Jump to content

VB1 / VM / VL / MV Sicke / ACMA - jetzt wird getunt


Recommended Posts

Moinsen! 

Ich habe die Cosakupplung vom Stoffi, mit der gelagerten Andruckplatte (ich glaube PK XL), dem Pilz der GS (bearbeitet und unten gekürzt, ohne Spiel) und den Stoffispacer verbaut. Außerdem die dünne Kupplungsscheibe und den Ritzelunterstand auch kontrolliert.

 

Die Kupplung trennt nur leider überhaupt nicht, habe ich irgendetwas übersehen? Oder hat jemand einen Tipp was ich kontrollieren sollte? Ist der Stoffispacer ggf, zu hoch?

 

Beste Grüße 

Link to comment
Share on other sites

Hast du geprüft ob unter der Andruckplatte zur Kupplungsmutter noch genügen "freigang" besteht?  

 

Ansonsten war es bei mir immer in 80% der Fälle dein kontrollierter Ritzel - "Freigang". Ich denke Beläge und Scheiben sind alle in Ordnung und richtig eingelegt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat ferno folgendes von sich gegeben:

Hast du geprüft ob unter der Andruckplatte zur Kupplungsmutter noch genügen "freigang" besteht?  

 

Ansonsten war es bei mir immer in 80% der Fälle dein kontrollierter Ritzel - "Freigang". Ich denke Beläge und Scheiben sind alle in Ordnung und richtig eingelegt.

Moin, es war tatsächlich der Druckpilz.... ich hatte den Druckpilz unten am "Hemd" gekürzt, so dass die Hebel kein Spiel hat. Dadurch wurde der Pilz etwas zu kurz, insbesondere in Kombination mit dem Stoffispacer. Der Pilz ist etwas zweit rausgefahren und und nicht wieder zurück. Ohne den Spacer hätte die Kupplung nicht gepasst (von der Höhe her). Ich habe dann einen ungekürzten Pilz verbaut und jetzt funktioniert alles. Ich vermute aber auch, dass der Ausrückhebel schon ziemlich abgelutscht ist, hatte aber keinen neuen bekommen. 

Beste Grüße 

Link to comment
Share on other sites

Man versteht auch nicht ganz warum du überhaupt gekürzt hast: der Spacer ist ja extra so ausgelegt damit sowohl die PX/Cosa Kulu als auch der originale GS Trennpilz einfach plug&play passt

 

Das mit dem Ausrückhebel täuscht: der hat bei dem Kupfertrennpilz einen Abrieb von gegen Null auch nach 100.000km

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden hat Crank-Hank folgendes von sich gegeben:

Man versteht auch nicht ganz warum du überhaupt gekürzt hast: der Spacer ist ja extra so ausgelegt damit sowohl die PX/Cosa Kulu als auch der originale GS Trennpilz einfach plug&play passt

 

Das mit dem Ausrückhebel täuscht: der hat bei dem Kupfertrennpilz einen Abrieb von gegen Null auch nach 100.000km

Nun ja der trennpilz selbst, das massive obere Teil ist das eigentlich entscheidende. Die untere Führung, wo der Hebel gereift, ist beim GS Pilz etwas zu lang. Wenn du nun die Kupplung ziehst hast du so ein Spiel, bis der Hebel greift. Dieses Spiel wollte ich vermeiden. Die Höhe des Pilzes selbst wird dadurch nicht beeinflusst. Mein Fehler war, dass ich den Abstand vom Pilz zur andrückplatte falsch eingeschätzt habe, das war nämlich größer als angenommen und so fehlte der gekürzte mm beim ausrücken....man lernt nie aus:rotwerd:

Link to comment
Share on other sites

Am 8.1.2021 um 00:11 hat ibero folgendes von sich gegeben:

Hallo, 

 

Ich bin lange im Forum angemeldet aber ich habe gerade gesehen, dass Ich noch nie ein Beitrag geschrieben habe. 

 

Ich heiße Alberto und komme aus Spainien, aber ich habe lange in Deutschland gelebt bis ich in 2017 nach Irland umgezogen bin. Ich habe eine MV 150S die ich trotz grauen Wetter regelmäßig Fahre 

 

Dank Corona habe ich mich entschieden mein Projekt Motovespa 125 anzugehen. Es lag in meinen Anhänger seit ich nach Irland umgezögen bin vor 4 Jahre. 

