Jump to content
voxelair

Stückzahlen Vespa PX Modelle ab 2011-xx

Recommended Posts

Hallo,

leider finde ich im Netzt keine brauchbaren Infos zu den Stückzahlen, oder ggf. auch Zulassungszahlen der zwei Vespa PX Modelle ab 2011.
Meine Empfindung ist, dass es wohl nur sehr wenige sind, oder täusche ich mich vielleicht nur?

Weiß jemand mehr?

Share this post


Link to post

Das KBA hat leider nur die deutsche Neuzulassungsstatistik.

Aber einen groben Indiz über die Stückzahlen hätte man dann wenigsten.

Ich vermute stark, die neuen PX-Modelle sind schon bald eine "echte Rarität".

Share this post


Link to post

Bei Fahrzeugen, die man noch neu im Laden kaufen kann, von "echten Raritäten" zu sprechen, ist halt m. E. zumindest eine gewagte These. Und selbst wenn - was soll "echte Rarität" dann bedeuten? Rendite im Überfluss? Ist aber immer noch eine PX...

Share this post


Link to post

Ich weiß ja nicht, wieviel Geduld du hast :-D aber bis irgendwelche Massenmodelle von heute wertvoll sind, wird es vermutlich verdammt lange dauern. Und auch in 30 Jahren wird so ne PX dann wahrscheinlich mehr so Vespa-wertvoll sein, als Mercedes-190-SL-wertvoll.

 

Hier mal ein Link zu ner Auktion, die vor ein paar Wochen ausgelaufen ist. Die Vespa, die da angeboten wurde, war ein Sondermodell, dass Piaggio anlässlich des Produktionsstopps der PX in limitierter Stückzahl im Programm hatte. Der Listenpreis lag bei heftigen 4000,- Euro, die Karre aus der Auktion hatte ne Tageszulassung (vermutlich nur wegen einfacherer Wiederanmeldung) und war neuwertig. Die ganz dicke Kohle gabs da nicht...

Edited by kuchenfreund

Share this post


Link to post

Oh, das geht jetzt komplett in die falsche Richtung.

Eine Vespa PX sollte, nach meiner Ansicht, kein schnödes Renditeobjekt sein.

Da gibt es bekanntlich viel bessere Möglichkeiten!

Mich würden dennoch die aktuellen Stückzahlen interessieren.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Share this post


Link to post

Ab 2011 werden es nur wenige 100 Exemplare sein. Problem: Die Zahlen für 2013 lieg gegenwärtig noch nicht vor. Die Jahresberichte des IVM http://www.ivm-ev.de/industrieverband-motorrad.html zeigen nur die Top Ten der Kraftroiler bis und ab 125ccm. Unter den TopTen ist die PX nicht, (auch nicht die LML) - und da geht es schon um Stückzahlen von ca 300...

 

Überhaupt erschreckend wenig, wie wenig Neufahrzeuge zugelassen werden. Kein Wunder können die Händler kaum überleben...

 

Ansonsten: Piaggio fragen.

Share this post


Link to post

LML hat - Leichtkraft- und Kraftroller zusammengenommen - in 2012 ganze 37 Zulassungen in D und liegt 2013 immerhin schon bei 168. Da wird die Piaggio-gelabelte PX kaum wesentlich drüberliegen.

Share this post


Link to post

Ich denke zumindest die PX150 sind handverlesen.

Vespa hat die PX' en ja zunächst 2011 in blau, weiß, rot und schwarz in den Handel gebracht.

Diese Erstfarben sind noch heute problemlos zu kaufen.

Und ich gehe davon aus, daß diese Farben ausschließlich in 2011 produziert wurden.

Alles was derzeit also noch zu haben ist, halte ich für Lagerfahrzeuge.

In den USA brauchte man 4 Jahre, um die Serie der grünmetalligen 150er abzuverkaufen.

Was die Wertigkeit der PX Modelle ab 2011 betrifft.

Nach meiner Erfahrung bietet der PX Gebrauchtmarkt kaum Serienfahrzeuge.

