Jump to content

Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)


AIC-PX

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb AAAB507:

Es gibt ja immerhin einen kompletten Rohling des Kopfes. Das ist ja schon mehr als bei vielen anderen Herstellern.

Das ist ja schon mal etwas,

nur, der Rohling bearbeitet sich nicht selbst.

Wenn da nicht ein Spezl hilft, oder man ist selbst nicht in der Lage das zu machen,

muss man wieder Geld in die Hand nehmen.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb powerracer:

BFA sollte, oder könnte doch so flexibel sein Köpfe "mit und ohne" O-Ringeinstich liefern zu können??

 

pr

 

würde ich als firmenchef nicht machen.

bleibt ja nix mehr hängen, wennst alles doppelt machen musst...

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb AAAB507:

Es gibt ja immerhin einen kompletten Rohling des Kopfes. Das ist ja schon mehr als bei vielen anderen Herstellern.


der Preis des Rohlings ist ja schon eine Frechheit - und wer das Ding nach der Bearbeitung sieht, fragt sich schon warum man das nicht vernünftig gießen kann 

Link to comment
Share on other sites

@AAAB507wenn ein Hersteller "Kundenservice" groß schreibt wäre das ein Klacks ne zusätzliche Teilenummer zu erstellen und an der CNC Maschine erstmal für ne Charge die O-Ring Einstiche weglässt, dann sieht man ja die Nachfrage.

 

Ich kenne den Preis des Gussrohlings nicht, wenn ich den Kopf aber noch gegen Bezahlung fertig drehen lasse kommt ein schönes Sümmchen zusammen, vor allem ist der BFA306 Kit ja nicht zu nem Schnäppchenpreis zu bekommen.

Dazu liegt dann ein nicht nutzbarer Kopf wertlos im Regal herum,

von Ressoucenverschwendung gar nicht mal geredet!:???:

 

Aber sind wir doch ehrlich,

an dem BFA 306 ne ToDo Liste zu erstellen was wünschenswert und verbesserungsbedürftig wäre,

die Liste würde sehr lang und umfassend werden.;-)

 

Bei uns in der Industrie nannte man das "Modellpflege", denn wenn man seine Kunden bei Laune halten will und möchte, gehört das zwingend dazu auch seitens der Kunden auf Ungereimtheiten einzugehen.

 

Irgendwann verschwindet der BFA306 als Nischenprodukt, was eigentlich sehr schade wäre.

Dies können andere anders sehen, aber das ist meine Meinung,

 

pr

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb powerracer:

@AAAB507wenn ein Hersteller "Kundenservice" groß schreibt wäre das ein Klacks ne zusätzliche Teilenummer zu erstellen und an der CNC Maschine erstmal für ne Charge die O-Ring Einstiche weglässt, dann sieht man ja die Nachfrage.

 

Ich kenne den Preis des Gussrohlings nicht, wenn ich den Kopf aber noch gegen Bezahlung fertig drehen lasse kommt ein schönes Sümmchen zusammen, vor allem ist der BFA306 Kit ja nicht zu nem Schnäppchenpreis zu bekommen.

Dazu liegt dann ein nicht nutzbarer Kopf wertlos im Regal herum,

von Ressoucenverschwendung gar nicht mal geredet!:???:

 

Ok, du willst also ein extra Kit mit Zylinderkopf ohne Einstich?

Dann wären es sogar 2 zusätzliche Produkte (Kit und Kopf solo) im Lager, zur Bevorratung und Verwaltung.

Und darf es vielleicht noch ein Kit sein mit etwas anderen Steuerzeiten?

Da bin ich voll bei @light - das lohnt alles nicht.

 

Den O-Ring haben die ja nicht zur Zierde eingebaut, sondern weil irgendjemand der Meinung ist/war, dass das ne sinnvolle Abdichtung des Kopfes ist.

Link to comment
Share on other sites

@AAAB507hab ich etwas von anderen SZ geschrieben?

Ob der O-Ring, so wie dieser im Moment ausgelegt Sinn macht, das bezweifle ich.

 

Du kannst da zwar anderer Meinung sein, aber was soll's?

Wenn ich bei einer 2mm breiten Nut und dieser Tiefe einen 2mm FKM75 oder 80 montiere,

kommen die Dichtflächen von Kopf und Zylinder wenn eine Fläche tuschiert wurde nicht mal einen Hauch in Berührung wenn der Kopf mit vorgeschriebenem Drehmoment angezogen wird.