 

Inspiriert von diesen Trend habe ich mich entschieden auch die Motorleistung etwas zu optimieren um mit Verkehr mitzufahren.

Da ich vorher nicht an wideframes geschraubt habe, wollte ich keine Risiken nehmen und habe ich  mich fast ausschließlich für Pinasco Komponenten entschieden, um die Kompatibilität zu sichern. 

 

Anschliessend die von mir ausgewählten Gruppen:

- Pinasco nordkapp zylinder mit 1.5mm gekürtzten Kolben

- Pinasco Kurbenwelle

- Pinasco Zündung

- SIP road auspuff

- Dellorto vergasserkit von Pinasco

 

Letzte Woche habe ich den Motor gestartet. Leider nimmt kein gas an, und sobald wie ich gas gebe, stirbt den Motor.

Ich habe den Vergasser auseinander genommen, gereinigt und wieder eingebaut. Auch die Position der Nadel geändert ohne Erfolg. 

Ich hab die Zündung zum 23° eingestellt, wie empfohlen. Auch verstellen vor oder nach

läuft sie wenn du den choke ziehst?

kontrolliere auch den massenschluss an der cdi.

 

Link to comment
Share on other sites

wieder mal zeit gefunden um was eigenes zu realisieren:
basis eine sehr frühe VM von 1953,
- olack aufbereitung und konservierung, holraumschutz

- kabelbaum neu stricken, neue züge

- sattelgestell schaniere überholen
- umbau auf CNC Bremstrommeln austausch der radbolzen & muttern, 4.0er reifen,

- überholung schwinge. lenkkopflager, gasdrehgriff & mitnehmer
- umbau auf federbein hinten (ich mag die bogenfederdinger einfach nicht original hin oder her)
- pinasco nordkap 172ccm, 61 hub, 24er cp, vape sport, cosakulu 65/22 mit cr belägen, 4-gang      getriebe, boxauspuff

 

jetzt fehlt noch etwas zierrat und etwas weniger schnee auf der strasse damit man mal fahren kann :-)

p.s: suchen würde ich noch eine alte satteldecke?

 

NORDKAP_172_MOSTI_neut.thumb.jpg.5167259649134e54d0d8ef58ae23ce9f.jpg

 

315BEA2A-F0AE-4DE7-BB26-C2EDACE5F373.thumb.jpg.aa34e40742121293cc8ae3ddf3a57b95.jpgIMG_2228.thumb.JPEG.9d184e9a3a1bbaa0d353cbf529458b42.JPEGIMG_2231.thumb.JPEG.4d2d669faea6bc087c4bd9bc3758d025.JPEGIMG_2234.thumb.JPEG.d6bed7a3f568fb5e0c0c098339a041c0.JPEGIMG_2235.thumb.JPEG.871a82c5788457286c9bac2f2875e9ca.JPEGIMG_2236.thumb.JPEG.5ed1afa71e42c4ead4fa7f19390c7228.JPEGIMG_2242.thumb.JPEG.e1020dc0ff160a7f53470941bc258df5.JPEGIMG_2244.thumb.JPEG.35ef8b9166a5c9921c33713bf1683ef5.JPEGIMG_2249.thumb.JPEG.4572eedae64c98d9c80e9c6da75100cb.JPEGIMG_2250.thumb.JPEG.abf8bcf99b73f2cefdefdb0a622c2adc.JPEGIMG_2333.thumb.JPEG.62318ebd7db91ecd77ab83efe16d76ae.JPEGIMG_2349.thumb.JPEG.7f1bb98439b4b41acdd5835683594852.JPEGIMG_2366.thumb.JPEG.b9a1efedc73157864f180511ccc0acc0.JPEGIMG_2367.thumb.JPEG.9e77b5f3e5b364c601efd99fd4447196.JPEGIMG_2376.thumb.JPEG.0a695b57eaf2127c4c1abf80dd8961b0.JPEG

 

 

und los gehts - es darf gaylästert werden :alien:
 

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat maccoi folgendes von sich gegeben:

wieder mal zeit gefunden um was eigenes zu realisieren:
basis eine sehr frühe VM von 1953,
- olack aufbereitung und konservierung, holraumschutz

