Jump to content

Das endgültige Conversion Topic - Finale Maßnahmen für Fortgerittene


Recommended Posts

Servus beieinander,

 

nachdem mir auf den Runs immer wieder Wideframe Umbauten über den Weg fahren, will ich euch die Finalen Maßnahmen an meiner VB1t Conversion nach 5 Jahren stetiger Verbesserung vorstellen.

Gemessen an den Adapter Rahmen die im Umlauf, sind dürften schon wenigsten 100 Conversions rumfahren.

 

Nachdem ich mit meiner VB die letzten Jahre immer so zwischen 5000 und 7000km unterwegs war, tauchen halt auch Dinge auf die einem irgendwann auf den Sack gehen.

 

Punkt 1:

Was mich von Anfang an gestört hat, war die Lautstärke bedingt durch den offen Ansaugtrakt. Wenn man mal ein paar 100km unterwegs ist helfen auch Ohrstöpsel nix mehr.

In den folgenden Beiträgen geh ich das Lautstärkeproblem ähnlich wie die Lammy Fahrer mit einer Airbox an. Jedoch ausgeführt wie ein Schalldämpfer und ins Radhaus eingepasst. :-D Hier die Ausgangssituation:

 

Punkt 2:

Die beschissene Optik der nicht WF-Kickstarter Hebel. Ich bin das Thema schon mal vor 2Jahren angegangen, aber gescheitert am preisgünstigen Herstellungsverfahren der Kicker Verzahnung.

Nur soviel an dieser Stelle: Wenn der Prototyp die World Days in Mantua übersteht wird es ihn in Serie geben.

 

Ich werd den Fortgang des Projekts die Tage immer mal wieder aktualisieren wenn Zeit ist.

 

Gruß Linamera

post-13804-0-53144000-1401975101_thumb.j

Edited by linamera
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Weiter geht's:

Zunächst mal das Ansaugstück umbasteln so das das offene Ende nach hinten zeigt. Ich will maximale Länge durch den künftigen Schalldämpfer. Der lange Ansaugweg wird zwar Leistung kosten - was mir aber wurscht ist.

 

post-13804-0-62625800-1402038642_thumb.j

post-13804-0-30472000-1402038684_thumb.j

post-13804-0-88442400-1402038717_thumb.j

 

 

Zum umbrutzeln nehm ich ein Aluminuim Hartlot und ne normale Lötlampe

 

Link to comment
Share on other sites

Next Step - die Form bauen.

Dazu gibt es Schaumstoffe für den Formenbau. Läßt sich wunderbar mir Raspel und Schleifpapier in Form bringen. Eine Spielerei für Stunden ist es trotzdem :blink: 

 

Wenn die Form passt wird das Ganze umlaminiert. Hier sind es drei Lagen 260g Glas-Köpergewebe mit Epoxidharz. Schaut dann so aus:

 

 

Als dann alles ausgehärtet war bin ich an die Ausschnitte für Zu und Abluft sowie die Öffnung für das Innenleben des Dämpfers rangegangen.

Hier schon der im Radhaus eingepasste Zustand mit dem umgelöteten Snüffelstück

 

 

und Feierabend für heute

 

post-13804-0-36505900-1402039250_thumb.j

post-13804-0-48605400-1402039264_thumb.j

post-13804-0-74913900-1402039298_thumb.j

post-13804-0-24893200-1402039571_thumb.j

post-13804-0-93557800-1402039607_thumb.j

Link to comment
Share on other sites

Weiter geht's:

Zunächst mal das Ansaugstück umbasteln so das das offene Ende nach hinten zeigt. Ich will maximale Länge durch den künftigen Schalldämpfer. Der lange Ansaugweg wird zwar Leistung kosten - was mir aber wurscht ist.

 

attachicon.gifWP_20140316_005.jpg

 

 

Zum umbrutzeln nehm ich ein Aluminuim Hartlot und ne normale Lötlampe

 

 

Hast du den schon mal getestet?

Das Sprayback mancher Motoren ist nicht zu unterschätzen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hast du den schon mal getestet?

Das Sprayback mancher Motoren ist nicht zu unterschätzen.

 

Einlass Schluss hab ich 58°nOT. Mit Sprayback hab auch mit diesem Ansaugstück keine Probleme

Link to comment
Share on other sites

sooo Mantua ist durch und das Kickersegment hat gehalten :wheeeha:  :wheeeha: .Werd die Tage die Zeichnungen mal anpassen und dann mal den CNC Fertiger meines Vertrauens aufsuchen.

