Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich möchte euch heute mein Projekt vorstellen.

 

Erstmal die Geschichte dieser VBB:
Mein Vater kaufte sich die Vespa am 06.12.1960 als Neufahrzeug für 146.000 Lire. Bis 1978 wurde die Vespa regelmäßig gefahren. Danach wurde die abgemeldet und diente in den Jahren 1979 bis 1992 als "Hofvespa" in den Urlauben. Seit 1992 wurde die gar nicht mehr bewegt und stand in der Garage.

 

Wie komme ich nun zu dem Projekt?
In den letzen Jahren habe ich immer wieder mit dem Gedanken gespielt mir eine VBB zuzulegen. Als ich diesen Sommer wieder auf Sizilien war, kam dieser Gedanke naturgemäß wieder auf. Als ich das Thema bei einem netten Plausch in die Runde warf und dabei auf dem Smartphone die eine oder andere VBB herumzeigte, sagte mein Cousin: "Warum guckst du denn überhaupt eine im Internet, wenn die Vespa von deinem Vater in der Garage steht?" Ich entgegnete ihm, dass die Vespa bereits so stark beschädigt sei, dass sich ein Wiederaufbau wohl nicht lohnen würde oder eventuell gar nicht möglich sei.

 

Ab dem Moment war ich infiziert :-)und am Abend dachte ich dann noch viel darüber nach und erinnerte mich zu Beispiel daran, wie mich mein Vater in seiner Mittagspause von der Schule abholte und mich (ich stand natürlich auf dem linken Tritt und dem Tunnel ;-)) damit nach Hause fuhr. Oder auch daran, dass ich die mit ca. 12 Jahren das erste Mal fahren durfte. :-)

 

Gleich am nächsten Tag wurde die VBB vom Gerümpel der letzte Jahrzehnte befreit und aus der Versenkung geholt. Nach dem Austausch einige Fotos und Kommentare mit enigen Bekannten stand fest, die Vespa wird auf eine lange Reise mit dem LKW geschickt. Am 29.09.2018 kam die hier in Deutschland an. Vom Klima her, musste sich die Vespa bisher nicht umstellen.


Was soll jetzt passieren?

  • Komplett zerlegen
  • Möglichst den Originallack erhalten
  • So viele Teile wie möglich erhalten
  • Möglichst alle original belassen

 

Unten seht ihr die Fotos in chronologischer Reihenfolge.

 

Das solle es erstmal gewesen sein.

 

Ich sage schon mal Danke für eure Unterstützung. :thumbsup:


Gruß
pino

 

1-Garage.jpg2-Garage.jpg3-Italien.jpg4-Italien.jpg

11-Italien.jpg9-Italien.jpg8-Italien.jpg

13-Deutschland.jpg12-Deutschland.jpg14-Deutschland.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bearbeitet von pinodisole
Fotos editiert
  • Like 8
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow,was für eine schöne Geschichte. 

Sehr cool :thumbsup:

 

Bearbeitet von wolei
.
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb pinodisole:

Was soll jetzt passieren?

  • Komplett zerlegen
  • Möglichst den Originallack erhalten
  • So viele Teile wie möglich erhalten
  • Möglichst alle original belassen

 

Dreimal ja zu den ersten drei Punkten. "Originallack erhalten" aber im Sinne von freilegen (wenn er denn noch unter den zwei Überlackierungen zu finden ist).

Beim letzten Punkt würde ich überlegen, den Motor etwas spritziger zu machen und bei Beibehaltung des Originalmotors einen 177er Zylinder und einen besseren Auspuff zu verbauen. Es gibt auch viele, die auf einen PX200-Motor umrüsten, mit den Vorteilen von 12V-Zündung elektronisch und größeren Zylindersätzen.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb thisnotes4u:

...Beim letzten Punkt würde ich überlegen, den Motor etwas spritziger zu machen und bei Beibehaltung des Originalmotors einen 177er Zylinder und einen besseren Auspuff zu verbauen..

Wäre dieser Punkt hinsichtlich der §21-Abnahme ein Problem?

