Jump to content

Ist der DR 177 wirklich so ne Krücke?


Thoerty

Recommended Posts

Hi - muss das Ding nochmal hochholen.

Bin grad dabei meinen Motor zu vervollständigen:

* 150er Lusso Gehäuse

* 177 DR nicht gefräst

* Mazzu LHW für Drehschieber gelippt

* 200er Lusso Getriebe, 63er Kupplung

* 24er SI leicht ovalisiert

* Quetschkante 2mm (DR Kopf aber LHW und nur 0,8mm Kopfdichtung)

* PEP2 Puff

Brauche noch Infos zu Bedüsung (würd mit 120 HD starten wollen) und Zündzeitpunkt (18 vor OT?)

Danke :-D

Link to comment
Share on other sites

da reihe ich mich auch ein :-D

es gibt sicherer stärkere und teurere zylinder. aber wenn man nen haltbaren, netten, garnicht mal soo lahmen zylinder der 177 fraktion sucht und der preis auch stimmen soll....ja dann is man bei dem 177 d.r. komplett richtig.

rennen brauch ich keine gewinnen mit meiner veloce, haltbarkeit/spritsparsam stehen bei meinem setup auf vorderster stelle und ich würd trotzdem meinen das die gute ne flotte biene ist! würd sofort nochmal so nen zylinder montieren. :-D

3,5 liter auf 100km sprechen für sich :-D

hab damit jetzt gute 2500km abgespult, ohne probleme. gepaart mit nem 24si, sitoplus passt das ganz gut.

der originale topf auf dem setup war echt öde!

sumasumarum, der dr 177 is sicher keine krücke :-D

Edited by crisu
Link to comment
Share on other sites

also icke würde mit ner 124er anfangen und mich dann runterdüsen.

am ende wirste dich erfahrungsgemäss so bei 116 bis 118 einpendeln...

allerdings würde ich mir auch ein paar nebendüsen und mischrohre zum testen bereitlegen :-D

:-D

Edited by philv50
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hi,

fahre derzeit auch den 177ger auf nem 150ger Motor. Könnt ihr mir eure Erfahrungen mit dem PEP2 noch mitteilen? Ich überleg auch mir den zu holen.

Hat den zufällig dann noch jemand eingetragen bekommen?

Gruß,

Godlar

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hab seid kurzem einen Dr177 auf meiner Sprint.

Fahre mit 20er Gaser, PX-Topf und Polini-Kopf.

Geht laut Tacho locker auf 100 Kmh, manschmal etwas mehr.

Hauptdüse momentan ca. 116, rest original.

Genau eingestellt wird im Frühjahr bei 20 Grad.

Wer kann mir einen guten und haltbaren Zündzeitpunkt mit dem Polini-Kopf empfehlen???

Link to comment
Share on other sites

also icke würde mit ner 124er anfangen und mich dann runterdüsen.

am ende wirste dich erfahrungsgemäss so bei 116 bis 118 einpendeln...

allerdings würde ich mir auch ein paar nebendüsen und mischrohre zum testen bereitlegen :-D

:-D

Merci Phil - ich frag dann mal bei Dir nach wie Deine Bestände so sind zwecks testen :-D

Link to comment
Share on other sites

@heidelbaer

Fahre ähnliches Setup, habe das aber ohne Löcher im Luftfilter (Suchfunktion)nie befriedigend eindüsen können. Unter einer 125er HD würde ich in Anbetracht der gepimpten Welle gar nichts versuchen. Der PEP2 bringt eh nur was über 6000rpm und ist daher von der Abstimmung her je nach Fahrstil zu berücksichtigen oder auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hi

bin absoluter DR Liebhaber fahre ein stink normales P&P Setup mit nen SI24 Löcher über HD und ND, 2000gr. Lüfterrad, 22er Kulu und nen Pinasco Righthand, ZZP 19° v.OT!!! Läuft so 102,43Km/h lt. GPS!!! Werde dem Motor demnächst aber noch ne Mazzu Rennwelle verpassen und nen 26er Dellorto VHST drauf machen mal schaun was da noch so geht??? 105-110Km/h sind mein angestrebtes Ziel mit dem DR177!!! :-D

MfG ToPPa

Link to comment
Share on other sites

2 cent dazu,

Ich bin 5000km durch Deutschland und auch Frankreich mit mein DR'ed PX letzes jaht gefahren! SUPER

DR177, 166 Gravi-Kopf, Mazzu rennwelle, 28PHBH auf DS, 23/65+200 getriebe, Ori-Pott.

Fährt sich sehr schön. 120kmh laut tacho. Und ist schneller als mein Kumpels 200er Rally der ORI ist.