Es sind überwiegend individuallisierte PX oder renovierte Modelle im Handel.

Die originale PX mit "relative wenig Kilometern und Besitzern" ist annährend so selten,

wie die blaue Mauritius.

Meine Erfahrung besagt, daß die Tuning-PX' en, aber auch die renovierten PX' en

teils die reinsten Bastelbuden sind, da es zuviele Strategen gibt, die glauben, dem

Schrauberhimmel sehr nah zu sein.

Im Vespa Bereich gibt es m.E. noch mehr Dampfplauderer, wie im Harley Bereich.

Ergo, kommt derjenige, der eine originale PX in einem bestimmten Qualitätsniveau

sucht, an einer recht neuen PX nicht vorbei.

Und da sind die aktuellen PX150 echt günstig zu bekommen.

Für das, was alter PX Kernschrott kostet, bekommt man spielend eine PX150 mit unter 1000 km am Tacho.

Und da ist m.E. drauf g'schissen, ob Kat, nicht Kat, denn die PX' en hatten nun mal zwischen 6,5 und 12 PS,

Weder eine 200er noch eine 80er reißt einen Wurstzipfel vom Teller.

Ich hatte 1000er, die weit über 100 PS hatten und die 290 km/h gecrasht haben.

Wer aus einer PX einen Racer bauen möchte, hat m.E. was falsch verstanden.

Ich weiß, daß ich da aber hier im Forum einsam dastehe.

Wobei ich einfach mal die Theorie wage, daß die meisten hier getunten PX' en niemals richtig laufen, bzw. nicht wirklich lange funtionieren.

Wertzuwachs für aktuelle PX' en - warum?

Uli

Edited by Dr.Mabusse

Share this post


Link to post

Lieber Dr. Mabusse,

danke für Deinen Post, da kann ich Dir uneingeschränkt zustimmen!!

Eine PX sollte keine Wertanlage oder gar Rennmaschine sein.

Die genauen Produktionszahlen der PX-Modelle (ab 2011) weiß wohl keiner hier im Forum. :-(

Es sind aber sicherlich nur sehr wenige .

Edited by voxelair

Share this post


Link to post

Wie gut, dass uns der Herr Doktor und Monsieur Voxelair endlich erklärt haben, was man mit einer PX tun soll und was nicht... :wacko:

 

Mal im Ernst: Das Tunen (resp. "Frisieren") ist, ebenso wie das Anschrauben von grauenvollen und/oder praktischen Accessoires sowie diversen Optimierungen von Fahrwerk&Co so historisch wie die Vespa selbst. Schon mein Schwiegervater hat in den frühen Sechzigern seinen Auspuff angebohrt und den Luftfilter ausgebaut. Warum das so war/ist?! Weil es schon immer ein Fahrzeug "des kleinen Mannes" war, der mit wenig Geld und viel Fantasie (und manchmal Können) seinen Traum lebte.

 

Vespen in gut erhaltenem Originalzustand sind so selten und so sinnvoll wie Rasseweiber mit Jungfräulichkeitsnachweis. Super selten, schön anzuschauen und völlig spaßfrei.

 

Deshalb ist es völlig sinnfrei, sich als Neueinsteiger in eine Szene zu beschweren, dass nichts so ist, wie man das gere hätte.

 

Wenn es oberste Aufgabe eines Vespaeigners wäre, den Originalzustand zu erhalten, gäbe es keine Traditionsfirmen wie Malossi und Polini, gäbe es keine Shops wie SCK und SIP, gäbe es das GSF nicht - eine Original Bedienungsanleitung in der Hand jedes Eigners und ein "Wie helfe ich mir selbst" würde ausreichen.

 

Und die Erde wäre wüst und leer und Finsternis läge über der Welt...

 

 

Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich bin ein ziemlicher Originalfahrer und habe 4 PXen, eine davon 2003 neu, die anderen mit wenig Kilometern in völlig unverbastelten Originalzustand gekauft. Jede wird von mir gefahren, optimiert, repariert. Jede hat ihre eigenen Charakter und ihre eigene Geschichte.