- kabelbaum neu stricken, neue züge

- sattelgestell schaniere überholen
- umbau auf CNC Bremstrommeln austausch der radbolzen & muttern, 4.0er reifen,

- überholung schwinge. lenkkopflager, gasdrehgriff & mitnehmer
- umbau auf federbein hinten (ich mag die bogenfederdinger einfach nicht original hin oder her)
- pinasco nordkap 172ccm, 61 hub, 24er cp, vape sport, cosakulu 65/22 mit cr belägen, 4-gang      getriebe, boxauspuff

 

jetzt fehlt noch etwas zierrat und etwas weniger schnee auf der strasse damit man mal fahren kann :-)

p.s: suchen würde ich noch eine alte satteldecke

 

und los gehts - es darf gaylästert werden :alien:
 

Richtig gut! Ich stecke gerade in einem sehr ähnlichen Projekt bei meiner vn habe ich auch ne Cosa Kupplung drin, ich schaffe es nicht dass das Ding trennt....

Was hast du bei deiner verbaut?

- Welchen Spacer?

- welche andruckplatte und Pilz?

 

Fragen über Fragen...

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat Dudenhofenssohn folgendes von sich gegeben:

Richtig gut! Ich stecke gerade in einem sehr ähnlichen Projekt bei meiner vn habe ich auch ne Cosa Kupplung drin, ich schaffe es nicht dass das Ding trennt....

Was hast du bei deiner verbaut?

- Welchen Spacer?

- welche andruckplatte und Pilz?

gumo:

- unterlagscheibe(n). müssen halt so gestaltet sein dass nichts am wedi angeht,
- spacerring  mit 2 x O-Ringen,
- eine gute cosakupplung oder deren derivate (SIP / BGM), ein ganz häufiger fehler an den dingern sind falsche paketdicken aus kulu- und trennscheiben, ein sicherer richtwert ist wenn dir ein ausrückweg von 1,5 mm zwischen der untersten belagslasche und dem korb bleiben (zb. sind die als original piaggio verkauften kulubeläge zu dick). da ich bei den schwimmenden kurbelwellen in der WF möglichst wenig druck aufbringen will (keine zu harten federn) habe ich die neuen CR Beläge für std. Cosakupplungen gewählt (auch hier enstehen ganz schnell zu dicke pakete!) und mit dünneren trennscheiben (die momentan kaum wo zu bekommen sind) kombiniert.
- gelagerte andruckplatte a la Smallframe PK XLII

- und beim pilz wird halt variiert in der länge so dass sie gerade nicht vorspannt, kann man auch über die unterlagsscheibe(n) steuern. GS 150 Pilze sind länger aber vorsicht der nachbaupilz (GS) vom grossen versandhändler taugt nichts (löst sich binnen weniger stunden auf im betrieb.) ich bau mir die, wenn es sein muss, aus Smallframepilzen selbst.

p.s.: gibt es auch fertig mit standardelägen als set von "Stoffi/Zini" zu erwerben dass passt echt gut.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten hat maccoi folgendes von sich gegeben:

gumo:

- unterlagscheibe(n). müssen halt so gestaltet sein dass nichts am wedi angeht,
- spacerring  mit 2 x O-Ringen,
- eine gute cosakupplung oder deren derivate (SIP / BGM), ein ganz häufiger fehler an den dingern sind falsche paketdicken aus kulu- und trennscheiben, ein sicherer richtwert ist wenn dir ein ausrückweg von 1,5 mm zwischen der untersten belagslasche und dem korb bleiben (zb. sind die als original piaggio verkauften kulubeläge zu dick). da ich bei den schwimmenden kurbelwellen in der WF möglichst wenig druck aufbringen will (keine zu harten federn) habe ich die neuen CR Beläge für std. Cosakupplungen gewählt (auch hier enstehen ganz schnell zu dicke pakete!) und mit dünneren trennscheiben (die momentan kaum wo zu bekommen sind) kombiniert.
- gelagerte andruckplatte a la Smallframe PK XLII

- und beim pilz wird halt variiert in der länge so dass sie gerade nicht vorspannt, kann man auch über die unterlagsscheibe(n) steuern. GS 150 Pilze sind länger aber vorsicht der nachbaupilz (GS) vom grossen versandhändler taugt nichts (löst sich binnen weniger stunden auf im betrieb.) ich bau mir die, wenn es sein muss, aus Smallframepilzen selbst.

p.s.: gibt es auch fertig mit standardelägen als set von "Stoffi/Zini" zu erwerben dass passt echt gut.