Der DR ist als altags/touring kit ziemlich gut IMHO

Chris

Link to comment
Share on other sites

2 cent dazu,

Ich bin 5000km durch Deutschland und auch Frankreich mit mein DR'ed PX letzes jaht gefahren! SUPER

DR177, 166 Gravi-Kopf, Mazzu rennwelle, 28PHBH auf DS, 23/65+200 getriebe, Ori-Pott.

Fährt sich sehr schön. 120kmh laut tacho. Und ist schneller als mein Kumpels 200er Rally der ORI ist.

Der DR ist als altags/touring kit ziemlich gut IMHO

Chris

gut und schön, aber auch nur laut tacho :-D

also ich kanns mir zwecks o-pott nicht wirklich vorstellen!

Edited by crisu
Link to comment
Share on other sites

mein DR läuft 150 km/h ich habe ihn schon 152.000 kilometer drunter erst 11er Übermaßkolben drinnen, langsam wird die Zylinderwand recht dünn,Wandstärke 0,0001 m mit langer 08/15 Übersetzung, 16/10er Vergaser auf Drehschieber mit Glockenwelle und auf Langhubwelle :-D , Hippomaze Rennaufpuff Evo 3,4 :-D

Edited by schlubbi
Link to comment
Share on other sites

hi,

zylinderkopf abgeplant

dr 177

überströmer nicht geöffnet

ori pott

24 si vergaser (ein lass ovalisiert)

23/65 übersetzung

habe so ca. 105 bis 108 geschafft. nicht ein wunder zylinder aber im schwarzwald hatte ich sehr viel spass. der zylinder zieht beständig und sauber druch und in den bergen kann mann ganz entspannt mit dem gashan spielen. fazit: guenstige tuning variante fuer wenig geld an der man viel spass hat wenn man keine endgeschwindigkeits junkie ist :-D.

lg

boni

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Über eines sollte man sich schon einig sein: Ein "Rennzylinder" wird der DR177 ohne sehr aufwändige Maßnahmen nie, dazu ist er viel zu inkonsequent aufgebaut. Relativ "sportlicher" Auslass aber fette Kolbenringe, die hohe Drehzahlen nicht lange mitmachen. Einen Kopf, der schwer dicht zu bekommen ist und mit dem die geom. Verdichtung irgendwo zwischen 1:7,5 und 1:8,5 liegt. Spielzeugquerschnitte der Überströmer, die alle Massnahmen wie gepimpte Welle oder Resoauspuff weitgehend sinnlos machen, da die Spülung ohnehin gnadenlos zusammenbricht. Naja und trinkfreudig ist er ja meist auch, was nicht wirklich für einen passablen Wirkungsgrad spricht.

Sieht man den DR aber als relativ (gegenüber Original) drehmomentstarken Tourenzylinder, kann man mit ihm - je nach Anspruch - durchaus glücklich werden. Zur Zeit bin ich mit folgendem Setup eigentlich ganz zufrieden für ein Stadt- u. Kurzstreckenmopped (wenn er nur nicht mehr als ich saufen würde :-D )

Luftfilter mit Löchern (8mm über HD, 5mm über ND)

24 SI mit 120er HD und 140/50 ND

Gaser, Wanne und Einlaß abgstimmt aber nix ovalisiert

Zylinder halt das Übliche wie Kanten brechen, verrunden und so, aber nichts gefräßt

(Allerdings ist der Zylinder mit 1/10 Laufspiel auf einen Übermaßkolben angepasst worden - da gibts auch kein DR-Geklapper mehr)

Original Asso-Kolben mit Ölbohrungen bei den auslassseitigen Stehbolzen. Kolben ist beschichtet (hab ich mir halt eingebildet).

Polinikopf, allerdings mit 0,5mm Kupferdichtung - Quetschkante ca. 1,4 bis 1,5 mm und eine geometrische Verdichtung von rund 1:9,7. Endlich dicht :-D

PEP2 um kurzzeitig (Überholvorgänge) auch ein wenig Leistung über 6000rpm abrufen zu können. Da kann der PEP2 ein bisschen was, darunter ist er ja nicht gerade so die "Waffe".

Cosa 22/68 und Originalbereifung. Damit fahre ich bei 6000rpm ECHTE 90km/h.

Mehr aus dem DR rausholen macht für mich keinen Sinn, ausser man schätzt die Herausforderung und klammert Kosten-Nutzen-Aufwand-Überlegungen völlig aus.

bin fertig

Edited by Clubman
Link to comment
Share on other sites

Über eines sollte man sich schon einig sein: Ein "Rennzylinder" wird der DR177 ohne sehr aufwändige Maßnahmen nie, dazu ist er viel zu inkonsequent aufgebaut. Relativ "sportlicher" Auslass aber fette Kolbenringe, die hohe Drehzahlen nicht lange mitmachen. Einen Kopf, der schwer dicht zu bekommen ist und mit dem die geom. Verdichtung irgendwo zwischen 1:7,5 und 1:8,5 liegt. Spielzeugquerschnitte der Überströmer, die alle Massnahmen wie gepimpte Welle oder Resoauspuff weitgehend sinnlos machen, da die Spülung ohnehin gnadenlos zusammenbricht. Naja und trinkfreudig ist er ja meist auch, was nicht wirklich für einen passablen Wirkungsgrad spricht.

