Jump to content

MV S.A.

Members
  • Posts

    4927
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    15

MV S.A. last won the day on October 14 2017

MV S.A. had the most liked content!

About MV S.A.

  • Birthday 10/23/1967

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

27877 profile views

MV S.A.'s Achievements

gay-sf-lord

gay-sf-lord (9/12)

1.4k

Reputation

  1. Schöne Erinnerungen als ich den Roller damals in Frankreich geholt hab , nette Leute .. 4,5 wird ja heut schon für ne abgeranzte Motovespa bezahlt . die Acma ist in einem Traumhaften Orginallack, sowas wird schon schwer zu finden … allerdings war die Ador Kaskade genau das was den Unterschied macht , deswegen hab ich sie damals drauf gelassen … 5,5-6 muss die schon bringen , sonst nehm ich Se wieder 😂😂 grüsse nach AT
  2. Hola , wenn der TÜV ein Paragraph 21 ist und der Roller als 125 eingetragen ist braucht man in der Regel nichts weiter , da ein Nachweis bei Leichtkrafträdern nicht erforderlich ist. Mach eine Eidesstliche Versicherung selbst und füge die Hinzu . sollte so ähnlich aussehen . EIDESSTATTLICHE ERKLÄRUNG Hiermit versichere ich an Eides statt, das die Vespa, Fabrikat Motovespa XXX , mit Fahrgestellnummer XXXXXX mein Eigentum ist und somit frei von Rechten Dritter. Die Fahrgestellnummer wurde durch eine Polizeidienststelle europaweit auf Diebstahl überprüft mit negativem Ergebnis . Das Fahrzeug ist in Spanien abgemeldet, ich habe die Informe Trafico mit Status de baja Hiermit versichere ich der KFZ Zulassungsstelle XXX das ich für eventuell entstehende Probleme allein verantwortlich bin , im Sinne §161 StgB. und § 156 StgB . Die Zulassung ausländischer Fahrzeuge wird überall unterschiedlich gehandhabt , 125ccm sollte aber mit deinen Unterlagen funktionieren . Geh mal zum Chef der Zulassungsstelle und bespreche es vorher, wirkt oft Wunder Saludos
  3. 21 TÜV mit 125 L Zylinder zumindest Nominell . Dann ummelden … macht am wenigsten Probleme
  4. da geht es den spanischen Behörden nicht um Vespas sondern vor allem um Autos die von professionellen Schiebern mit informe in Rumänien, Bulgarien und Polen in Drittländern mit Informe angemeldet wurden . diese Fahrzeuge wurden dann irgendwo hin gefahren und ausgeschlachtet , stehen gelassen . um das einzudämmen ist diese Regel erlassen worden … Soweit mir das der Chef meiner Zulassungsstelle erklärt hat betrifft es nicht Roller bis 125ccm . Probleme machen Roller über 125 ccm ohne Papiere .. das hat mir mein Amigo erklärt
  5. Das mir dieser Regelung ist noch nicht ganz ausgegoren . es gilt vor allem für Fahrzeuge mit aktuellen Papieren . Wenn man nur eine Informe hat wird es bei Rollern über 125ccm weiter schwierig. wer da auf der sicheren Seite sein will sollte den 21er TÜV gleich auf 125 ccm machen und zulassen , später dann umtragen . ansonsten gibt es Wartezeiten bis das KBA mit den Spaniern ausgetauscht hat ob was vorliegt … Es wird nicht einfacher saludos Bernd
  6. leider gibts da äußerlich keine Sicherheit . Ich mach beim Vorgelege zwei Prüfungen . 1. Schütteln . Sollte auch nur ein kleines Geräusch entstehen direkt kompromisslos erneuern . 2. in den Schraubstock mit der Primär festhalten und am Tannenbaum mit ner Rohrzange drehen … wenn es knirscht oder Steinhart ist Wechseln . wenn’s geschmeidig lautlos funktioniert kann man es riskieren … allerdings ist man mit 40€ und ner Stunde Arbeit , auf der sicheren Seite … saludos
  7. moin , Was du beschreibst ist im Prinzip ein verschlissener Ruckedämpfer in der Vorgelegewelle .. kraftübertragung setzt ungedämpft ein und knallt den Gang rein . wenn dem so ist kannst du den roller anschieben und dann problemlos schalten … losfahren halt nicht . lösung : Motor spalten , Ruckedämpfer überholen .. Gruss Bernd