 

Aber Dr. Mabusse hat Pech: KEINE davon wird jemals verkauft. Ätsch.

  • Like 6

Share this post


Link to post

Danke Pötpöt, dass wir nun mehr über Rasseweiber, Deinen Schwiegervater und andere "kleine Männer" erfahren durften ... 

Jedoch wollte ich in diesem Thread nur fragen, ob irgendjemand mehr über die aktuellen PX Produktionszahlen weiß. 

 

Share this post


Link to post

Danke Pötpöt, dass wir nun mehr über Rasseweiber, Deinen Schwiegervater und andere "kleine Männer" erfahren durften ... 

Jedoch wollte ich in diesem Thread nur fragen, ob irgendjemand mehr über die aktuellen PX Produktionszahlen weiß. 

 

Diese Antwort hast du von einigen hier, unter anderem auch von mir bekommen. Danke, dass du dich dafür nicht bedankt hast.

Share this post


Link to post

2 neue PX 150 haben wir uns gekauft :-) Zuvor hatten wir über Monate in Mobile und CO den Markt verfolgt und mußten teilweise mit Erschrecken feststellen was mancher für seinen 20-30 Jahre alten Schrott haben wollte!

Schade eigentlich, ich pers. hätte gerne wieder eine PX 200 gehabt, sämtliche Zweifel verflogen aber sofort als wir uns eine neue PX150 anschauten! Alle Emotionen von früher waren wieder sofort wieder da und nach ein paar Preisverhandlungen leuchteten die Augen noch mehr..... hach jetzt wird alles noch mit M1x und co verfeinert  ( ein wenig zu langsam war sie uns schon ;-) ) und die zügige Anreise auf ein paar Runs 2014 steht nichts mehr im Wege :-)

 

P.S Ich hoffe ich bin nicht zu sehr vom Grundthema abgeschweift aber ich komme gerade aus der Garage :-)

  • Like 1

Share this post


Link to post

Eine PX 150 steht nun auch in meiner Garage.

Erstzulassung: April 2011

Fahrgestellnummer: 1484

Motor-Kennnummer: 1554

Das dürfte eine der ersten PX150 gewesen sein, die seit "Wiedereinführung der PX in 2011" zugelassen wurden.

Der Vorbesitzer hatte die PX150 im Februar 2011 bestellt.

Der Preis war moderat.

Besser Angebote gab es zwar in mobile.de.

Die Stand vor der Haustüre.

Und ich habe bewußt eine PX mit einigen Kilometern gesucht.

Das spricht dafür, daß sie gerne gefahren wurde, also wohl gut funktioniert hat.

Und sie hat schon ein wenig Historie.

6700 km in 2 Sommern - da kam sie gut rum.

Erste Fahreindrücke bestätigen mir, daß die PX150 insgesamt deutlich harmonischer läuft, als meine Time 2000

(PX 200 FL).

Sie läuft ruhiger, vibrationsärmer und schaltet sich sanfter.

Sie springt etwas besser an. Und läuft im Kaltlauf sauberer.

Einen Leistungsunterschied kann ich zunächst nicht feststellen.

Allerdings fehlt da auch noch etwas die "Erfahrung", im wahrsten Sinne der Worte.

Der einzige Wermutstropfen: der Motor schwitzt! bzw. verliert etwas Öl.

Das bin ich von meiner 200er nicht gewohnt.

Deren Motor ist seit 13 Jahren trocken, wie die Wüste Gobi.

Die Garantie ist rum, daher abwarten und ggf. gebe ich bei Unmengen an Ölflecken die

Vespa später zum abdichten.

Das ist bei einer PX durchaus bezahlbar.

Der Umbau hat begonnen.

Ich freue mich auf die Saison mit der PX150.

Uli

Edited by Dr.Mabusse

Share this post


Link to post

Der einzige Wermutstropfen: der Motor schwitzt! bzw. verliert etwas Öl.

Das bin ich von meiner 200er nicht gewohnt.

Deren Motor ist seit 13 Jahren trocken, wie die Wüste Gobi.