 

weiter mit dem Schalldämpfer:

 

nach dem einpassen in den Rahmen waren dann noch die Flanschstücke und das innen Leben zu basteln. Das Durchführungsrohr ist aus einem Stahlgitter Netz.

Für die Segmente hab ich das aufgerollt und dann die einzelnen Segmente zusammengelötet. Um zu verhindern das die Dämpferwolle später mit eingesaugt wird ist das Rohr mit einer Filtermatte umwickelt.

post-13804-0-18298800-1403082413_thumb.j

post-13804-0-61698000-1403082430_thumb.j

post-13804-0-61390900-1403082453_thumb.j

 

Für die Haltbarkeit gab es dann noch eine grüne 2K Streichlackierung. Im ersten Anlauf hab ich Schalldämmatten auf die Wände geklebt und den restlichen Totraum mit einer Dämmwolle von Isover  gefüllt. Für den Deckel ist eine 2mm PA-Platte zum Einsatz gekommen. Das hat jetzt den schönen Nebeneffekt das das Blech im Radhaus vor Schmutz und Steinschlag geschützter ist.

 

post-13804-0-87230200-1403082870_thumb.j

post-13804-0-05441800-1403082897_thumb.j

post-13804-0-81325200-1403082911_thumb.j

post-13804-0-83177600-1403082929_thumb.j

post-13804-0-67588700-1403082953_thumb.j

post-13804-0-43991500-1403082964_thumb.j

 

Praxistest kommt noch. Bin aber zuversichtlich :satisfied:

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallihallo!

 

Das sieht alles sehr interessant aus! Bin sehr gespannt auf die Resultate aus der

Air-Box-Geschichte! Bestünde eigentlich generell die Möglichkeit,

STEP-Daten von dem schicken Kicker zu erhalten?

 

Freundliche Grüße aus Kronach,

 

Dack

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Sooo, jetzt sind wieder gut 1500km rum.

Erfahrungen bisher.

Die Airbox funktioniert bisher gut. Einen kleinen Leistungseinbruch merkt man oben raus, aber nicht dramatisch. Insgesamt über das ganze Band deutlich leiser. Ein Wechsel von der Rockwoll zu Auspuffdämpferwolle von Louis hat keinen Unterschied gebracht. Doof ist halt das der Vergaser jetzt schlechter errreichbar ist weil sich das Ansaugstück nur schwer demontieren läßt....naja, einen Tod stirbt man immer.

 

Kicker: hält weiter ohne Probleme.

Die Umsetzung für eine Serie ist angetriggert. Hängt jetzt ganz davon ab wie mein Fertiger Zeit hat. Ich hoffe das es heuer noch was wird.

Ich hab zwischenzeitlich noch etwas weiter modifiziert um das Segment universell einsetzbar zu machen. Sprich es ist egal welche Welle du drin hast :-D

 

Gruß Linamera

Link to comment
Share on other sites

Hi

Worin siehst du denn den Vorteil der Airbox? Ich fahre jetzt ja schon ein Jahr mit dem Lufi dort wo der WF Vergaser normalerweise sitzt (nach deiner Idee) rum und das hat bei mir Popometermäßig nichts verloren und es ist ein echter Flüsterroller geworden! Ich habe es beim Gespann noch nicht umgesetzt und das ist die Hölle im Vergleich!

Die Sprayback-Thematik ist bei mir aber bei beiden Motoren nicht zu vernachlässigen! Besonders beim Gespann dass man ja nicht einfach nach links kippen kann....

Denn Kicker würde ich auch gern sehen und haben....

Gruß

Jan

Edited by jan69
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
  • 9 months later...

Update:

post-13804-0-32301200-1444896698_thumb.j

 

Wie bereits angekündigt wird es zum CNC-Kickersegment künftig statt der bisherigen Ansaustutzen aus GfK eine Ausführung in Aluminium geben.

Ich hab den Ansaugstotzen so ausgeformt das wahlweise über das Radhaus (VN/VM/VL/VB,ACMA,VTT) oder direkt am Rahmen (GS) angesaugt werden kann.

 

Die ersten 3D-gedruckten Prototypen sehen schon recht gut aus. Bilder folgen ;-)

Sobald ich etwas zur Lieferzeit und Kosten der Alu Ausführung sagen kann poste ich die News hier.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Es geht weiter....