Sieht man den DR aber als relativ (gegenüber Original) drehmomentstarken Tourenzylinder, kann man mit ihm - je nach Anspruch - durchaus glücklich werden. Zur Zeit bin ich mit folgendem Setup eigentlich ganz zufrieden für ein Stadt- u. Kurzstreckenmopped (wenn er nur nicht mehr als ich saufen würde :-D )

Luftfilter mit Löchern (8mm über HD, 5mm über ND)

24 SI mit 120er HD und 140/50 ND

Gaser, Wanne und Einlaß abgstimmt aber nix ovalisiert

Zylinder halt das Übliche wie Kanten brechen, verrunden und so, aber nichts gefräßt

(Allerdings ist der Zylinder mit 1/10 Laufspiel auf einen Übermaßkolben angepasst worden - da gibts auch kein DR-Geklapper mehr)

Original Asso-Kolben mit Ölbohrungen bei den auslassseitigen Stehbolzen. Kolben ist beschichtet (hab ich mir halt eingebildet).

Polinikopf, allerdings mit 0,5mm Kupferdichtung - Quetschkante ca. 1,4 bis 1,5 mm und eine geometrische Verdichtung von rund 1:9,7. Endlich dicht :-D

PEP2 um kurzzeitig (Überholvorgänge) auch ein wenig Leistung über 6000rpm abrufen zu können. Da kann der PEP2 ein bisschen was, darunter ist er ja nicht gerade so die "Waffe".

Cosa 22/68 und Originalbereifung. Damit fahre ich bei 6000rpm ECHTE 90km/h.

Mehr aus dem DR rausholen macht für mich keinen Sinn, ausser man schätzt die Herausforderung und klammert Kosten-Nutzen-Aufwand-Überlegungen völlig aus.

bin fertig

:-D

Danke :-D

Link to comment
Share on other sites

Hier mal meine Erfahrung zum 177er DR:

Seit 1986 bei Kilometerstand 6000 habe ich den Zylinder auf meiner mülltütenblauen 150er drauf.

O-Pott

24 SI Einlass angepasst, Luftfilter ohne Löcher

noch die originale Kontaktzündung ZZP 19°v.OT

Zylinder nur gesteckt, nix gefräst

Zylinderkopf Twin-Spark mit 2 Zündkerzen (gabs früher mal beim alten Rollershop, ist absolut dicht, Verdichtung ist ähnlich wie beim Polinikopf)

geradeverzahnte Ponini Primär 23/64 (also geringfügig länger als 200er original)

Verbrauch 3,5 bis 4,5 ltr./100km

Vmax mit ein bischen Anlauf laut Lisa TomTom 98,4Km/h

Der Motor ist seit dem Umbau bis heute ungeöffnet! Tachostand heute über 90.000Km. Mehrere Italienurlaube am Gardasee wurden problemlos überstanden. Über Jahre wurde der Roller täglich 100km für den Arbeitsweg benutzt.

Mein Fazit:

Der DR ist ein äußerst dankbarer, zuverlässiger und sparsamer Tourenzylinder. Leistungsniveu ist geringfügig über dem einer originalen 200er. Das er bis heute problemlos läuft liegt nach meiner Auffassung wohl an der langen Primär. Ganganschlussprobleme gibt es nicht.

Auch wenn der DR kein "Rennzylinder" ist, eine Krücke ist er bei weitem nicht.

LG der Jörg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Seit 1986 bei Kilometerstand 6000..

Der Motor ist seit dem Umbau bis heute ungeöffnet! Tachostand heute über 90.000Km ...

Mein Fazit:

Der DR ist ein äußerst dankbarer, zuverlässiger und sparsamer Tourenzylinder. Leistungsniveu ist geringfügig über dem einer originalen 200er. Das er bis heute problemlos läuft liegt nach meiner Auffassung wohl an der langen Primär. Ganganschlussprobleme gibt es nicht.

Auch wenn der DR kein "Rennzylinder" ist, eine Krücke ist er bei weitem nicht.

LG der Jörg

Jörg ich bin auch ein klassischer DR Fahrer mein oller 135er ist schon ewig drauf und wenn man ihn zu nehmen weiß macht er freude beim fahren, denn fahren ist fahren und nicht fahren und dann wieder schrauben :-D

Link to comment
Share on other sites

Mein Fazit:

Der DR ist ein äußerst dankbarer, zuverlässiger und sparsamer Tourenzylinder. Leistungsniveu ist geringfügig über dem einer originalen 200er. Das er bis heute problemlos läuft liegt nach meiner Auffassung wohl an der langen Primär. Ganganschlussprobleme gibt es nicht.