Selbst bei einem weicheren NBR O-Ring gäbe es da Probs.

 

Denn der O-Ring geht dermassen auf Block, das mag zwar über den O-Ring, solange der intakt ist dicht sein, aber es sollte eine Abdichtung über die Berührung der metallischen Fläche stattfinden, und zwar mit vollem Druck übers Drehmoment der Kopfschrauben oder Muttern.

 

Und diese Abichtung braucht den vollen Druck über die Kopfschrauben auf die Dichtfläche.

Die Quetschung des O-Ringes hingegen benötigt minimalen Druck um sich sauber an allen drei Flächen der Nut und an der Fläche des Zylis anzulegen.

Aus diesem Grund gibt es auch die Empfehlung über Breite und Tiefe der Nuten,

diese Angaben müssen aber manchmal leicht überdacht werden.

 

Ausserdem kann sich in dieser Konstellation der Kopf, bzw. sogar der Zylinder verziehen.

In diesem Punkt wird mir jeder Maschbauer recht geben.

 

Zum Schluss, es funzt ja die Dichtigkeit ohne O-Ring bei vielen anderen Herstellern,

wie EIGIG schreibt, ein zusätzliches anfälliges Bauteil,

oder ich zitiere Hr. Hütten, "jede eingesparte Dichtung ist die beste"!

 

Gruß

 

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb powerracer:

@AAAB507hab ich etwas von anderen SZ geschrieben?

Ob der O-Ring, so wie dieser im Moment ausgelegt Sinn macht, das bezweifle ich.

Das war ein Beispiel. Soll ich mit dem ganzen Zaun winken, oder reicht ein Pfahl?

Ich kritisiere nicht, dass du den O-Ring und/oder die Ausführung anzweifelst.

Das stand hier schon lange zur Diskussion.

 

Ich fand den Vorschlag schwachsinnig, von einem Hersteller, der mit dem Produkt seine Brötchen verdient zu empfehlen, dass er doch mal ein paar Produkte zusätzlich ins Portfolio aufnehmen könnte. Hinsichtlich (Mehr-) Kosten von solchen Maßnahmen scheinst du nicht gerade bewandert zu sein - also lass' es lieber (nur meine persönliche Ansicht)...

vor 44 Minuten schrieb powerracer:

Du kannst da zwar anderer Meinung sein, aber was soll's?

 

Link to comment
Share on other sites

Am 5.8.2023 um 16:31 schrieb powerracer:

Denn der O-Ring geht dermassen auf Block, das mag zwar über den O-Ring, solange der intakt ist dicht sein, aber es sollte eine Abdichtung über die Berührung der metallischen Fläche stattfinden, und zwar mit vollem Druck übers Drehmoment der Kopfschrauben oder Muttern.

Ich habe folgendes festgestellt. Der O-Ring geht nicht auf Block, wenn er richtig montiert ist. Der originale ist zu groß und schwer in Position zu bringen. Habe aber herausgefunden, dass das relativ einfach geht, wenn man den O-Ring so gut es geht in die Nut legt und den Kopf dann mit Druck hin und her dreht. Man spürt dann irgendwann, wie der O-Ring komplett in die Nut flutscht und der Kopf richtig sitzt. Wenn dann die Kopfschrauben komplett angezogen werden passiert dem O-Ring nichts. Ich glaube, dass in den meisten Fällen der O-Ring nicht richtig in der Nut sitzt.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Vespa Lehrling:

Ich habe folgendes festgestellt. Der O-Ring geht nicht auf Block, wenn er richtig montiert ist. Der originale ist zu groß und schwer in Position zu bringen. Habe aber herausgefunden, dass das relativ einfach geht, wenn man den O-Ring so gut es geht in die Nut legt und den Kopf dann mit Druck hin und her dreht. Man spürt dann irgendwann, wie der O-Ring komplett in die Nut flutscht und der Kopf richtig sitzt. Wenn dann die Kopfschrauben komplett angezogen werden passiert dem O-Ring nichts. Ich glaube, dass in den meisten Fällen der O-Ring nicht richtig in der Nut sitzt.