Wie bereits angekündigt hab ich nach einer Alternative zu den GFK-Ansaugbrücken gesucht. Die waren zwar sehr gut aber extrem aufwändig zu fertigen (und damit teuer), und man konnte bei den VL,VB, Acma Modellen nicht im Vergaserausschnitt des Rahmens ansaugen (was natürlich leiser ist)

 

Eine universal Lösung musste also her. Am besten aus Alu damit man auch noch ändern kann wenn man will.

Hier mal Bilder von den ersten 3D-gedruckten Prototypen:

 

Es ist das Basis Ansaugstück aus Alu welches je nach belieben mit HT-Rohren aus dem Baumarkt verlängert werden kann. Somit sollte es jedem möglich sein den für sich optimalen Ansaugweg zu finden.

Die Rohre gibt es als 15°/30°/45° und 90° Stücke für so um 1,50€/Stk

 

Mit dem Prototypen aus PLA sah das dann so aus:

 

Im CAD sieht es jetzt so aus - der Preis wird sich bei 75€/Stk bewegen - Aluminium aus dem vollen gefräst.

 

 

Da ich für die Dinger beim Fertiger in Vorleistung gehen muss, müsst ich wissen von wem Interesse an dem Teil besteht.

post-13804-0-31574100-1447236683_thumb.j

post-13804-0-17330100-1447236693_thumb.j

post-13804-0-50802400-1447236702_thumb.j

post-13804-0-43318300-1447237107_thumb.j

post-13804-0-50056300-1447237115_thumb.j

Link to comment
Share on other sites

Hi

Super Idee mit den Ht Rohren! Wäre auch an einem interessiert!

2 Anmerkungen:

- wenn es eh aus dem Vollen gefräst wird, lässt sich das innen vielleicht gleich wie ein Venturi Trichter formen?

- Du hast bei deiner Testkiste von den Bildern viel mehr Platz als ich das von meinen Kisten kenne (siehe: http://www.germanscooterforum.de/topic/64116-wideframe-conversion-teil-2/page-44#entry1068225113) und da glaube ich, dass es dann sehr eng mit den HT Rohren. Wenn du willst schick mir das Teil, dan prüfe ich es an meinen beiden...

Gruß

Jan

Link to comment
Share on other sites

Hi

Super Idee mit den Ht Rohren! Wäre auch an einem interessiert!

2 Anmerkungen:

- wenn es eh aus dem Vollen gefräst wird, lässt sich das innen vielleicht gleich wie ein Venturi Trichter formen?

- Du hast bei deiner Testkiste von den Bildern viel mehr Platz als ich das von meinen Kisten kenne (siehe: http://www.germanscooterforum.de/topic/64116-wideframe-conversion-teil-2/page-44#entry1068225113) und da glaube ich, dass es dann sehr eng mit den HT Rohren. Wenn du willst schick mir das Teil, dan prüfe ich es an meinen beiden...

Gruß

Jan

 

für eine Trichterform kann man sicher noch mit dem Dremel beigehen...

 

Wegen Platz: Das schöne an den HT-Rohren ist das man die mit dem Heißluftfön gut anwärmen und dann noch nachformen kann wenn es an einer Stelle zwickt.

Wegen testen. Aus Alu hab ich (noch) keinen da, aber ich würd Dir den aus dem 3D-Drucker mal zum testen schicken.

 

Raum für Verbesserungen gibt es meiner Erfahrung nach fast immer, und das Bessere ist der Feind des Guten :-D

Link to comment
Share on other sites

Dann fass ich mal für den Ansauger zusammen:

Für die Kicker Adapter einfach PN an mich.

 

1 x Josu61

1 x reyabe

1 x 2takterle

1 x moerc

1 x max7000

2 x horexpower

1 x broncolor

1 x Dusty Joe

1 x 200erMax

1 x Lotterbube

1 x ScootCanada

1 x Schumi81

1 x Vespa50ccm

Edited by linamera
Link to comment
Share on other sites

hast du ht schon probiert? ich habe mal was ähnliches mit ht getestet, das war unmenschlich laut. das wird zu nem resonanzkörper, da muss schon noch was außen rum denke ich. ansonsten sehr schöne arbeit.

 

also einen signifikanten Unterschied zu meinem alten Alu Snüffelstück konnt ich jetzt nicht direkt feststellen. Aber da hast Du sicherlich recht das man da durch bekleben mit Schaumstoff oder umwickeln was rausholen kann.

