Jump to content
TomTronic

Kolbenstopper hat meinen Kolben beschädigt ? Noch fahrbar ?

Recommended Posts

Hey Leute,

 

anscheinend ist mein Projekt gescheitert bevor es angefangen hat.

Habe dank eines so tollen YouTube Videos meine Kupplung per Kolbenstopper ausgebaut. (anscheinend ein großer Fehler)

 

Nun habe ich einige Probleme beim einstellen meines Motors gehabt, Vergaser war irgendwo undicht usw. und der Motor geht immer von allein aus trotz Standgasschraube ganz eingedreht (hoffe da ist nicht noch was anderes defekt)

Nun schaute ich mit einer Lampe durch das Zündkerzenloch mal in den Zylinder da die Zündkerze naß war und ich sehen wollte was da im Brennraum los ist.

Da sah ich dann etwas komisches auf dem Kolbenboden. Wie leichte Dellen. Also nahm ich den Zylinderkopf meines 166ers ab und habe diese Fotos gemacht.

Definitiv vom Kolbenstopper. So ein verdammter Mist. Bin den Zylinder noch nichtmal Probe gefahren :(

 

Ich bitte um Aussagen von Leuten denen eventuell das gleiche passiert ist. Kann man den Kolben weiterhin fahren oder nicht ?

Es wäre sehr ärgerlich wenn nicht denn der Kolben wurde vom Vorbesitzer ordentlich angepasst und davon hab ich leider keine Ahnung. 

Ich weiß nichtmal welche Malossi 166 Version ich habe, den ersten oder den MK2. MK3 ist es jedenfalls nicht.

Was könnte passieren wenn ich ihn trotzdem fahre oder hätte es eventuell Leistungstechnische Auswirkungen ?

Habe gerade den ganzen Motor fix und fertig eingebaut, angeschlossen usw. es wäre echt elendig wenn ich das alles wieder ausbauen müsste. *heul*

 

Ich bin dankbar für Tipps und Eure professionellen Meinungen.

 

 

IMG_2497.JPG

IMG_2498.JPG

Bearbeitet von TomTronic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde den einfach so fahren...

 

Wenn du aber besser schlafen kannst, dann mit Schmirgelleinen die Stelle etwas verschliefen und gut ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Housefrau:

Würde den einfach so fahren...

 

Wenn du aber besser schlafen kannst, dann mit Schmirgelleinen die Stelle etwas verschliefen und gut ist. 

Das werde ich wohl so machen. Diese kleine Kante etwas wegschleifen... Hauptsache ist das diese kleinen Dellen jetzt keine riesen Beeinträchtigungen mit sich bringen.

 

Bearbeitet von TomTronic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb TomTronic:

Hauptsache ist das diese kleinen Dellen jetzt keine riesen Beeinträchtigungen mit sich bringen.

Die werden keinerlei Auswirkung haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber das große Zusammengeschobene würde ich etwas abschleifen; nicht das es abfällt und Ping-Pong spielt.

Und falls der Zylinderkopf ohne Dichtung montiert wird, würde ich beide noch etwas aufeinander einschleifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb CDI:

Aber das große Zusammengeschobene würde ich etwas abschleifen; nicht das es abfällt und Ping-Pong spielt.

Und falls der Zylinderkopf ohne Dichtung montiert wird, würde ich beide noch etwas aufeinander einschleifen.

Das werde ich in Angriff nehmen denke ich, ja. Ist mir auch etwas zu gefährlich.

Kopf ist mit Messingdichtung montiert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Marty McFly:

Don't panic. Bissle drüber schleifen und ab dafür.

Falls dein Motor nicht läuft wie gewünscht, daran liegt es bestimmt nicht!

Ich danke Dir/Euch für die Meinungen, das beruhigt mich gerade sehr ! Habe schon nach neuen Kolben oder Zylindern geguckt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Tupamaro:

Das war bestimmtein Video von Franks Vespa Garage...

Nein, es war Nils Homann :/ Er sagte zwar man solle ihn zum Schutze des Kolbens etwas abrunden, aber es bleibt trotzdem Metall gegen Metall.