 

„Gumo“:-D

dank dir für deine ausführliche Antwort! 
ich habe die Kupplung vom stoffi verbaut, das ist ein sip Korb, mit fa Ritzel und der Xl2 andruckplatte. 

Den spacer vom stoffi habe ich auch, damit habe ich dann aber etwa 2mm Luft vom Pilz zur andruckplatte, kam als sehr viel vor. Daher habe ich einen 2 mm spacer verbaut und dann habe ich zum original Pilz, der schon etwas runter war 0,7mm Luft zw. Platte und Pilz. 
 

Zum wedi habe ich 0,5mm Luft, da habe ich zusätzlich noch ne distanzscheibe dazwischen so habe ich jetzt 0,7 zum wedi. 
 

wenn ich die kulu stark Vorspanne rutscht der Kicker durch, wenn die kulu dann über den Zug einstelle, trennt sie nicht mehr. Eventuell ist das tatsächlich was mit den Belägen, verdammt, die waren ja auch neu, habe ich nicht vermessen, nur auf freigängigkeit geprüft.

 

danke dennoch! Ich bleibe dran.

 

welche kulu Scheibe hast du beim stoffi spacer verbaut? 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden hat maccoi folgendes von sich gegeben:

wieder mal zeit gefunden um was eigenes zu realisieren:
basis eine sehr frühe VM von 1953,
- olack aufbereitung und konservierung, holraumschutz

- kabelbaum neu stricken, neue züge

- sattelgestell schaniere überholen
- umbau auf CNC Bremstrommeln austausch der radbolzen & muttern, 4.0er reifen,

- überholung schwinge. lenkkopflager, gasdrehgriff & mitnehmer
- umbau auf federbein hinten (ich mag die bogenfederdinger einfach nicht original hin oder her)
- pinasco nordkap 172ccm, 61 hub, 24er cp, vape sport, cosakulu 65/22 mit cr belägen, 4-gang      getriebe, boxauspuff

 

jetzt fehlt noch etwas zierrat und etwas weniger schnee auf der strasse damit man mal fahren kann :-)

p.s: suchen würde ich noch eine alte satteldecke?

 

NORDKAP_172_MOSTI_neut.thumb.jpg.5167259649134e54d0d8ef58ae23ce9f.jpg

 

315BEA2A-F0AE-4DE7-BB26-C2EDACE5F373.thumb.jpg.aa34e40742121293cc8ae3ddf3a57b95.jpgIMG_2228.thumb.JPEG.9d184e9a3a1bbaa0d353cbf529458b42.JPEGIMG_2231.thumb.JPEG.4d2d669faea6bc087c4bd9bc3758d025.JPEGIMG_2234.thumb.JPEG.d6bed7a3f568fb5e0c0c098339a041c0.JPEGIMG_2235.thumb.JPEG.871a82c5788457286c9bac2f2875e9ca.JPEGIMG_2236.thumb.JPEG.5ed1afa71e42c4ead4fa7f19390c7228.JPEGIMG_2242.thumb.JPEG.e1020dc0ff160a7f53470941bc258df5.JPEGIMG_2244.thumb.JPEG.35ef8b9166a5c9921c33713bf1683ef5.JPEGIMG_2249.thumb.JPEG.4572eedae64c98d9c80e9c6da75100cb.JPEGIMG_2250.thumb.JPEG.abf8bcf99b73f2cefdefdb0a622c2adc.JPEGIMG_2333.thumb.JPEG.62318ebd7db91ecd77ab83efe16d76ae.JPEGIMG_2349.thumb.JPEG.7f1bb98439b4b41acdd5835683594852.JPEGIMG_2366.thumb.JPEG.b9a1efedc73157864f180511ccc0acc0.JPEGIMG_2367.thumb.JPEG.9e77b5f3e5b364c601efd99fd4447196.JPEGIMG_2376.thumb.JPEG.0a695b57eaf2127c4c1abf80dd8961b0.JPEG

 

 

und los gehts - es darf gaylästert werden :alien:
 


@maccoi 

ich hätte eine Frage , du schreibst Überholung der“ gasdrehgriff &mitnehmer„ 

Was hast du da gemacht, hab bei meiner sehr viel spiel beim drehen.. lg

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten hat Dudenhofenssohn folgendes von sich gegeben:

„Gumo“:-D

dank dir für deine ausführliche Antwort! 
ich habe die Kupplung vom stoffi verbaut, das ist ein sip Korb, mit fa Ritzel und der Xl2 andruckplatte. 

