Jump to content

Recommended Posts

So, ich habe mir aus Luxemburg eine ACMA V52 geholt, die nun neben meinem Schreibtisch steht (ja, ich habe eine tolerante Familie - noch zumindest :-D ):

post-5184-1233485749_thumb.jpg

post-5184-1233485776_thumb.jpg

post-5184-1233485798_thumb.jpg

Eilig habe ich es mit der Restaurierung nicht, und ich gehöre leider auch nicht zu denjenigen, die hier selbst Bleche nachfertigen, schweißen können oder einfach mit großer Routine an so ein Projekt rangehen.

Meine Vorstellung ist, den O-Lack zu erhalten und auch die Motorisierung so brachial zu lassen, wie sie 1952 eben war. Die auffälligsten Mängel bzw. Fehlteile sind:

- Scheinwerferglas fehlt, Reflektor ist stumpf

post-5184-1233485853.jpg

- Gewinde zur Scheinwerferhalterbefestigung am unteren Lenkerhalter sind vergnaddelt

- Rücklichtglas ist gebrochen und Ecke fehlt

post-5184-1233485877_thumb.jpg

- Satteldecke gerissen, wird wohl nicht reparabel sein (?)

post-5184-1233485908_thumb.jpg

- Chokehebel unter dem Sattel fehlt

- unter dem Sattel ist ein unförmiges Loch in die Karosserie geschnitten

post-5184-1233485966_thumb.jpg

- ein Bügel der Motorbackenhalterung ist gebrochen, bei der anderen ist die Lasche, an der der Bügel an der Karosserie aufgehängt ist, gebrochen

post-5184-1233485992_thumb.jpg

- Gepäckfachbacke ist sehr verbeult, an Klappe fehlt der Hebel

- Auspuff fehlt

- äußere Trittleisten fehlen

Daß Seilzüge und sämtliche Gummis zu erneuern sind, ist eh klar. Der Motor dreht, ansonsten habe ich mich mit dem noch gar nicht beschäftigt.

Die Blechsubstanz finde ich recht gut, es gibt keine Durchrostungen und nicht mal die üblichen Risse im Trittbrett. Am meisten Rost ist unter der Gepäckfachbacke, leider ist die rechte Luftpumpenhalterung nicht mehr existent und die unteren drei Laschen der Backe sind nur noch hauchdünn - die werde ich wohl nachfertigen lassen müssen.

post-5184-1233486016_thumb.jpg

Die Mittelchen meiner Wahl zur Karosserieaufarbeitung sind Rotweiss-Lackreiniger und -Lackkonservierer und für erreichbare rostige Stellen Owatrol.

Fragen fallen mir minütlich neue ein, z.B.:

- wo bekomme ich abgesehen von Egay Scheinwerferglas und Reflektor her? Vintagescooter.fr hat nur einen Reflektor, der passen müsste.

- kann ich die abgebrochene Lasche der Motorbackenhalterung auch kleben (Sikaflex, Loctite oder so) oder sollte die geschweißt werden ?(argh, der Lack!)

- kriegt man dieses winzige O-Rücklicht überhaupt durch den TÜV? Das ist nämlich auch nicht zu finden im Gegensatz zu den italienischen V30-V33-Rücklichtern.

- die ACMA stammt wohl aus dem Département 63, das ist die Auvergne um Clermont-Ferrand. Sehr schick wäre, das Händlerschildchen wieder aufzutreiben oder wenigstens ein Foto davon. Kennt das jemand?

post-5184-1233486035_thumb.jpg

- Rahmentunnel: Rostvorsorge? Einfach Owatrol und Hohlraumwachs großzügig verteilen?

So, erstmal genug geschrieben...

Share this post


Link to post

Hi,

wegen dem Reflektor: Das ist nur ein normaler Reflektor, den es in jedem Vespashop gibt - er schreibt soweit ich weis auch nichts von einer vor 54?

Wegen dem Rücklicht - Original ist Original, da kann der TÜV nichts machen. Ein neues Glas gibt es nirgends, allerdings habe ich dir evtl. eine Bezugsquelle für ein gebrauchtes.

Gruß

Jan

Share this post


Link to post

Grummel, die Auktion für einen kompletten Auteroche-Scheinwerfer gestern verpasst und heute für ein Scheinwerferglas zu wenig geboten und dann ins Kino gemusst :-D

Naja, ebay.fr beobachte ich ja erst seit 2 Wochen und tu mir noch schwer mit der Einschätzung, wie selten oder oft solche Teile angeboten werden und was der Tarif sein darf.

