Jump to content

karoo

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.179
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

karoo last won the day on 12. Januar 2015

karoo had the most liked content!

Ansehen in der Community

76 Excellent

Über karoo

  • Rang
    gay-sf-lord
  • Geburtstag 29.09.1980

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    101291050

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Heilbronn
  • Scooter Club
    Stoneheads SC Southwest

Letzte Besucher des Profils

6.051 Profilaufrufe
  1. karoo

    Neue Motorgehäuse Pinasco

    Scheibe zwischen Kurbelwelle und Lager ist m. E. besser als zwischen Lager und Gehäuse. Da der Anschlag nicht rundherum geht, sondern unterbrochen ist, kann sich die Scheibe in den Zwischenräumen verformen und vom Lager abstehen. Evlt. könnte es bei sehr dicken Scheiben gehen (>= 0,5mm).
  2. karoo

    ESC News

    Finde ich sehr schade. Das hat die limitierteren Klassen deutlich aufgewertet.
  3. Dito, bei Einsatz in einem SP09 (zweiteiliger Auslass).
  4. karoo

    K2D or nicht K2D

    Zumindest früher gab's auch 200er K2D ohne geschlitztes Pleuel.
  5. Wenn's bei Dir läuft passt es ja - aber Nord-Lock überzeugt mich trotzdem noch nicht. Um sichern zu können, muss sich die Scheibe ja ins Ritzel einarbeiten. Ich glaube, dafür ist das Ritzel zu hart. Außerdem gibt's bei Feingewinden eine sehr hohe Belastung für Welle und Mutter beim Lösen. Wir haben auch ritzelseitig M12x1,25. Ich habe leider keine Bilder von der Wellscheibe. Hoffentlich denke ich am Wochenende dran, vorher komme ich nicht an die Teile ran. Eine speziell angefertigte Bundmutter klingt jetzt für mich nach der besten Variante.
  6. Ich hatte die Mutter zuerst von Hand draufgedreht und dann den Höhenunterschied zwischen Oberseite der Mutter und Wellenende gemessen. Nach Anziehen auf Drehmoment saß die Mutter ein wenig "höher" auf der Welle. Daher denke ich, dass das Gewinde ausgereicht hat. Evtl. hat sich wirklich die Wellscheibe etwas gesetzt. Wegen Nord-Lock: das Ritzel ist gehärtet und die Welle hat ein Feingewinde (M12x1,25). Mein bisheriger Stand ist, dass Nord-Lock da nicht funktioniert. Oder gibt es neue Varianten?
  7. karoo

    Arduino basiertes EFI

    Gerade angeschaut. Das ist leider kein eigenständiges EFI, sondern modifiziert nur die Signale einer schon vorhandenen Einspritzanlage. Z. B. wenn man mehr Hubraum eingebaut hat und jetzt entsprechend mehr einspritzen lassen will.
  8. karoo

    Zugspindel Kingwelle für SIP Werkzeug?

    Du könntest vielleicht eine M12x1-Mutter mit einer Gewindestange verschweißen, die in eines der Originalgewinde passt.
  9. karoo

    Wie zuverlässig misst ein P4 Rollenprüfstand?

    Ich sage: solange die Rahmenbedingungen beim Vergleichen gleich bleiben, ist die Auswertungsmethode egal. Von der Straße aus gesehen ist sowieso beides falsch und die Wahrheit liegt dazwischen: Reifenumfang erhöht sich beim Beschleunigen. Flacher Asphalt drückt aber den Reifen weniger ein als die Rolle mit kleinem Radius. Schlupf durch Leistungsübertragung ist auch immer da. Der Grip auf Rolle und Asphalt stimmt aber nicht überein.
  10. karoo

    KURBELWELLE WUCHTEN , jetzt mal richtig!

    Welchen Rechengang meinst Du? Den von Husak? Wie gesagt, den kann man mathematisch einfach umstellen in die Formel von Apfelbeck und die Anhängeformel hier aus dem Topic.
  11. karoo

    KURBELWELLE WUCHTEN , jetzt mal richtig!

    Auch diese Formel ergibt wieder genau das gleiche, nur anders ausgedrückt. Alle drei zuletzt besprochenen Formeln sind mathematisch identisch (Apfelbeck, Anhängmethode aus dem Topic und Husak). Du hast trotzdem von deutlich abweichenden Ergebnissen bei Dir berichtet, bei einer Welle mit vermutlich symmetrischen Wangen. Wo kommen die also her? Messfehler? Formelfehler? Was anderes?
  12. karoo

    KURBELWELLE WUCHTEN , jetzt mal richtig!

    Das ist es auch nicht. Das Gewicht vom unteren Pleuelteil kürzt sich in der Rechnung raus. Und den Hubzapfen braucht man auch nicht. Der muss nur gewogen werden, um ihn zur Hälfte auf das halbierte Meistergewicht aufzuschlagen, wenn die Welle geteilt und der Hubzapfen entfernt wird. Edit hinterher: ich glaube schon, dass die Massenverteilung im Pleuel einen Unterschied macht. Für die Berechnung des Wuchtfaktors nach Apfelbeck ist sie aber irrelevant, da wird einfach nur oben/unten gewogen. Und für die Anhängemethode genügt es, oben zu wiegen - unten ist nicht notwendig, um auf dasselbe Ergebnis zu kommen.
  13. karoo

    KURBELWELLE WUCHTEN , jetzt mal richtig!

    Oben war von Lamy- und Quattrini-C1-Wellen die Rede. Da kann man davon ausgehen, dass sie symmetrisch sind. Rechnerisch macht das für den Wuchtfaktor am Ende auch keinen Unterschied, taumelt höchstens etwas mehr.
  14. karoo

    KURBELWELLE WUCHTEN , jetzt mal richtig!

    Aber wo ist jetzt das Problem mit dem Anhängen im zusammengebauten Zustand? Der Wuchtfaktor ist rechnerisch identisch zu Apfelbeck, wenn die Welle überall steht. Meistergewicht = Anhängegewicht + gesamtes Pleuelgewicht Und der Hubzapfen zählt bei beiden Methoden zur Welle selbst. Bei geteilten Wellen berechnet Apfelbeck das kleine Meistergewicht ja auch aus großem Meistergewicht und Hubzapfen zusammengenommen. Oder übersehe ich etwas?
  15. karoo

    Schalldämpfer in leise

    Hier gibt's den Innenaufbau eines MZ-Dämpfers zu sehen: MZ 251
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.