Jump to content
Schmied

TS1 Kolben Alternativen

Recommended Posts

Es gibt mittlerweile zig Alternativen zum TS1 Standart Kolben von Asso.

Alleine beim Marco (LTH) sind es ne Handvoll diverser Fabrikate.

Wer kann etwas Aufklärung bieten welcher wofür gut ist, was taugt oder auch nicht??

Es muss ja nicht immer die teuerste, ok auch beste Variante des Racetour Kolbens sein.

Oder leider eine Sonderpleuel Größe und/oder Pin Umbauaktionen mit sich ziehen wie ein Wiseco.

:wacko:

Share this post


Link to post

Für 107er Pleuel würde mir jetzt einfallen:

-Pro Porting

-Monza

-Super-Monza

-Mugello

-Mitaka (scheint auch der Hersteller des Pro Porting-Kolbens zu sein)

Ansonsten würde ich direkt ne Welle mit 116er Pleuel kaufen und einen gescheiten Schmiedekolben für ca. 70$ verbauen.

Hier gibt es einige davon---> Banshee Superstore

Share this post


Link to post

Die diversen Hersteller kann ich auch von der LTH Seite abtippen..

Aber welcher der Kolben kann was, welcher nix, bei wem fliegen gerne mal die Pins raus usw...??

Share this post


Link to post

hab den supermonza kolben im tourenmotor verbaut, weil ich eine "serien" welle fahren wollte um jederzeit und überall schnell ersatz zu bekommen.

mit wiseco kolben und pleuel umpressen etc. wird ja die ersatzteilbeschaffung auf der EL oder so etwas schwierig.

seit 1500 km funzt die kombi..

mal sehen wie lange noch.

im anderen motor fahre ich eine umgepresste welle mit 18er kobo und wiseco kolben (das ist der kolben ohne pin versetzen...yamaha oder so) .

der kolben hat bis jetzt 10000 km problemlos überstanden.

Edited by gravedigger

Share this post


Link to post

Klick!

Dieser hier ist gemacht bei Wössner! Er läuft in mittlerweile fünf mir bekannten TS1-Motoren... Darunter zwei mit ca. 30PS (u.a. auch Füllboy) und in einem mit Ü40PS (loslowrider).

Der Kolben ist top verarbeitet! Aber man muss bei Wahl noch die Pins umsetzen lassen (15€, dauert 3 Tage)). Hält aber bei allen Motoren ziemlich gut!

Und billiger kann ein Marken-Schmiedekolben nicht sein... Ausserdem haben diese einen 16er Kobo und können so mit der 60/116er Sacchi Welle gefahren werden.

Auf Wisecos würde ich allerdings auch jederzeit vetrauen. Allerdings finde ich den Aufwand mit 18er Kobo zu groß.

Edit sagt: Den Lightweight-Kolben gibt es auch für 110er Pleuel

Edited by Peterle

Share this post


Link to post

Als plug & play-Tauschteil zum geschrotteten AF-(Asso)-Kolben hat mir der LTH-Marco einen ProPorting-Kolben empfohlen.

Vorteile:

- verstärktes Kolbenhemd

- 1mm dünne Stahlringe (made by Wiseco)

- Kolbendach-Wölbung ist gleich wie beim AF (evtl. vorh. Zyl.kopf paßt)

Nachteil:

- etwas schwerer als AF

Mit einem bikonischen Kolbenbolzen ist er laut Digi-Küchenwaage gewichtsmäßig aber wieder gleich auf mit dem AF.

Edited by T5Rainer

Share this post


Link to post

ansonsten der hier:

ist aus JAPAN !, wie ProPorting aber mit zwei dünnen (1mm) Kolbenringen !

passt p&p

Tutti-Frutti: A, B oder C !

post-29329-051056500 1317729216_thumb.jp

Edeltraud sagt:

gibts auch ohne Fenster, kannste dann selber machen !

mpq

Edited by mpq

Share this post


Link to post

ansonsten der hier:

ist aus JAPAN !, wie ProPorting aber mit zwei dünnen (1mm) Kolbenringen !

passt p&p

Tutti-Frutti: A, B oder C !

post-29329-051056500 1317729216_thumb.jp

Edeltraud sagt:

gibts auch ohne Fenster, kannste dann selber machen !

mpq

MITAKA ist Made in Taiwan, nix Japan -da liegen schon noch Welten zwischen.