Ich hätte schlauer sein MÜSSEN, denn ich hatte mir so etwas sogar gedacht. Etwas eigene Dummheit war auch dabei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb TomTronic:

Kopf ist mit Messingdichtung montiert. :)

ungewöhnlich :dontgetit:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb T5Rainer:

ungewöhnlich :dontgetit:

Japp, habe ich so auch noch nicht gesehen. Ist dünn. Hat der Motorerbauer halt so gemacht, irgendeinen Grund wird er wohl gehabt haben. Welcher es auch immer sein sollte... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb T5Rainer:

je dünner - je unschöner. :thumbsdown:

Also sie ist aufjedenfall etwas dicker als eine normale Fussdichtung zum Beispiel. Habe gerade mal geschaut, genau genommen etwa doppelt - 3 fach so dick.... ist jedenfalls nicht so wie ein Spacer oder sonstiges. Oder zur Erhöhung des Hubs...

Bearbeitet von TomTronic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schleifen würde ich da nur, wenn Du sicherstellen kannst, das keinerlei Partikel vom Schleifmittel zurückbleiben -> in Situ ist das nicht machbar. Mach das lieber mit ner Feile. Es soll schon Leute gegeben haben, denen es bei so einer Kolbenstopperaktion die Kurbelwelle verdreht hat....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, werde ich wegfeilen, geht so besser. Denn mit Schleifpapier usw. gibts zuviel Partikel, Dreck usw. das stimmt. Hatte ich eben auch schon drüber nachgedacht. Gute Idee. Danke Dir.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten schrieb T5Rainer:

Die im SIP-Set sieht nach Kupfer aus - nicht nach Messing. :dontgetit:

Ja, entschuldige, habe das verwechselt. Ist natürlich Kupfer ! :muah: Entschuldige den Anfängerfehler und die Verwechslung.

Bearbeitet von TomTronic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei Tipps fürs nächste mal:

 

Kupplungshaltewerkzeug kannst du dir aus einem Federbeinschlüssel machen. Loch in die Mitte und fertig.

Und FALLS du nochmal einen Kolbenstopper nehmen willst, bohr ein loch rein und steck ein passendes Gummi-Nupsi rein.

Als Blockierwerkzeug sollte man aber auch sowas nicht nehmen :satisfied:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb TomTronic:

Nein, es war Nils Homann :/ Er sagte zwar man solle ihn zum Schutze des Kolbens etwas abrunden, aber es bleibt trotzdem Metall gegen Metall.

Ich hätte schlauer sein MÜSSEN, denn ich hatte mir so etwas sogar gedacht. Etwas eigene Dummheit war auch dabei...

 

das, video zur motorüberholung von lf-motoren ist m.e. eines der schlimmsten. wir haben zwar keine raketentechnik, aber ich finde, der motor  wird da mehr oder minder zusammengehunzt. die reihe von offensichtlichen fehlern ist ziemlich lang. wenn ich mal richtig schlechte laune habe und dann am tiefpunkt ankommen will, gebe ich mir das video auch um mich richtig aufzuregen

 

 

tante edit sagt noch: zzgl. deiner ausgangsfrage - über diese sache ich mir wenig sorgen machen, eher um das kolbennolzenlager

Bearbeitet von T5Pien
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Kon Kalle:

Zwei Tipps fürs nächste mal:

 

Kupplungshaltewerkzeug kannst du dir aus einem Federbeinschlüssel machen. Loch in die Mitte und fertig.

Und FALLS du nochmal einen Kolbenstopper nehmen willst, bohr ein loch rein und steck ein passendes Gummi-Nupsi rein.

Als Blockierwerkzeug sollte man aber auch sowas nicht nehmen :satisfied:

Danke für den Tipp mit dem Federbeinschlüssel, habe schon ein Kupplungshaltewerkzeug hier liegen. 

Ich werde sicherlich keinen Stopper mehr zum demontieren irgendeines Teils an meinem Motor benutzen, denn wie der T5Pien gerade geschrieben hat leidet nur das Kolbenbolzenlager drunter, ist ja auch völlig logisch. Und für das Pleuel ist es ganz sicher auch nicht gerade lustig.

Wie gesagt, ab und an sollte man wirklich auf seinen Verstand und die innere Stimme hören und nicht an Geld sparen denken (denn die zwei Haltewerkzeuge kosten ja bei Gott nicht viel)

 

Aber wie heisst es doch so schön, learning by doing und aus Fehlern lernt man nicht wahr ?

Bearbeitet von TomTronic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.