Den spacer vom stoffi habe ich auch, damit habe ich dann aber etwa 2mm Luft vom Pilz zur andruckplatte, kam als sehr viel vor. Daher habe ich einen 2 mm spacer verbaut und dann habe ich zum original Pilz, der schon etwas runter war 0,7mm Luft zw. Platte und Pilz. 
 

Zum wedi habe ich 0,5mm Luft, da habe ich zusätzlich noch ne distanzscheibe dazwischen so habe ich jetzt 0,7 zum wedi. 
 

wenn ich die kulu stark Vorspanne rutscht der Kicker durch, wenn die kulu dann über den Zug einstelle, trennt sie nicht mehr. Eventuell ist das tatsächlich was mit den Belägen, verdammt, die waren ja auch neu, habe ich nicht vermessen, nur auf freigängigkeit geprüft.

 

danke dennoch! Ich bleibe dran.

 

welche kulu Scheibe hast du beim stoffi spacer verbaut? 

 

vor 13 Minuten hat Dudenhofenssohn folgendes von sich gegeben:

„Gumo“:-D

dank dir für deine ausführliche Antwort! 
ich habe die Kupplung vom stoffi verbaut, das ist ein sip Korb, mit fa Ritzel und der Xl2 andruckplatte. 

Den spacer vom stoffi habe ich auch, damit habe ich dann aber etwa 2mm Luft vom Pilz zur andruckplatte, kam als sehr viel vor. Daher habe ich einen 2 mm spacer verbaut und dann habe ich zum original Pilz, der schon etwas runter war 0,7mm Luft zw. Platte und Pilz. 
 

Zum wedi habe ich 0,5mm Luft, da habe ich zusätzlich noch ne distanzscheibe dazwischen so habe ich jetzt 0,7 zum wedi. 
 

wenn ich die kulu stark Vorspanne rutscht der Kicker durch, wenn die kulu dann über den Zug einstelle, trennt sie nicht mehr. Eventuell ist das tatsächlich was mit den Belägen, verdammt, die waren ja auch neu, habe ich nicht vermessen, nur auf freigängigkeit geprüft.

 

danke dennoch! Ich bleibe dran.

 

welche kulu Scheibe hast du beim stoffi spacer verbaut? 

 

die fa italia sind die dünneren  die klappen ganz gut in kombi mit trennscheiben 1 x 2 mm und 3 x 1,5 mm. denke auch das deine kupplung nicht sauber ausrückt bzw zu wenig ausrückweg hat.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat flitzer0_9 folgendes von sich gegeben:


@maccoi 

ich hätte eine Frage , du schreibst Überholung der“ gasdrehgriff &mitnehmer„ 

Was hast du da gemacht, hab bei meiner sehr viel spiel beim drehen.. lg

dass war bei der vm total vermurkst, etwas spiel hat dass ja immer aber da waren in der "schneckenfräsung" ausgeschlagene stellen. ich habe dass behutsam mit fräser begradigt und dann am gasmitnehmer entsprechend grössere scheiben (2x) auf der drehbank hergestellt.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten hat Vespa-roller folgendes von sich gegeben:

Sehr schöner Roller.

Welche Box hast du verbaut?

LG

danke - den lasse ich mir auch nicht mehr abluxen, hatte schon welche in den letzten jahren die ich immer weiter gab und jetzt wirds schon echt schwierig schöne erstlackitalienerinnen zu bekommen.
die box ist vom andi (NAGY) wie die genau heißt - ich weis nicht.