Share this post


Link to post

Also ... der Scheinwerfer mit Halter bzw. der ganze Lenkkopf sind verdammt selten zu bekommen. Der letzte komplette Lenkkopf ging in ebay.fr für 347,-? über den Tisch .

Suche selbst einen für meine 51ziger ACMA

Share this post


Link to post
Also ... der Scheinwerfer mit Halter bzw. der ganze Lenkkopf sind verdammt selten zu bekommen. Der letzte komplette Lenkkopf ging in ebay.fr für 347,-? über den Tisch .

Suche selbst einen für meine 51ziger ACMA

....der letzte 51er Komplettscheinwerfer ist in EBAY.FR für 70? vor 3 Wochen über den Tisch gegangen..

Gruß

Jan

Share this post


Link to post

Rücklichtglas habe ich wohl jetzt gefunden :-D , danke @jan69!

Der Komplettscheinwerfer für Bj. 1952 von vergangenem Freitag ging für 91 Euros weg, das Auteroche-Scheinwerferglas für 25,50 Euros.

Share this post


Link to post

Benzinhahn ist jetzt sauber, hoffentlich taugen die Korkdichtungen noch. Den Siebeinsatz über dem Schauglas habe ich nicht herausbekommen, gibt es da einen Trick? Drehen, ziehen, rohe Gewalt :-D ? Und war der richtig verbaut mit Scheibe und Mutter im Tank?

Schick finde ich, daß da sogar 'ACMA' eingegossen ist...

post-5184-1233694163_thumb.jpg

Edited by thisnotes4u

Share this post


Link to post

Blech vom Fachmann schweißen lassen. Halt mit so wenig wie möglich Lack verbrennen.

Ein bissl wird man es immer sehen. Somit hat aber die Dame eine Geschichte mehr zu

erzählen :-D

Deine Patina find ich klasse, absolut erhaltenswert.

Ich sag das mal meinem Kumpel,der hat auch grad ne 52er gekauft.

Die Einführungsgummis am Rahmen/Züge wäre ich vorsichtig mit wegwerfen.

Manche mein ich gibts nähmlich nicht .

LG B.

Share this post


Link to post

Letzten Freitag den Motor ausgebaut:

War auch schon zum Dampfstrahlen in der Waschanlage, aber viel von der Dreckkruste ging gar nicht ab. Die Schwinge habe ich schon mit Motorreiniger, Nitroverdünnung, Draht- und Zahnbürste blank bekommen, für den Rest werden wohl noch einige Abende draufgehen. Lampenöl probiere ich auch noch aus...

Heute kam das Rücklichtglas aus Dagneux in der Nähe Lyons bei mir an. Wie man auf den Fotos sieht ist es in Kleinigkeiten anders als das original an meiner ACMA verbaute: die Glasfelder sind spitz statt rund, der Rand ist nicht so hoch wie beim kaputten, der Winkel der Seitenflächen ist steiler und auch die Nöppel auf der Innenseite sind anders angeordnet. Von Auteroche wird es wohl sein, besser gefällt mir aber das kaputte :-D

Das Scheinwerferglas suche ich noch, wird wohl mal wieder auf egay.fr angeboten. Jedenfalls ist es ebenfalls von Auteroche, hat die Bezeichnung TP518 und wurde samt Scheinwerfergehäuse bei Traktoren der Marke Ferguson, dem Modell TEF 20 oder "Petit Gris" verbaut. Der Besitzer der schönen ACMA auf der Customshow meinte, das Glas sei auch bei den Vespa 400 verbaut worden.

post-5184-1234377040_thumb.jpg

post-5184-1234377635_thumb.jpg

post-5184-1234377734_thumb.jpg

Share this post


Link to post

kannst du mal detailbilder vom motor ( stoßdämpferaufnahme, zylinderauslaß ) plus motornummer reinstellen ?

ist die motornummer bei dir identisch mit der rahmennummer ?

gruß markus

Share this post


Link to post

"Das Scheinwerferglas suche ich noch"

Habe noch eins ->pm

Das "Händlerschild war mit großer Wahrscheinlichkeit ein Schild mit dem Namen des Besitzers, siehe Foto von meiner 51er:

Der Abdruck sieht ja auch aus wie ein Klingelschild.

post-7532-1234475015_thumb.jpg

Edited by wini10

Share this post


Link to post
"Das Scheinwerferglas suche ich noch"

Habe noch eins ->pm

Das "Händlerschild war mit großer Wahrscheinlichkeit ein Schild mit dem Namen des Besitzers, siehe Foto von meiner 51er:

post-7532-1234475015_thumb.jpg

Der Abdruck sieht ja auch aus wie ein Klingelschild.

heißt das zufällig illkirch??

Share this post


Link to post
heißt das zufällig illkirch??