Share this post


Link to post

MITAKA ist Made in Taiwan, nix Japan -da liegen schon noch Welten zwischen.

MITAKA ist japanisch !! definitiv !! durch aus möglich das die in Taiwan herstellen lassen.

mpq

Share this post


Link to post

wie ProPorting aber mit zwei dünnen (1mm) Kolbenringen !

wieso das aber?

ProPorting hat 1mm-dünne Stahlringe! :wacko:

Share this post


Link to post

Hallo,

Das umpinnen beim Wahl-Kolben ist wohl eher etwas Tagesverfassungsabhängug was er gerade macht.

Ich hab hier 3 Stk. TS1 Zylinder wo bei allen der Pin rausgefallen ist nach dem umpinnen.

Dann habe ich noch 3 Stk. Wisecokolben hier die ebenfalls bei ihm umgepinnt wurden. Teilweise so wie "original" mit dem Kerbstift aus Stahl und den anderen Pin dann lustigerweise mit nem konischen "Kupferstift" der innen am Kolben umgebogen wurde. Die 3 Kolben sind nie in einsatz gekommen...

Alles in allem für mich inzischen eher fragwürdig das ganze umpinnen. Vor allem bei dem finaziellen Aufwand....

:wacko:

Share this post


Link to post

MITAKA ist japanisch !! definitiv !! durch aus möglich das die in Taiwan herstellen lassen.

mpq

Hallo Miguel,

da wäre ich mir wirklich nicht so sicher. Auch ist Mitaka kein Hersteller, sondern nur eine Marke, genau wie Aoki und kommen auch aus dem gleichen Werk.

http://www.mitaka.co.uk/

You probably know by now that Mitaka Motocross Pistons are the most competitively priced pistons in the U.K. As a result, they are also the biggest selling !

What we would like to explain is why they are priced so competitively and why you should not assume that by paying more for another brand of piston, you are automatically getting a better piston. The price you pay is influenced not only by the production costs, but by the number of people who have handled the product before you receive it.

Firstly, you should understand that very few motorcycle manufacturers have ever made their own pistons. Just like tyres, batteries, chains etc., they are bought in from a specialist producer. To further complicate matters, piston manufacturers do not make the rings ! Mitaka use either TP or Riken rings, (same as genuine).

This produces a supply chain where each person or company who handles the product makes a profit and increases the price to the final “end user”, you the rider. By choosing a Mitaka piston, you are buying at the end of the shortest supply chain !

Here’s how it works :-

Mitaka buy 1,000 pistons (of each model) from the factory. Below this quantity, the price increases, above this quantity it only reduces marginally – diminishing returns.

The dealer buys 10 pistons at a very good price.

You buy 1 piston, giving a profit to just 2 “middlemen”.

But what about the quality, where are the pistons made and does it matter, you ask ? Well yes and no. Piston manufacturing technology has not really changed in the last 30 years. It is well understood and good quality pistons can be produced anywhere in the world. Our 2 stroke pistons are cast and machined in Taiwan, whilst our 4 stroke pistons are forged in Taiwan and machined in Japan. The fact of the matter is that if you do not have a large Taiwanese content in the manufacturing process, the cost is simply going to be disproportionately high. Don’t forget that the (skilled) labour cost in Taiwan is £100 per week. The same machine tools are used whether they are used by $1,000 a week U.S. workers or €700 a week Italian workers.

Vielleicht hilft das ein wenig zur Aufklärung.

Gruß Olli

Share this post


Link to post

hab den supermonza kolben im tourenmotor verbaut, weil ich eine "serien" welle fahren wollte um jederzeit und überall schnell ersatz zu bekommen.

mit wiseco kolben und pleuel umpressen etc. wird ja die ersatzteilbeschaffung auf der EL oder so etwas schwierig.

seit 1500 km funzt die kombi..

mal sehen wie lange noch.

im anderen motor fahre ich eine umgepresste welle mit 18er kobo und wiseco kolben (das ist der kolben ohne pin versetzen...yamaha oder so) .

der kolben hat bis jetzt 10000 km problemlos überstanden.

Das mit der Serienwelle ist auch mein Anliegen, ich meine nix gegen Umbauaktionen und die Kolben sind sicher auch Klasse, aber es kommt für mich im Augenblick nicht in Frage.

