Jump to content
gs-racer

Österreich, Bezirk Melk: Vespa GS 150 VS5T

Recommended Posts

Hallo, meine Vespa wurde nicht gestohlen aber ich habe folgendes Problem.

Ich habe unter anderem seit zirka 20 Jahren eine GS150 die ich nun endlich typisieren wollte.

In diesen Zuge wurde mir mitgeteilt, dass meine Fahrgestellnummer bereits angemeldet ist.

Daraufhin habe ich dass Typisierungsverfahren gestoppt, um zu vermeiden, dass das Fahrzeug welches mit meiner Fahrgestellnummer angemeldet ist  eingezogen wird.

 

Nun bin ich auf der Suche nach dem Zulassungsbesitzer aus dem Bezirk Melk welcher eine GS150 VS5T mit der Fahrgestellnummer 001194xx

angemeldet hat. 

 

 

Ich möchte mit diesem Zulassungsbesitzer eine Einigung ohne Polizei erzielen...

 

 

Share this post


Link to post

In Deutschland gibt es in solchen Fällen die Möglichkeit, eine so genannte TP-Nummer zu bekommen. Das ist eine alternative FIN, die vom TÜV vergeben wird, wenn ein Fahrzeug keine FIN hat, die FIN doppelt vergeben ist, usw. 

 

Besteht diese Option in Österreich auch? Dann hat man zwar den Makel, dass man kein VS5T hat. Aber das ist sicher ein kleineres Problem, als ein enervierender Rechtsstreit, mit dem Eigentümer der anderen Kiste.   

Edited by kuchenfreund

Share this post


Link to post

Das ich im Recht bin ist mir bewusst. Jedoch möchte ich vermeiden, dass der Typenscheinbesitzer ernsthafte Probleme bekommt. Daher der Versuch über das Forum ihn ausfindig zu machen. 

Im Falle dass dies nicht gelingt, muss ich ohnehin die Typisierung durchziehen....

Share this post


Link to post
Am 26.4.2019 um 21:51 schrieb maxsi:

In Österreich ist normalerweise der im Recht der das Fahrzeug hat.

 

Bitte entschuldigt falls ich falsch liege, bis her dachte ich immer der mit dem Typenschein hat den längeren sitzt am längeren Ast?

Share this post


Link to post
vor 31 Minuten schrieb Scumandy:

Bitte entschuldigt falls ich falsch liege, bis her dachte ich immer der mit dem Typenschein hat den längeren sitzt am längeren Ast?

Hätte ich auch gedacht,aber in Ö ist es anders!

Vg

Share this post


Link to post

Die Nummer ist bei einer GS aufgrund der Position nicht so leicht veränderbar wie bei anderen Modellen.

Weiteres habe ich sie mehreren Profis gezeigt die sie auch für Original halten... 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ich hatte mal eine Karre gekauft, die nie abgemeldet wurde. Derjenige auf dem die Karre zugelassen war witterte die Knete und hat sich das Abmelden/ die Papiere schön bezahlen lassen. Immerhin gab es so eine Lösung für das Problem.

Du willst Deine GS ohne Papiere zulassen? Kann es nicht sein, dass sich das ähnlich verhält? Die Auskunft, wer die Karre auf sich angemeldet hat, bekam ich aber recht problemlos (D).

Share this post


Link to post

wenn Du schon weißt, daß sie in MElk angemeldet ist (wahrscheinlich von einem Versicherungsvertreter),

dann laß Dir über das Kennzeichen die Kontaktdaten des Besitzers mitteilen (kann die Versicherung alles machen).

 

PS: was ich auch nicht versteh:

       Wenn Sie scheinbar eine Österreicherin ist, warum gehst Du dann typisieren und nicht Duplikat erstellen lassen ?

Edited by czeckson
Ergänzung

Share this post


Link to post

Das mit den Kontaktdaten ist leider aufgrund der Datenschutzgrundverordnung nicht mehr möglich.

 

Der Vorschlag mit dem Duplikat ist interessant, führt jedoch auch dazu dass derjenige welcher scheinbar mit dem Typenschein meiner GS ein Fahrzeug angemeldet hat ein Problem bekommt. 

Dass möchte ich grundsätzlich vermeiden. So wie es aktuell aussieht bleibt mir jedoch nichts anderes übrig.

 

 

Share this post


Link to post
Am 11.8.2019 um 15:38 hat gs-racer folgendes von sich gegeben:

Das mit den Kontaktdaten ist leider aufgrund der Datenschutzgrundverordnung nicht mehr möglich.

 

Der Vorschlag mit dem Duplikat ist interessant, führt jedoch auch dazu dass derjenige welcher scheinbar mit dem Typenschein meiner GS ein Fahrzeug angemeldet hat ein Problem bekommt. 

Dass möchte ich grundsätzlich vermeiden. So wie es aktuell aussieht bleibt mir jedoch nichts anderes übrig.

 

 

Also wenn du das Fahrzeug ehrlich erworben hast, nachweislich mit Kaufvertrag ist derjenige im Nachteil der mit „deinen“ Typenschein und einem Rahmen mit Garagentypisierung angemeldet hat.

Wenn der Roller schon mal in Österreich angemeldet war ist das mit der Typisierung überflüssig. Duplikat anfordern und gut is. Nur musst du nachweisen dass es deine ist und eine Verlustmeldung machen, soweit ich weiß.

Sobald du aber eine Verlustmeldung machst haben sie wahrscheinlich den Kollegen mit deiner Nummer bei den Eiern.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Am 28.4.2019 um 16:06 hat gs-racer folgendes von sich gegeben:

Das ich im Recht bin ist mir bewusst.

Wenn die bei dem Kameraden gut eingeschweißt ist wird es schwer sein dein Recht zu behaupten.

Share this post


Link to post

Ich würde am Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Sektion KFZ Genehmigungen anrufen und mal unverbindlich nachfragen.

 

Alternativ hat zb der ÖAMTC eine Rechtsabteilung die beraten dich als Mitglied kostenlos bzw können da mal nachhaken.

 

Vielleicht gibt es ja sogar eine Sonderlösung da es ein Erhaltenswürdiges Fahrzeug ist. 

War die Vespa schon mal in Österreich zugelassen?

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.