Mir erschien die Lösung mit den HT-Rohren einfach die flexibelste. Die Umbauten sind so verschieden wie die Typen die sie fahren. Eine one-size-fits-all Lösung ist kaum machbar.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Hallo an alle Scooteristen hier im GSF,   hab vor ein paar Jahren eine ET3 Baujahr 78 erworben. Diese wurde vom Vorbesitzer mit sehr viel Liebe und viel Recherche im GSF, aber auch mit knappen budgetären Mitteln zumindest motorseitig neu aufbereitet. Da unter anderem die Kurbelwelle eine Glockenconversion Marke Eigenbau mit Flex war, habe ich mich dazu beschlossen, das gute Stück neu zu revisionieren. Ausgangssetup vor Motorspaltung war ein 30er Polini PWK, 30er Ansaugstutzen mit Polini Tassi mit 4 Membranblättchen, ein PM 130 GG aufgefräst (Auslass trapezförmig auf zirka 70%, Überströmer,...) mit GS Road Kolben und Malossikopf sowie ein LTH Road. Steuerzeiten: um die 190° Auslass und um die 30° Vorauslass. Die einzige Verkürzung bei der Übersetzung war ein 4ter Gang mit 47 Zähne und Primär 25/69. Hatte damit aber ab und an Ganganschlussprobleme. Und leider war der Kickstarter O-Ring hinüber und die Mühle hat somit gesudelt. Diese Dinge haben mich jetzt zu einer Motorrevision bewegt.   Was ich mal sicher ändern möchte: Vollwangenwelle MAZZUCCHELLI RACE for SIP 54/104 statt der 51/97er Welle neue Kupplung (hab mir eine BGM Superstrong mit 16 XL Federn besorgt) neue elektronische Zündung mit variablem Zündzeitpunkt (z.B. SIP Vape Sport 12V) Nebenwelle mit kurzem 4ten und eventuell auch kurzem 3ten neuer Primärkorb mit Repkit (z.B. VMC Race aus Carbonstahl)   Bei den anderen Dingen bräuchte ich eure geschätzte Hilfe. Prinzipiell schauen alle Teile noch gut aus. Da das Setup aber definitiv drehzahllastig sein wird, stellt sich mir die Frage, ob ich die Teile nicht doch durch Tuningteile austauschen sollte. Gang 1. bis 3. (scheinbar original Piaggio, geradeverzahnt) und Nebenwelle 10/14/18/22 (eventuell original Piaggio, geradeverzahnt) -> tauschen z.B. gegen BGM0151SPO? Primärübersetzung DRT Racing Brevett 25/69 -> tauschen z.B. gegen BGM06526P?  Antriebswelle und Schaltklaue (RMS Classic) -> tauschen z.B. gegen BGM Sport Komponenten? Was meint ihr? Sollte man diese Getriebeteile bei einem Setup um die 20PS tauschen? Falls nicht unbedingt notwendig, welche Nebenwelle würdet ihr mir für die vorhandenen Übersetzungskomponenten empfehlen (1-4 -> 58/54/50/47, Primär -> 25/69)? Oder ist das eh ein Topfen?   Frage zum Zylinder: Soll ich den PM130GG belassen oder z.B. auf einen VMC144ET7 updaten? Mir ist klar, dass dann weitere Fräsarbeiten am Motor notwendig werden. Würde sich das Update auszahlen? Was hat so ein VMC im PnP? Könnte ich den dann auch mit dem 30er PWK und größerer Bedüsung fahren oder brauch ich dann auch einen neuen Vergaser?   Frage zum Auspuff: Hab im Forum die Tendenzen zum Franz rausgelesen. Wäre der wesentlich besser als der LTH Road? Wie ist der Polini Evo 1 im Vergleich dazu (der liegt bei mir in der Stellage noch herum)?   Danke für jeglichen Input im Voraus und LG
    • es soll auch helfen die Sinne aufzuschrumpfen. Also Spinne durchwärmen und im heißen Zustand auf den Konus und dann mit entsprechend Drehmoment anziehen. 
    • Wurde hier vor kurzem besprochen:  Gibts auch fertig zu kaufen.
    • Die Polini HD160 wäre mir mit dem VHSH34 zu mager. Würde auch zum Verhalten passen, dass sie von Schieberstellung Vollgas  auf 3/4 Stellung beschleunigt.
×
×
  • Create New...

Important Information