Auch wenn der DR kein "Rennzylinder" ist, eine Krücke ist er bei weitem nicht.

LG der Jörg

:-D nur sparsam ist meiner nicht, was aber vielleicht an meinem gesamtheitlich höheren Drehzahlniveau liegt. Interessant, dass du trotz hoher Verdichtung (wie du schreibst)so eine hohe Laufleistung erreicht hast. Liegt wohl an den moderateren Drehzahlen mit der langen Primär. Was fährst du denn so für eine übliche Dauergeschwindigkeit, damit man sich das mit Geardata ausrechnen kann. Interessiert mich halt :-D

Link to comment
Share on other sites

-PX125 Block nicht gefräst

-177 DR original aus dem Karton

-177 Polini Kopf

-orig. 125'er Welle nicht gefräst

-orig. 20'er SI

-Sito Plus

-23/65 200'er Primär

Bedüsung 160/BE3/106-108

Ergibt einen sehr zuverlässigen Motor mit einer T5 ähnlichen Gummibandcharakteristik.

Nix mit Drehmoment ala 200'er, dafür deutlich drehfreudiger als ebenjene.

Verbrauch lag stets um die 8Liter, weniger wenn die Vorauslaßkanäle dicht gekokt waren, dann war aber auch nix mit Leistung.

Kann da Clubmans erfahrungen nur bestätigen.

Wie man mit dem Zylinder 4 Liter Verbauch hinlegen kann bleibt mir ein Rätsel.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

:-D nur sparsam ist meiner nicht, was aber vielleicht an meinem gesamtheitlich höheren Drehzahlniveau liegt. Interessant, dass du trotz hoher Verdichtung (wie du schreibst)so eine hohe Laufleistung erreicht hast. Liegt wohl an den moderateren Drehzahlen mit der langen Primär. Was fährst du denn so für eine übliche Dauergeschwindigkeit, damit man sich das mit Geardata ausrechnen kann. Interessiert mich halt :-D

Meine übliche Dauergeschwindigkeit ist wo es geht Vollgas, d.h. immer 90- 95km/h lt. Navi. Leicht bergab oder mit Rückenwind auch knappe 100km/h. Kanäle habe ich noch nie saubergemacht, wie gesagt der Motor ist seit 1986 bis auf Kontakte, Kondensator und 3 mal Kupplungsbeläge wechseln (150er O-Kupplung mit Polinifedern) ungeöffnet. Gemisch 1:50 Super mit vollsyntetischen Öl von Wintershall.

Die Bedüsung weiß ich leider nicht aus dem Kopf. Nächste Woche werde ich auf Kontaktlos umrüsten, dann schaue ich mal welche

Düsen drin sind. Ergebnis teile ich euch dann hier mit.

Vermutung:

hat sich der DR177 in den letzten 25 Jahren vielleicht technisch verändert?

Oder liegt mein relativ geringer Verbrauch an dem riesigem Windschild was drauf ist?

8 ltr. Verbrauch geht ja gar nicht! Wenn der Tank bei meinen Kumpels ihren 200ern leer ist, habe ich noch nicht mal auf Reserve geschaltet.

Fragen über Fragen :-D

Link to comment
Share on other sites

:-D das sagt ja wohl alles zu dem Zylinder :-D

so a bledsinn :-D

8 liter mit softtuning d.r.? ich denk du hast ein loch im tank

ich sags gern immer wieder: 3,5 liter auf 100km und ich brauch dabei nicht zufahren wie ein (ihr würdet sagen) warmduscher :-D

ich fahr sogar nen grösseren vergaser als herr angeldust, hab nen 24 ovlaisierten gaser drinnen

und was die mischung des sprits betrifft für den d.r. motor...der frisst mir echt jedes öl und beschwert sich nicht :-D

lies dir mal mehrere meinungen durch zum 177 d.r., ich glaub du wirst sonst keinem finden der soviel sprit braucht wie angeldust!

Edited by crisu
Link to comment
Share on other sites

Das hier ist meine Möhre

post-32175-1267794341,28_thumb.jpg

Hier mal der Spritverbrauch meiner Freunde auf dem Weg zur Nordsee nach exakt 100Km, Tank war vorher randvoll.

post-32175-1267794399,54_thumb.jpg

Und hier was ich nach exakt 100Km getankt habe, Geschwindigkeit lag so bei 90Km/h, allerdings war ich der letzte im Corso und somit viel im Windschatten der anderen.

post-32175-1267794377,13_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information