Ich glaube, da müssen sämtliche Lehrbücher über die Gestaltung und Auslegung von O-Ringnuten "neu umgeschrieben werden"!;-)

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Mein Kopf sah jedes Mal so aus.Richtig übel.Laut Sip besteht kein Bedarf an dem Kopfdesign was zu ändern.Ich soll den o-Ring einfach weg lassen…Den vierten Kulukorb hab ich zumindest zur Hälfte erstattet bekommen.Wäre der erste der mit dem V2 Probleme hätte.Bfa Kickstarter Verzahnung komplett ab,keine Kulanz weil hat vor mir scheinbar auch noch keiner geschafft..

05FB02F1-C16D-4EC6-A595-95ED0EE1CCFB.jpeg

  • Haha 1
  • Sad 3
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb käthe 1963:

Mein Kopf sah jedes Mal so aus.Richtig übel.Laut Sip besteht kein Bedarf an dem Kopfdesign was zu ändern.Ich soll den o-Ring einfach weg lassen…Den vierten Kulukorb hab ich zumindest zur Hälfte erstattet bekommen.Wäre der erste der mit dem V2 Probleme hätte.Bfa Kickstarter Verzahnung komplett ab,keine Kulanz weil hat vor mir scheinbar auch noch keiner geschafft..

05FB02F1-C16D-4EC6-A595-95ED0EE1CCFB.jpeg

Hast du zusätzlich Dirko drauf gemacht?

Wie viel Km hast auf dem Kopf drauf?

Sehe ich das richtig, dass der O-Ring an mehreren Stellen auseinander ist oder sieht das nur so aus?

Deine Kerze finde ich ganz schön hell … täuscht vielleicht aber auch, das Foto ist jetzt nicht das beste …

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb käthe 1963:

Mein Kopf sah jedes Mal so aus.Richtig übel.Laut Sip besteht kein Bedarf an dem Kopfdesign was zu ändern.Ich soll den o-Ring einfach weg lassen…Den vierten Kulukorb hab ich zumindest zur Hälfte erstattet bekommen.Wäre der erste der mit dem V2 Probleme hätte.Bfa Kickstarter Verzahnung komplett ab,keine Kulanz weil hat vor mir scheinbar auch noch keiner geschafft..

05FB02F1-C16D-4EC6-A595-95ED0EE1CCFB.jpeg

Du Wildsau ;-)

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb käthe 1963:

Kerze ist hell weil die Bude zu mager lief mit dem undichten Kopf..
Hab den Kopf jetzt um 1,5mm abdrehen lassen.So kann ich auch etwas mit der Verdichtung und den Steuerzeiten spielen ohne direkt an den Zylinder zu gehen

Du hast die O-Ring Nut weg gedreht und dichtest jetzt nur mit Dirko, oder?

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb käthe 1963:

So der Plan.Lief im m244 auch immer stressfrei.

Fahr ich bei meinen Quattrini‘s auch so. Aber da ist wesentlich mehr Dichtfläche am Kopf als beim BFA. Weiß nicht ob die Fläche ausreichend ist … werden wir aber bald wissen wenn du das testest …:-D

Link to comment
Share on other sites

Mein Update für diese Garnitur würde folgend aussehen.

 

Lochkreis für die Kopfgewinde 4-5mm grösser machen um mehr Dichtfläche zu bekommen

Statt 8 Verschraubungen 10 Verschraubungen setzen, bei dieser riesen Zylibohrung braucht es Flächendruck (siehe EGIG Produkte)

 

Den Kopf und Zyli von der Höhe usw. her so auslegen das ein Kragen in den Zyli eintaucht,

der Kragen schirmt enorm gegen Verbrennungsgase ab

 

"Keine" O-Ringnut einstechen

 

Schlussendlich den Zylifuss mit M10 verschrauben

 

Für die Welle mal nen ordentlichen Wuchtfaktor anbieten (entweder sind noch so viel alte Wellen im Umlauf, der Faktor ist ein Graus:???:)

 

gibt bestimmt noch paar Kleinigkeiten, aber so für's gröbste wär's das mal,

gerne kann die Liste verlängert werden;-)

 

 

pr

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb px211:

Hat jemand zufällig einen originalen bfa Kopf liegen und kann mir die brenntaumtiefe rausmessen? 
 

müsste so um die 9,5-9,7mm liegen 

 

wäre super - danke 

Hab gerade 9,95 gemessen 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information