 

Zitat

...Es gibt auch viele, die auf einen PX200-Motor umrüsten, mit den Vorteilen von 12V-Zündung elektronisch und größeren Zylindersätzen...

12V-Umbau ginge nur mit einem PX-Motor oder auch mit dem Originalen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach zuerst mal alles auseinander. Dann den Rahmen. Ich vermute mal, dass die originalen Kabel nicht mehr sehr gut sind. Ich würde daher empfehlen vom Scooter Center den Conversion Kabelbaum einzuziehen. Ist nicht schwer. Dann eine Zündgrundplatte von einer PX anstelle der Kontaktzündung für den Motor verwenden plus CDI und Regler. Ist kein großer Akt und bringt anschließend ein tolles Licht und eine wartungsfreie Zündung. Du kannst aber selbstverständlich auch die originale 6V Kontaktzündung fahren. Das funktioniert selbstverständlich auch.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schön 

ich würde sie auch komplett zerlegen, viele Fotos machen und gleich mitschreiben welche Teile nichts mehr sind und neu gekauft werden müssen.

 

Dann würde ich auch versuchen den original Lack unter dem uberlackierten zu finden.

 

viel Erfolg und vor allem Spaß 

 

:-)

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb dermarc:

Falls du den Kindersitz loswerden willst, sag Bescheid :inlove:

Meinst du damit den "Damensitz", also dieses Teil das sich ausklappen lässt?

 

Das bleibt, wenn noch zu retten, natürlich dran. :satisfied:

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb ANDY81:

...ich würde sie auch komplett zerlegen, viele Fotos machen und gleich mitschreiben welche Teile nichts mehr sind und neu gekauft werden müssen...

 

Genau das ist der Plan. Habe mir gedacht, dass Ganze tabellarisch zu machen und später rückwärts wieder zusammen zu bauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse das du ein Topic aufmachst :cheers: Und bitte frag lieber einmal mehr als gefühlt 10x zu wenig. Viele Bilder machen und wenn das dein erster Roller ist, dann frag hier um Rat bevor du Dinge machst, die (nicht falsch verstehen) Chenlong Wantan machen würde - Aber mit dem Vorhaben vorab den originalen Lack versuchen zu retten gehst du schon mal vollkommen (m. M. n.) in die richtige Richtung :satisfied:

Viel Erfolg, das Frühjahr kommt :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb miles1:

...bevor du Dinge machst, die (nicht falsch verstehen) Chenlong Wantan machen würde...

 

Verdammt, woher kennst du meinen Namen? :aaalder::-D

 

Zitat

Aber mit dem Vorhaben vorab den originalen Lack versuchen zu retten gehst du schon mal vollkommen (m. M. n.) in die richtige Richtung :satisfied:

Damit möchte ich morgen anfangen. Bei diesen Thread hier steht ja schon sehr viel. Schon soviel, dass es etwas überfordert. Bei den weiteren Lackschichten handelt es sich jeweils um mit der Dose und Pinsel aufgetragen Lack, so dass ich hoffe mit Nitro und/oder Aceton bereits erste Erfolge erziele zu können. Mit welchen Mittel sollte am besten begonnen werden? Und mit welchem "Werkzeug" sprich Schwamm-Rauhe-Seite?

 

 

Zitat

Viel Erfolg, das Frühjahr kommt :cheers:

Jo, das wäre cool, wenn es bis dahin klappen würden. Schauen wir mal. :satisfied:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb weissbierjojo:

...Ich würde daher empfehlen vom Scooter Center den Conversion Kabelbaum einzuziehen...

Welcher dieser Sets wäre es denn? Set-1 oder Set-2?

 

Zitat

Dann eine Zündgrundplatte von einer PX ... plus CDI und Regler...

Ist es diese Zündungsplatte? Was ist CDI und welcher Regler?

 

Danke und Gruß

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb pinodisole:

 

 

Damit möchte ich morgen anfangen. Bei diesen Thread hier steht ja schon sehr viel. Schon soviel, dass es etwas überfordert. Bei den weiteren Lackschichten handelt es sich jeweils um mit der Dose und Pinsel aufgetragen Lack, so dass ich hoffe mit Nitro und/oder Aceton bereits erste Erfolge erziele zu können. Mit welchen Mittel sollte am besten begonnen werden? 

