest, könnt ma ja mal lesen.

 

Edit bringt die Klammer.

Edited by cal

Share this post


Link to post

Da kann nix kaputt gehen, hat nämlich keine Ladeüberwachung wenn ich das richtig sehe.

Sind (so wie es aussieht) einfach 4 Zellen in Serie, macht bei Lifepo4 14,4V Ladeschluss.

Habe etwas Mühe die 140 Ampere Startleistung bei 2,3 AH zu glauben (wenigstens bei den angegebenen 1000 Zyklen).

Glaube nicht daß die Zellen lange mitmachen, sind schon ein wenig empfindlich.

Einsatzzweck?

Share this post


Link to post

Bei Polo gibt es die Shido Batterien, ne Marke von AFAM.

 

Haben bei recht kleinen Abmessungen und kleinem Gewicht hohe CCA, hohe Kaltstartströme, haben ne Sicherungelektronik in der Kappe, dafür aber recht geringe Kapazitäten.

Ersatz für die YTX4-BS (Rollerbatt) hat die 19Wh also knapp 1,5Ah.

Share this post


Link to post

Mmm dazu finde ich keien Daten.

 

Einsatzzweck: SKR :rotwerd:  mit Malossi etc. und E-Starter. Elektrik ist komplett DC, original ist eine 12v 10Ah (?) Batterie verbaut, die ist recht groß, und ich hab den Platz dafür eigendlich nicht mehr.

Edited by Blue Baron
  • Like 1

Share this post


Link to post

Solche SUPERDUPERSTARTERBATTERIEN, gibt's inzwischen auch von SnapOn. Kosten ein schweine Geld, werfen aber angeblich sogar 'nen V8 an. Die Demonstration des SnapOn-Manns bei mir auf'm Hof floppte aber mal richtig, kam noch nicht mal mit meinem alten Mini klar, kaputt das Teil, und das hätte über 300,- Euro kosten sollen.

Ich weiß zwar nicht wieviel Platz Du hast, aber den Malozze-SKR bekommst bestimmt mit 'ner kleinen Scooter-Bat an. Kostet nicht viel, spart Platz und hat richtig Dampf. Damit haben wir sogar schon 'ne alte Z1 angeworfen.

Link: http://www.sip-scootershop.com/de/products/batterie+12v5ah+sip+sla4l_sla4l-bs

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post

ich hab bei meiner GS LiFe mit 12 V eingebaut. Ich hab drauf geschaut, dass ich A123 Zelle bekomm. Die haben einen recht guten Ruf (bei Modellbauern) und sollen recht stabil und unempfindlich sein. Funktionieren bestens. Ich habmeie bei Modellbau Fuchs bestellt, der macht auch komplette Starterbatterien für Motorräder. Mit einem normalen 12V Blei Regler bekommt man die Dinger halt nie voll, weil der bei 13,8V abregelt. Ist aber egal, weil den LiFe das Teilladen angeblich nix ausmacht.

Share this post


Link to post

Was hat es den mit den geringen Kapazitäten auf sich? Ich versteh nicht warum so ein Akku mit 2,3 Ah mehr können soll als ein konventionaler mit 5Ah.

Share this post


Link to post

Zum Starten, bei e-Start, brauchst du ja nicht lange Strom. 5aH heisst ja, das die Batterie über eine Stunde 5A liefern kann (mit 12V verrechnet also 60W Dauerleistung in einer Stunde)

 

Die LiFePos sind ausserdem Hochstromfest, sprich die Spannung bricht nicht so schnell zusammen wie bei den Bleidingern (e-Starter kann schon mal gut ziehen)

Edited by zimbo

Share this post


Link to post

Sehr Interessant habe auch schon mal über eine A123 Lösung nachgedacht. Die Dinger sind eigentlich nicht klein zu bekommen. Ein Kumpel von mir fährt seinen smart mit 4x A123 8Ah das langt leicht und macht seit einem Jahr keine Problem. 

Im August haben wir die Zellen einmal durchgeprüft ein drift war nicht auszumachen. Kapazität auch noch sehr gut. Echt einen feine Sache. Nie ganz voll oder ganz leer verlängert das Leben jeglicher Lithium Akkus.

Share this post


Link to post

Wenn mich jetzt nicht alles täuscht sind a123 aber keine Lifepo sondern Li-ion.

Bedeutet 4,2 Volt Ladeschlußspannung mal 4=16,8 Volt.

So können die schon mal nicht überladen werden :-).

Von der Spannungslage her also immer im unteren Drittel.

Bei 8Ah und der alten Faustregel max 10C wären das "gesunde" 80 Ampere welche nicht all zu of

überschritten werden sollten, beim Smart jedoch deutlich werden (wahrscheinlich).

 

Langlebiger wäre da die Doppelte Zellenzahl, sprich 4 seriell und 4 parallel.

Gleiche Spannung aber doppelte Kapazität, 16,8 Volt und 16 Ah, bedeutet max 160 gesunde Ampere.