Ja, das heißt Illkirch. Liegt direkt hinter der Grenze im Département Bas-Rhin. Stimmt mit dem Nummernschild (67) überein. Aus den französischen Nummern läßt sich das Département und das Jahr der EZ ablesen.

Share this post


Link to post
Ja, das heißt Illkirch. Liegt direkt hinter der Grenze im Département Bas-Rhin. Stimmt mit dem Nummernschild (67) überein. Aus den französischen Nummern läßt sich das Département und das Jahr der EZ ablesen.

jaja ich weiß, das ist gerade mal 20 km von mir entfernt!!

warum find ich nirgends so ein mopett?

:-D

Share this post


Link to post

mal wieder der aktuelle Stand, gut Ding will Weile haben :-D :

post-5184-1235940547_thumb.jpg

Kabelbaum draußen, Lenkrohr rausgezogen (34 Kügelchen oben, 22 unten, vollzählig?)

post-5184-1235941467_thumb.jpg

Gaser (Dellorto TA 17 B, HD 75) zerlegt und ultrageschallt. Dichtsatz kommt noch neu

post-5184-1235941659_thumb.jpg

Teile, die der Pascoli dem Preis nach persönlich gesegnet hat :-D (Reifen von reifendirekt.de), vergessen mit hinzulegen: Motordichtsatz, äußere Trittleisten.

btw den Sattelbezug fand ich mit 40 Euros recht günstig, ist aber auch nur zusammengenähtes stinkendes Plastik und Kunstleder in Dünnausführung. Da sehe ich mich lieber nach einem Sattler um, der mir die aufgerissenen Nähte nachnäht und den Bezug mit neuen Nieten versieht. Das darf ruhig geflickt aussehen, dann passt das wenigstens zum patinösen Bild.

post-5184-1235942190_thumb.jpg

der Motor wird immer sauberer :-D und demnächst werd ich mal alle Schrauben in WD40 ersäufen, heißluftfönen und zu öffnen versuchen.

post-5184-1235942325_thumb.jpg

der hintere Stoßdämpfer wird grade gereinigt; der Deckel auf dem Dämpferrohr sollte wohl durch beherztes Aufdrehen der angeschweissten Mutter abgehen, oder?

Share this post


Link to post
der hintere Stoßdämpfer wird grade gereinigt; der Deckel auf dem Dämpferrohr sollte wohl durch beherztes Aufdrehen der angeschweissten Mutter abgehen, oder?

Den Dämpfer kannst Du normal rausdrehen. ( an der Hülse )

Dann solltest Du ein Gewinde ( Ende der Stossdämpferstange ) mit einem Schlitz vorfinden.

Hier kannst Du gegenhalten und die Staubschutzhülse versuchen runterzudrehen - vorher WD40 ggf. Erhitzen.

Wenn da kein Schlitz ist, Gewinde sauber reinigen, WD40 - Gewinde irgendwo einspannen ( Schraubstock mit ALU Schutz ) dann sollte sich die Hülse runterdrehen lassen.

Frage : Hast Du "italienische" Trittleisten mit Endstücken ? Die ACMA´s haben ja normalerweise eigene ohne Endstücke und die Leisten sind am Ende zusammengebogen.

Grüsse

Gerhard - der hofft, die Frage richtig verstanden zu haben ... :-D

Share this post


Link to post

Solltest Du Italienische haben und Französische wollen...

ich würd da gern tauschen....

hab die beiden äußeren Leisten von ner Acma und hätte gern die von ner Italienischen....

Share this post


Link to post
Den Dämpfer kannst Du normal rausdrehen. ( an der Hülse )

Dann solltest Du ein Gewinde ( Ende der Stossdämpferstange ) mit einem Schlitz vorfinden.

Hier kannst Du gegenhalten und die Staubschutzhülse versuchen runterzudrehen - vorher WD40 ggf. Erhitzen.

Wenn da kein Schlitz ist, Gewinde sauber reinigen, WD40 - Gewinde irgendwo einspannen ( Schraubstock mit ALU Schutz ) dann sollte sich die Hülse runterdrehen lassen.

Frage : Hast Du "italienische" Trittleisten mit Endstücken ? Die ACMA´s haben ja normalerweise eigene ohne Endstücke und die Leisten sind am Ende zusammengebogen.