Dieser Supermonza Kolben ist mir auch schon empfohlen worden, steht da was drinn wer den produziert? Stahl oder Gussringe??

Preislich spielen die ja alle in der gleichen Liga, daher ist die Wahl etwas schwer geworden.

Edited by Schmied

Share this post


Link to post

keine ahnung mit den ringen.....hab noch keinen verdreht um das zu testen :wacko:

blöd ist halt, dass der monza wieder eine andere kolbendachform als wiseco und oanser original hat.

hersteller meteor, glaub ich.

Edited by gravedigger

Share this post


Link to post

Hallo Miguel,

da wäre ich mir wirklich nicht so sicher. Auch ist Mitaka kein Hersteller, sondern nur eine Marke, genau wie Aoki und kommen auch aus dem gleichen Werk.

http://www.mitaka.co.uk/

You probably know by now that Mitaka Motocross Pistons are the most competitively priced pistons in the U.K. As a result, they are also the biggest selling !

What we would like to explain is why they are priced so competitively and why you should not assume that by paying more for another brand of piston, you are automatically getting a better piston. The price you pay is influenced not only by the production costs, but by the number of people who have handled the product before you receive it.

Firstly, you should understand that very few motorcycle manufacturers have ever made their own pistons. Just like tyres, batteries, chains etc., they are bought in from a specialist producer. To further complicate matters, piston manufacturers do not make the rings ! Mitaka use either TP or Riken rings, (same as genuine).

This produces a supply chain where each person or company who handles the product makes a profit and increases the price to the final “end user”, you the rider. By choosing a Mitaka piston, you are buying at the end of the shortest supply chain !

Here’s how it works :-

Mitaka buy 1,000 pistons (of each model) from the factory. Below this quantity, the price increases, above this quantity it only reduces marginally – diminishing returns.

The dealer buys 10 pistons at a very good price.

You buy 1 piston, giving a profit to just 2 “middlemen”.

But what about the quality, where are the pistons made and does it matter, you ask ? Well yes and no. Piston manufacturing technology has not really changed in the last 30 years. It is well understood and good quality pistons can be produced anywhere in the world. Our 2 stroke pistons are cast and machined in Taiwan, whilst our 4 stroke pistons are forged in Taiwan and machined in Japan. The fact of the matter is that if you do not have a large Taiwanese content in the manufacturing process, the cost is simply going to be disproportionately high. Don’t forget that the (skilled) labour cost in Taiwan is £100 per week. The same machine tools are used whether they are used by $1,000 a week U.S. workers or €700 a week Italian workers.

Vielleicht hilft das ein wenig zur Aufklärung.

Gruß Olli

von mir aus, in TAIWAN, hergestellt ! ist ja auch egal, ändert nichts daran das es den Kolben als Alternative gibt

mpq

Share this post


Link to post

keine ahnung mit den ringen.....hab noch keinen verdreht um das zu testen :wacko:

blöd ist halt, dass der monza wieder eine andere kolbendachform als wiseco und oanser original hat.

Ich denke das der Herr Schmied da ne 60er Welle einbaut, es läge also nah sich einen passenden Kopf zu leisten und dann wärs wohl auch Wurst ob das Kolbendach etwas anders ist, gedreht werden muss ja so oder so. :laugh:

-

Share this post


Link to post

Na man sieht es den Ringen doch an ob es so fette Dinger sind wie beim Asso oder dünn und dann warschl. aus Stahl..

Eine 60er Welle ist sicher in der Überlegung, nur ganz sicher bin ich mir da nicht.

Wie relevant ist das Thema Gewicht bei der Kolbenwahl? Ist nur mess oder auch deutich spürbar zwischen Asso und Wiseco/MB??

Share this post


Link to post

ich vermeine schon einen unterschied gespürt zu haben zwischen dem asso kolben in flo´s oansa und dem wiseco bei mir. wobei seine kiste so vibriert hat daß es halt schwer nur auf den kolben zu schieben ist.

bzgl. wahlscher pin-versetzung hab ich allerdings auch schon schmerzhafte erfahrungen machen müssen. ein zu langer pin der den ring nicht komplett einfedern lies und noch vor dem 1. gefahrenen meter die neue beschichtung wieder runtergekratzt hat. hab aber wieder einen wiseco umsetzten lassen (diesmal nachgeprüft bzw. gefeilt), der hält schon über 5tsd.

ich steh einfach auf die geschmiedeten kolben und die langen pleuel. hab das in allen 3 kisten so verbaut, auch in der TV.

