Recommended Posts

So , wir haben ja schonmal bisschen was dazu geschrieben wie hier jemand neh säge gesucht hat .

Haut mal raus was ihr so habt an Material wie ihr Holz macht oder transportiert .

Ich hab aus dem sägentopic auch schon nen super Tipp bekommen mit Rapsöl als Kettenöl , das fahr ich seit dem und bin voll zufrieden ...

Ich hab mir jetzt grad vor nen spalter für nen Traktor zu bauen ala tempest ,Wood Splitter !

Haut rein ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da fällt mir noch was ein , sägen sind bei mir von Stihl und das Holz in der Ecke kostet 26 Euro der festmeter was echt günstig ist fürs Saarland ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

bei mir kommt das Holz aus dem eigenen Wald, im Moment überwiegend Kiefer.

Gesägt wird mit Dolmar und Husquvarna, gespalten per Hand oder 400V-Scheppach-Gerät.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir kommt das Holz auch aus dem eigenen Wald. Meistens Fichte, ab und an kaufe ich vom Förster Baumwipfel von irgendeinem Hartholz. Gesägt wird mit Stihl und gespalten mit dem Spalter vom Gartenbauverein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Holz bekomme ich meist aus der Nachbarschaft (hier mal ne Buche, da mal ne Kiefer...), Sägen sind ne alte Dolmar mit Zündaussetzern und Stihl MS026. Gespalten wird mit Gränsfors Bruks Spaltaxt von Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Holz kommt aus eigenen Wald,

Traktor haben wir einen Allrad mit 70 PS und die Seilwinde ist eine Krpan 5.5er.

Motorsäge Stihl hat mein Vater und ich habe Husqvarna

 

Den Rückewagen und Spalter für den Traktor der über die Zapfwelle angetrieben wird wurde mit ein paar anderen Waldbesitzern gemeinsam gekauft,

alleine würde sich diese Investition nie rechnen dafür machen wir zu wenig ist ja nur für den Eigenbedarf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vier Mann, zwei Sägen (Stihl), ein Tag Arbeit:

Ist altes Bauholz wild gemischt, hat nichts gekostet und wir haben noch mal die gleiche Menge ungesägt rumliegen. Nächstes WE spalten wir.

post-1891-0-48164000-1445706784_thumb.jp

post-1891-0-53941400-1445706838_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Eigenwald, fast nur Fichte. Buche für Kaminofen ggf. im Tausch 2:1 gegen Fichte.

Fällen, Spatzen und Längen auf 4m und nach Transport 1m mit Husqvarna XP (Dolmar ist noi, aber nicht vergleichbar).

Transport nach Anfall mit 2 Lamborghini Allrad und Winde oder Rückewagen - Kran am Traktor. Alles Gayrät vom Nachbar.

Spalten mit Hydraulikspalter (einschneidig, Stern vorhanden, aber langsamer unterm Strich) am Traktor 1m Bloch, dann, wenn trocken mit Wippsäge auf Ofenmaß.

Ablängen 1m, Spalten, Tristen - 2 Mann/1 Frow, halber Tag.... hehe...

post-48293-0-16548500-1445720019_thumb.j

post-48293-0-59720800-1445720227_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn man den ganzen Aufwand mal betrachtet, Werkzeug, Schutzausrüstung, vor allem die Zeit, Anhänger nötig und abends jeden Knochen spüren. Außerdem kostet auch selbst geschlagenes Holz, der Sägeschein muss regelmäßig aufgefrischt werden, was wiederum Zeit und Geld kostet,

Da Kauf ich lieber für 85€/RM feinste ofenfertige (gesägt, gespalten und getrocknet) Buche.

Wenn man's als Hobby nimmt, ok. Sonst macht es in meinen Augen keinen Sinn.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher Schein? Gibt's den in AT vlt. nicht?

 

Also selber machen ist der einzige Weg die Sache finanziell vertretbar zu machen. Es sei denn, du brauchst es nur für den Kaminofen - also ein zwei Meter pro Saison.

Aber wenn du Haus und Werkstätte damit warm halten musst, wird's echt teuer bei so 50 bis 60 Meter pro Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In D braucht man einen Sägeschein, ohne den kommt man offiziell nicht an städtisches Holz.

Klar ist das selber schlagen finanziell günstiger, der Aufwand ist nur eben enorm. Bei mir ist es tatsächlich nur ein Kaminofen, Verbrauch liegt je nach Winter bei 3-5 RM.

Ich glaube, gerade in Bezug auf die südlichere Region, sind das aber zwei verschiedene Paar Schuhe. Hier im Rheinland gibt's vielleicht 3 kalte Monate.

Bearbeitet von sucram70
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aye, ist klar dann.

Kann gut sein, dass du bei uns auch ieinen Nachweis brauchst, wenn du das nicht privat und nicht auf Eigengrund machst. Versicherungen sind da ja sehr gefinkelt.

 

Du heizt aber brav bei 4-5 Meter in einem Kaminofen!

 

Wenn ich nur nen Kaminofen zu befeuern habe, würde ich auch zukaufen - ganz klar.

Buchenholzbriketts sind im Gewicht z.B. günstiger bei uns als Buchenscheiter und brennen sauberer. Klar, sehen die nicht so originell aus.

 

Ja, der Aufwand ist schon da - und 5x am Tag nachheizen nicht zu vergessen, auch im Sommer 2x wegen Warmwasser. Daher geht die Überlegung bei uns in Richtung Hackschnitzelanlage - ist zwar eine Investition in die Anlage, loift dann aber mehr oder weniger selbsttätig. Ein Getreidesilo böte sich als Tank an.

Im Groben ist Stückholzheizen ein wenig veraltet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Holz kommt bei mir aus verschiedenen Quellen aber immer nur quasi "am Stück".

Die letzte Lieferung (überwiegend Robinie) lag bei ca. 25€ qm inkl. Lieferung:

 

Säge habe ich eine Stihl MS260 und gespalten wird von Hand und manchmal mit der Spaltmaschine von meinen Eltern.

 

Wir verheizen über den Winter ca. 7-10 RM im Kaminofen.

 

albert

post-1986-0-50655000-1445757698_thumb.jp

post-1986-0-03879700-1445757737_thumb.jp

Bearbeitet von albert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier in bw muss der auch nicht aufgefrischt werden. Und war noch ganz interessant.

Ich seh das holz machen eher als sportliche betätigung. Macht ja auch spass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schein  am 14.10  gemacht, Säge eine Hausmühle

 

http://www.toolstime.de/Husqvarna-Motorsaege-Kettensaege-Benzin-455-Rancher-325-15-Zoll-38-cm-35-PS-Ultimative-Kultsaege-965030115

 

Helfe bei meinem Cousin der einen Eicher mit Spalter und Seilwinde hat

 

Mit dem Rapsöl bitte die Maschine regelmäßig bewegen, Mein Spezl brauchte letztes Jahr i9n seiner Stihl einen neue Ölpumpe weil nach Nichtbenutzung  alles so verharzt war, das die Zahnräder aufgegeben haben

Bearbeitet von da Huber is

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns musste der Schein nur einmal gemacht werden ,aber mal wieder geil was es da für Unterschiede gibt von den holzscheinen bis zum Preis und das alleine so unterschiedlich in Deutschland ,geschweige den in ö odr bei mir über die Grenze in Frankreich !

Das schimpft sich dann Europa ...

Ich mach das auch weil ich da irgendwie voll Bock drauf hab ,Bau mir auch wie schon gesagt grad nen spalter und kann da ja auch mal paar Bilder einstellen von !

Die ganze Zeit hab ich mit ner grenzfors spaltaxt und nem grenzfors spalthammer gearbeitet ,auch ganz feines Zeug und handgemacht ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ganz im Ernst ,wann schmeckt ein Weizen geiler wie nach 2 Stunden sägen ?

Die Woche grad wieder meine 20 Meter rausgerückt ,jetzt wird alles mit dem Traktor und dem Kipper heimgefahren

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ganz im Ernst ,wann schmeckt ein Weizen geiler wie nach 2 Stunden sägen ?

 

nach 5 Stunden Holz schneiden für Kaminholz auf 25 cm :-D

:cheers: :cheers: :cheers: :cheers: :cheers: :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausm Wald.

Schlagraum im Wald beim letzten Mal: 100€

Holz rausgeholt: ~ 35 Ster. Macht ~ 3€ den Ster.

Dazu noch die Spritkosten für die Stihl 035 und natürlich die Freizeit, die dafür draufgeht.

Gespalten wird mit zwei Fiskars.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.