Grüsse

Gerhard - der hofft, die Frage richtig verstanden zu haben ... :-D

Danke! Wenn ich's nicht hinkriege, melde ich mich nochmal. Die noch vorhandenen Trittleisten sind alle mit Endstücken und die sehen auch so aus, als ob sie seit dem Baujahr drauf sind (?). Auch das Lochbild passt zu den "italienischen" und in der Explosionszeichnung zur 52er ACMA sind sie auch dargestellt, gab es vielleicht die zusammengebogenen erst ab später? Deshalb habe ich die "italienischen" bei Pascoli bestellt. Bei vintagescooter.fr gibt es auch nur solche mit Endstücken, wobei ich heute morgen noch einen französischen Händler gefunden hatte, der die Trittleisten mit den zusammengebogenen Enden hat. Aber ich werde jetzt nicht sämtliche vorhandene Trittleisten wegbauen :-D

Solltest Du Italienische haben und Französische wollen...

ich würd da gern tauschen....

hab die beiden äußeren Leisten von ner Acma und hätte gern die von ner Italienischen....

Danke fürs Angebot, aber siehe oben. :-D

Share this post


Link to post

Ich nochmal..

wenn Du neue bestellt hast....hast Du eventuell die äußerste Trittleise Motorseitig übrig?

die fehlt mir leider...

Share this post


Link to post

Ich suche noch die äußeren Leisten für meine ´54er ACMA!

@ dorkisbored: Tauscht Du auch gegen Geld??? Oder kann ich mit einem anderen WideFrameTeil punkten?

Gruß!

post-15209-1236028577_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Ich nochmal..

wenn Du neue bestellt hast....hast Du eventuell die äußerste Trittleise Motorseitig übrig?

die fehlt mir leider...

Nee, tut mir leid, der Pascoli verkauft die auch einzeln :-D

Share this post


Link to post

Und das ist in den letzten knapp 3 Wochen passiert:

Neuer Reflektor und Scheinwerferglas ist angekommen.

post-5184-1237640916_thumb.jpg

post-5184-1237640940.jpg

post-5184-1237640965_thumb.jpg

post-5184-1237640980.jpg

Lüfterrad + Polrad ging trotz WD40 und Heißluftfön leider nicht zerstörungsfrei runter. Erst mit Lüra-Haltewerkzeug 2 Lamellenstückchen abgebrochen und dann mit Dreiarmabzieher nochmal ein Eck ausgebissen. :-D Runter gings dann erst mit Blockieren zweier Lamellen mit den Armen einer Rohrzange und zwischendurch beherzen Hammerschlägen mit passender Nuss auf den Seegerring. Hinterher ist man ja immer schlauer und mittlerweile frage ich mich, warum ich nicht einen Zweiarmabzieher in den Löchern des Polrades angesetzt habe. Die Wandung ist dort so stark, daß eigentlich nix kaputtgehen dürfte, oder?

post-5184-1237641706_thumb.jpg

post-5184-1237641728_thumb.jpg

post-5184-1237641753_thumb.jpg

post-5184-1237641778_thumb.jpg

Zylinder abgenommen und Kopf innen gesäubert, Kolbendach sauber gemacht, Zylinder hat schöne Lauffläche und wird außen gestrahlt und hitzefest schwarz lackiert. Kolbenringe habe ich mal neue bestellt.

post-5184-1237642303_thumb.jpg

post-5184-1237642321_thumb.jpg

Polrad muss ich Aufmagnetisieren lassen, ZGP schick ich vielleicht zur Überprüfung gleich mit.

post-5184-1237642701_thumb.jpg

Ansonsten mache ich gerade mühsam die Unter- und Innenseiten des Chassis sauber. Da ist eine dermaßen harte, teilweise zentimeterdicke Kruste drauf, daß es nur langsam vorwärts geht. Petroleum, WD40, Kaltreiniger, Zewa und Holzstückchen sind da mein Werkzeug. Geil ist aber an dem Dreck, daß drunter fast kein Rost ist. Auch die Streben sehen für mich recht gut aus.

post-5184-1237642761_thumb.jpg

post-5184-1237642784_thumb.jpg

post-5184-1237642841_thumb.jpg

post-5184-1237642868_thumb.jpg

post-5184-1237642899.jpg

Achja, der Roller steht nun leider nicht mehr im Arbeitszimmer neben dem Schreibtisch, weil doch einiges an Dreck anfällt und ich im Kellerverlies auf keinen Teppichboden aufpassen muss :-D

Zu guter Letzt ein paar Fragen:

Wie stelle ich fest, ob ich eigentlich einen Übermaßkolben bräuchte? Erst durch Kompressionsmessung?

Wie würdet ihr das Chassis innen, die Unterseite des Trittbretts und den Motorraum behandeln? Kiste bleibt ja O-Lack und soll eh möglichst nur bei trockenem Wetter gefahren werden, wäre das trotzdem opportun mit z.B. Rostegal zu streichen? Oder auch nur Owatrol?

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.