 

Link to comment
Share on other sites

Am Gasgriff hab ich auch gerade was gebastelt:

Hatte keinen passenden Gaszug (1,2 mm) mit der ollen Birne für den Schlitten liegen und war eh'  unzufrieden mit dem dünnen Gaszug.am anderen Ende n 24er Phbl hängen

Also Die Nut im Schlitten gefräßt, nun passen universal Gaszüge.Dann neue dickere Aussenhülle (Meterware BGM) gezogen .Nun kann ich jeden dämlichen Innenzug fahren wie ich ihn auch für meine anderen Fahrzeuge habe.Passt optisch,leichtgängig und hält auch top

16119999548063090716148181664722.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat maccoi folgendes von sich gegeben:

 

 

die fa italia sind die dünneren  die klappen ganz gut in kombi mit trennscheiben 1 x 2 mm und 3 x 1,5 mm. denke auch das deine kupplung nicht sauber ausrückt bzw zu wenig ausrückweg hat.

 

 Ich habe jetzt die vorspannung erhöht, lege nen Gang ein, ziehe die Kupplung und der Kicker rutscht durch, sprich kraftübertragung von KuWe ist durch kulu unterbrochen, oder? Wenn ich jetzt die kulu ziehe und kicke, dann wird das Hinterrad angetrieben durch den Kicker, trotz gezogener Kupplung. Das kann doch nicht sein, oder?

 

Habe jetzt x mal Pilz gewechselt, Ausrückwege angepasst und Trennwege geprüft und drei kupplungszüge verhunzt...bin irgendwie gaga:wacko: 

Link to comment
Share on other sites

Hab auch ziemlich lange versucht, die richtigen Distanzen zu finden. Ein Tipp: wenn Du bei gezogener Kupplung rückwärts rollen bzw schieben kannst ohne dass der Motor mit angetrieben wird, dann passt es - wie geschrieben rückwärts schieben bei gezogener Kupplung...

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten hat ehuette folgendes von sich gegeben:

Hab auch ziemlich lange versucht, die richtigen Distanzen zu finden. Ein Tipp: wenn Du bei gezogener Kupplung rückwärts rollen bzw schieben kannst ohne dass der Motor mit angetrieben wird, dann passt es - wie geschrieben rückwärts schieben bei gezogener Kupplung...

Ok, danke, prüfe ich gleich mal! Bei welcher Distanz bist du gelandet?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Dudenhofenssohn folgendes von sich gegeben:

 Ich habe jetzt die vorspannung erhöht, lege nen Gang ein, ziehe die Kupplung und der Kicker rutscht durch, sprich kraftübertragung von KuWe ist durch kulu unterbrochen, oder? Wenn ich jetzt die kulu ziehe und kicke, dann wird das Hinterrad angetrieben durch den Kicker, trotz gezogener Kupplung. Das kann doch nicht sein, oder?

 

Habe jetzt x mal Pilz gewechselt, Ausrückwege angepasst und Trennwege geprüft und drei kupplungszüge verhunzt...bin irgendwie gaga:wacko: 

 

den richtigen abstand zwischen pilz und druckplatte kannst du mit knete oder alupapierkugel rausfinden.
was auch noch sein kann dass du die schaltraste nicht richtig eingehängt hast und evt. immer einen gang drinnen hast - läst sich dass bei entlastetem hinterrad in beide richtungen schalten wenn man am hinterrad dreht?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat Dudenhofenssohn folgendes von sich gegeben:

Ok, danke, prüfe ich gleich mal! Bei welcher Distanz bist du gelandet?

Unterlegscheibe zwischen Wedi und Kupplung 1,45mm 

Distanzring 2mm

Druckpilz um ca 1mm gekürzt

Vier Scheiben Kupplung für PX 80 mit 6 Federn, Kupplungskorb mit Ring 

Link to comment
Share on other sites

Moin moin, habe jetzt nen anderen Ansatz gewählt.

 

bei der Kombi stoffispacer (5mm), dünner kupplungsscheibe und ungekürztem Pilz komme ich auf etwa 2,7mm Distanz nach knetometer Messung, zu viel.