  8. Edith hat gesehen das es wohl in erster Linie um die PK Gabel geht also ist was ich geschrieben hab Mist . aber vielleicht interessiert es ja jemanden Moin , ich vermute das es bei den 3 Varianten ähnlich funktioniert… Meiner Erfahrung nach ist nicht unbedingt eine 10“ Gabel nötig außer du willst die PK Gabel unbedingt ich kann dir zumindest sagen das die MV 125 L ohne zusätzliche Gabel umgebaut werden kann . du kannst die MV Schwinge auf 10“ Achse / Bremse umbauen , kommt hat dann der Staubschutz Ring von der Sprint drauf . normal passt die Schwingen Geometrie Feder / Dämpfer auch für 10“ schöner find ich es auf 10“ Sternfelge umzurüsten , dann braucht man am Motor das Umrüstset 10 —— > 8“ . Vorne bietet sich an die 8“ Bremse zu lassen , es gibt ja prima Trommeln inzwischen …. den 10“ Umbau kann man auf allen spanischen 8“ largeframe Modellen machen , also 125L 1&2 Serie 60-64‘ 125 N 59-61 125 S 59-62‘ 150 N 150 L 150 F grüsse Bernd
  9. Ich persönlich denke das Fahrtechnisch keine großes Problem da ist . Aber man sieht das ein Treffer linke Seite da war . Das Beinschild ist leicht im Uhrzeigersinn verdreht . Das würde ich schon machen lassen . Geht selbst auch aber vielleicht findet sich ja jemand … hab sowas schon gemacht , den Rahmen auf Betonboden angedübelt , das er nicht drehen kann , Beinschild mit einem 12/12 5 m langen Holzbalken eingespannt das er 2,5 m rechts und links übersteht ( mit Schraubzwingen fixiert ) dann zu zweit vorsichtig gedreht , ein 3 er sollte kontrollieren, dazu messpunkte festlegen … auf Hitze eher verzichten . das funktioniert , Roller läuft heute noch gerade aus … wie gesagt Zimmerermethode , da werden einige aufschreien .. ansonsten zum Karosseriinstandsetzer mit Richtbank …. Aber , so schlecht schaut es nicht aus … meine Meinung
  10. Das Bild ist zwar gut gemeint aber du hast keinen Bezug weil der Besenstil 15 mm Spiel im Rahmen Hat . Schau schon aus als ob es leicht nach rechts hängt aber das hängt natürlich auch vom Trittbrett ab . mach mal bild von hinten Linie Mitte Löcher Stossdämpferaufnahme , Mitte Tanköffnung v/H und Sitzbankschraube vorne - - - -> mitte Tunnel/Lenksäule Edith schreibt Kebra spricht wahr , Grüße
  11. im Ernst , was soll das bringen Geld verbrennen …. wenn der Rahmen an Sonsten gerade ist würde ich das nen Schönheitsfehler nennen keine Arglistige Täuschung. eine Abweichung von der Achse vertikal von 10 mm würde ich als Toleranz gelten lassen , diese Streuung hab ich In der Regel gemessen …. Bei schon sehr vielen Wideframes in den letzten 15 Jahren gefühlt 250€ Entgegenkommen und gut …
  12. das Bild sagt sehr wenig aus , außer das die vespa was hinter sich hat , eventuell Fahrten mit viel Beladung und Belastung solche Verwindungswellen treten auch ohne Unfall auf , gerade bei Beiwagen Fahrzeugen… entscheidend ist doch ob die Lenksäule zentral ( mittig zur Fahrzeugachse ) steht und des Beinschild ca 37,5 - 38,5 cm von der „ Rahmen Ecke „ entfernt ist , das sollte man mal messen . Deswegen wurde ja bei einigen Modellen ein Doppelblech aufgebracht ( VB1, MV Sport ) um Kräfte aufzunehmen lässt sich auch gut ergänzen . ich würde die Geometrie checken , falls ok das Blech wechseln und evtl verstärken … dazu muss man kein Blechgott sein . die Kaskade schaut auf dem einen Bild bearbeitet aus ( Unterseite ) Also weiter gutes Gelingen PS , ich kenne weder den Rahmen noch den Verkäufer , die Welle teilt man natürlich als Verkäufer mit ….
  13. Lass mal den Übersetzer drüber laufen , dann nochmal überlegen was der Autor sucht oder tauschen will … zur Info
  14. OK, jetzt bin ich schon einige Zeit dabei , kann aber nicht auf Anhieb sagen was das für ein Modell sein soll... Was steht denn in den Papieren ? nur wegen Wertstabilität und so ? Grüße Bernd
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK