Jump to content

Rollerfahrer in den betroffenen Überschwemmungsgebieten


powerracer
 Share

Recommended Posts

An alle Rollerfahrer,

die in den so stark vom Hochwasser betroffenen Gebieten geschädigt wurden.

Wir sind solidarisch in Gedanken bei Euch, und sprechen Euch unser Mitgefühl aus.

 

pr

 

Edit: Natürlich auch all jenen Menschen, die von der Katastrophe so betroffen sind.

 

Edited by powerracer
  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Ich bin zum Glück nicht persönlich betroffen aber im Umkreis (Stolberg, Herzogenrath, Kerkrade, Heerlen) sieht es aus wie nach einem Krieg. Zum Glück scheint sich die Lage etwas zu entspannen wodurch aber nun das tatsächliche Ausmaß der Zerstörung klar wird! Das Wasser zieht sich zurück aber der Schlamm bleibt. Ich habe mich gestern beim DRK gemeldet, die die Koordination der privaten Helfer übernimmt. Kam aber anders denn ich musste gestern Abend dann in der eigenen Familie helfen bei der Evakuierung, da die Talsperren nun überlaufen oder kontrolliert absteuern. Dadurch wurde eine weitere Flutwelle vorhergesagt. In dem Bereich Jülich sieht es aber derzeit entspannter aus als man angenommen hat. Über einen überfluteten Keller macht sich hier keiner mehr verrückt!

Für mich kam das jetzt nicht so überraschend wie die Medien es darlegen, weil bereits 3 Tage zuvor vor dem Starkregen gewarnt wurde. Dieses Ausmaß habe ich mir aber in den dunkelsten Träumen nie vorstellen können.

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an unsere Runs gemeinsam mit der Achse auf der Ranch in Stolberg. Diese kleine Bächlein, wo manch einer sein Bier drin gekühlt hat (oder reingepisst hat, während @joera1946 10m weiter Fluss abwärts gebadet hat:-D), war einer der Unheilbringer:-(.

 

Edited by lokalpatriot
Link to comment
Share on other sites

Die Probleme sind extrem vielfältig und breit gestreut.
Uns selbst ist zum Glück hier nix passiert und ein paar ccm Wasser im Keller sind ein Witz und nicht der Rede wert. 
Aber schon 450 Meter weiter an der Sülz und der Agger standen Häuser bis zum ersten Stock im Wasser und tun es zum Teil noch. Rings umher sind einige Existenzen gerade am Limit oder schon ruiniert. 

Das geht von Freunden in der Eifel, deren Haus sich gerade von neu renoviert zum Abrissgegenstand gewandelt hat, Bekannte die sich seit zwei Tagen nicht gemeldet haben bis hin zum Kleinbauern dessen Tiere alle ertrunken sind. Bisher aber alle wohl auf.
So langsam trudeln alle möglichen Infos ein. Unvorstellbar und zum Teil nicht zu glauben, wenn man nicht selbst gesehen hat was hier und an anderen Orten an Wasser runter oder vorbei kam.


Zum Glück ist die Hilfsbereitschaft gerade sehr groß, sodass von der Versorgung mit Gütern bis hin zur Unterbringung aktuell alles zu funktionieren scheint.
Allerdings zeichnen sich auch schon erste Anzeichen von späteren Folgen ab wie fehlende Elementarversicherungen, weil kein Risikogebiet oder drohende Altlasten durch geplatzte Heizöltanks. Da wird sich zeigen ob die Politiker gerade nur Wahlversprechen machen oder ob wirklich Hilfe kommen wird.
Helfen durch Spenden, die auch ankommen und nicht in der Verwaltung der Spendenorganisation versacken ist wohl das Beste wenn man helfen will.
 


 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat agent.seven folgendes von sich gegeben:

Helfen durch Spenden, die auch ankommen und nicht in der Verwaltung der Spendenorganisation versacken ist wohl das Beste wenn man helfen will.

 


 

Ich bin für entsprechende Infos dankbar. Alternativ spende ich nachher an irgendwas halbwegs offizielles was mit Flut und RLP zu tun hat.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Soweit ich das von ein paar Leuten jetzt gehört habe ist alles okay, was regional auf die Beine gestellt wird oder sogar SWR3 und so.
Die Websites der einzelnen Gemeinden helfen hier wohl auch bei der Auswahl.
Bei den großen ist das THW wohl okay, DRK, DLRG und andere Kaliber fressen viel im Wasserkopf der Verwaltung auf.
 

Link to comment
Share on other sites

Ich war heute den ganzen Tag in Ahrweiler und bin auch morgen und Sonntag wieder da.

 

Mein Onkel wohnt in zweiter Reihe zur Ahr und hatte den Keller komplett und Erdgeschoss ca. 30cm hoch das Wasser stehen. 

Gott sei Dank sind Schlaf, Wohnzimmer und Küche im 1.OG

 

Was soll ich sagen, der ganze Ort gleicht einem Kriegsgebiet. 