 

Ist denn bei der 200er überhaupt Öl drin? Das würde die schwere Schaltbarkeit erklären

 

Die Garantie ist rum, daher abwarten und ggf. gebe ich bei Unmengen an Ölflecken die

Vespa später zum abdichten.

Das ist bei einer PX durchaus bezahlbar.

 

Da würd ich nicht drauf wetten, dass das billig wird. Das kann vielleicht nur der O-Ring bei der Kuppllung sein, dann ist es in ner halben Stunde gemacht. Oder aber du musst den Motor spalten, weil der Simmerring der Antriebswelle fertig ist, oder die Dichtung zwischen den Hälften nichts taugt. Dann wirds schon deutlich teurer. Oder du hast einen Haarriss in einer der Hälften - dann ist Schweissen angesagt - viel Spaß. Vielleicht saut er aber nur vom Vergaser her...

Der Umbau hat begonnen.

Wie??? Umbau??? Ach nööö, das wird wieder so ne Bastelbude... Guterhaltene Originale sind doch kaum noch zu bekommen... :sigh:

 

Edited by pötpöt
  • Like 1

Share this post


Link to post

Mein lieber pötpöt,

bei Deinen Postings kann einem ja alles vergehen.

Entweder die Vespa hat die Pest oder Colera.

Jedenfalls ist sie offensichtlich kurz vor dem wirtschaftlichen Totalschaden.

Ich vermute, daß die Vespa tatsächlich eher an einem leicht undichten Öltank leidet, wie an einer gravierenden

Motorundichtigkeit.

Den "Teufel an die Wand gemalt", muß halt der Motor raus und abgedichtet werden.

Das kostet beim Händler meiner Wahl um die 500 Steine und ist somit im Vergleich zu den

Inspektionskosten unserer Autos überschaubar.

Der Vergaser wurde auf Garantie bereits abgedichtet und neu eingestellt, vom Vorbesitzer.

Sollte der Scherben an unheilbarem Aussatz leiden, wird er eben verramscht.

Sollten mich meine Vespas ärgern, bin ich so frei, ab morgen mit meinem Geld anderen Hobbies frönen zu können.

Sind Vespas doch schon jetzt nur eines von mehreren Zeitvertreiben.

Ich sehe das tiefenentspannt. Die Vespa kommt am Ende auf etwa 2700 Euro.

Soll mich das bewegen. Die Kohle ist bereits vergessen und voll abgeschrieben.

Jeder Neuwagen verliert mit der Zulassung mehr an Wert.

Meine PX200 hatte in 13 Jahren und knapp 9000 km einen undichten Öltank (Riss im Schauglas).

Ansonsten hat sie immer nur gelitten, wenn sie in der Werkstatt war, da eie hiesigen Werkstätten pfuschen, auf Teufel komm raus.

Never change a running system, heißt: die Vespa wird nur repariert, wenn was kaputt geht. Inspektionen, selten bis nie, also nein Danke.

Ich habe keinen Bock mehr auf verloren gegangene Unterlagen, beschädigte Plastikteile und Kratzer im Lack, oder die Nachbesserung der Reparatur oder die Verschlimmbesserung.

Der Vorbesitzer meiner PX150 hat pro Inspektion knapp 300 Euro bezahlt, alle 2000 km.

Da kann ich Yamaha R1 dafür fahren.

Als old Mini-Fahrer bin ich Kummer gewohnt.

Wobei mein Mini immer stabil lief, ganz im Gegensatz zu meinem ehemaligen Sternenkreuzer.

Der gesamte Umbau meiner PX wird 1:1 rückrüstbar, bzw. ist zeitgenössisch dezent.

Und eine aktuelle PX150 hat die nächsten 25 Jahre ohnedies nur wenig Potential auf Wertzuwachs.

Am Ende weiß ich aber, was ich daran gepfuscht habe, und nicht andere.

Edited by Dr.Mabusse

Share this post


Link to post

ich hab kürzlich PX 150 mit Nummer 1267 verkauft...

 

undicht sind die neuen oft unter der Vergaserwanne......das läßt sich aber mit kleinem Budget  beheben...

 

Rita

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.