 

nehme ich die dicke kuluscheibe habe ich null Distanz, auch bei gekürzten Pilz 

 

ich habe jetzt die dünne kuluscheibe und 0,2mm passscheibe verbaut, mit nem 2mm spacer und nem gekürzten original Pilz. Diesen habe ich unten an der Führung soweit gekürzt, dass er kein Spiel zum ausrückarm hat. Oben ist er 1mm kürzer. So habe ich jetzt 0,6mm spiel, nach knetmessung, wobei das nur ungefähr gemessen 

 

jetzt kann ich bei gezogener kulu rückwärtsschieben und die kulu trennt zumindest ohne laufenden Motor im Stand. Bin gespannt, was passiert, wenn die Kiste läuft. 
 

danke für die Tipps!

Edited by Dudenhofenssohn
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Servus zusammen,

 

ich hätte eine Frage an die erlauchte Wideframe-Tunerschaft:

 

wieso bietet Pinasco denn in Kombi mit dem kolbengesteuerten 160er eine Glockenwelle an? Welcher tieferer Sinn steckt da dahinter? Im Gegensatz zu einer Vollwangenwelle verliert man doch Vorkompression und der Wuchtfaktor einer Glockenwelle dürfte auch schlechter ausfallen als bei der Vollwangenwelle, oder hab ich einen Denkfehler?

 

Ich stell mir die Frage, da ich auf der Suche nach einer 57er Welle für den Pinasco bin. Momentan tendiere ich zur SIP Welle mit PX Kupplungsstumpf.

 

Grüße Benni

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden hat Dudenhofenssohn folgendes von sich gegeben:

Moin moin, habe jetzt nen anderen Ansatz gewählt.

 

bei der Kombi stoffispacer (5mm), dünner kupplungsscheibe und ungekürztem Pilz komme ich auf etwa 2,7mm Distanz nach knetometer Messung, zu viel.

 

nehme ich die dicke kuluscheibe habe ich null Distanz, auch bei gekürzten Pilz 

 

ich habe jetzt die dünne kuluscheibe und 0,2mm passscheibe verbaut, mit nem 2mm spacer und nem gekürzten original Pilz. Diesen habe ich unten an der Führung soweit gekürzt, dass er kein Spiel zum ausrückarm hat. Oben ist er 1mm kürzer. So habe ich jetzt 0,6mm spiel, nach knetmessung, wobei das nur ungefähr gemessen 

 

jetzt kann ich bei gezogener kulu rückwärtsschieben und die kulu trennt zumindest ohne laufenden Motor im Stand. Bin gespannt, was passiert, wenn die Kiste läuft. 
 

danke für die Tipps!

welchen motortyp hast du da?
2,7 erscheint sehr viel - aber wenn es jetzt funktioniert

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten hat Dürres folgendes von sich gegeben:

Servus zusammen,

 

ich hätte eine Frage an die erlauchte Wideframe-Tunerschaft:

 

wieso bietet Pinasco denn in Kombi mit dem kolbengesteuerten 160er eine Glockenwelle an? Welcher tieferer Sinn steckt da dahinter? Im Gegensatz zu einer Vollwangenwelle verliert man doch Vorkompression und der Wuchtfaktor einer Glockenwelle dürfte auch schlechter ausfallen als bei der Vollwangenwelle, oder hab ich einen Denkfehler?

 

Ich stell mir die Frage, da ich auf der Suche nach einer 57er Welle für den Pinasco bin. Momentan tendiere ich zur SIP Welle mit PX Kupplungsstumpf.

 

Grüße Benni

ja wenn man das immer wüßte.
wuchtfaktor macht an der 57er welle was er soll, das vorverdichtungsthema hat halt auch zwei seiten:
viel vorverdichtung findet man meist bei motoren mit etwas höherem drehzahlniveau, der vorteil der glocke ist dass man mehr "füllung" in den kurbelraum bringt - ein uraltes thema.

 

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema bessere Füllung:

 

bei einem membrangesteuerten Motor kann ich das technisch nachvollziehen. Die Füllung eines kolbengesteueren Zweitakters ergibt sich ja anhand der Steuerzeiten durch das Zusammenwirken des Einlasskanals und des Kolbens.

 

Theoretisch erzeugt die Glockenwelle ja auch noch mehr Verwirbelungen.

 

Die Glockenwelle wird ja doch von einigen gefahren. Gibts jemanden, der nen direkten Vergleich gemacht hat zwischen Glocken- und Vollwangenwelle?

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information