Immer mit dem schwächsten Mittelchen anfangen und dann ggf steigern, wenn's nicht von Erfolg gekrönt ist. 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus,

den 12V Umbau habe ich gerade auch hinter mir. Umgebaut wurde eine 150GL Bj.1960,

die der VBB sehr ähnlich ist.

Wenn du willst, kannst du dir auch einen Kabelbaum selber zusammenstricken.

https://www.vespa-t5.org/elektrik/conversion-kabelbaum/

 

was ich benötigt habe:

9077011  Kabelbaum-Set Conversion (inkl. Lichtschalter)

7674014  Kurbelwelle -MAZZUCCHELLI (Drehschieber) PX - Lichtmaschinenkonus

9100001  Spannungsregler -3-Pin (G|G|Masse)

7673641  Zündung -BGM PRO Grundplatte HP V2.0

 

ggf. müssen die Schalter noch von "Öffner" auf "Schließer" getauscht werden. Der Lichtschalter war im Kabelbaumset dabei, der Bremslichtschalter hatte bei mir schon gepasst und musste nicht ausgetauscht werden.

 

Beim PX-Lüfterrad auf der Kubelwelle musste das Motorgehäuse ein kleinwenig angepasst werden, aber das wars dann auch schon.

 

Dann habe ich noch gelesen, dass die Kurbelwelle wohl besser noch gewuchtet

und die Steuerwinkel ein wenig anpassen werden sollten. Das habe ich noch nicht gemacht (bzw. machen lassen).

Bei mir fährt die so schon ganz ok. Die Wellenbearbeitung werde ich aber vielleicht später noch machen lassen.

 

Bearbeitet von Liko
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb pinodisole:

Welcher dieser Sets wäre es denn? Set-1 oder Set-2?

 

Ist es diese Zündungsplatte? Was ist CDI und welcher Regler?

 

Danke und Gruß

 

https://www.scooter-center.com/de/kabelbaum-set-conversion-inkl.-lichtschalter-bgm-pro-vespa-ac-umruestung-auf-elektronische-zuendung-vespa-smallframe-v50-50n-pv125-et3-vespa-largeframe-sprint-rally-ts-gt-gtr-gl-super-gs160-ss180-vna-vnb-vba-vbb-9077011?number=9077011

 

der sollte es sein. Der andere ist speziell für variable Zündungen....brauchst du nicht.

 

PX Züngrundplatte passt..kannst aber auch hier mal nach ner gebrauchten fragen.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb citydick:

Immer mit dem schwächsten Mittelchen anfangen und dann ggf steigern, wenn's nicht von Erfolg gekrönt ist. 

Habe ich genau so begonnen. Der O-Lack scheint nicht grundlos überlackiert bzw. besprüht zu sein. So sah eine Teststelle heute aus.

 

Lackierungen.thumb.jpg.4903fcc4fd9330ff50ddb0eb76f32418.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie haltet ihr das mit den Reparaturblechen? Im SIP werden verschiedene Varianten angeboten. Hat das jemand Erfahrungen gemacht? Es steht dort der Hinweis, Bleche von einem Sandro Carlucci zu nehmen. Wer hat damit Erfahrungen machen dürfen und wo liegen die Preise?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb thisnotes4u:

Die Preise stehen bei SIP doch dabei ;-) Im Zweifelsfall wären mir die "Note 1" bei Carlucci die 109 € wert.

Dann muss ich etwas missverstanden bzw. nicht richtig gelesen haben. Sorry, so kann ich die Leute natürlich auch beschäftigen. :rotwerd:

 

Habe ich jetzt auch gesehen...einmal die 80 Euro und einmal die 109 Euro. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb pinodisole:

Habe ich genau so begonnen. Der O-Lack scheint nicht grundlos überlackiert bzw. besprüht zu sein. So sah eine Teststelle heute aus.

 

Lackierungen.thumb.jpg.4903fcc4fd9330ff50ddb0eb76f32418.jpg

 

 

Sieht doch klasse aus, weiter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.