Share this post


Link to post

Hallo,

Das umpinnen beim Wahl-Kolben ist wohl eher etwas Tagesverfassungsabhängug was er gerade macht.

Ich hab hier 3 Stk. TS1 Zylinder wo bei allen der Pin rausgefallen ist nach dem umpinnen.

Dann habe ich noch 3 Stk. Wisecokolben hier die ebenfalls bei ihm umgepinnt wurden. Teilweise so wie "original" mit dem Kerbstift aus Stahl und den anderen Pin dann lustigerweise mit nem konischen "Kupferstift" der innen am Kolben umgebogen wurde. Die 3 Kolben sind nie in einsatz gekommen...

Alles in allem für mich inzischen eher fragwürdig das ganze umpinnen. Vor allem bei dem finaziellen Aufwand....

:laugh:

Mit Pin versetzen bei genannter Firma hab ich auch schlechte erfahrungen.

Hat mich einmal im Übermaß neu beschichten und so gesehen, 2 Kolben gekostet. :wacko:

Edited by schlucke

Share this post


Link to post

Wie relevant ist das Thema Gewicht bei der Kolbenwahl? Ist nur mess oder auch deutich spürbar zwischen Asso und Wiseco/MB??

Meßbar:

AF-Kolben+Bolzen+Ringe+Clips = 335g

PP-Kolben+Bolzen+Ringe+Clips = 337g (mit leichtem KoBo)

MB-Kolben+Bolzen+Ringe+Clips = 285g

Spürbar:

Ich hab zwischen AF- und MB-Kolben nicht wirklich einen deutlichen Unterschied spüren können. Vermutlich machen unterschiedliche Silentblöcke oder verschieden schwere Lüfterräder mehr aus.

Share this post


Link to post

von mir aus, in TAIWAN, hergestellt ! ist ja auch egal, ändert nichts daran das es den Kolben als Alternative gibtmpq

Sorry für meine Ausschweifung - Wie dem auch sein, wesetlicher Bestandteil der Frage war ja:

Wer kann etwas Aufklärung bieten welcher wofür gut ist, was taugt oder auch nicht??Es muss ja nicht immer die teuerste, ok auch beste Variante des Racetour Kolbens sein. ...:wacko:

Grundsätzlich würde ich geringe Gewichtsunterschiede als nicht so maßgeblich betrachten, sehe das eher wie Rainer.

Wichtig ist die Güte des Kolbens, da wäre für mich Woessner oder Wiseco erste Wahl, sowei auch Meteor natürlich, MB kenne ich nicht. Des Weiteren die Ringe und die Ringdicke, 1,0mm Stahl ist optimal, ansonsten auch probemfrei italienische Ringe aus Kugelgraphit.

Mitaka hatte in der Vergangeheit bei den RD Kolben Probleme mit Ringbrüchen/ dem Feuersteg, wenn das Thema mit Wiseco Ringen aus der Welt ist, schön.

Gruß Olli

Share this post


Link to post

Pro-Porting und Mitaka sind identisch! Nur die Ringe sind beim PP wohl getauscht worden. Die Kolben haben das gleiche Logo auf der Innenseite des Kolbenhemdes eingegossen.

Ich würde die Finger davon lassen!

Edited by Peterle

Share this post


Link to post

Ich bin den MB Racetour in meinem letzten TS1 gefahren, der ist schon geil, fand ihn im Vergleich zu einem Wiseco auf mind. dem selben Niveau was die Qualität angeht, leider schreckt einen der Preis schon gewaltig ab, der kostet ja locker 75% mehr als der Rest.

Bei LTH steht das die ProPorting Kolben von Wiseco produziert werden.

Es geht um Standart TS1 Tuning, keine wilden Porting Aktionen, max. den Auslass etwas optimiert.

:wacko:

Share this post


Link to post

Bei LTH steht das die ProPorting Kolben von Wiseco produziert werden.

Das bezieht sich nur auf die Ringe. :wacko:

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.