Überall Schlamm und Müll auf den Straßen, Notstrom Aggregate pumpen Wasser aus Kellern, Autos liegen wie zurückgelassene Spielzeuge mit zerborstenen Scheiben kunterbunt in den Straßen. 

Aber,

die Solidarität kennt keine Grenzen. 

Nachbarn und auch Fremde packten mit an, eine Schmutzwasserpumpe, die gerade nicht gebraucht wurde, kam wie selbstverständlich zum Einsatz. 

Alles in allem aber sehr gespenstisch. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat agent.seven folgendes von sich gegeben:

Die Websites der einzelnen Gemeinden helfen hier wohl auch bei der Auswahl.

Meine Stadt hat inzwischen auch ein Spendenkonto eingerichtet – das habe ich jetzt dann gewählt und gehe einfach mal davon aus, dass die Knete vernünftig eingesetzt wird. Mehr kann ich im Moment ja leider nicht tun. Die armen Schweine.

Link to comment
Share on other sites

Gerade Bilder von einem Freund aus Bad Neuenahr bekommen, da liegen fünf Autos und eine halbe Brücke in seinem Vorgarten.
Da stand Dienstag noch eine Garage. Wo die geblieben ist ist unklar.
Ich werde sehen ob ich morgen irgendwie doch physisch helfen kann.

  • Like 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Und während unser Bundespräsident versucht seine Betroffenheit über die Opfer in Worte zu fassen, albert unser MöchtegerndernächsteBundeskanzlersein im Hintergrund rum, reisst dumme Witze und lacht sich schlapp - widerlich

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

vor einer Stunde hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

...das fand ich allerdings auch sehr daneben, so eine Hohlpratze! Mitgefühl scheint nicht seine Stärke zu sein, was ein Honk!

 

Völlig daneben der Typ .... bin mir sicher diesen Patzerpickel bekommt der auch nicht mehr so schnell los von seinem Arsch!

 

Edited by Babas
Link to comment
Share on other sites

Leider vergisst das Netz so einen blamablen Ausrutscher viel zu schnell,

aber allein die Aussage,

"wegen so einem Tag" kann und wird sich die Politik nicht ändern!

Das zeigt doch, wie hohl der Mann ist,

 

pr

 

 

Link to comment
Share on other sites

Mal ne blöde Frage vom langjährigen Mitleser und nun leider auch "Flutopfer" (was ein Scheisswort): Wäre es vielleicht eine Idee, einen Thread zur Vermittlung von "Notversorgung" der Zweiräder betroffener GSFler zu starten? 

 

Das kommt nun eher spät da wir seit sieben Tagen unser Haus ausräumen und trockenlegen aber wenn ich die Ersatzteile aus dem Keller so rosten sehe, will ich nicht wissen wie es in der zuvor fahrbereiten PK S aussieht. Für mehr als schnell abkärchern und in ein trockenes Lager schieben bleibt aber auch in der kommenden Woche kaum Zeit - einem Nachbarn gegenüber geht es mit 2 PX, einer Cosa und diversen Oldtimern nicht anders, die Leute haben gerade einfach noch wichtigere Sorgen. 

 

Meine Frage daher: wäre es den Betroffenen nicht eine Hilfe, in dem jemand ihre Schätzchen in eine trockene Garage nimmt, Motor spaltet und kurzerhand alles mit Öl flutet? 

(Hab selber leider keinerlei Erfahrung was Wasserschäden an Zweitaktern angeht, wer mehr Ahnung hat teile sein Wissen bitte!)

 

PS: wohnte selbst bis Mittwoch in Stolberg Zweifall und könnte am Wochenende bei Bedarf gerne einige Roller mit nem kleinem Peugeot Boxer durch die Gegend transportieren.

 

VG,

Michael

 

 

Link to comment
Share on other sites

Nachtrag für wen's interessiert: das war letzten Donnerstag, hab sie am Freitag Nachmittag erst abspritzen können und mit Hochdruckreiniger Mal alles wo man ohne Werkzeug drankommt abgespült. Motor spalten werde ich hoffentlich Mitte nächste Woche. Das zerlegte Getriebe einer zweiten Smallframe war an Hauptwelle und Gangrädern gestern aber schon richtig hart am rosten, ich vermute das auch bei geschlossenem Motor durch die Entlüftungsschraube Wasser/Schlamm rein und Öl rausgedrückt wurde. Wird also eine Revision.

 

IMG_20210715_123233.thumb.jpg.c35aa019180efaa192611e6928cfffbc.jpg

 

Kellergarage war ca. 1,5 Tage komplett bis unter die Decke voll.

 

IMG_20210715_123204.thumb.jpg.71161d968a552662a9ff8825f4e23eee.jpg

 

Wie andere schon beschrieben haben ist die Hilfsbereitschaft aber echt der Wahnsinn: Haus ist inzwischen komplett leer und bis auf den Rohbau freigelegt, sämtliches (mechanisches) Werkzeug abgespült und erstmal eingelagert.

 

Hiermit schonmal ein pauschales riesen Dankeschön an alle die in den betroffenen Gebieten unterwegs waren! Ohne euch wäre wir kein cm weit gekommen!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.