 

Egal, für den Roller würden es 4 Stück davon tun.

Langzeiterfahrung wird zeigen wie lange die halten wenn nie richtig voll.

 

Falls Du testen willst, habe noch ca 50 18650er Zellen hier, allerdings nur 1,1 Ah.

Kannste 4 geschenkt haben (keine A123).

Share this post


Link to post

14,4 V Ladeschluss bei 4 Stück 18500 in Reihe geschaltet heisst doch auch, das die Zellen nur ca. 50% Ladung intus haben oder irre ich da? Kann was schlimmes passieren wenn ich die dann einfach mit Sicherung, Schutzdiode und ohne Balancer oder sonstwas in Reihe dazwischenklemme? Einsatzzweck sind ja nur Blinker, Hupe und Navi gepuffert aufladen.

Edited by HansPils

Share this post


Link to post

Nö, werden schon alle voll. Das macht in der Regel ja das "geeignete" Ladegayrayt. inkl. Anschluss für den Balancer. Den kannste aber trotzdem ranhängen. (gibt es ja auch einzeln)

 

http://www.lrp.cc/de/produkte/produktarchiv/ladetechnik/zubehoer/produkt/lrp-precision-parallel-lipo-balancer/details/

Edited by zimbo

Share this post


Link to post

Ich habe zwei davon in Reihe geschaltet:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__14068__ZIPPY_Flightmax_4200mAh_2S1P_30C_LiFePo4_Pack.html

Funktioniert seit zwei Jahren Problemlos. Wenn der Roller eine Zeit nicht genutzt wird (Winterpause...), kann man die Packs am Modellladegerät mal ballancen und gut iss wieder... weiterfahren.

Ist in PX alt verbaut.

Share this post


Link to post

nachdem ich gehäuft blei akkus vernichte und an der px alt keinen Fehler entdecken kann spiele ich auch mit dem gedanken auf lifepo4 umzustellen. meine folgerung ist mangelnde zyklenfestigkeit bei den pb bats.

mich stört aber die unklare aussage ob nun ein balancer notwendig ist oder nicht. für die headways wie auch die a123 zellen findet man verschiedene meinungen. ich würde am liebsten nix verbauen. 4 balancer sind sperrig und eine potentielle fehlerquelle.

wenn ich alles was man so liest richtig interpretiere kann man bei nicht e-start auf den balancer verzichten. ist das richtig?

Share this post


Link to post

Man ist das anstrengend! Kauf den den Scheiß-Akku, bau ihn ein und schau was passiert! Du hast doch auch nicht mit 16 gefragt, ob es toll ist zu bumsen, sondern es irgendwann getan.

 

Scheiß Vollkasko-Diskussion-Gesprächskreismentalität!

 

...und ja, ich habe so einen LiFePo4 Akku schon verbaut, weil in meiner Ten Inch Terror der riesen Kolben jede Elektrode in einem Blei-Akku durch die Vibration ins Nirvarna pulverisiert...

Edited by Arschbrand
  • Like 3

Share this post


Link to post

Balancer brauchst Du nicht zwingend. Wenn Du die BAtterie zum Saisonende mal an den Balancerlader hängst ist das OK. kannst im Frühjar vor der ersten Tour noch mal dran hängen um sicher zu gehn, ansonsten so fahren. LiFePo4 13,2V kannste mit Deiner Vespa nicht überladen. Hat ungefähr die gleiche Ladeschlussspannung wie ein 12V Bleiakku.

 

zum Balancen/Laden kannst ein ganz billiges Modellbauladegerät nehmen, zB ein IMAX B6 gibt es mit 12V und 230V.

Hier in der Bucht mit 12V/230V:

http://www.ebay.de/itm/Original-iMAX-B6AC-V2-RC-Lipo-NiMH-Batterie-Digitale-Balance-Charger-Ladegerat-/381387413519?hash=item58cc76180f

Share this post


Link to post

Man ist das anstrengend! Kauf den den Scheiß-Akku, bau ihn ein und schau was passiert! Du hast doch auch nicht mit 16 gefragt, ob es toll ist zu bumsen, sondern es irgendwann getan.

Scheiß Vollkasko-Diskussion-Gesprächskreismentalität!

...und ja, ich habe so einen LiFePo4 Akku schon verbaut, weil in meiner Ten Inch Terror der riesen Kolben jede Elektrode in einem Blei-Akku durch die Vibration ins Nirvarna pulverisiert...

bisschen zu heiß gebadet heut?

Share this post


Link to post

Warum 4 Balancer? Wenn dann EINEN mit Anschluß für die Menge an Zellen die du hast..... :cool:

 

Balancer ist dazu da, das der Ladestrom gleichmässig auf die einzelnen Zellen verteilt wird, das jede Zelle zum Ladeschluss die gleiche Spannung (=Voll) hat.

Edited by zimbo

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.